+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 75
  1. Inaktiver User

    AW: Was soll ich tun ( immer ich)

    Zitat Zitat von NurZuGast Beitrag anzeigen

    Warum genau lassen Frauen sich immer so verarschen?
    weil sie es nie anders gelernt haben?

    weil sie in dem alten Rollenmuster gefangen und erblindet sind?

    und weil sie zu viel Zeit brauchen, um endlich aufzuwachen und ihr eignes Leben selbstbestimmt zu leben?


  2. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    3.817

    AW: Was soll ich tun ( immer ich )

    Zitat Zitat von Leibnitz Beitrag anzeigen
    Ja das ist sein Problem er möchte sich nicht neu umorientieren. Auch nicht im Winter. Am liebsten wäre es ihm wenn ich das mache wo noch mehr Geld reinkommt.
    Na, klar! Der versteht Euch alle super, hat aber den Dreh raus, Dich gründlich auszunehmen. Was für ein Schmarotzer!


  3. Registriert seit
    24.04.2019
    Beiträge
    23

    AW: Was soll ich tun ( immer ich )

    Danke für die vielen und ehrlichen Antworten.

    Ja ich denke auch das es an der Zeit ist ein Kat reinzuhauen. Es ist wirklich verlorene Zeit. Damit muss er klar kommen. Und ich auch. Auch mir wird es sehr schwer fallen. Aber damit komme ich klar. Hab es ja schon oft genug in meinem Kopf abgespielt.

    Mein nächster Urlaub den ich habe da hab ich mir schon was gebucht. Alleine............
    Auch das wird ihm nicht gefallen aber das ist mir egal.

  4. Inaktiver User

    AW: Was soll ich tun ( immer ich )

    "egal"wird nicht die Lösung bringen,

    sondern eher "Nägel mit Köpfen"-

    ein klares Konzept, ein konkreter Plan, die Verantwortung für Dich und Dein Leben zu übernehmen

    und seine Verantwortung endlich mal ganz klar bei ihm zu lassen

    aber viellleicht hilft Dir der Urlaub, zum Überdenken und danach durchzustarten?


  5. Registriert seit
    24.04.2019
    Beiträge
    23

    AW: Was soll ich tun ( immer ich )

    Deshalb mal raus aus dem Alltag und was anderes sehen. Da kann ich mir wirklich mal abschalten und es wird eine Entscheidung fallen.


  6. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    3.817

    AW: Was soll ich tun ( immer ich )

    Zitat Zitat von Leibnitz Beitrag anzeigen
    Ja ich kann von dem „ immer ich „ Abstand nehmen. Dann Fresse ich in mich rein bis irgendwann die Bombe platzt. ( ist auch nicht richtig )
    Keiner sagt was von in Dich reinfressen, sondern von ändern. Du jedoch sagst bei allem, geht nicht....

    Ich war sogar ( mein Mann schickte mich dahin ) bei einer Schuldnerberatung.
    Er ist faul, unbeweglich und kann nicht mit Geld umgehen und Du tappst zur Schuldnerberatung, weil ER Dich schickt? Das Wort "nein" wirkt wahre Wunder!

  7. Inaktiver User

    AW: Was soll ich tun ( immer ich )

    siehe #41


  8. Registriert seit
    03.07.2012
    Beiträge
    3.817

    AW: Was soll ich tun ( immer ich)

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    weil sie es nie anders gelernt haben?
    weil sie in dem alten Rollenmuster gefangen und erblindet sind?
    und weil sie zu viel Zeit brauchen, um endlich aufzuwachen und ihr eignes Leben selbstbestimmt zu leben?
    Also hausgemachtes Leid.

  9. Inaktiver User

    AW: Was soll ich tun ( immer ich )

    Leibnitz - was du tun sollst - mit Jammern aufhören und die Verantwortung für dich - nur dich - und dein Leben übernehmen.

    Leibnitz ich habe jetzt den Strang quergelesen - ich bin nicht bereit mehr Zeit/ Anstrengung zu investieren und ich verstehe nicht was du willst.

    1) du schreibst nicht was dein / euer 'Finanzproblem in der Ehe ist. Ist es richtig, daß den M 9 Monat arbeitet und 3 Monate arbeitslos ist - und in dieser Zeit Arbeitslosengeld I bezieht, davon hast du keinen Pieps gesagt,
    ihr ein eigenes Haus finanzieren könnt ? Ist es richtig, dass dein Ma in den 3 Monatn Alg I bezieht - dass sich also euer Eheeinkommen- ich unterstelle, du leistest 50 % davon - da nicht um 30 % reduziert sondern um 15 % mit de Aussicht auf Erhöhung auf das normale einkommen ?

    Schon diesen Punkt - die Klarstellung der Finanzlage - hast du nicht geschafft. Wie sieht es damit aus ? Du misst keine Zahlen nennen sondern Prozente ! Damit kann man als jemand der das ganze analysieren soll etwas anfangen.

    2) Dein Mann erwartet in den Monaten in denen er arbeitet und in den Monaten in denen er - winterbedingt- icht abeitet 50 Euro privates Taschengeld. Für was ist das - für reine Freizeit oder auch für Körperpflege Friseur und für Kleidung ? Sorry - du gibtst keine Informationen. Also - für was ist das Geld ? Du schriebst nur Wertungen wie "er will sich was gönnen". Kann es sein, dass es da gar nicht um das Geld geht, sondern um die Tatsache, dass du dir - als Finanzminister der FAmilie kein Taschengeld ausweisst ? Und von was finanzierst du dann die Friseurbesuche und deine Unterwäsche ?

    3) Du schreibst, du bist der Finanzminister einer Familie, die nicht jeden Monat das gleiche Einkommen hat sondern - vorhersehbar !!! mal eineige Monate weniger, und mehrere Monate mehr. Warum legst du nicht Versicherungen - Hausrat -Haftpflicht - als einmaljahrszahlung in die Mehr-Monate ? Wird auch noch billiger wie bei monatlicher Zahlung !

    4) Du schreibst dein Mann ist blöd - dein Mann ist klasse - what den nu ? Ist es einfach so, dass du ihm seine Zufriedenheit mit seinem Beruf neidest ?

    Es gäbe noch Fragen über Fragen - aber dafür ist mir meine Zeit zu schade und ich will nur den Satz als Schlussatz schreiben. ich habe den (massiven) Eindruck, es geht dir nicht um Geld sondern um was ganz anderes. Und ich habe das gefühl, dieses andere liegt in dem Verhältnis, das du zu dir hast begründet - nicht in deiner Ehe, nicht in deinem Mann.

    Und - ich halte den Satz "Religion ist Opium des Volkes" für richtig und den Satz "Religion ist Opium für das 'Volk für falsch. Also - übersetzt- du willst das jammrtal in dem du bist nicht verlassen, weill du daraus einen Gewinn ziehst.

  10. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    3.407

    AW: Was soll ich tun ( immer ich )

    Zitat Zitat von Leibnitz Beitrag anzeigen
    Das Darlehen vom Haus finanziere ich. Es ist gerecht aufgeteilt. Somit ist keiner im Nachteil.
    Was ist denn da bitte gerecht aufgeteilt, wenn er einen Teil des Jahres nichts beisteuert und den anderen Teil Geld zum Fenster rauswirft?

+ Antworten
Seite 5 von 8 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •