Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567
Ergebnis 61 bis 65 von 65
  1. User Info Menu

    AW: Am Leben vorbei gelebt?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Sie schrieb aber auch, dass ihr am Ende des Studiums plötzlich der Nebenjob weggebrochen ist.

    Wie soll sie sich da finanzieren?
    Es gibt nicht nur den einen Job ...

  2. User Info Menu

    AW: Am Leben vorbei gelebt?

    Schon klar, das geht schon, je nach Wohnort.


    Es ist aber oft in der Form nicht nötig.


    Außerdem dürfte das Problem hier eher emotionaler Natur sein:

    "Meinen Eltern war wichtiger, dass ich unbedingt das Auto fahre das sie wollen (und das mir allein viel zu teuer gewesen wäre), als dass ich einen Job finde, der mir gefällt. Ihre Vorstellungen waren wichtiger, als dass ich glücklich bin."

    Das dürfte die Geschichte dahinter sein.

  3. Moderation

    User Info Menu

    AW: Am Leben vorbei gelebt?

    Zitat Zitat von ShadowSister Beitrag anzeigen
    Andererseits vermisse ich 5 Jahre nach dem Studium irgendwie die mir versprochenen Lorbeeren. Das hat dann irgendwie ein einem Gedankenstrudel geendet...
    In Deutschland kriegt man für ein fertiges Studium nicht mal einen komischen Hut und eine feierliche Ansprache!

    Man kriegt nur Chancen. Aber die muß man sehen, und ergreifen.

    Da hat man ein Handicap, wenn man keine bereits Studierten in der Familie oder im Freundes- oder Bekanntenkreis hat, die einem bei der Navigation helfen können einen in die richtige Richtung drehen, oder sagen "guck mal, da fliegt eine Gelegenheit!" Und weil man sich daran gewöhnt hat, alles alleine machen zu müssen, findet man erst recht keinen Mentor, der diese Lücke füllt.

    Was mir, einfällt, was man tun kann, um die Lücke zu füllen:
    - Netzwerke für Leute mit dem gleichen Hintergrund finden.
    - Coaching/Beratung
    - Beobachten, wie andere vorgehen

    Auf jeden Fall muß man auf sich aufmerksam machen, wenn man Lorbeeren will: Erstens, um Aufgaben zu kriegen, für die es Lorbeeren gibt. Für Fleiß alleine kriegt man höchstens ein Heiligenbildchen. Und zweitens, um den Leute, die Lorbeeren aushändigen, mitzuteilen, daß man eine solche Aufgabe erfolgreich gelöst hat. Dann kriegt man die Lorbeeren -- in Form von der nächsten Aufgabe. Aber auch Ansehen, vielleicht ein Prämie, und irgendwann mal eine Beförderung oder einen Tipp, daß eine höhere Position frei wird und man sich doch bewerben könnte...
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  4. Moderation

    User Info Menu

    AW: Am Leben vorbei gelebt?

    Zitat Zitat von FrauKeks Beitrag anzeigen
    Man braucht für die Jobsuche keinen Kredit.
    Geld auf der Bank reicht.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  5. User Info Menu

    AW: Am Leben vorbei gelebt?

    Hallo Shadowsister,

    durch Wildwusels letzten Post #63 motiviert, schreibe ich hier zu deinem Strang. Dieser Post fasst das Arbeiterkind Dilemma gut zusammenfasst und für mich lässt sich daraus der Appell ableiten: "lass es zu, dass eine MentorIn dir Wege aufzeigt, hab Vertrauen in dich und die Welt und leg los"

    ...meine Mutter war auch gegen das Abi was ich dennoch machte und wegen Psychoterror musste, nein konnte ich es finanziell schaffen, mit 19 bei Ausbildungsplatz-Beginn ausziehen. Uni/FH hab ich mich erstmal nicht getraut, niedriges Selbstbewusstsein. Aber es gab immer kleinste Fürsprecher-Einflüsse, wie Lehrer, und mein WE-Papa. Die müsstest Du auch kennen, Shadowsister? Denk an diese positiven Einflüsse, das gibt dir Kraft.

    Auch die vielen super Frauen hier im Forum ab und zu zu lesen, tut mir persönlich jedes Mal sehr gut. Dankeschön an dieser Stelle von einer schüchternen Mitleserin.

    Grüße
    und
    alles Gute, Shadowsister,
    Cluesa

Antworten
Seite 7 von 7 ErsteErste ... 567

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •