+ Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 80
  1. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.243

    AW: Umzug um des Umzugs wegen?

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen
    Ein Umzug kostet eine Menge Gel. Wenn man nicht weiß wo man mit seinem Geld hin soll, dann kann man gerne alle 10 Jahre umziehen. Ist ja so preiswert. 3 mal umgezogen = 1 mal abgebrannt. Die Möbel werden es danken und die Möbelindustrie auch.
    Ich habe hier Leute, die ziehen manchmal alle 1 oder 2 Jahre um, der Arbeit hinterher, neue Arbeit. Da wird auch auf KInder keine Rücksicht genommen.
    Ich könnte das nie.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  2. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.287

    AW: Umzug um des Umzugs wegen?

    Ich bin auch froh, dass ich das nicht muss. Umziehen finde ich superätzend.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  3. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    17.533

    AW: Umzug um des Umzugs wegen?

    Ich kann mir schon vorstellen, dass man es nach so vielen Jahren satt hat, immer noch im Elternhaus zu wohnen.

    Wenn Komfortzone verlassen bedeutet, die Schwierigkeiten von Wohnungssuche und den Umzugsstress durchziehen zu müssen, dann glaube ich schon, dass ich das auf mich nehmen würde.
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)

  4. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    22.287

    AW: Umzug um des Umzugs wegen?

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Ich kann mir schon vorstellen, dass man es nach so vielen Jahren satt hat, immer noch im Elternhaus zu wohnen.
    Ja, aber dann hat man ja einen Grund, warum man umziehen möchte, der über "eigentlich sollte man nicht zu lange an einem Ort wohnen" (wer auch immer das behauptet) hinausgeht. Umziehen um des Umziehens willen ist doch bescheuert.
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner


  5. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    35.193

    AW: Umzug um des Umzugs wegen?

    nein.

    ich kenn so Leute, die juckt es ständig, wenn sie mal nach zwei Jahren keine grössere Renovation oder so hinter sich haben - aber wenn's mir mal gefällt, sehe ich keinen Grund, weiter zu schauen. Dann würde ich eher an den Details zu schleifen beginnen, und mich wirklich so einrichten, dass immer mehr immer besser passt. Das braucht bei mir eine Menge Zeit.

    Wenn es mir langweilig ist und ich eine Herausforderung brauche und will, die gibt es ja auch sonst mehr als genug.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao

  6. Avatar von WhiteTara
    Registriert seit
    10.06.2007
    Beiträge
    7.298

    AW: Umzug um des Umzugs wegen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Würdet ihr umziehen, obwohl ihr eine sehr schöne Wohnung habt, in der ihr euch sehr wohlfühlt, nur um eure Komfort-Zone zu verlassen und um nach fast zwölf Jahren noch einmal anders zu wohnen?
    Ja, ich würde umziehen, um "noch mal anders zu wohnen" -> weil das "andere" irgendeinen Reiz für mich hätte, der mich dann triggert z.B. weil ich einen anderen Stadtteil auch mal ganz nett fände zum Wohnen/weil ich mal dichter in die City oder weiter aufs Land möchte/ weil mich einfach der Hafer sticht und ich den aktuellen Wohnort verlassen mag, um in einer landschaftlich ganz anderen Region zu wohnen (jobmäßig gäbe das keine Probleme, ich bekomme mit Kusshand auch wo anders Jobs angeboten die nicht schlechter sind als meiner jetzt) und mir würden sicher auch noch andere Gründe einfallen.

    ...aber ich glaube nicht, dass es für mich eine Umzugsmotivation wäre, nur einfach mal meine Komfort-Zone zu verlassen.

    Außer 20 Jahre in meinem Elternhaus, habe ich in keiner Wohnung sehr lange gelebt....das längste waren glaube 7 Jahre.
    LG WhiteTara

  7. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    17.533

    AW: Umzug um des Umzugs wegen?

    White Tara
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)

  8. Avatar von Klecksfisch
    Registriert seit
    26.04.2010
    Beiträge
    7.449

    AW: Umzug um des Umzugs wegen?

    Für mich ist Komfort, daß ich nicht mehr umziehen muß. Ich bin so oft umgezogen, ich glaube an die 12 mal. Dann hat man die Nase wirklich voll. Einmal hat es mich erwischt in einem Monat 2 mal umgezogen. Dann gab es Zeiten, da habe 20 Jahre und 10 Jahre in den jeweiligen Wohnungen gelebt. Der letzte Umzug hat mich 5.000,00 € gekostet, weil ich den mit einem Umzugsunternehmen machen mußte. Die Entfernung waren 8 km, aber der ganze Rest war teuer, doppelte Miete, Kaution, Umzugsunternehmen und und und. Ich hoffe, daß ich nie mehr umziehen muß. Mein Vermieter wohnt 100 km weit weg, ich habe mit Vermietern auch andere Erfahrungen gemacht. Wenn über mir nicht jemand auszieht und jemand einzieht, der rumtrampelt und laut ist, dann bleibe ich hier. Ich wohne direkt am Wald, die Leute sind nett, die Wohnung ist nicht teuer und es ist die erste Wohnung, in der ich mich richtig wohl fühle.

    Reflektieren und ehrlich mit sich sein, aus welchen Motivationen heraus man bestimmte Handlungen ausführt.
    Sei wie die stolze Rose: selbstbewusst, glücklich und frei, und nicht wie das Veilchen im Moose, so dämlich, bescheuert und scheu.
    „Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch“ (Dalai Lama)

    Geändert von Klecksfisch (21.08.2019 um 11:41 Uhr)

  9. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.243

    AW: Umzug um des Umzugs wegen?

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen
    Für mich ist Komfort, daß ich nicht mehr umziehen muß.
    Stimmt. Würde ich für mich genau so definieren.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  10. Avatar von BlueVelvet06
    Registriert seit
    26.03.2017
    Beiträge
    6.258

    AW: Umzug um des Umzugs wegen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich weiß nicht so recht, wohin mit meiner Frage, daher versuche ich es einmal hier.

    Würdet ihr umziehen, obwohl ihr eine sehr schöne Wohnung habt, in der ihr euch sehr wohlfühlt, nur um eure Komfort-Zone zu verlassen und um nach fast zwölf Jahren noch einmal anders zu wohnen?
    Die Frage kann man gar nicht beantworten, finde ich, wenn man die dahinterliegende Motivation nicht kennt. Einen reinen Umzug um des Umzugs wegen macht wohl niemand, da gibt’s immer eine “hidden agenda“ auch wenn sie nicht explizit benannt ist.
    Klima? Läuft bei uns. Schließlich haben wir den ersten CO2 neutralen Flughafen der Welt gebaut.

+ Antworten
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •