+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18

  1. Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    9

    Bin so oft frustriert und unzufrieden :(

    Hallo ihr,

    ich bin neu hier und möchte einfach mal meinen Frust ablassen. Vielleicht hat der ein oder andere ja auch einen Tipp für mich :( ein Tritt in den Arsch tut es vielleicht auch

    Ich bin 32 Jahre alt und befinde mich momentan wieder in einem leichten Tief bzw. ich merke, dass ich einfach unzufrieden mit meinem Leben bin, obwohl ich vielleicht nach außen hin keinen Grund dazu habe. Ich habe einen Mann an meiner Seite, habe meine Eltern noch, habe einen Job, genügend Geld, ein Dach über dem Kopf ...

    Es hat eigentlich alles nach dem Studium angefangen. Ich bin mit meinem Partner in ein fremdes Land gezogen und habe da auch einen Job gefunden. Die Landessprache spreche ich mittlerweile auch gut, obwohl ich natürlich Fehler mache und man hört, dass ich Ausländerin bin, aber anfangs war das alles alles Andere als leicht für mich. Dazu muss ich auch sagen, dass ich von Natur aus perfektionistisch, unsicher und sehr sensibel bin. Vor zwei Jahren hatte ich einen Nervenzusammenbruch / Depression / Burnout, d.h. ich habe monatelang dauernd angefangen zu weinen, konnte nachts nicht mehr durchschlafen, hab abgenommen usw. Nachdem ich einen Therapeuten aufgesucht habe, ging es mir dann auch besser und ich habe meine Stunden auf der Arbeit etwas runtergeschraubt, um wieder zu Kräften kommen zu können.
    An meiner Berufswahl zweifele ich auch öfter, manchmal bin ich aber auch zufrieden.

    Meine Beziehung hat in der Zeit natürlich auch darunter gelitten, aber ich konnte irgendwie nicht anders :(

    Auch wenn ich mich wieder gefangen habe, brodelt es trotzdem manchmal in mir und ich merke, wie ich mich mit meinen Kollegen und anderen im Allgemeinen vergleiche.
    Auf der Arbeit unterhalte ich mich auch mit den anderen, aber ich habe trotzdem keine näheren Kontakte. Freunde habe ich hier momentan auch keine mehr. Die Einheimischen kennen sich alle noch von früher, haben viele ihrer Freunde schon von Kindestagen an und haben ihre Familie auch hier. Das ist alles bei mir leider nicht der Fall.

    Nach der Uni ist mir auch nur noch eine gute Freundin geblieben. Wir telefonieren jeden Tag und ich bin auch sehr dankbar, dass ich sie habe, aber mir fehlen auch Freundinnen vor Ort. Es ist sicherlich auch meine Schuld, dass ich einige Kontakte nicht weiterverfolgt habe, aber ich habe es einfach satt, 1 Mal im Jahr mit jemandem einen Kaffee trinken zu gehen und mir anzuhören "Komm, wir machen mal was" und es wird dann doch nichts. Eine andere "Freundin", die ich hier hatte, hat inzwischen ein Kind, einen größeren Freundeskreis, ist glücklich verheiratet und macht alles mit links. Da mag ich mich auch nicht melden, weil ich mich dann mit ihr vergleiche und mich schlecht fühle :( und sie scheint mich ja auch nicht zu vermissen...
    Und dann sehne ich mich nach den alten Freundschaften aus der Schule zurück, die leider auch zerbrochen sind. Aber damals war ich oft glücklich und ich hatte Spaß.


    Ich bin einfach total frustriert. Jedes Mal, wenn ich erzählt bekomme, dass wieder jemand schwanger ist, ein Kind bekommt usw, fange ich fast an zu weinen. Seit Absetzen der Pille vor 2 Jahren hatte ich monatelang / jahrelang keine Regel, musste Hormone einnehmen, und bis jetzt habe ich meine Regel 2 Mal bekommen, mit einem Abstand von ein paar Monaten. Dazu habe ich noch Haarausfall :( Ja, man kann schon sagen, dass ich vielleicht neidisch auf das Glück und die Unbeschwertheit der anderen bin. Ich wirke sicher ein ein schlimmer Mensch, wenn man das liest :(

    Manchmal frage ich mich, ob es das schon war im Leben. Die anderen scheinen so einfach glücklich zu sein, doch ich bin es nicht. Kann man lernen, glücklich zu werden?

    Ich pendele eigentlich ständig zwischen "Ich bin zufrieden, es wird alles gut .." und "Ich bin total unglücklich" :(

    So, es wäre schön, wenn mir jemand was dazu schreiben würde und mich nicht komplett verurteilt :( ich verstehe mich ja selbst manchmal nicht.


    Danke euch

  2. Avatar von VanessaB
    Registriert seit
    26.04.2001
    Beiträge
    6.694

    AW: Bin so oft frustriert und unzufrieden :(

    Oh je, du arme Maus
    An deiner Stelle würde ich erst mal versuchen, die körperlichen Baustellen in den Griff zu kriegen. Haarausfall, Hormone nehmen, das klingt nicht in Ordnung.
    Vielleicht kannst du auch den Gynäkologen wechseln. Wenn die Hormone richtig eingestellt sind kann es sein, dass einige der seelischen beschwerden automatisch weggehen.
    Du klingst sehr verzweifelt, vielleicht ist das schon eine beginnende Depression.
    Lass dich mal so richtig durchchecken
    nicht verzweifeln

    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    ( Goethe )


  3. Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    9

    AW: Bin so oft frustriert und unzufrieden :(

    Danke für deine Antwort. Ich war bei 2 verschiedenen Frauenärzten. Hormonell war alles ok. Sie meinten, es käme wahrscheinlich vom Stress. Dabei habe ich momentan beruflich nicht wirklich viel Stress. Meine Gefühlslage war auch unter der Pilleneinnahnw nicht anders, aber jetzt kommen halt noch die "hormonellen" Probleme dazu :(
    Der Therapeut damals meinte, mein Problem wäre die Arbeit. Ich hatte eine Zeit lang jeglichen Glauben in mich und meine Fähigkeiten verloren und es wäre keine Depression.

  4. Avatar von VanessaB
    Registriert seit
    26.04.2001
    Beiträge
    6.694

    AW: Bin so oft frustriert und unzufrieden :(

    Zitat Zitat von Sternenfee2018 Beitrag anzeigen
    Seit Absetzen der Pille vor 2 Jahren hatte ich monatelang / jahrelang keine Regel, musste Hormone einnehmen, und bis jetzt habe ich meine Regel 2 Mal bekommen, mit einem Abstand von ein paar Monaten. Dazu habe ich noch Haarausfall
    Also ganz ehrlich, wenn mir ein Frauenarzt erzählen würde, dass das normal ist, dann würde ich ganz schnell den Arzt wechseln. Lass mal deine Schilddrüse untersuchen, am besten bei einem richtigen Endokrinologen.
    Normal ist das ganz sicher nicht!!
    nicht verzweifeln

    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    ( Goethe )


  5. Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    9

    AW: Bin so oft frustriert und unzufrieden :(

    Hab mir ja, wie gesagt, noch eine weitere Meinung eingeholt. Beide haben mir Hormone verschrieben, damit sich noch mal etwas tut. Meine Hormone wurden auch untersucht. Wurde komplett durchgecheckt :( Und jetzt bekam ich nach dem Absetzen eben dieser Hormone endlich noch mal meine Regel, aber hatte einen Zyklus von ca 100 Tagen.

  6. Avatar von VanessaB
    Registriert seit
    26.04.2001
    Beiträge
    6.694

    AW: Bin so oft frustriert und unzufrieden :(

    Warum hast du die Hormone wieder abgesetzt????
    nicht verzweifeln

    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    ( Goethe )


  7. Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    9

    AW: Bin so oft frustriert und unzufrieden :(

    Ich sollte die über ein paar Monate nehmen und dann schauen, ob sich wieder alles einpendelt.

  8. Avatar von VanessaB
    Registriert seit
    26.04.2001
    Beiträge
    6.694

    AW: Bin so oft frustriert und unzufrieden :(

    Hat sich ja offensichtlich noch nicht
    Hormone spielen im Leben der Frau ja die größte Rolle, wenn das nicht in Ordnung ist fühlt man sich eben mies ( ich sag nur PMS)
    Glück ist natürlich auch eine Einstellungssache. Für den einen ist das Glas halbvoll, für den anderen halbleer.
    Mach doch mal eine Liste, was du im Leben schon alles erreicht hast ( Abitur, Studium, eigene Wohnung, Freund....)
    Was vermisst du in dem Land, in dem du jetzt lebst?
    Was würde dich glücklich machen?
    Gäbe es einen Weg, wieder nach Deutschland zurückzukehren?Würde dich das glücklicher machen?
    Lebst du in einer Stadt/ auf dem Land??
    Gibt es Möglichkeiten, neue Freunde zu finden? ( VHS Kurs/ Hobbys / Sprachkurs/ Chor/ Handarbeitskurs/ Sportverein...)
    Wie definierst du Glück?
    Was glaubst du zu brauchen, um glücklich zu sein?
    Kannst du da was realisieren?
    nicht verzweifeln

    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    ( Goethe )


  9. Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    9

    AW: Bin so oft frustriert und unzufrieden :(

    Ja, da scheinst du recht zu haben, aber leider liegt es nicht in meiner Hand :( ich muss mich gedulden und kann nicht mehr machen als noch einmal zu meiner Ärztin zu gehen.

    Ich frage mich manchmal, ob es mir in Deutschland besser gehen würde, aber es wäre schwierig, dort noch einmal Arbeit zu finden. Mein Freund ist ja auch noch da und er stammt eben aus dem anderen Land. Er würde auch mit mir zurückgehen, wenn ich mir dann 100% sicher wäre, dass das die Lösung des Problems ist, aber solange das nicht klar ist ...

    Was mir helfen würde? Einfach Rückhalt zu haben :( wieder Freundinnen zu haben, mit denen ich reden kann (auch vor Ort).

    Und ich würde so gerne meinen Kopf einfach ausschalten können :(

    Ich lebe in einer Stadt. Es ist nicht so einfach, neue Leute kennen zu lernen. Ich wüsste nicht großartig wie.. durch unseren Hund komme ich auf der Straße mit vielen Menschen ins Gespräch, aber das sind oft auch ältere Leute, aber es tut natürlich trotzdem gut, mit jemandem zu sprechen und Leute zu treffen.
    Seit ein paar Monaten gehe ich auch joggen, um bisschen abzuschalten. Das tut mir schon ziemlich gut. Aber neben Hund und Joggen will ich nicht unbedingt ein festes Hobby einplanen (einen Kurs oder so). Ist vielleicht auch meine eigene Schuld :(

    Fühle mich wegen meines Burnouts auch schlecht, weil ich nun eben weniger arbeite, und schäme mich bisschen, wie es so weit kommen konnte. Die Kollegen reden auch darüber, dass ich ja nun weniger Stunden arbeite. Vor einigen da darf man keine Schwäche zeigen und manche sind auch ziemlich eingebildet. Will daher auch zur Zeit privat gar nicht viel Kontakt aufbauen, weil ich nicht unbedingt darauf angesprochen werden mag :(

    Danke, dass du mir zuhörst :)

  10. Avatar von VanessaB
    Registriert seit
    26.04.2001
    Beiträge
    6.694

    AW: Bin so oft frustriert und unzufrieden :(

    Wieviel du arbeitest ist deine Sache und geht schlicht und ergreifend niemanden was an.
    Privat würde ich mit Arbeitskollegen nicht unbedingt eine Freundschaft wollen.

    Wenn du in einer Stadt wohnst könntest du auch mal in den lokalen Blättchen inserieren, dass du eine Freundin suchst.

    Hier in der bri gibt's auch eine solche Ecke.

    Vielleicht kommst du ja mal mit einer netten Frau mit Hund ins Gespräch.
    Dann sag ihr, dass du das Gespräch nett gefunden hast. Vielleicht klnnt ihr dann mal öfter gemeinsam Gassi gehen.

    Joggen ist jetzt auch nicht unbedingt der kommunikativste Sport....

    Leider musst du von dir aus aktiv werden, das kostet kraft. Aber irgendwann wirst du froh sein, es angegangen zu sein
    nicht verzweifeln

    Das Denken ist zwar allen Menschen erlaubt, aber vielen bleibt es erspart
    ( Goethe )

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •