+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 26 von 26

Thema: Neuanfang?!?!


  1. Registriert seit
    08.08.2016
    Beiträge
    33

    AW: Neuanfang?!?!

    .


  2. Registriert seit
    08.08.2016
    Beiträge
    33

    AW: Neuanfang?!?!

    Zitat Zitat von Tabea57 Beitrag anzeigen
    Ich hab eine andere Frage: Warum nennst Du Dich "Farblos"?
    Empfindest Du dich so?
    Zum einen passt er sehr gut zu meiner Stimmung und mir viel damals kein besserer ein, da viele schon vergeben waren.

    Psychologisch gesehen sagt er natürlich sehr viel aus, was auch stimmt.


  3. Registriert seit
    08.08.2016
    Beiträge
    33

    AW: Neuanfang?!?!

    Zitat Zitat von farfalle61 Beitrag anzeigen
    Der TE ist wohl im laufe der Ehe das Selbstbewusstsein abhanden gekommen, oder sie hatte vorher schon keins. Wie auch immer: die Psychologin versucht sie aufzubauen. Und das ist gut so
    Wenn Sie alle die Jahre nicht gearbeitet hat, ist es klar das die Arbeitswelt ihr nicht zu füssen liegt. Aber irgendwas lässt sich vieleicht doch finden.


    Zu allen anderen:

    Ich möchte nicht soviel von mir preisgeben, weil das, aus Erfahrung, zu endlosen und meist fruchtlosen Diskussionen führt, die mich nur in Erklärungsnot bringt.

    Wie ich schon schrieb, sind meine sozialen Kompetenzen nicht so "trainiert". Ich bin sehr sensibel und kriege anscheinend schnell was in den "falschen Hals" und anscheinend habe ich auch einige "defizite" in meiner Ausdrucksweise , was mich oft in "Teufelsküche" bringt.

    Ich sitze hier ewig, für ein paar Zeilen, weil ich mir jedes Wort das ich schreibe x Mal überlege, deshalb seid mir bitte nicht böse.

    Für jede eurer Antworten bin ich sehr dankbar und denke gründlich darüber nach.

    Wegen der Arbeit, das dürfte kein so großes Problem sein, denn ich habe was gelernt und habe auch bis 2017 gearbeitet, jedoch meist nur in Teilzeit.
    Geändert von Farblos (18.05.2018 um 11:31 Uhr) Grund: etwas hinzugefügt

  4. Avatar von beklamo
    Registriert seit
    20.08.2007
    Beiträge
    3.458

    AW: Neuanfang?!?!

    Du schreibst, dass eure Krise schon ca. 12 Jahre geht. Das heißt 12 Jahre Leiden, aber auch, dass du 12 lange Jahre eine enorme Kraft aufgebracht haben musst, diesen Zustand des ständig betrogen und angelogen Werdens auszuhalten. Eine Kraft, die dir sicher auch in jeglichem Veränderungsprozess zur Seite stünde...

    Dein Mann hat in all der Zeit festgestellt, dass er dich belügen und betrügen "darf", denn für ihn hat sich nichts geändert. Du bist ja immer noch da. Es scheint -aus seiner Sicht- ok und erlaubt zu sein, so mit dir umzugehen. Und aus deiner Warte scheinbar auch, denn du lebst dieses Leid ja schon viele, viele Jahre mit. So wenig wie er dich schätzt und respektiert, so wenig tust du es mit dir selbst.
    Die Frage ist, ob du ein Leben ohne Respekt und ohne ehrliche Liebe möchtest. Wenn du dir diese Frage beantwortet hast, dann kennst du auch deine Antwort auf deine Fragen, die du anfangs hier gestellt hast.

    Ich wünsche dir, dass du dich auf deine Kraft besinnst .
    "Wenn wir nie etwas Bescheuertes gedacht hätten, wäre nie etwas Vernünftiges entstanden."

    Vince Ebert


  5. Registriert seit
    28.08.2016
    Beiträge
    3.471

    AW: Neuanfang?!?!

    Zitat Zitat von beklamo Beitrag anzeigen
    ....
    Die Frage ist, ob du ein Leben ohne Respekt und ohne ehrliche Liebe möchtest. Wenn du dir diese Frage beantwortet hast, dann kennst du auch deine Antwort auf deine Fragen, die du anfangs hier gestellt hast.

    Ich wünsche dir, dass du dich auf deine Kraft besinnst .

    dem schließe ich mich uneingeschränkt an!

    Du bist jetzt 50- worauf wartest Du noch? Trau Dich !


  6. Registriert seit
    28.04.2018
    Beiträge
    5

    AW: Neuanfang?!?!

    Zitat Zitat von monika_1025 Beitrag anzeigen
    dem schließe ich mich uneingeschränkt an!



    Du bist jetzt 50- worauf wartest Du noch? Trau Dich !
    Im Prinzip würde ich sage Trau Dich, zieh an die Nordsee.
    Aber, Deine Mutter hat Wohnrecht bei Dir. Da Du 50 bist, ist sie sicherlich mindestens 70. Wie ist für sie gedacht, wenn sie pflegebedürftig wird? Klär das mit Deiner Mama, dann dürfte nichts im Weg stehen für einen Umzug.

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •