+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Gehen Sie Blumen pflücken, Herr G. ...

    Soeben verfolge ich die Sendung „Beckmann“ und die unsäglichen, schier unerträglichen Spekulationen und Diskussionen nach dem entsetzlichen Zugunglück von Hordorf in Sachsen-Anhalt, derweil die Indentifizierung der Opfer nicht einmal abgeschlossen ist … Und da sitzt er nun, der Herr DB-Chef G., vis à vis von Herrn Beckmann, und nutzt das Podium, um seine Position im DB-Unternehmen zu sichern und den Zuschauer wissen zu lassen, welchen perspektivischen Maßnahmen er, der Herr G., sich in Zukunft verpflichtet fühlt.

    Ist das die Pietät, mit der unser Land Herzen stützen möchte? Hieße es in diesen Stunden nicht einfach „Innehalten und die Gedanken und Gebete den Opfern und ihren Angehörigen widmen“?

    Doch dann erinnere ich mich an „jenen Tag“ im Sommer 2000, Herr G., an dem unser kleines Mädchen vom Zug erfasst und getötet wurde. Sicher, es war nicht Ihre Schuld und nicht die Schuld der Deutschen Bahn. Und dennoch wäre es ein kleines Zeichen der Anteilnahme gewesen, hätten wir nur eine einzige Kondolenzzeile Ihres Unternehmens oder nur eine einzige Rose für das Grab unseres Kindes erhalten …

    Sparen Sie sich die Diskussionen bei Herrn Beckmann, Herr G.. Gehen Sie Blumen pflücken!

    Unsere Herzen und Gedanken sind in Hordorf …
    madame butterfly
    Ich habe eine Rose, die niemals verblüht, deren lieblicher Duft mich auf ewig umschließt ...
    Geändert von Madame_butterfly (01.02.2011 um 01:15 Uhr)

  2. Avatar von plastikoma
    Registriert seit
    04.01.2011
    Beiträge
    222

    AW: Gehen Sie Blumen pflücken, Herr G. ...

    Butterfly
    wenn man, wie du, so etwas Trauriges, unwiderruflich Leben-Veränderndes erlebt hat, wird man um vieles sensibler für die Plattitüden und Wortblasen der Herren und Damen Politiker.

    Danke, dass du mich aufmerksam gemacht hast auf hohle Worte, die ich sonst vielleicht überhört hätte.
    Ich gehe nie zurück.
    Und wenn doch, dann nur, um Anlauf zu nehmen.
    Geändert von plastikoma (01.02.2011 um 00:55 Uhr)

  3. AW: Gehen Sie Blumen pflücken, Herr G. ...

    Liebe Plastikoma,

    ich danke Dir für Deine lieben und einfühlsamen Zeilen!
    madame butterfly
    Ich habe eine Rose, die niemals verblüht, deren lieblicher Duft mich auf ewig umschließt ...

  4. Inaktiver User

    AW: Gehen Sie Blumen pflücken, Herr G. ...

    Ach, Du Liebe,

    und selbst, wenn er die schönsten Rosen in den Händen hielte, würde er, befürchte ich, nicht(s) begreifen....
    (Oder vielleicht begreift er es als Mensch sogar und hat nicht den Mut, als Arbeitnehmer sich und anderen einzugestehen, daß er eben begriffen hat. )


    Ich hab die Sendung gestern nicht gesehen, aber wir haben sofort an Euch gedacht, als wir von dem Zugunglück gehört haben und ich kann mir so gut vorstellen, wie es Dir und Euch mit solchen Tragödien gehen muß.
    Da reißen keine Wunden auf, weil die Wunden nie vernarben werden.
    Manchmal ist nur das Häutchen über den blutenden Stellen ein bißle dicker als an anderen Tagen und manchmal ist es dafür wieder ganz verschwunden und das Herzblut fließt, als wäre "seit damals" keine Sekunde vergangen, gell ?


    Für jetzt gerade, im Moment, wünsche ich Dir, daß Euer Wirbelwind mit all ihrem kindlichen Charme und ihrer Liebe die blutende Stelle weniger schmerzhaft machen kann und außerdem ganz viele Schmetterlinge für Euch flüstern.
    Fühl' Dich ganz fest umarmt, ja ?



    Mit allen Gedanken bei Euch






    immer und immer Deine L.
    (die eigentlich schon viele Monate nicht mehr hier ist, aber Dir doch schnell zur Seite stehen wollte.)

  5. AW: Gehen Sie Blumen pflücken, Herr G. ...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    und selbst, wenn er die schönsten Rosen in den Händen hielte, würde er, befürchte ich, nicht(s) begreifen....
    Vielleicht aber auch doch? Er müsste nur einmal ihren Duft (ein)atmen lernen ...

    Aber genau das ist eben auch der Punkt, der mich gestern Abend angesichts all dieser Tragik, all dieser Not zutiefst verärgert hat. Es ist das Hin - spüren, das mit allen Fasern mitempfindende Herz, das ich vermisst habe. Positionen und Eitelkeiten angesichts dieses erschütternden Ereignisses hinten anstellen und einfach (nur) Mensch sein ...

    Natürlich legt dieses unfassbare Unglück in Hordorf Erinnerungen in uns frei. Unabgerufen erscheinen Bilder, die wir zuhinterst in die Schublade unseres Denkes verbannt haben. Dazu gesellen sich gleichsam Erinnerungen und ... tiefe Traurigkeit - auch über das Verhalten der DB. Allerdings ist das, was unserer kleinen Familie (und anderen Familien) widerfahren ist, bei dem Ausmaß des Zugunglücks in Sachsen-Anhalt eigentlich "nur" traurige Vorgeschichte. Denoch unterstreicht sie leider das mangelnde Einfühlungsvermögen und die mangelnde Pietät der Verantwortlichen der DB. Und wenn ich mich für eines im Leben und angesichts des Todes stark machen darf, dann dafür, dass wir Menschen unter Menschen bleiben sollten ...

    Ich danke Dir sehr für Deine tröstenden Worte und hoffe, dass Du nun vielleicht wieder öfters den Weg in die Bri.Com findest?!
    madame butterfly
    Ich habe eine Rose, die niemals verblüht, deren lieblicher Duft mich auf ewig umschließt ...

  6. Inaktiver User

    AW: Gehen Sie Blumen pflücken, Herr G. ...

    Zitat Zitat von Madame_butterfly Beitrag anzeigen

    Ich danke Dir sehr für Deine tröstenden Worte und hoffe, dass Du nun vielleicht wieder öfters den Weg in die Bri.Com findest?!

    Noi, in die Bri mag ich echt nur noch ganz begrenzt, das ist nimmer meine Welt.

    Bei Dir drüben hab ich das Paßwort verlegt ( schickst Du es mir bitte nochmal ??) , eher würde ich mich da wieder engagieren.

    Oder wir telefonieren einfach mal wieder, das ist ja auch längst überfällig.

    Übrigens sind wir am Sonntag vermutlich in Prien, da denke ich im vorbeifahren noch fester an Euch !
    (War V. eigentlich schon mal am Chiemsee ???? )


    Ich drück' Dich





    L.
    mit S.

  7. Inaktiver User

    AW: Gehen Sie Blumen pflücken, Herr G. ...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Noi, in die Bri mag ich echt nur noch ganz begrenzt, das ist nimmer meine Welt.

    Bei Dir drüben hab ich das Paßwort verlegt ( schickst Du es mir bitte nochmal ??) , eher würde ich mich da wieder engagieren.

    Oder wir telefonieren einfach mal wieder, das ist ja auch längst überfällig.

    Übrigens sind wir am Sonntag vermutlich in Prien, da denke ich im vorbeifahren noch fester an Euch !
    (War V. eigentlich schon mal am Chiemsee ???? )


    Ich drück' Dich




    L.
    mit S.
    Ähm, übrigens: es gibt hier die Option "PN" .........

  8. AW: Gehen Sie Blumen pflücken, Herr G. ...

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ähm, übrigens: es gibt hier die Option "PN" .........
    Gute Idee.

    LG
    madame butterfly
    Ich habe eine Rose, die niemals verblüht, deren lieblicher Duft mich auf ewig umschließt ...


  9. Registriert seit
    23.08.2010
    Beiträge
    188

    AW: Gehen Sie Blumen pflücken, Herr G. ...



    Für Dich, Madame Butterfly.

    TT

  10. AW: Gehen Sie Blumen pflücken, Herr G. ...

    Zitat Zitat von TraurigeTochter Beitrag anzeigen


    Für Dich, Madame Butterfly.

    TT
    Ich danke Dir, TT!

    In all der Verärgerung über die DB und Herrn G. empfand ich es bewegend und ehrerbietend, dass das Verkehrsunternehmen Veolia am vergangenen Freitag weltweit seinen Verkehrsbetrieb ruhen ließ, um aller Opfer des Zugunglücks mit einer Schweigeminute zu gedenken und den Angehörigen Anteilnahme zu bekunden.

    Gleichzeitig möchte ich hier eine
    für alle Angehörigen und Freunde der Opfer und für die 10jährige Maus aufstellen, die bei dem Unglück ihre Mutter, Schwester, Großmutter und ihren Stiefvater verloren hat und sich selbst noch in kritischem Zustand befindet. Ich wünschte mir so sehr, es gäbe den leuchtenden Engel, der dem kleinen Mädchen seine Familie und seine Kindheit zurückgeben könnte ...
    Mögen hunderte von Engeln die Kleine und ihre zarte Kinderseele durch die nun folgenden Monate und Jahre tragen ...
    madame butterfly
    Ich habe eine Rose, die niemals verblüht, deren lieblicher Duft mich auf ewig umschließt ...
    Geändert von Madame_butterfly (07.02.2011 um 17:35 Uhr)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •