+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 13 von 13
  1. Avatar von Mr_McTailor
    Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    13.099

    AW: Vertragskündigung wird nicht akzeptiert

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    Warum soll man ein Gerät nicht vor dem Ende des Vertrages zurückgeben können, ...
    Klar könnte man, aber davon war nie und ist auch jetzt nicht die Rede. Es ging darum, das Gerät innerhalb der Frist zurückzugeben. Und wäre die Frist tatsächlich verstrichen gewesen, hätten sie auf den Kalender gezeigt und "Sorry" gesagt.

    Den Vorgang (wenn er denn so stattgefunden hätte) so zu interpretieren, dass sie die Rechnung weitere 23 Monate bezahlen will, und sich nebenbei noch ohne Not um die Möglichkeit bringt den Dienst überhaupt zu nutzen, ist völlig an den Haaren herbeigezogen.

    Zitat Zitat von elli07 Beitrag anzeigen
    Doch, haben sie.i
    Sowenig die TE eine Quittung mit dem richtigen Datum vorlegen kann, umso weniger kann der Laden eine mit dem gefälschten vorlegen. Das ist doch nicht so schwer zu verstehen.
    schlechte Technik > schlechte Laune


  2. Inaktiver User

    AW: Vertragskündigung wird nicht akzeptiert

    was ich mich auch frage, können die denn technisch nicht nachvollziehen, dass das gerät seit monaten offline ist?? Eigentlich müsste man doch ziemlich genau erkennen können ab wann genau..
    Oder ist das sehr viel aufwand, ich habe keine ahnung von der technik..
    Ich kann einfach nicht glauben, dass das nicht möglich ist..

  3. Avatar von Mr_McTailor
    Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    13.099

    AW: Vertragskündigung wird nicht akzeptiert

    Das ist unkompliziert. Vermutlich könntest Du das sogar selbst prüfen. Zu dem Gerät müsste eigentlich auch eine Mobilfunknummer gehören. Die zugehörigen Daten kann man dann online einsehen. Da würde dann für jeden Tag seit dem Du das Gerät nicht mehr benutzt ein Datenvolumen von 0 KB angezeigt (jedenfalls ist das alles bei mir so).

    Allerdings hat das im Grunde keinerlei Aussagekraft hinsichtlich der Vertragssituation. Selbst wenn Du das Teil niemals benutzt hättest wäre ja die Beendigung des Vertrages nur von der fristgerechten Rückgabe abhängig - verbunden mit der Erklärung, dass Du diese Option zu Beendigung ziehen willst.

    Aber der Provider hat ja kein Interesse, den Vertrag vorzeitig zu beenden. Der wird Dir (bzw. sich) also sicher nicht proaktiv die Daten besorgen, die dafür nötig sind.

    Ohnehin glaube ich da nicht an Zufall. Zuerst quittieren sie Dir die Rückgabe nich, dann manipulieren sie das Datum und schließlich zeigen sie sich störrisch beim weiteren Vorgehen.

    Da darf man schon davon ausgehen, dass sie darauf setzen, dass sich der Kunde mit der Situation abfindet uns zahlt. Was zu tun ist ja auch der Tenor der meisten Beiträge hier ist.
    schlechte Technik > schlechte Laune


+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •