+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 70

  1. Registriert seit
    06.12.2018
    Beiträge
    327

    AW: ohne Fernseher leben

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Warum auch nicht? Dafür bzw. deswegen sind die doch prominent
    Prominent und unerkannt im stillen Kämmerlein schließt sich irgendwie aus, oder?
    Klar, aber deshalb interessiert sich trotzdem nicht jeder für sie und viele "Promis" kennt man halt nur, wenn man die entsprechenden Filme oder Serien schaut oder den entsprechenden Sport mag oder die entsprechende Musik hört usw. Wobei mich das Privatleben der Fußballer oder Sänger, die ich "kenne", einfach nicht interessiert.

    Ebenso wenig wie das Privatleben irgendwelcher Leute aus der Gegend hier, über die z. B. meine Kollegen gern tratschen. Was interessiert es mich, wer wen verlassen hat oder wer mit wem ein Kind bekommt oder was auch immer? Selbst, wenn ich zuhören würde, hätte ich es wahrscheinlich morgen wieder vergessen, da eben uninteressant.

  2. Avatar von Butzlku
    Registriert seit
    23.05.2019
    Beiträge
    341

    AW: ohne Fernseher leben

    Einen Fernseher haben wir; Fernsehen aber nicht. Im Mai 2018 wurde auf digitalem Empfang umgestellt, wir bräuchten nur einen passenden Receiver... aber schon in der Zeit davor haben wir uns mehr über das Programm beim Durchzappen geärgert, als gute Sendungen gesehen. So haben wir die Anschaffung des Receivers immer weiter aufgeschoben. Inzwischen werden wir uns wohl auch keinen mehr zulegen.

    Der Fernseher läuft bei uns eh nur abends, wir haben einen DVD Player und einen Mini-PC angeschlossen. So gibt es entweder Serien/Filme von DVD, Festplatte, Amazon Prime oder Youtube. Damit leben wir ganz gut. Schlechter informiert sind wir deswegen auch nicht - das Radio läuft fast den ganzen Tag und das Internet ist Informationsquelle Nummer Eins. Was haben wir uns immer aufgeregt über die furchtbaren "Talkshows" auf den Öffentlich-Rechtlichen! Jetzt wird gezielt geschaut.

    Ach ja, in Sachen Promis leben wir hinter dem Mond - absichtlich. Mich interessiert es auch wenig, welches Kleidchen Prinzessin Charlotte trägt oder was Boris Becker gesagt hat - die sollen ihr Ding machen, ich mache meins.


  3. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    6.161

    AW: ohne Fernseher leben

    Ich sehe, mein Promi-Begriff ist weiter gefasst....

    Ich meine damit auch so Leute wie B. Johnson oder E. Macron und Gattin.

    Also was der Boris mit der Couch von seiner Freundin getrieben hat, das hat schon interessiert.

    Oder "Reinhold Messner wird 70" - allgem. Staunen, alle dachten, der wird 80

    Ihr meint bei Promi mehr so die "Dschungel Camp" Liga, oder?

    Da kenne ich mich nicht aus.
    Aber! Ich wette, dass die Schröder-Kims die nächsten im D.C. werden.
    Wer hält dagegen?:tränenlachend:

    Ich lese aber auch gern die Bunte.


  4. Registriert seit
    20.07.2010
    Beiträge
    6.161

    AW: ohne Fernseher leben

    Zitat Zitat von _vorbei Beitrag anzeigen
    Shocking. In meinem Umfeld wird nur über Zizek oder Sloterdijk etc gesprochen.
    Toll.
    "Froh und dankbar sein, dass du diesen Sternstunden beiwohnen darfst"

    Ich hätte jetzt auch viel "Kusej vs. Lilienthal" vermutet


  5. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.055

    AW: ohne Fernseher leben

    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Also was der Boris mit der Couch von seiner Freundin getrieben hat, das hat schon interessiert.

    Oder "Reinhold Messner wird 70" - allgem. Staunen, alle dachten, der wird 80
    Beides war für mich neu - und ist mir auch wurst. Du schließt einfach von deiner Interessenlage auf andere, würdest du das auch tun, wenn du regelmäßig den Scientific American lesen würdest?


    Zitat Zitat von R_Rokeby Beitrag anzeigen
    Ich lese aber auch gern die Bunte.
    Das tun aber doch einige Leute eben nicht.

  6. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.795

    AW: ohne Fernseher leben

    Zitat Zitat von carassia Beitrag anzeigen
    Das tun aber doch einige Leute eben nicht.
    Zumindest in der Bri. Hier werden grundsätzlich nur intellektuelle Dokumentationen geschaut und
    ausschließlich seriöse, politisch korrekte Zeitungen gelesen.
    Alles andere fällt hier unter Schund-und Schmutzliteratur, wie unser Stabülehrer sagen würde.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.


  7. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.055

    AW: ohne Fernseher leben

    Nein, so meine ich das gar nicht. Ich finde lediglich die Annahme schrägt, dass sich jeder Mensch für Getratsche über (echte oder unechte) Promis interessieren würde.

  8. Moderation Avatar von frangipani
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    18.699

    AW: ohne Fernseher leben

    Zitat Zitat von Opelius Beitrag anzeigen
    Ich kann mich noch an die Zeit erinnern, wo es nur einen Fernsehsender gab (lang, lang ist es her). Morgens im Bus wurde immer über den Film oder Familiensendung des Vortage diskutiert, Alle haben Peter Frankenfeld, Rudi Carell, Wim Thoelke und Hans Rosenthal gesehen, das war das samstäglich Lagerfeuer in den Familien, da durften auch die Kinder dabei sein. : Fand ich spannend.

    Heute bei den gefühlten 100 Sendern und Streamingangeboten, braucht man niemanden zu fragen, ob er eine bestimmte Sendung gesehen hat.

    Heute redet man morgens in der Kaffeeküche oder beim Sport über Serien a la Borgen oder The Bridge.


    Ich bin sehr untypisch australisch, hier laufen in sehr vielen Haushalten TVs nonstop im Hintergrund, nicht nur in einem Raum. Genauso wie in den Pubs, Bahnstationen,Wartezimmern, Flughäfen, etc, etc .. too much!

    Ich hab zwar ein Fernsehgerät, hab es aber kaum an, weil das freie Angebot hier bis auf 2 Sender grottig ist. Das eine ist ABC, das ist die 'australische BBC', nur leider nicht ganz so gut, und das andere SBS, ein internationaler Sender, der von mehreren internationalen Fernsehsendern zusammen geführt wird (u.a. DW). Die allein haben gute 100 Spielfilme und Mengen an Dokus on demand.

    Ich hab bewusst kein PayTV wie Fox, Sky, Netflix oder AmazonPrime.
    Was ich sehen will, streame ich. Und dann ausgesucht aus on demand Angeboten. Deutsch und australisch.

    Nachrichten bekomme ich übers Radio mit oder gezielt übers Internet. Bis vor kurzem hatte ich eine lokale Nachrichtenseite als Startseite auf dem Desktop, das hab ich jetzt gegen etwas Angenehmeres ausgetauscht. Irgendwie fängt der Tag dadurch schöner an.
    “We cannot confront these issues alone, none of us can. But the answer to them lies in a simple concept that is not bound by domestic borders, that isn’t based on ethnicity, power base or even forms of governance. The answer lies in our humanity." Jacinda Ardern, 29.3.19

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.


  9. Registriert seit
    21.03.2018
    Beiträge
    385

    AW: ohne Fernseher leben

    währs nicht braucht das tv, ok, gehen tut alles und brauchen tut man fast nichts. aber was mich bei solchen sachen oft aufregt, das nicht-fernsehen, oft mit "ich bin ein besserer, gebildeterer und intelligenterer mensch" gleichgesetzt wird - aus dem "was geworden ist" - quasi das höhere bildungsbürgertum - der dumpfe rest hängt mit bier und chips dichbäuchig vor der glotze ab und guckt trash tv. wir haben solche truppe auch in der sippe....... und die sind nicht besser, die jetzt erwachsenen kinder nicht erfolgreicher, was den rest angeht, der ab und an mal vor dem tv geparkt wurde.


  10. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    4.055

    AW: ohne Fernseher leben

    Wer hat das hier getan?

+ Antworten
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •