+ Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 83

  1. Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    56

    AW: Müde, einfach müde

    Zitat Zitat von Sacrebleu Beitrag anzeigen
    Hm... was ich jetzt schreibe, kommt vermutlich ziemlich hart rüber, aber ich weiß nicht, wie ich es weicher schreiben soll.

    Ich glaube, Du hast keine Depression. Du hast den totalen Frust.
    Vielleicht traust Du Dich nicht, es vor Dir selbst zuzugeben. Aber ich glaube, Du könntest Dir gerade sowas von in den Hintern treten, daß Du Dir noch ein Kind „angetan hast“.

    Du hast endlich Luft gesehen, daß sich Dein Leben mal wieder ein bisschen um Dich selbst dreht. War schließlich anstrengend genug, bisher.

    [...]
    Danke für deine Antwort!!

    Schreib es ruhig so wie du es dir denkst!! Auch wenn es hart ist.

    Meine Antwort ist auch hart: wenn ich einen Frust habe dann das ich meinen ersten Sohn zu früh bekommen habe. So sehr ich ihn liebe aber nochmal würde ich nicht mit 21 ein Kind bekommen.

    Das ist das was ich oft bereue, zu früh mit dem falschen Mann ein Kind bekommen zu haben. Ein Kind bekommen zu haben wo ich selber noch eines war und gar nicht wusste was das für eine Entscheidung ist. Das zweite Kind ist mit viel Hinterfragen entstanden. Zwei Jahre Bedenkzeit. Wenn ich sage der kleine ist meine größte Freude dann kann ich das wirklich unterschreiben. Denn er hat mir gezeigt das kinderkriegen und Familie gründen etwas schönes sein kann und hat meinen Blick auf die erste Schwangerschaft verändert.

    Ich habe das Gefühl ich hab meine 20er weggeschmissen und nun sind meine 30er auch weg. Mein großer ist schon so selbstständig, wir hätten ein ruhigeres Leben und mehr Freiheiten aber trotzdem bin ich froh um den kleinen.

    Verrückt das ich nach Freiheit schnappe und gleichzeitig heulen könnte weil mein.kleiner in 4 Monaten eingewöhnt wird und ich am liebsten wie eine Glucke auf ihm sitzen würde. (War beim großen ganz anders) .
    Geändert von Analuisa (23.04.2019 um 08:08 Uhr) Grund: Vollzitat gekürzt


  2. Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    56

    AW: Müde, einfach müde

    Zitat Zitat von gundulabalduin Beitrag anzeigen
    Leidenschaft?
    Ehe?
    Frau sein?

    Irgendwas fehlt mir in deinem Thread ?...
    Tja...da ist einfach total tote Hose. Durch mein Übergewicht mache ich kaum mehr was aus mir (schönes Gewand, schminken etc) , fühl mich körperlich so unwohl das es sich natürlich auf bestimmte eheliche Ereignisse auswirkt. Mein Mann ist aber so verständnisvoll und würde mich nie zu etwas drängen. Im Gegenteil: er hilft mir das ich mich wieder besser fühle, unterstützt mich in der Ernährung und beim Sport (Zeit fürs Fitness) und sagt mir oft wie schön er mich findet!

    Und ich Idiot sitz dann mit der Schoko auf der Couch und ändere nichts!

    Ich glaube viel wäre schon getan wenn ich ein wenig abnehmen würde, dann würde ich mich wohler fühlen, lieber rausgehen,was aus mir machen und von innen strahlen.

    Momentan hab ich die Ausstrahlung von einem Kartoffelsack.


  3. Registriert seit
    25.04.2018
    Beiträge
    358

    AW: Müde, einfach müde

    Zitat Zitat von proundcontra Beitrag anzeigen
    Wer ich bin wollte ich hier eigentlich nicht schreiben, denn ich wirke sehr unsympathisch.

    ....

    Die Antwort macht mich jetzt sicher mega unsympathisch hier :( aber ich brauch ehrliche Tipps also muss ich ehrlich reflektieren.
    Warum?!?
    Eine laute, starke Frau, die ihre Leidenschaft im Alltag in eine Konservendose gepresst hat...die sich selten fallen lässt, ...

    Lieg sicher daneben - was deine Leidenschaften wieder aus der Konservendose befreit, kannst nur du überlegen.

    Trotzdem - meine Assoziation (auch, wenn das Risiko groß ist, daneben zu liegen...)
    Boxtraining
    Fordernde Sportart
    Tanzsport (zb Tango Argentino - für Kopf und Herz)
    ...

    whatever körperlich, zeitlich und organisatorisch geht.


  4. Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    56

    AW: Müde, einfach müde

    Zitat Zitat von aurora18 Beitrag anzeigen
    Irgendwo kann ich dich verstehen .. mit 40 ging es mir so, wie es dir jetzt geht .. Midlifecrisis .. mit ein Neugeborenes .. heute mit 53 geht es mir psychisch blendend .. auch ohne diese Freiheit um zu tun und lassen was ich will .. irgendwann habe ich mich damit abgefunden dass es so ist und habe aufgehört positive Energie zu verschwenden dagegen anzukämpfen .. hätte eh nichts gebracht ..

    Eine Mutter-Kind-Kur hört sich gut an .. versuche mal eine zu beantragen und lass es Dir dort gut gehen !! Tapetenwechsel= psychische Hygiene
    Aber konntest du bis 40 leben?

    Mir fehlt die Zeit des lebens einfach.


  5. Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    56

    AW: Müde, einfach müde

    Zitat Zitat von gundulabalduin Beitrag anzeigen
    Warum?!?
    Eine laute, starke Frau, die ihre Leidenschaft im Alltag in eine Konservendose gepresst hat...die sich selten fallen lässt, ...

    Lieg sicher daneben - was deine Leidenschaften wieder aus der Konservendose befreit, kannst nur du überlegen.

    Trotzdem - meine Assoziation (auch, wenn das Risiko groß ist, daneben zu liegen...)
    Boxtraining
    Fordernde Sportart
    Tanzsport (zb Tango Argentino - für Kopf und Herz)
    ...

    whatever körperlich, zeitlich und organisatorisch geht.
    Du wirst lachen aber Boxen und tanzen hab ich mir schon soooo oft überlegt! Wirklich so oft.

    Mein Mann würde auch gern tanzen, ich werde mich informieren ob mal wo ein Anfängerkurs startet und meine Schwägerin als Babysitterin am Abend einspannen! Ist auch für die Beziehung gesund!


  6. Registriert seit
    25.04.2018
    Beiträge
    358

    AW: Müde, einfach müde

    Zitat Zitat von proundcontra Beitrag anzeigen
    Tja...da ist einfach total tote Hose. Durch mein Übergewicht mache ich kaum mehr was aus mir (schönes Gewand, schminken etc) , fühl mich körperlich so unwohl das es sich natürlich auf bestimmte eheliche Ereignisse auswirkt. Mein Mann ist aber so verständnisvoll und würde mich nie zu etwas drängen. Im Gegenteil: er hilft mir das ich mich wieder besser fühle, unterstützt mich in der Ernährung und beim Sport (Zeit fürs Fitness) und sagt mir oft wie schön er mich findet!

    Und ich Idiot sitz dann mit der Schoko auf der Couch und ändere nichts!

    Ich glaube viel wäre schon getan wenn ich ein wenig abnehmen würde, dann würde ich mich wohler fühlen, lieber rausgehen,was aus mir machen und von innen strahlen.

    Momentan hab ich die Ausstrahlung von einem Kartoffelsack.
    Danke für deine Offenheit.


    Ohje, da liegt der Hund begraben ...

    Du fühlst dich in deinem Körper nicht mehr wohl?

    Wenn du alleine nicht rauskommst aus dem ungesunden Ernährungsverhalten - glaubst du, eine Therapie ist notwendig?

    Was müsste passieren, dass du dich wieder um deinen Körper kümmern kannst?

    ps: Auswirkung von zuviel Kohlehydraten - zb Süßigkeiten können Abgeschlagenheit, Müdigkeit und depressive Verstimmungen sein ....


  7. Registriert seit
    03.12.2014
    Beiträge
    363

    AW: Müde, einfach müde

    Zitat Zitat von proundcontra Beitrag anzeigen
    Nein meine Arbeit erfüllt mich absolut gar nicht! So blöd es klingt aber ich hab oft das Gefühl ein dressierter Affe mit einem guten Zahlenverständnis könnte meinen Job machen. Was meine Kollegen oder meine Arbeit nicht runtersetzen soll, aber ich tu mir in meinem Job sehr sehr leicht. Wo andere 4h brauchen, hab ich VL eine halbe Stunde gebraucht. Was schlussendlich dazu geführt hat das ich am Tag 1h gearbeitet hab und die restliche Zeit abgesessen habe.
    Vergiss Seidenmalerei und die sonstige Hobbypusselei - mir scheint, du brauchst eher 'nen richtig soliden Block Futter und Betätigung für deine grauen Zellen. Wie wäre es mit einem (Aufbau-)Studiengang? Evt. ein Fach, bei dem du deine Zahlen-Begabung in einen weiteren, für dich sinnstiftenden Kontext einbringen kannst? Mathematik? Physik? Volkswirtschaftslehre? Architektur? Umwelttechnik? Sozialpsychologie? Informatik? Es gibt so viele Möglichkeiten ...

    Falls du eine Universität in erreichbarer Nähe hast: Oft kann man sich als "Gasthörer" einschreiben, das machen meist Rentner. Man kann als Gasthörer aber auch ganz gut testweise Herum- und Hereinschnuppern. Sonst halt über Fernstudiengänge informieren.

    Ein Studium läßt sich als Teilzeit- oder Fernstudium auch mit Kindererziehungszeiten verbinden. Wenn der Kleene aus dem Gröbsten raus ist hast du dann gleich noch eine Zusatzqualifikation, mit der du beruflich nochmal so richtig durchstarten kannst.

    Und nur so zum Spaß vielleicht auch mal einen Mensa-Test machen ...


  8. Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    56

    AW: Müde, einfach müde

    Zitat Zitat von gundulabalduin Beitrag anzeigen
    Ohje, da liegt der Hund begraben ...

    Du fühlst dich in deinem Körper nicht mehr wohl?

    Wenn du alleine nicht rauskommst aus dem ungesunden Ernährungsverhalten - glaubst du, eine Therapie ist notwendig?

    Was müsste passieren, dass du dich wieder um deinen Körper kümmern kannst?
    Das weiß ich selber nicht. Nach der Trennung meines 1. Mannes habe ich ca 30kg abgenommen, mit wenig Essen und viel Sport.

    Jetzt komm ich einfach nicht rein, hab hunderte Euros für Programme ausgegeben aber zieh nichts durch. Dann kommt am Abend der Schweinehund in Form von Schokolade und der Tag ist gelaufen. Dann nehm ich wieder 2-3 kg ab. EIN cheatday und alles ist wieder oben. Auch wenn es nur Wasser ist, es deprimiert und haut mich raus.

    Es macht einfach nicht Klick.


  9. Registriert seit
    27.10.2016
    Beiträge
    56

    AW: Müde, einfach müde

    Zitat Zitat von britwi Beitrag anzeigen
    Vergiss Seidenmalerei und die sonstige Hobbypusselei - mir scheint, du brauchst eher 'nen richtig soliden Block Futter und Betätigung für deine grauen Zellen. Wie wäre es mit einem (Aufbau-)Studiengang? Evt. ein Fach, bei dem du deine Zahlen-Begabung in einen weiteren, für dich sinnstiftenden Kontext einbringen kannst? Mathematik? Physik? Volkswirtschaftslehre? Architektur? Umwelttechnik? Sozialpsychologie? Informatik? Es gibt so viele Möglichkeiten ...

    Falls du eine Universität in erreichbarer Nähe hast: Oft kann man sich als "Gasthörer" einschreiben, das machen meist Rentner. Man kann als Gasthörer aber auch ganz gut testweise Herum- und Hereinschnuppern. Sonst halt über Fernstudiengänge informieren.

    Ein Studium läßt sich als Teilzeit- oder Fernstudium auch mit Kindererziehungszeiten verbinden. Wenn der Kleene aus dem Gröbsten raus ist hast du dann gleich noch eine Zusatzqualifikation, mit der du beruflich nochmal so richtig durchstarten kannst.

    Und nur so zum Spaß vielleicht auch mal einen Mensa-Test machen ...
    Das wäre eine super Idee! Hab schon überlegt eine Ausbildung als Steuerberaterin zu machen weil ich in meiner jetzigen Arbeit das gleiche mach nur von der anderen Seite.

    Das wäre genau meines!


  10. Registriert seit
    25.04.2018
    Beiträge
    358

    AW: Müde, einfach müde

    Zitat Zitat von proundcontra Beitrag anzeigen
    Das weiß ich selber nicht. Nach der Trennung meines 1. Mannes habe ich ca 30kg abgenommen, mit wenig Essen und viel Sport.

    Jetzt komm ich einfach nicht rein, hab hunderte Euros für Programme ausgegeben aber zieh nichts durch. Dann kommt am Abend der Schweinehund in Form von Schokolade und der Tag ist gelaufen. Dann nehm ich wieder 2-3 kg ab. EIN cheatday und alles ist wieder oben. Auch wenn es nur Wasser ist, es deprimiert und haut mich raus.

    Es macht einfach nicht Klick.
    Erinnerst du dich an die Zeit, als du abgenommen hast?
    Was war damals anders als heute?

    30 kg sind viel! - du weißt, wie es geht ...
    Was hindert dich innerlich?
    Was betrauerst du?

+ Antworten
Seite 4 von 9 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •