+ Antworten
Seite 7 von 1356 ErsteErste ... 5678917571075071007 ... LetzteLetzte
Ergebnis 61 bis 70 von 13554
  1. Inaktiver User

    AW: Die "drei schöne Dinge heute" - Liste

    Guten Morgen
    Gestern
    • Sport&Badewanne
    • Besuch bei meinen Eltern. Das nächste Mal werden wir uns im Süden wiedersehen. Freu mich schon.
    • Ein Treffen wurde wegen Erkältung verschoben, auf einen Termin und eine Location, die mir viel besser gefallen als das ursprünglich Angedachte.

    Nur Gutes

  2. Moderation Avatar von Marie-Madeleine
    Registriert seit
    01.04.2010
    Beiträge
    23.049

    AW: Die "drei schöne Dinge heute" - Liste

    Zitat Zitat von Mia78
    Die Jungs verwechseln Anwesenheit nämlich gerne mit Verfügbarkeit.
    Das kenne ich. Da hilft nur, immer wieder klare Ansagen zu machen.

    @Neuanfang: gut, dass es nur Tomate war! Ich hatte gestern Reste von Johannisbeergelee im Spülbecken, da hat sich Mr. MM auch etwas gewundert


    Meine Schönen von gestern:

    Die Schwiegereltern haben uns wieder einen Christbaum besorgt und vorbeigebracht und auch noch einen Mini-Weihnachtsstern in die Küche gestellt

    Ein paar weihnachtliche Geschichten aus den Vorjahren nachgelesen, um mich fürs diesjährige Schreiben in Stimmung zu bringen

    Badewanne mit Buch und einer köstlich duftenden Badepraline
    May you be surrounded by friends and family,
    and if this is not your lot, may the blessings find you in your solitude.

    Leonard Cohen


    Entweder man lebt, oder man ist konsequent.
    Erich Kästner

  3. Moderation Avatar von frangipani
    Registriert seit
    03.10.2001
    Beiträge
    18.899

    AW: Die "drei schöne Dinge heute" - Liste

    Mondschaf, auch wenn es sicher erstmal ein komisches Gefühl ist - freu dich, dass Eulchen drauf besteht. Ich kenne ein 7jähriges Mädchen, die ohne Mutter nicht einschlafen kann und einen 13jährigen Jungen, der noch mit seiner Mutter das Bett teilt... unkompliziert geht anders.

    Sonntag, kurz und knapp:

    • morgens auf dem Balkon flog mir unerwartet ein King Parrot Männchen vor die Linse, der einen auf dicken Max machte, weil im Baum zwei Mädels sassen. Die Männchen haben ein ganz tolles rotes Gefieder - zu oft krieg ich sie nicht zu sehen! Manchmal komm ich mir hier wirklich vor wie im Vogelpark Walsrode, nur ohne Käfige.

    • ein schönes Konzert unseres lokalen Orchesters, von den Hebriden über den Messiah von Händel und Nussknacker bis hin zu Silent Night war alles dabei. Und es hat allen gefallen!

    • Nettes Get together anschliessend, ein lecker Steak mit Bier dazu und ein kurzer Schnack mit dem ältesten Violinisten (80), der immer noch schrecklich charmant ist.


    Macht euch einen schönen Sonntag!
    “We cannot confront these issues alone, none of us can. But the answer to them lies in a simple concept that is not bound by domestic borders, that isn’t based on ethnicity, power base or even forms of governance. The answer lies in our humanity." Jacinda Ardern, 29.3.19

    Moderatorin in den Reiseforen und bei der Eifersucht, bei den Selbständigen, Arbeiten im Ausland und im Kunstforum.

  4. Avatar von cielbleu1
    Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    3.176

    AW: Die "drei schöne Dinge heute" - Liste

    Hej und einen schönen Adventssonntag

    Mondschaf, ich kann deine Wehmut verstehen. Auch wenn diese Abnabelungsschritte unserer Kinder so wichtig sind. Eine Phase endet...aber es kommt etwas Neues

    Neuanfang, gut, dass die rote Farbe harmlos war.

    Angel, alles Gute für Deine Freundinnen und für dich

    Gestern

    ich hatte einen Rock vor meinem Urlaub im Oktober in die Reinigung gebracht und dann vergessen... er war noch dort
    Frühlingstemperaturen
    dieses Jahr backe ich nicht. Entscheidung getroffen und kundgetan

    Und heute
    schöner Lauf
    gemütliches Frühstück
    ich fühle mich gut

    Habt es schön
    Nicht müde werden. sondern dem Wunder leise wie einem Vogel die Hand hinhalten (Hilde Domin)

  5. Inaktiver User

    AW: Die "drei schöne Dinge heute" - Liste

    Zitat Zitat von Neuanfang Beitrag anzeigen
    @ Rose - vielleicht ist es ein wenig zu direkt? Deine Vorschläge für Unternehmungen sind spannend; würden die alleine nicht genügen?
    ????


    mein gestern:


    1) ich gehe silvester ins kabarett. mit meinen ellies u freunden von ihnen.
    2) mit h. telefoniert. was für eine angenehme männerstimme. sie ist aber eine transe. mit ihr gehe ich am freitag nen käffschen trinken.
    3) ausgeschlafen

  6. Avatar von blaukehlchen
    Registriert seit
    14.09.2007
    Beiträge
    2.429

    AW: Die "drei schöne Dinge heute" - Liste

    Ich hole mal wieder gesammelte schöne Dinge hervor, mit der Regelmäßigkeit hapert es bei mir gerade sehr (klaut zuviel Zeit, die ich nicht habe, fühle mich derzeit schon sehr gehetzt). Deswegen auch nur ganz wenig Kommentar:

    @ Neuanfang, gut, dass es nur Tomatensoße war (ich kenn das bei mir, wenn auch etwas anders: immer wenn ich Rote Beten gegessen habe, erschrecke ich beim nächsten morgentlich verschlafenen Toilettengang - Blut im Urin, Blut im Stuhl, oh weh, kommen jetzt die Folgeerkrankungen. Erleichterung ist aber immer schnell parat)

    @Mondschaf, dein Eulchen hat recht und es ist eine gesunde Entwicklung. Die ungesunden Entwicklungen kenne ich nämlich auch, u. a. eine damals 15-jährige, die immer zuhause schlafen musste (und im elterlichen Bett, weil sie sonst Angst hatte)

    @Angel, für die Freundinnen viel Glück

    hier jetzt das Gesammelte der letzten Tage (fängt samstag letzer Woche an, nur so zur Erklärung, Lücken gibt es aber schon erhebliche)

    * wirklich interessanter Ratsch auf der Geburtstasfeier, zu der ich eingeladen war

    * zur Geburtstagsfeier erst relativ spät dazugestoßen (1/2 10 Uhr, also auch nicht allzu spät), aber offensichtlich haben sich an dem Abend alle schon wie Senioren gefühlt (ich bin in diesem Kreis übrigens die Älteste) und haben verblüffend früh das Feld geräumt. Ich bin geblieben Freute die Gastgeber und mich auch.

    * eine Gästematratze haben sie dann auch noch rausgesucht und für das Frühstück haben sie mir alles so goldig vorbereitet, da war ich ganz gerührt (ich musste um 7 Uhr abdampfen, zu dieser Zeit darf jeder am Sonntag ausschlafen).

    * nächster Tag war dann mal wieder Mutter-Tag. Hat alles geklappt, inkl.einem kleinen Ausflug an den See mit interessantem Nebelgewaber. Das war optisch schon sehr ansprechend

    * hatte eine Eingebung, wohin wir dannach) Essen gehen könnten (nicht dass ich dort Lokale kennte, war wie gesagt eine Eingebung). War lecker, nett und jetzt weiß ich endlich, dass meine Mutter griechisches Essen so gerne mag. Manche Erkenntnisse brauchen eben ein paar Jahrzehnte Zeit

    * hab Rechnungen geschrieben und der Fehler (falsche Bankverbindung) ist mir doch noch aufgefallen

    * die Sonne darf auch nicht unerwähnt bleiben, wärmt das Herz und lüftet die Bude

    * Jahresendfeier der Brotjob-Firma. Interessante Location, wenn auch am Arsch der Welt. @Tikvah. Da hat es übrigens viel Vielfalt im vegetarischen Bereich gegeben, bei den Vorspeisen sowieso, nämlich alles. Dafür war es für Diabetiker etwas komplizierter, aber letztlich war alles möglich.

    * zwar teure, aber interessante Heimfahrt mit dem Taxi. Ein sehr kluger Mann aus dem Iran - der hier eben nur Taxi fahren kann/darf, er ist schon länger hier ("und voll integriert" würde seehofer sagen). Sehr interessante Unterhaltung in der späten Nacht

    So, jetzt kommt heute und da gibt es wirklich das wichtigste und fetteste schöne Ding. Ich mach das jetzt aber dramaturgisch, soll heißen, das beste kommt zuletzt

    * war zum reichlich frühen Frühstück bei H. eingeladen. Dort weilten gerade ihre Mutter, die kleine (enorm lange) Schwester + Mann und ich durfte den Brötchendienst spielen. Ich habe mir eine Brezel gegönnt, die gibt es bei mir fast garnicht mehr, um so leckerer war sie

    * die kleine Schwester hat uns für nächstes Jahr mal ratz-fatz den Flug nach Südafrika gebucht. Sucht uns jetzt noch den passenden Mietwagen und bucht uns ja auch alle Unterkünfte. Was für ein Service. Sie macht es aber gerne, um nicht zu sagen, mit Begeisterung.

    * aufgrund einer, wie mir vorkam, völlig unnötigen Bemerkung der kleinen Schwester - das weiß man doch, dachte ich da noch - meinen Reisepass überprüft. Er läuft tatsächlich aus. 2 Monate habe ich noch Zeit zum Verlängern, das dürfte auf jeden Fall hinhauen. Sonst wäre ich so dagestanden. Und daheim geblieben. An alles andere, z. B. internationaler Führerschein, hätte ich nämlich gedacht

    Extra-Bonus: Fotos von Edmaier bewundert - Farben der Erde heißt die Serie - war zwar bescheuert aufgehängt, drei Fotos musste man sich sogar tatsächlich über den Umweg Toilette erorbern. Aber, sie sind schon klasse

    Habt es schön


  7. Registriert seit
    28.06.2005
    Beiträge
    3.336

    AW: Die "drei schöne Dinge heute" - Liste

    Die drei Schönen von gestern:

    Ausschlafen. An solchen Tagen genieße ich es sehr, wenn mal niemand auf mich wartet.

    Sonne! Wir hatten tatsächlich Sonne, nach den vielen grauen Tagen in dieser Woche.

    Ich habe mich dem Kleiderschrank gewidmet. Alles, was ich nicht mehr mag ist rausgeflogen und alles was nicht in die Saison passt, kam in eine gesonderte Kommode. Fazit: Ich brauche was anzuziehen. Ohne Witz. Werde in den nächsten Tagen mal eine größere Stoffbestellung starten und dann die Zeit zwischen Jahren nutzen, um ein paar Alltagskleider zu nähen.

  8. Moderation Avatar von Analuisa
    Registriert seit
    30.01.2004
    Beiträge
    15.425

    AW: Die "drei schöne Dinge heute" - Liste

    Da ich heute Nachmittag Sista-Spirit genießen durfte (kommt noch), bin ich jetzt voll motiviert, wieder SD zu schreiben. Und ich will jetzt gleich damit anfangen, weil ich sonst wieder Gründe finden werde, warum es jetzt gerade gar nicht geht

    Zitat Zitat von Mia78 Beitrag anzeigen
    MM, das neue System zum Abarbeiten der To-Do funktioniert nur bedingt.
    Meinst du das bullet journal, das du mal erwähntest? Setzt du es im beruflichen Bereich ein? Ich würde ja gern meine privaten To dos damit regeln wollen. Aber dieses Jahr wird das sowieso nichts mehr.
    Zitat Zitat von Mondschaf Beitrag anzeigen
    dass Eulchen beschlossen hat, in ihrem eigenen Zimmer zu schlafen und nun nicht mehr neben mir liegt,
    Ich stimme den anderen zu, Mondschaf: So sehr ich deine Wehmut verstehen kann, finde ich es doch toll, dass Eulchen das für sich selbst so entscheidet. Das spricht für eine gute sichere Bindung, denn sonst täte sie es nicht.


    Gesammeltes:

    * Eine Treffen-Anfrage einer Sista für den heutigen, praktischerweise arbeitsfreien Sonntag bekommen

    * Die Geschenkideeliste füllt sich, und die ersten Bestellungen treffen ein

    * Den Vollzeitvertrag für Dezember erhalten und unterschrieben

    * Ich hatte mal wieder ein Date mit meinem Lottogewinn, und war völlig erschrocken zu erfahren, dass ich vier Wochen nicht dagewesen war. Wo ist die Zeit geblieben?

    * Viel positive Rückmeldung auf der Arbeit, auch wenn die Arbeitsbedingungen derzeit nur noch grottig sind und ich so ziemlich die einzige bin, die die letzten Wochen ohne Krankheit überstanden hat.

    * Lustige interne Weihnachtsfeier. Nachdem diejenigen, die am nächsten Morgen früh raus mussten, gegen 10 gegangen waren, bleiben wir zu siebt zurück, und unser ehemaliger Oberarzt gab noch eine Runde aus. Ich wurde natürlich mal wieder zum Gespött der ganzen Gruppe (Kolleginfreundin B.: "Ihr werdet es nicht schaffen, Ana betrunken zu machen, ich habe das auch schon mehrfach versucht, es ist mir nicht gelungen" ) - dann habe ich aber mehr oder weniger den Kollegen zuliebe doch noch ein Glas Wein getrunken

    * Nach Tagen erfolglosen beidseitigen Versuchens haben Kind 2 und ich endlich ein Fonat hingekriegt

    * Die Päckchen für Kind 1 und für meine Eltern, die ich zum Nikolaustag nicht mehr fertig bekommen hatte, zum 3. Advent rausgeschickt

    * Chefin hat wieder in Dienstplanangelegenheiten Vorschriften missachtet, ich habe mich gewehrt und so den vergangenen Freitag noch als Urlaubstag bekommen. Nach sehr anstrengenden 11 Tagen Dienst in Folge war ein 3-Tage-Wochenende auch bitter nötig.

    * Die Treppe ist auch endlich geputzt

    * Vier schöne Stunden mit Mondfrau, es gab köstliche Torte im Traditionscafé meiner Stadt, viel zu erzählen und abschließend eine Runde über den Weihnachtsmarkt. Danke dass du da warst!


    Einen schönen Abend euch allen!
    Moderation in der Religion, der Politik und im Glücklicher Leben.
    Alle nicht mit "Moderation" gekennzeichneten Beiträge geben meine private Meinung als Userin wieder.

  9. Avatar von Neuanfang
    Registriert seit
    04.04.2005
    Beiträge
    8.393

    AW: Die "drei schöne Dinge heute" - Liste

    @ Frangi - was ein schöner Vogel & Musik & Gesprächstag
    @ Ana - Vollzeit im Dezember? Gut, dass du wenigstens gerade ein langes WE hattest! Euer Sistatreffen klingt schön!
    @ blaukehlchen - die begeisterte Südafrika-Buchungshilfe ist ja super


    * nach dreieinhalb Stunden in der Küche und zum Festessen glücklich dazustoßendem Bruder köstliches Reh mit Serviettenknödel und Rotkohl verspeist, viel gelacht, dem Bruder für zuhause noch drei dicke Scheiben Knödel und frische Landeier mitgegeben und einfach schöne Stunden gehabt.

    * der Warnklingler des Nachbarn, dass der teils sehr auffrischende Wind gerade die Schutzplanen über des Zebras Kräutern wegweht.

    * abendliches Kaiserschmarrnprozedere mit dem Zebra. Er wurde oberfluffig - schmelz
    Das Einzige, auf das du dich im Leben wirklich verlassen kannst, ist Veränderung.

  10. Avatar von Monkele
    Registriert seit
    04.10.2004
    Beiträge
    12.469

    smile AW: Die "drei schöne Dinge heute" - Liste

    Leider vom Tablet aus, deshalb etwas kurz:

    Das Schönste vom ganzen Tag heute war, dass ich wieder Großtante einer bezaubernden, gesunden und im Gegensatz zu ihrer großen Schwester, mit einer sehr üppigen Haarpracht ausgestatteten Nichte geworden bin!

    Und natürlich war dieses ganze Wochenende besonders, die Einfahrt in den Bahnhof der Zielstadt und direkt gegenüber der Bodensee, das Wiedersehen mit einigen Urgesteinen der Bri, leckeres Essen und eine Maronisuppe mit etwas Bitterschokolade war auch dabei!

    Die nette Schweizer Mitreißende, mit der ich hier auf dem Bahnhof schon ins Gespräch kam und die dann dafür gesorgt hat, dass wir einen Sitzplatz im überrollen Zug bekamen.

    Tja,- und dann waren da noch die Gedanken an meine Herzensfreundin, denn mit ihr fuhr ich ein Stück der gleichen Strecke und heute ist zudem noch der Gedenktag für die verstorbenen Kinder, wo ein Licht um die Welt geht.


    Habt einen guten Abend und eine ruhige Nacht!
    Unsere Aufmerksamkeit für die kleinen Dinge des Lebens
    ist eine unerschöpfliche Quelle des Glücks.

    Claude Monet

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •