+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 11

Thema: Mini-PC


  1. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    2.587

    Mini-PC

    Seitdem ich mich im Office Office mit meiner technischen Ausstattung = älterer Laptop mit ersten Macken rumschlage und Home Office nach den Erfahrungen sicher auch nach Corona verstärkt genutzt werden wird, denke ich über eine Aufrüstung nach. Nun möchte ich mir aber eigentlich nicht wirklich einen PC hinstellen.

    In einem Büro habe ich vor kurzem mal einen Mini-PC gesehen, an den dann die notwendigen Komponenten wie Monitor, Tastatur etc. in der benötigten Größe, Form etc. angeschlossen waren. Wie mir gesagt wurde, hat der Zwerg dieselbe Leistungsfähigkeit wie übliche Büro-Stand-PCs.

    Ich habe mich jetzt mal in Netz umgeschaut, aber so richtig entscheidungsfähig bin ich nicht.

    Ich brauche das Gerät für Office-Anwendungen und ein bisschen Grafik-Arbeit. Größerer Arbeitsspeicher ist schon nett, sonst kann es bei Datenbanken und programmierten Excel-Geschichten nach meiner Erfahrung schnell hakelig werden. An Speicherplatz ist eher kein hoher Bedarf, Streamen werde ich auf Gerät nicht. An Anschlüssen brauche ich LAN und WLAN-Option, Anschlussmöglichkeit für zwei Monitore, Tastatur, Maus und ein weiteres externes Gerät wie DVD-Laufwerk oder Festplatte.

    Basteln möchte ich nicht, das Gerät soll betriebsbereit sein (Windows 10).

    Kann man so einem Gerät hin und herziehen oder sollte es eher einen festen Platz haben und möglichst wenig bewegt werden?

    Hat jemand einen Tipp für ein vernünftiges, aber auch nicht überdimensioniertes Gerät? Oder auch schlechte Erfahrungen gemacht?

    Danke schon mal für eure Entscheidungshilfen.


  2. Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    1.814

    AW: Mini-PC

    Ich will jetzt für niemanden Werbung machen.
    Du kannst in eine Suchmaschine "Mini-PC" eingeben, dann findest du sicherlich genug Angebote.
    Schau dir an, was du brauchst.

    Bewegen kann man sie schon, aber besser keine Stöße.
    Ansonsten bietet sich auch etwas mit verbauter SSD an statt einer Festplatte.
    SSD haben keine beweglichen Teile und sind daher nicht empfindlich gegen Stöße.
    Außerdem sind sie schneller und leider auch teurer.
    8 GB Arbeitspeicher müsste für deine Zwecke reichen.


  3. Registriert seit
    27.02.2020
    Beiträge
    569

    AW: Mini-PC

    Im Augenblick sind diese Dinge recht teuer, weil das Zeug aus China kommt. Ich würde die Anschaffung noch etwas vertagen


  4. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    2.587

    AW: Mini-PC

    Zitat Zitat von putulu Beitrag anzeigen
    Ich will jetzt für niemanden Werbung machen.
    Du kannst in eine Suchmaschine "Mini-PC" eingeben, dann findest du sicherlich genug Angebote.
    Schau dir an, was du brauchst.
    ...
    Das habe ich als erstes gemacht und versucht die Unterschiede der Geräten bei einer Wahnsinns-Preisspanne zwischen deutlich unter 200 Euro bis über 900 Euro herauszufinden. Fand die Geräte aber nicht so einfach vergleichbar, daher habe hier mal nach persönlichen Erfahrungen gefragt.

    Bin mir halt auch nicht sicher, ob das überhaupt eine gute Entscheidung wäre. Wenn die kleinen Geräte keine Nachteile hätten, dann würden sie doch wohl die üblichen Stand-PCs mit Lüfter usw. vom Markt verdrängen, oder? Tun sie aber offensichtlich (noch) nicht. Gerade in Büros braucht es ja keine Riesen-Rechenleistung oder Speichervolumen.


  5. Registriert seit
    23.09.2010
    Beiträge
    2.587

    AW: Mini-PC

    Mit dem Kauf lasse ich mir sowieso Zeit, sowas muss bei mir immer reifen.

  6. Avatar von Wiedennwodennwasdenn
    Registriert seit
    05.03.2016
    Beiträge
    3.581

    AW: Mini-PC

    Ich glaube das Problem sind die zwei Monitore. Entweder mußt Du eine Grafikkarte nachrüsten, wofür Du im Mini-PC einen Steckplatz brauchst oder Du brauchst zwei Monitor-Anschlüsse am Rechner. Beides würde für mein Dafürhalten den Preis in die Höhe treiben. Da Mini-PCs nicht in den Stückzahlen gefertigt werden, wie normale PCs, mußt Du ohnehin mit höheren Preisen rechnen.

    Such mal nach einem Laptop mit Dockingstation. Beides sidn Massenprodukte und deswegen tendenziell günstiger,
    Keiner kann verhindern, dass ich klüger werde (Konrad Adenauer).

  7. Avatar von Brausepaul
    Registriert seit
    01.09.2010
    Beiträge
    11.295

    AW: Mini-PC

    Zwei Monitore sind normalerweise nicht das Problem. Auch Mini-PCs haben in der Regel mehr als einen Anschluß. Platz für eine extra Grafikkarte gibt es meist nicht. Es wird der Grafikchip des Prozessors genutzt.

    Die Grafikleistung ist daher für den Officegebrauch völlig ausreichend.
    Wenn du aber Anwendungen benutzt, die viel Grafikperformance benötigen, kommen diese kleinen Kisten schnell an ihre Grenzen.
    Das ist u.a. der Vorteil von Desktop-PCs, dort lassen sie sich einzelne Komponenten ggf. besser aufrüsten.
    Ob du denkst, du kannst es, oder du kannst es nicht.
    Du wirst auf jeden Fall recht behalten.

    - Henry Ford -

  8. Moderation Avatar von michaelX
    Registriert seit
    20.01.2002
    Beiträge
    11.699

    AW: Mini-PC

    Du mußt halt kucken, daß 2 HDMI Anschlüsse an der Kiste dran sind, dann kannst du auch 2 Monitore anschließen. Die nehmen nicht viel Platz weg, das sollte sich finden lassen.
    Die Anschlüsse sollten auch dein Haupt-Augenmerk sein, oder du kannst dich mit einem Hub auf dem Schreibtisch anfreunden.

    Von der Rechenleistung her kommt jeder Rechner in Frage. RAM und SSD Größe kann man frei variieren.

    Den Rechner kannst du bewegen wie jeden anderen Computer auch. Er sollte aber frei stehen und nicht in der Sonne, da die Kühlung primär als Konvektion über das Gehäuse realisiert wird.
    Bitte diese Signatur nicht lesen!


  9. Registriert seit
    20.01.2019
    Beiträge
    1.814

    AW: Mini-PC

    Zitat Zitat von Lea1958 Beitrag anzeigen
    Bin mir halt auch nicht sicher, ob das überhaupt eine gute Entscheidung wäre. Wenn die kleinen Geräte keine Nachteile hätten, dann würden sie doch wohl die üblichen Stand-PCs mit Lüfter usw. vom Markt verdrängen, oder? Tun sie aber offensichtlich (noch) nicht. Gerade in Büros braucht es ja keine Riesen-Rechenleistung oder Speichervolumen.


    Die kleinen Geräte haben Vor- und Nachteile.

    Ein Nachteil kann sein, dass man nicht aufrüsten kann wie bei einem PC.
    Was die Hitze betrifft, es gibt auch Minis mit eingebautem Lüfter.

    Ich könnte hier jetzt einige Anbieter nennen, weiß aber nicht, ob das AGB-konform wäre.

  10. Avatar von Mr_McTailor
    Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    13.102

    AW: Mini-PC

    Mein Favorit ist seit jeher der Esprimo Q von Fujitsu.

    Ist technisch gesehen ein ganz normaler PC nur halt mit diesem kleinen Formfaktor. Entsprechend kann man ihn individuell ausstatten mit allem was der Komponentenmarkt hergibt.

    Bei den Prozessoren bekommt man das Intel-Spektrum i3, i5 und i7. Sogar ein kleiner M-Prozessor (eigentlich für Notebooks) wird angeboten. Ist aber für Deine Anforderung definitiv zu schwach. Ich würde - wie fast immer - zum i5 raten. RAM und Festplatte/SSD ebenfalls nach Gusto. Entsprechend dann auch die Preisspanne: von 400,- € bis nördlich von 2.000,-

    Es gibt auf jeden Fall zwei Monitoranschlüsse, bei den kräftigeren Ausstattung-Varianten auch drei.

    Das Netzteil ist eingebaut (viele andere Minis haben das Notebook-Konzept mit separatem Netzteil). Alle Modelle sind auf Stromsparen und superleise Lüfter ausgelegt.

    Die Geräte sind technisch nicht auf dem allerneusten Stand. Derzeit werden noch die Intel-CPUs der 9. Generation verbaut, außerdem gibt es keine USB-C Anschlüsse, demnach auch kein USB 3.1 und kein Thunderbolt 3. Da der PC aber zwei interne Steckplätze hat könnt man das bei Bedarf nachrüsten.

    Ein Modell mit technischer Aktualisierung steht wahrscheinlich in den Startlöchern, daher gibt es gerade gute Rabatte auf die aktuelle Serie.
    schlechte Technik > schlechte Laune


+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •