+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

Thema: Neuanfang?!?!


  1. Registriert seit
    08.08.2016
    Beiträge
    33

    Neuanfang?!?!

    Liebe Community,

    mein Beitrag hier, würde wohl eher zum Thema "Trennung und Scheidung" passen, da ich mich darüber aber nicht groß austauschen möchte, weil ich Schiss vor den Reaktionen dort habe, schreibe ich lieber hier.

    Im Grunde geht es schon um die evtl. Trennung von meinem Mann, doch mir ist eigenlich "nur" wichtig, dass mein Leben glücklicher wird.

    Zur Verdeutlichung schreibe ich die Vorgeschichte und versuche mich dabei so kurz wie möglich zu halten.

    Also, mein Mann ist 53 und ich 50 Jahre. Wir haben zwei erwachsene Kinder von 30 und 24 Jahren, die aber noch nicht so ganz auf eigenen Beinen stehen, was ich aber nicht näher erläutern möchte. Wir haben ein gemeinsames Haus in einer Kleinstadt, dass auf einem Pfarrgrundstück steht, wir dafür also Pacht zahlen und meine Mutter hat hier eine Einliegerwohnung, auf die sie ein Wohnrecht hat......alles etwas kompliziert. Naja, zumindest ist es abbezahlt und meine Mutter lebt die meiste Zeit bei ihrem Lebensgefährten.

    Unsere Ehe stand von Anfang an unter keinem glücklichen Stern, war aber soweit okay. Seit nunmehr über 12 Jahren haben wir eine richtige Kriese, die sich in ständigen, massiven auf und abs bewegt.

    Grade sind wir wieder bei einem dieser sehr massiven Tiefs und ich möchte aber, dass das endlich aufhört. Meine Psyche ist so sehr belastet, weshalb ich mich seit 1,5 Jahren wieder mal in Psychotherapie befinde.

    So, jetzt nun zum Punkt. Eigentlich hatten mein Mann und ich vereinbart, "es nochmal zu versuchen", da er mich jedoch schon so oft belogen hat, ist es schwierig für mich zu unterscheiden, ob sich wirklich was bei ihm verändert oder ob er in Zukunft beim Lügen einfach noch mehr aufpasst. Deshalb habe ich mir eine Liste mit Alternativen gemacht und ich würde gerne eure Meinung dazu wissen:

    1. Abwarten und wieder mal hoffen das sich was verändert, mit dem Risiko, dass ich nur weitere Zeit verplempere oder aber meine Ehe evtl. zu retten ist, was mir am liebsten wäre.

    2. Nur um wengistens kurz mal wegzukommen, versuchen eine Kur zu beantragen, alternativ einfach drei Wochen alleine "Urlaub" zu machen, um mich zu besinnen und am wichtigsten, damit mein Mann evtl. zur Besinnung kommt.

    3. Eine Weile bei unseren Kindern unterzukommen, um das gleiche zu bezwecken wie unter Punkt 2. Diese Alternative wäre günstiger als Urlaub und könnte schneller in die Tat umgesetzt werden als eine Kur. Knackpunkt ist, dass die gemeinsame Wohnung unserer Kinder sehr klein ist, doch unser Sohn ist meist bei seiner Freundin. Natürlich müsste das mit beiden besprochen werden.

    4. Eine längere Trennung, quasi als Probe, auch mit dem gleichen Zweck wie Punkt 2 und 3. Da mein Traum wäre, an der Nord- oder Ostsee zu leben, würde ich einen Ferienjob dort annehmen, die, wie ich grade nachgegooglet habe, tatsächlich zu haben wären, oft sogar mit Unterkunft.

    5. Mich ganz zu trennen und mir einen fixen Job am Meer suchen (so einen hätte ich in den Stellenausschreibungen auch schon gesehen)

    Schon mal vielen Dank im Vorraus! :-)

  2. Inaktiver User

    AW: Neuanfang?!?!

    Ganz klar 5. Um mal einen Kalenderspruch zu zitieren: Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum.


  3. Registriert seit
    08.08.2016
    Beiträge
    33

    AW: Neuanfang?!?!

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ganz klar 5. Um mal einen Kalenderspruch zu zitieren: Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum.

  4. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    15.954

    AW: Neuanfang?!?!

    Das geht schon seit 12 Jahren so?
    Warum sollte sich ausgerechnet jetzt was ändern?

    Für mich käme nur Punkt 5 in Frage.

    Ich selbst habe es übrigens getan...außer den Job am Meer


  5. Registriert seit
    08.08.2016
    Beiträge
    33

    AW: Neuanfang?!?!

    Warum sollte sich ausgerechnet jetzt was ändern?
    Ja, genau diese Frage stellt sich mir auch, vor allem, weil ich bis jetzt noch nichts gemerkt habe.

    Für mich käme nur Punkt 5 in Frage.
    Würde ich diesen Artikel von jemanden anderem lesen, würde ich ihm wohl dasselbe raten.

    Ich selbst habe es übrigens getan...außer den Job am Meer
    Und wie gehts dir damit?

    Meine Angst ist nur, dass ich damit nicht glücklicher werde, sondern das ich mein Eheproblem gegen andere austausche.

  6. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    15.954

    AW: Neuanfang?!?!

    Zitat Zitat von Farblos Beitrag anzeigen
    Und wie gehts dir damit?

    Meine Angst ist nur, dass ich damit nicht glücklicher werde, sondern das ich mein Eheproblem gegen andere austausche.
    Es ging mir vom ersten Tag an super! Alle körperlichen Symptome waren fast über Nacht verschwunden.
    Im Nachhinein habe ich nur eins bereut....das ich es nicht schon Jahre früher gemacht habe.

  7. Avatar von overknee
    Registriert seit
    23.12.2015
    Beiträge
    1.786

    AW: Neuanfang?!?!

    Kein Mensch kann dir sagen, was besser ist. Denn wir kennen deine Eheprobleme nicht.
    Ich bin mit 53 gegangen. Und habe es keinen Tag bereut. Auch wenn ich mich finanziell erheblich einschränken musste, dass war es allemal wert. Endlich konnte ich "Ich" sein. Endlich tanzen, Kino, Theater...
    Du musst doch merken, ob du allein glücklicher wärst? Das allein ist doch die FRage:
    Bin ich allein glücklicher?
    Nicht, ob er glücklich wäre, nicht, was die Leute denken, nicht ob die Kinder klar kommen (die kommen, keine Angst), nur reinhören in Dich.
    Und dann los. Jeder Tag, den Du wartest, ist ein Tag zuviel.
    Aber wie gesagt, keiner kennt deine Eheprobleme (habe jetzt nicht quer gelesen).


  8. Registriert seit
    08.08.2016
    Beiträge
    33

    AW: Neuanfang?!?!

    Bin ich allein glücklicher?
    Genau das frage ich mich....

    ...deshalb würde ich vorsichtshalber lieber einer der Varianten 1 - 4 wählen.

    Dieses hin und her geht einfach schon so lange, dass ich keine mehr Ahnung habe, ob ich nur noch aus Gewohnheit mit meinem Mann zusammen bin oder ob ich ihn noch liebe.

    Nicht, ob er glücklich wäre, nicht, was die Leute denken, nicht ob die Kinder klar kommen (die kommen, keine Angst), nur reinhören in Dich.
    Ja, ich weiß. Ich versuche seit Wochen mir darüber klar zu werden, weiß es aber wirklich nicht. Ich hab mich schon einige Male in irgendwelche "Schnappsideen" verrannt und habe deshalb Schiss, dass das auch wieder so endet.

    Heute Nachmittag habe ich zum Glück einen Termin bei meiner Psychologin, vielleicht hat sie einen Tipp, wie ich das rausfinden kann.

  9. Inaktiver User

    AW: Neuanfang?!?!

    Zitat Zitat von Farblos Beitrag anzeigen
    ...deshalb würde ich vorsichtshalber lieber einer der Varianten 1 - 4 wählen.

    Dieses hin und her geht einfach schon so lange, dass ich keine mehr Ahnung habe, ob ich nur noch aus Gewohnheit mit meinem Mann zusammen bin oder ob ich ihn noch liebe.
    Meine Kristallkugel sagt, dass 1-3 der sichere Weg sind, mit dem Hin und Her weiterzumachen.

    1. stellt, wenn ich deinen Text richtig lese, keinerlei Veränderung des Status quo dar.
    2. "damit mein Mann evtl. zur Besinnung kommt" - hier muss nur eine zur Besinnung kommen: Du. (Außerdem funktioniert diese Erziehungsmethode selbst bei Kindern nicht wirklich.)
    3. dito - und du überlegst ernsthaft, dich deinen Kindern aufzuhalsen, die noch nicht auf eigenen Beinen stehen?

    4. kann nur funktionieren, wenn du alle Gedanken, die dich zu 1-3 gebracht haben, hinter dir lässt und dir eine ernsthafte Chance gibst, das Alleinleben am Traumort zu probieren. Sobald du auch nur ansatzweise im Hinterkopf hast, dein Mann solle zur Besinnung kommen, ist auch 4 zum Scheitern verurteilt.


  10. Registriert seit
    08.08.2016
    Beiträge
    33

    AW: Neuanfang?!?!

    4. kann nur funktionieren, wenn du alle Gedanken, die dich zu 1-3 gebracht haben, hinter dir lässt und dir eine ernsthafte Chance gibst, das Alleinleben am Traumort zu probieren. Sobald du auch nur ansatzweise im Hinterkopf hast, dein Mann solle zur Besinnung kommen, ist auch 4 zum Scheitern verurteilt.
    Stimmt!

    Ich werde das nachher mit meiner Psychologin durchsprechen, mal schaun, was sie dazu sagt, da sie mich, meine Probleme und auch meine Ängste, inzwischen sehr gut kennt.

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •