+ Antworten
Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 155
  1. Inaktiver User

    AW: Unser Forums-Bücherschrank

    ein buch über ein elfjähriges mädchens dessen kleiner bruder stirbt.
    dieses buch zeigt die trauer(den umgang mit dem tod eines geschwisters) aus kindersicht und ist nicht nur für kinder. es zeigt auf, dass das leben auch mit dem wissen und erfahren um den tod lebenswert ist.

    Es sind die Wolken, die die Sterne bewegen von Torun Lian

  2. Avatar von Atis
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    15.827

    AW: Unser Forums-Bücherschrank

    Auch sehr empfehlenswert:

    IM ANGESICHT DES LICHTS - WAS WIR AUS NAHTODERFAHRUNGEN FÜR DAS LEBEN GEWINNEN von Kenneth Ring und Evelyn Elsaesser-Valarino

    Die Autoren haben Menschen mit Nahtoderfahrungen befragt und beschreiben, wie sich deren Leben durch diese Erlebnisse verändert hat und wie man die Erkenntnisse für sich selbst umsetzen kann, um ein positiveres Leben zu leben und keine Angst mehr vor dem Tod zu haben.

    LG, Atis.

    aber verstehen tun das in der regel nur menschen, die erleben durften wie es sich anfühlt, wenn ein hund, eine katze, ein kanarienvogel oder oder oder.... einem durch die augen direkt ins herz gesehen hat.
    (Asisah_Amar)

    "Who's the freak now?"
    ("Ghosts")


    Women are like phones:
    They like to be held, talked to, and touched often.
    But push the wrong button and your ass is disconnected.




  3. Avatar von Sylt
    Registriert seit
    06.01.2003
    Beiträge
    1.052

    AW: Unser Forums-Bücherschrank

    Danke für die vielen guten Buchhinweise (einige hatte ich schon).
    Mein wichtigstes Buch : Dienstags bei Morrie
    Ein Professor, der sterben wird und bewußt seine letzen Wochen lebt und u.a. eine Abschiedsfeier für seine ihm sehr nahen Menschen gibt - ein sehr, sehr bewegendes Buch.

    LG Sylt
    Ohne Musik wäre die Welt ein großer Irrtum. -Nietzsche-

  4. Avatar von Atis
    Registriert seit
    24.10.2006
    Beiträge
    15.827

    AW: Unser Forums-Bücherschrank

    Ich hab' noch eins gefunden:

    ERIC - DER WUNDERBARE FUNKE LEBEN von Doris Lund.
    Eric's Mutter schreibt über die Leukämie-Diagnose und das Sterben ihres Sohnes. Sehr berührend und zum Teil sehr traurig, aber auch hoffnungsvoll und schön. Zitat: "Trotz des Umstandes, dass Eric einen großen Teil seiner Jugend damit verbrachte, um sein Leben zu kämpfen, war die Welt für ihn schön und voller Möglichkeiten. Und sie ist es jetzt auch für mich. Erics Tod ist nicht das Ende allen Glücks. Es ist irgendwie die Chance für einen neuen Anfang. Ich höre immer noch seine Lieblingsplatte: "Der Beginn..." "

    Liebe Grüße, Atis.

    aber verstehen tun das in der regel nur menschen, die erleben durften wie es sich anfühlt, wenn ein hund, eine katze, ein kanarienvogel oder oder oder.... einem durch die augen direkt ins herz gesehen hat.
    (Asisah_Amar)

    "Who's the freak now?"
    ("Ghosts")


    Women are like phones:
    They like to be held, talked to, and touched often.
    But push the wrong button and your ass is disconnected.




  5. Avatar von petersilie
    Registriert seit
    24.09.2006
    Beiträge
    682

    AW: Unser Forums-Bücherschrank

    Das Buch

    Fünf Menschen, die dir im Himmel begegnen

    hat mir auch sehr geholfen bei meinem persönlichen Umgang mit Tod und Trauer.
    Das Leben sollte NICHT eine Reise ins Grab sein mit dem Ziel wohlbehalten und in einem attraktiven und gut erhaltenen Körper anzukommen, sondern eher seitwärts hineinzuschlittern, Chardonnay in einer Hand, Erdbeeren in der anderen. Den Körper total verbraucht und abgenutzt, und dabei jubelnd: …WOW, was für ein Ritt!!...

  6. Inaktiver User

    AW: Unser Forums-Bücherschrank

    Paul Meek Der Himmel ist nur einen Schritt entfernt

    und Das Tor zum Himmel ist immer offen

  7. Inaktiver User

    AW: Unser Forums-Bücherschrank

    das ist ein toller Strang
    grad durch Zufall seh ich den ...

    mann supertoll....und schön...

    L.G


  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    129

    smile AW: Unser Forums-Bücherschrank

    Hallo,
    also ich finde
    "Dienstags bei Morrie"

    auch sehr schön
    und ein wundervolles Kinderbuch zu dem Thema:
    "Grossmutter"

    aber sind denn Erwachsene nicht oft "kinder, die sich gross fühlen" ?
    Liebe Grüsse
    optimisto
    Geändert von Optimisto (31.10.2006 um 21:32 Uhr)

  9. Inaktiver User

    AW: Unser Forums-Bücherschrank

    Hab nachgedacht über ein Buch das ich vor vielen Jahren
    las. Ein Buch das ich mehrere Male zu machen musste, weil
    ich so betroffen war, das ich zum Weiterlesen eine Pause
    brauchte. Ehrlich ? Das war vor gut 10 Jahren als ich dieses
    Buch las. Doch müsste ich heute eine Wiedergabe geben
    vor Menschen, ich wüsste fast jedes Detail.

    Bitte es ist ein Buch , deren Nerfen ich eigentlich nicht
    habe. Aber ich hab es damals zu Ende gelesen.
    Ich würde es kein 2. Mal durchlesen, so gut es ist.
    Es ist so tragisch und doch ist so viel Stärke darin.
    Man wird ganz klein, wenn man dieses Schicksal mitbekommt

    Es heisst: "Kein Engel an meiner Seite" - von Elizabeth
    Glaser

    Elizabeth ist die Frau von Paul, Hauptdarsteller in "Strasky
    und Hutch" (Serie in den 70ern)
    Eine kl. Tochter und ein Sohn sind das Glück der Familie-
    doch der Keim der Zerstörung bedroht die Idylle.
    Bei einer Bluttransfusion wurde der Aids-Virus auf
    Elizabeth und die Kinder übertragen.........


    L.G.


    und - ich muss sagen, es ist bis heute das einzigste Buch
    bei dem ich nicht nur einmal geweint habe.....
    Geändert von Inaktiver User (01.11.2006 um 14:14 Uhr)

  10. Inaktiver User

    AW: Unser Forums-Bücherschrank

    Auch von mir ein Buch, dass mich vor 25 Jahren bereits getröstet hat:

    Hallo Mister Gott, hier spricht Anna.

    nathliethor

+ Antworten
Seite 2 von 16 ErsteErste 123412 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •