+ Antworten
Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 116

Thema: Für Ralph

  1. Inaktiver User

    Re: Für Ralph

    Ja Frenchie - und es ist gut so. Wut kann Dir Kraft geben und Dich ein Stück aus der Ohnmacht holen.

  2. Inaktiver User

    Re: Für Ralph

    Liebe Frenchie,

    Ich weiß nicht, ob du es aushalten kannst, denn es ist hart, aber geh diesen Weg, deinen Weg der Trauer, so, wie er vor dir liegt. Mal ist er weich unter deinen Füßen, mal steil und steinig und du hast das Gefühl, keinen Schritt mehr machen zu können. Vielleicht kann dich der Gedanke trösten, dass du jeden Schritt, den du gemacht hast, hinter dich gebracht hast, jeden Schmerz, den du fühlst auf diesem Weg, nicht nochmal fühlen musst. Du wirst diesen Schmerz irgendwann tragen können wie eine Brosche, wie eine Auszeichnung, er wird dich weiterbringen, klüger, weiser machen, empathischer, offener, reicher. Aber das wird nicht heute und nicht morgen vollbracht sein, deine Trauer, dein Verlust, dein Schmerz wird nie vergehen, aber das alles wird milder werden.

    Ich habe es mal für mich so formuliert: es wird nie wieder gut, aber jeden Tag ein bißchen besser.

    Nimm dir deine Zeit, Zeit zu weinen, Zeit zu trauern, Zeit zu hadern und zu schimpfen. Es ist Platz für alle diese Gefühle. Du wirst Trost durch Menschen finden, von denen du das nie für möglich gehalten hast, aber du wirst auch Freunde verlieren, weil sie mit deiner Trauer nicht umgehen können.

    Vielleicht wirst du eines Tages feststellen, dass der Tod von Ralph auch ein Geschenk war, weil er dir gezeigt hat, was wirklich zählt, welche Menschen wirklich wichtig sind in deinem Leben, welche Stärken du hast, von denen du bisher gar nichts wusstest.

    Das wünsche ich dir von Herzen.

    Alles Liebe

    Negresse Verte

  3. Avatar von Frenchie
    Registriert seit
    04.02.2004
    Beiträge
    22.793

    Re: Für Ralph

    Liebe Negresse Verte (habe übrigens eine CD von "Dir" Zuhause )

    Ich habe den Eindruck, ich kann gar nicht anders.
    Heute bin ich wieder gut gelaunt und ausgeglichen aber nur weil gestern eine gute Freundin da war, die alle Gefühle "ungefiltert" aushält und weder von Wut noch von Tränen abgeschreckt ist. Wir haben uns sogar fast gefetzt aber das war auch okay...

    Mittwoch ist die Beerdigung - stellt Euch vor, lang gab es keinen Termin, da Verdi streikt und das Friedhofspersonal nicht arbeitet...Kenne noch nicht den neuesten Stand, aber am Freitag hiess es noch: "Beerdigung ja, aber mit eingeschränkten Service, da es ja - wie gesagt - ohne Personal gehen muss. Da könnte ich schon wieder sauer werden.

    Ich bin wirklich für Gewerkschaften, aber das ist für die Angehörigen echt eine Zumutung.

    Frenchie

  4. Avatar von Frenchie
    Registriert seit
    04.02.2004
    Beiträge
    22.793

    Re: Für Ralph

    Lieber Ralph

    Du hast Dich immer wieder gefragt, wer wird wohl zu meiner Beerdigung kommen?
    Hast Du uns gesehen? Ich weiss, Du hast Dich tierisch gefreut.
    Ich habe auch grinsen müssen, als der Pfarrer immer wieder die viele Frauen erwähnte, die sich um Dich gekümmert haben...Das fiel nicht nur mir auf...

    Es war ein wunderschöner Abschied, so wie Du ihn Dir immer gewünscht hast.
    Und ich glaube, es war auch kein Zufall, dass ich - als der Pfarrer uns am Grab gebeten hat, uns gegenseitig an die Hand zu nehmen - Deine Frau an die Hand nehmen durfte, konnte. Ich konnte Dich wohlig warm spüren.

    Tschüss Geschenk und mach es gut, wo immer Du bist!
    Frenchie

    PS: Es war KEIN Zufall, dass inmitten der Trauergemeinde ausgerechnet DER Platz leer blieb auf dem Du damals bei Bernhards Beerdigung gesessen bist...Ausser mir konnte das ja niemand wissen, aber obwohl alle Bänke vollbesetzt waren, blieb dieser Platz leer...

  5. Avatar von Frenchie
    Registriert seit
    04.02.2004
    Beiträge
    22.793

    Re: Für Ralph

    Du kamst rein, hast Dich aufs Sofa gesetzt und natürlich war Deine erste Frage: "Woher kanntest Du Bernhard?" Klar, schliesslich kannten wir uns ja nicht. Wir hatten uns als Erwachsene nie gesehen. Ich setzte gerade an, um zu erzählen, dass Bernhard mein "Soulmate" war. Ein besonderer Freund...in diesen Sekunden lief im Radio "One" von U2. Wir sahen uns an - wir wussten beide, was das für ein Lied war. Bernhard hatte seinen besten Freunden eine CD mit seiner Lieblingsmusik hinterlassen. Das erste Stück auf der CD: "One" von U2. Uns stiegen beide sofort die Tränen in die Augen und wir lagen uns keine Sekunde später in den Armen.
    Ich war heute nochmal auf dem Friedhof. Für einen stillen Besuch bei Ralph und Bernhard. Man kann vom einen zum anderen sehen. Wir waren heute für uns, "nur wir drei..."

    Ein Treffen, das es zu "Lebzeiten" nie gab!

    Als ich danach ins Auto stieg lief im Radio<font color="orange">
    "One" in der neuen Version von U2-Sänger Bono mit Mary J Blidge... [/COLOR]

    Hey Jungs, ich hab den Gruss bekommen, Ihr scheint Euch schon gut zu amüsieren!


    Frenchie

  6. Inaktiver User

    Re: Für Ralph

    Du kamst rein, hast Dich aufs Sofa gesetzt und natürlich war Deine erste Frage: "Woher kanntest Du Bernhard?" Klar, schliesslich kannten wir uns ja nicht. Wir hatten uns als Erwachsene nie gesehen. Ich setzte gerade an, um zu erzählen, dass Bernhard mein "Soulmate" war. Ein besonderer Freund...in diesen Sekunden lief im Radio "One" von U2. Wir sahen uns an - wir wussten beide, was das für ein Lied war. Bernhard hatte seinen besten Freunden eine CD mit seiner Lieblingsmusik hinterlassen. Das erste Stück auf der CD: "One" von U2. Uns stiegen beide sofort die Tränen in die Augen und wir lagen uns keine Sekunde später in den Armen.
    Ich war heute nochmal auf dem Friedhof. Für einen stillen Besuch bei Ralph und Bernhard. Man kann fast vom einen zum anderen sehen. Wir waren heute für uns, "nur wir drei..."

    Ein Treffen, das es zu "Lebzeiten" nie gab!

    Als ich danach ins Auto stieg lief im Radio<font color="orange">
    "One" in der neuen Version von U2-Sänger Bono mit Mary J Blidge... [/COLOR]

    Hey Jungs, ich hab den Gruss bekommen, Ihr scheint Euch schon gut zu amüsieren!


    Frenchie






    Ist es nicht immer wieder schön, ein Zeichen zu bekommen ?!

    Ich freue mich für dich - für euch



    Lavendelmond

  7. Avatar von Monkele
    Registriert seit
    04.10.2004
    Beiträge
    12.305

    Re: Für Ralph

    Du kamst rein, hast Dich aufs Sofa gesetzt und natürlich war Deine erste Frage: "Woher kanntest Du Bernhard?" Klar, schliesslich kannten wir uns ja nicht. Wir hatten uns als Erwachsene nie gesehen. Ich setzte gerade an, um zu erzählen, dass Bernhard mein "Soulmate" war. Ein besonderer Freund...in diesen Sekunden lief im Radio "One" von U2. Wir sahen uns an - wir wussten beide, was das für ein Lied war. Bernhard hatte seinen besten Freunden eine CD mit seiner Lieblingsmusik hinterlassen. Das erste Stück auf der CD: "One" von U2. Uns stiegen beide sofort die Tränen in die Augen und wir lagen uns keine Sekunde später in den Armen.
    Ich war heute nochmal auf dem Friedhof. Für einen stillen Besuch bei Ralph und Bernhard. Man kann fast vom einen zum anderen sehen. Wir waren heute für uns, "nur wir drei..."

    Ein Treffen, das es zu "Lebzeiten" nie gab!

    Als ich danach ins Auto stieg lief im Radio<font color="orange">
    "One" in der neuen Version von U2-Sänger Bono mit Mary J Blidge... [/COLOR]

    Hey Jungs, ich hab den Gruss bekommen, Ihr scheint Euch schon gut zu amüsieren!


    Frenchie






    Ist es nicht immer wieder schön, ein Zeichen zu bekommen ?!

    Ich freue mich für dich - für euch



    Lavendelmond
    So ist es!!!
    Monkele

  8. Avatar von Frenchie
    Registriert seit
    04.02.2004
    Beiträge
    22.793

    Re: Für Ralph

    Ihr werdet es nicht glauben, ich habe selbst Mühe damit:
    Aber heute Morgen wollte ich nochmal kurz "Tschüss" sagen, da ich in einer Stunde wieder heimfahre...Was kommt auf dem Weg zum Friedhof im Radio?


    Ich wusste nicht ob ich weinen oder lachen soll....Mir wird das fast unheimlich.

    Aber damit nicht genug.

    Kathrin, eine Freundin von mir hat vor knapp 10 Jahren Selbstmord begangen. Ich hatte in der schwierigen Zeit einen ziemlich intensiven Kontakt mit ihrer Mutter.
    Die arme hatte bereits ein Kind unter tragischen Umständen verloren.

    Ich hatte Kathrin kurz vor ihrem Suizid etwas sehr Wertvolles anvertraut. Ihre Familie verständigte mich nach ihrem Tod, dass diese Sachen noch bei Kathrin wären, was sie damit tun sollten. Ich schrieb zurück, sie sollten mir die Sachen schicken. Bekam aber nie eine Reaktion....Irgendwie wollte ich erst nicht nachfragen, dann traf ich ab und an Kathrins Schwester, wir redeten drüber und vertagten es wieder...

    VORLETZTE Woche -also nach 10 Jahren! - wollte ich die Sache endlich angehen, habe mir alles rausgesucht, um mich nach all dieser Zeit wieder mal bei Kathrins Mutter zu melden. Dann kann der Tod von Ralph und ich habe es auf nächste Woche verschoben.
    Gestern Morgen war ich bei Ikea und als ich zum Auto zurücklaufe sehe ich aus dem Augenwinkel eine Frau...Ich zögere, Frau M...???? Sie sieht mich an, erkennt mich erst nicht - aber sie war es! Sie wohnt normalerweise 80 km (!) von diesem Ikea weg und ich 400 km!!!!

    Irgendwie weiss ich gar nicht was ich mit all diesen Dingen anfangen soll. Es überrollt mich wirklich...und ist mir fast schon zuviel...

    Was sagt Ihr dazu? Kennt Ihr das??
    Zweifelnde, aber auch sehr berührte Grüsse
    Frenchie

  9. Avatar von Gretel
    Registriert seit
    19.02.2003
    Beiträge
    10.128

    Re: Für Ralph

    Hi Frenchie, es gibt keine Zufälle. Alles was grad passiert soll (dir) passieren. Freu dich drüber und zweifle nicht. Ich finde es schön, dass du diese Zeichen bekommst. Du bist nicht allein, auch du deine Freunde gehen lassen musstest.
    Ich wünsche dir ein gutes Wochenende. Gretel

  10. Inaktiver User

    Re: Für Ralph

    Liebe Frenchie,

    ich habe Ihren Thread bislang mitgelesen. Es bedarf hier keiner Kommentare. Ihre Beschreibungen stehen für sich.

    Was Ihre Fragen nun angeht: warum zweifeln Sie? Sie nehmen doch ganz klar wahr!

    C.G. Jung hat sich mit Synchronizität, Akkausalität etc. beschäftigt und hierzu auch ein, wie ich meine, interessantes Buch geschrieben.
    Die Fähigkeit zur Wahrnehmung von "unglaublichen" Dingen ist uns aberzogen worden. Was nicht sein kann, das darf nicht sein.

    Also: vertrauen Sie einfach dem, was Sie spüren.


+ Antworten
Seite 4 von 12 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •