+ Antworten
Seite 2 von 52 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 517

  1. Registriert seit
    01.01.2003
    Beiträge
    97

    Re: die schönsten Gedichte zum Thema Tod und Sterben

    abschied


  2. Inaktiver User

    Re: die schönsten Gedichte zum Thema Tod und Sterben

    Der Tod ist groß.Wir sind die Seinen
    Lachenden Mundes.Wenn wir uns mitten
    Im Leben meinen,wagt er zu weinen mitten in uns.

    Rainer Maria Rilke

  3. Inaktiver User

    Re: die schönsten Gedichte zum Thema Tod und Sterben

    Du kannst Tränen vergießen, weil sie gegangen ist
    oder Du kannst lächeln, weil sie gelebt hat.

    Du kannst Deine Augen schließen und beten dass sie zurückkommen wird oder Du kannst Deine Augen öffnen und sehen was von ihr geblieben ist.

    Dein Herz kann leer sein weil Du sie nicht mehr sehen kannst oder es ist voll von der Liebe die sie mit Dir geteilt hat.

    Du kannst dem Morgen den Rücken drehen und im Gestern leben oder Du kannst dankbar für das Morgen sein, eben weil Du das Gestern gehabt hast.

    Du kannst immer nur daran denken, dass sie nicht mehr da ist, oder Du kannst die Erinnerungen an sie pflegen und sie in Dir weiterleben lassen.

    Du kannst weinen und Deinen Geist verschließen, leer sein und Dich abwenden oder Du kannst tun was sie wünschen würde: Lächeln, die Augen öffnen, lieben
    und weitermachen...

    Das Original:

    You can shed tears that she is gone
    or you can smile because she has lived.

    You can close your eyes and pray that she'll come back
    or you can open your eyes and see all she's left.

    Your heart can be empty because you can't see her
    or you can be full of the love you shared.

    You can turn back on tomorrow and live yesterday
    or you can be happy for tomorrow because of yesterday.

    You can remember her only that she's gone
    or you can cherish her memory and let it live on.

    You can cry and close your mind, be empty and turn your back or you can do what she'd want: smile, open your eyes, love and go on...

  4. Inaktiver User

    Re: die schönsten Gedichte zum Thema Tod und Sterben

    Wenn der Mensch eine Mutter hätte, die ihn aufnimmt am Ende, wie eine Mutter ihn hergab am Anfang - wie leicht wäre der Tod.

  5. Inaktiver User

    Re: die schönsten Gedichte zum Thema Tod und Sterben

    Es gibt ein Land der Lebenden
    und ein Land der Toten
    und die Brücke ist die Liebe...
    Das einzige Überleben.
    Der einzige Sinn.

    Thornton Wilder

  6. Inaktiver User

    Re: die schönsten Gedichte zum Thema Tod und Sterben

    Eher ein Gedicht für die Lebenden als Trost:

    Lebendig ist, wer wach bleibt
    Sich dem anderen schenkt
    Das Bessere hingibt
    Niemals rechnet
    Lebendig ist, wer das Leben liebt
    Seine Begräbnisse, seine Feste
    Wer Märchen und Mythen
    auf den ödesten Bergen findet

    Lebendig ist, wer das Licht erwartet
    in den Tagen des schweren Sturms
    Wer die stillen Lieder
    ohne Geschrei und Schüsse wählt
    Sich dem Herbst hinwendet
    und nicht aufhört zu liebenl

    Luigo Nono

  7. Inaktiver User

    Re: die schönsten Gedichte zum Thema Tod und Sterben

    Der Tod ist dein Geburtsrecht.
    Er ist ein Geschenk,
    auf das jeder Anrecht hat.
    Er ist eine Ruhestätte für die Erschöpften,
    eine Zuflucht für Gejagte,
    eine Lehre für diejenigen, die auf Abwege geraten sind,
    ein Meilenstein für den Pilger
    und ein Paradies für die Gläubigen.

    Sai Baba



  8. Inaktiver User

    Re: die schönsten Gedichte zum Thema Tod und Sterben

    Von Khalil Gibran:

    Die Wirklichkeit des Lebens ist das Leben selbst, das weder im Mutterleib beginnt noch im Grab endet. Die Jahre, die vergehen, sind nur ein Augenblick im Angesicht der Ewigkeit. Die Welt der Materie und alles, was zu ihr gehört, ist nur ein Traum im Vergleich zu dem Erwachen , das wir den Schrecken des Todes nennen.




    Die Seele ist wie ein Embryo im Körper des Menschen:
    Der Tag des Todes ist der Tag ihres Erwachens.
    Dann beginnt ihre große Zeit der Wehen, ihre Stunde der Schöpfung.




    Möglicherweise ist ein Begräbnis unter Menschen ein Hochzeitsfest unter Engeln.




    Sturm und Schnee vernichten wohl die Blumen,
    aber ihre Samen können sie nicht töten.

  9. Inaktiver User

    Re: die schönsten Gedichte zum Thema Tod und Sterben

    Du bist gestorben


    Du bist gestorben
    Alles was ich war
    Und gewesen sein sollte
    War dahin
    In den Strahlen des Mondes

    Du hattest mein Abbild
    Mitgenommen
    In Deinen Tod
    Als Erinnerung
    Im letzten Brechen Deiner Augen

    Doch Dein Atem
    Ist fruchtbar geworden
    Nach Deinem Tode
    Zum ewigen Leben
    Im bleibenden Wort
    Aus Liebe
    -----------------------------------------------

    Zurück


    Jeder Schritt auf ein Ziel
    Läßt von einem anderen dich entfernen
    Und Hinaustreten ins warmes Licht
    Ist Aufgeben schützender Dunkelheit

    Unstetes Sein
    Auf der Suche nach Heimat
    Findet die Seele
    Im Leben
    Keine Ruhe

    Wie sie gezwungen
    Das Licht der Welt zu erblicken
    Wird sie am Ende
    Müde und sehnsuchtsvoll
    In den Schutz der Finsternis zurückkehren
    Wissend des Behütet Werdens


    beide K.-U. Götz

  10. Inaktiver User

    Re: die schönsten Gedichte zum Thema Tod und Sterben

    Nur zu Besuch
    - ein Lied von den Toten Hosen -

    Immer wenn ich dich besuch´ fühl ich mich grenzenlos. Alles andere ist von hieraus so weit weg. Ich mag die Ruhe hier zwischen all den Bäumen - als ob es den Frieden auf Erden wirklich gibt.

    Es ist ein schöner Weg, der unauffällig zu dir führt. Ja, ich hab ihn gern, weil er so hell und freundlich wirkt. Ich habe Blumen mit - weiß nicht ob du sie magst. Damals hättest du dich wahrscheinlich sehr gefreut. Wenn sie dir nicht gefallen störe dich nicht weiter dran. Sie werden ganz bestimmt bald wieder weggeräumt. Wie es mir geht, die Frage stellst du jedes Mal. Ich bin O.K., will nicht, dass du dir Sorgen machst.

    Und so red´ ich mit dir wie immer, so als ob es wie früher wär, so als hätten wir jede Menge Zeit. Ich spür´ dich ganz nah hier bei mir, kann deine Stimme im Wind hören, und wenn es regnet, weiß ich, dass du manchmal weinst - bis die Sonne scheint; bis sie wieder scheint.

    Ich soll dich grüßen von den anderen - sie denken alle noch ganz oft an dich. Und dein Garten, es geht ihm wirklich gut, obwohl man merkt, dass du ihm doch sehr fehlst. Und es kommt immer noch Post, ganz fett adressiert an dich, obwohl doch jeder weiß, dass du weggezogen bist.

    Und so red´ ich mit dir wie immer, und ich verspreche dir, wir haben irgendwann wieder jeder Menge Zeit. Dann werden wir uns wiedersehen - du kannst dich ja kümmern, wenn du willst, dass die Sonne an diesem Tag auch auf mein Grab schein - dass die Sonne scheint, dass sie wieder scheint...

+ Antworten
Seite 2 von 52 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •