+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 80
  1. Inaktiver User

    Umzug um des Umzugs wegen?

    Ich weiß nicht so recht, wohin mit meiner Frage, daher versuche ich es einmal hier.

    Würdet ihr umziehen, obwohl ihr eine sehr schöne Wohnung habt, in der ihr euch sehr wohlfühlt, nur um eure Komfort-Zone zu verlassen und um nach fast zwölf Jahren noch einmal anders zu wohnen?


  2. Registriert seit
    02.03.2019
    Beiträge
    179

    AW: Umzug um des Umzugs wegen?

    Nein.

  3. Inaktiver User

    AW: Umzug um des Umzugs wegen?

    Das sollte nur und nicht um heißen, da habe ich mich vertippt.

    Stierfrau, wie lange lebst/wohnst du in deinem Zuhause? Wenn ich fragen darf.
    Geändert von Inaktiver User (20.08.2019 um 18:26 Uhr)


  4. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.078

    AW: Umzug um des Umzugs wegen?

    Auch nein.

    Stell Dir vor, Du hättest dann ganz schreckliche Nachbarn, die sich erst peu a peu entlarven. Am Anfang ist alles Gold und nach einem Jahr die Hölle, überspitzt formuliert.

  5. Moderation Avatar von maryquitecontrary
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    6.468

    AW: Umzug um des Umzugs wegen?

    Das kommt wohl darauf an, warum ich meine Komfortzone verlassen wollen würde und ob ich ggfs. andere sinnvolle Möglichkeiten dafür sehen würde.


    Primär mal, nein. Ich bin keine Freundin ruckartiger Lebensveränderungen. (Da würde ich eher eine Pause einlegen, eine Reise, ein Sabbatical oder Ähnliches. Und dann heimkommen und mit anderen Augen sehen.)
    that was the river - this is the sea


    Moderation im Forum "Persönlichkeit"

  6. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.645

    AW: Umzug um des Umzugs wegen?

    Nö, warum denn, wenn alles passt? Veränderung um der Veränderung willen finde ich nicht sinnvoll, ich brauche dafür einen vernünftigen Grund. Und ich kann den Komfortzonenspruch auch ehrlich gesagt nicht mehr hören.

    Natürlich muss man das manchmal tun und es ist auch nicht immer schrecklich, aber ein geliebtes Zuhause ist eine Komfortzone, die ich definitiv nicht ohne Not verlassen würde. Ich sehe das genauso wie Mary.

    Fürs Protokoll: wir wohnen seit 15 Jahren in unserem jetzigen Zuhause. Es ist nicht alles perfekt (aber das ist es ja nirgends), aber wir fühlen uns sehr wohl dort, nicht zuletzt, weil es langsam mit uns gewachsen und "geworden" ist.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner


  7. Registriert seit
    02.03.2019
    Beiträge
    179

    AW: Umzug um des Umzugs wegen?

    Im Prinzip schon immer.

    Ich habe eine abgeschlossene Wohnung im Haus meiner Eltern. Zu Studienzwecken habe ich zeitweise mal auswärts in einer kleinen Bude gelebt, aber sonst immer in dem Haus. Früher halt im Kinderzimmer, damals lebten die Großeltern auch noch mit im Haus (mittlerweile verstorben) und mein Bruder (seit 20 Jahren verheiratet und seitdem auch ausgezogen)

    Die jetzigen Räumlichkeiten habe ich seit 10 Jahren, als ich mit meinen Eltern die Wohnungen getauscht habe.

    Und da ich Single bin, muss sich auch kein Partner mit der Situation arrangieren. Dann wäre es vielleicht noch was anderes.

  8. Avatar von Sentenza_
    Registriert seit
    26.09.2015
    Beiträge
    68.818

    AW: Umzug um des Umzugs wegen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht so recht, wohin mit meiner Frage, daher versuche ich es einmal hier.

    Würdet ihr umziehen, obwohl ihr eine sehr schöne Wohnung habt, in der ihr euch sehr wohlfühlt, nur um eure Komfort-Zone zu verlassen und um nach fast zwölf Jahren noch einmal anders zu wohnen?
    Nein, nur deswegen nicht.

    Ich wohne hier seit 21 Jahren, vorher bin ich 12 mal umgezogen. Ich hätte gern eine einen Balkon, eine Dusche anstatt einer Badewanne, mit 45 Quadratmetern anstatt 60 wäre ich gut zufrieden, aber auch "nur" deswegen würde ich nicht umziehen.
    Never argue with idiots. They drag you down to their level and beat you with experience.

    You never know how strong you are until being strong is your only choice.
    Bob Marley

    Sentenza
    ®.seit 20.09.2001

  9. Avatar von einzigARTig
    Registriert seit
    26.07.2009
    Beiträge
    6.533

    AW: Umzug um des Umzugs wegen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht so recht, wohin mit meiner Frage, daher versuche ich es einmal hier.

    Würdet ihr umziehen, obwohl ihr eine sehr schöne Wohnung habt, in der ihr euch sehr wohlfühlt, nur um eure Komfort-Zone zu verlassen und um nach fast zwölf Jahren noch einmal anders zu wohnen?
    Habt Ihr was Konkretes in Aussicht, das Euch aus irgendeinem Grund reizt?


  10. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    3.817

    AW: Umzug um des Umzugs wegen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Würdet ihr umziehen, obwohl ihr eine sehr schöne Wohnung habt, in der ihr euch sehr wohlfühlt, nur um eure Komfort-Zone zu verlassen und um nach fast zwölf Jahren noch einmal anders zu wohnen?
    Das käme ganz darauf an was "noch einmal anders zu wohnen" bedeutet.

+ Antworten
Seite 1 von 8 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •