+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 24
  1. Avatar von Reduktion
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    2.213

    Ich möchte dem Leben / dem Universum danken

    Habt ihr Ideen?

    Ich bin gerade wahnsinnig dankbar. Es ist viel Gutes passiert in letzter Zeit in meinem Leben, was meinen Job betrifft, was meine Kinder betrifft, eigentlich ist mein ganzes Leben toll.

    Ich bin dankbar und würde das "dem Universum" gegenüber gern ausdrücken.

    Erzogen wurde ich christlich, aber ein Gebet an einen Gott ist nicht das, was ich machen möchte.


  2. Registriert seit
    04.01.2019
    Beiträge
    1.070

    AW: Ich möchte dem Leben / dem Universum danken

    Suchst du nach einer Art Ritual? Oder nach einer Möglichkeit, "etwas zurückzugeben"? Oder nach etwas, mit dem du diese Dankbarkeit in deinen Alltag integrieren kannst?

  3. Avatar von Reduktion
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    2.213

    AW: Ich möchte dem Leben / dem Universum danken

    Ja, ein Ritual wäre schön.


  4. Registriert seit
    04.01.2019
    Beiträge
    1.070

    AW: Ich möchte dem Leben / dem Universum danken

    Gibt es einen Ort, wo du dich der Kraft, der du danken möchtest, besonders verbunden fühlst?

  5. Avatar von Mediterraneee
    Registriert seit
    21.04.2009
    Beiträge
    3.731

    AW: Ich möchte dem Leben / dem Universum danken

    Ich persönlich würde mein Glück weitergeben an Menschen, die nicht soviel davon haben, zum Beispiel eine Organisation unterstützen, mit einer Spende oder Mitarbeit. So haben auch andere etwas davon, dass das Leben gut zu Dir ist.
    Manche Menschen leben so vorsichtig, die sterben wie neu.



  6. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    12.909

    AW: Ich möchte dem Leben / dem Universum danken

    Tu jemand anderem was Gutes.

    Wenn ich das Gefühl habe, dass ich entweder nochmal davon gekommen bin oder wirklich wirklich Glück erfahren habe, dann gebe ich gerne weiter.

    Ich Spende dann einen Betrag, der etwas über meiner Schmerzgrenze liegt an eine Organisation, die sich um Lebewesen kümmert, die nicht vom Glück geküsst sind und der ich vertraue hinsichtlich Umgang mit Spenden.
    Manchmal ist das gleich vor Ort. Frauenhäuser, Tierheime, Auffangstationen, Kinderhäuser. Die können mit einem warmen Händedruck und 2000 Euro wirklich gleich was anfangen. Hab ich letztes Jahr mal gemacht.

    Imateriell: Ich setze mich dann in eine schöne Kirche und versuche mich zu bedanken. Bleibt oft beim Versuch
    Ich sitz dann leider nur da und denke "Lieber Gott, danke. Ich sollte jetzt echt voll Dankbarkeit fühlen. Sorry, irgendwie fühl ich grad nicht so viel"
    Gott: "du, passt. Ich weiß, was du fühlst, bevor du es fühlst. Bin Gott, verstehst "

    Ritual in der Kirche ist klassisch: Kerze stiften.

  7. Avatar von Reduktion
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    2.213

    AW: Ich möchte dem Leben / dem Universum danken

    Zitat Zitat von roderic Beitrag anzeigen
    Gibt es einen Ort, wo du dich der Kraft, der du danken möchtest, besonders verbunden fühlst?
    ja, da gibt es mehrere. Ist hier in der Nähe in der Natur.

    Zitat Zitat von Mediterraneee Beitrag anzeigen
    Ich persönlich würde mein Glück weitergeben an Menschen, die nicht soviel davon haben, zum Beispiel eine Organisation unterstützen, mit einer Spende oder Mitarbeit. So haben auch andere etwas davon, dass das Leben gut zu Dir ist.
    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Tu jemand anderem was Gutes.

    Wenn ich das Gefühl habe, dass ich entweder nochmal davon gekommen bin oder wirklich wirklich Glück erfahren habe, dann gebe ich gerne weiter.

    Ich Spende dann einen Betrag, der etwas über meiner Schmerzgrenze liegt an eine Organisation, die sich um Lebewesen kümmert, die nicht vom Glück geküsst sind und der ich vertraue hinsichtlich Umgang mit Spenden.
    Manchmal ist das gleich vor Ort. Frauenhäuser, Tierheime, Auffangstationen, Kinderhäuser. Die können mit einem warmen Händedruck und 2000 Euro wirklich gleich was anfangen. Hab ich letztes Jahr mal gemacht.
    Da schlagt ihr beide ja was ähnliches vor. Gute Idee! Ich könnte einem Frauenhaus etwas spenden.


  8. Registriert seit
    04.01.2019
    Beiträge
    1.070

    AW: Ich möchte dem Leben / dem Universum danken

    Zitat Zitat von Reduktion Beitrag anzeigen
    ja, da gibt es mehrere. Ist hier in der Nähe in der Natur.
    Dann könntest du zu einer besonderen Zeit an einen dieser Orte gehen und etwas tun, was für dich diese Dankbarkeit symbolisiert. Nur so als Idee: Bei Sonnenaufgang dort meditieren oder den Sonnengruß aus dem Yoga praktizieren. Oder dort ein Lied singen, das dir viel bedeutet und mit dieser Dankbarkeit zu tun hat. Oder ein Gedicht laut sprechen. Und vielleicht darum bitten, dass dir diese Verbundenheit mit der Kraft erhalten bleibt.

  9. Avatar von twix25
    Registriert seit
    13.01.2009
    Beiträge
    13.219

    AW: Ich möchte dem Leben / dem Universum danken

    Als ich den Titel las, dachte ich, es wird ein Thread, in dem man, ich , wir unsere Dinge aufschreiben, für die wir früher oder heute dankbar sind.

    Fänd ich schön ( also zusätzlich)
    Es wird Zeit für eine neue Signatur

  10. Avatar von Reduktion
    Registriert seit
    19.04.2011
    Beiträge
    2.213

    AW: Ich möchte dem Leben / dem Universum danken

    na gern doch, Twix.

    Dann fange ich mal an:

    Mein Sohn (16) hat gestern die Zusage bekommen für ein Stipendium für 1 Jahr USA.

    Das ist zum einen für uns Eltern toll, da wir knapp 11.000 EUR sparen Aber auch für ihn, da es zusätzlich ein "Rundum-Programm" zum politischen System in Deutschland und USA gibt, von dem er ganz sicher auch immateriell extrem profitieren wird.

    Er hatte es letztes Jahr schon versucht, und ist nach der "Vorrunde" rausgeflogen, diesmal hat er es geschafft.

    Ich freue mich so sehr für ihn, bin stolz und glücklich.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •