+ Antworten
Ergebnis 1 bis 10 von 10
  1. Avatar von Julifrau
    Registriert seit
    21.01.2005
    Beiträge
    25.185

    Post von einem App-Store über Einkäufe

    ... die ich nicht tat.

    Guten Morgen liebe Technik-Affine.

    Heute Vormittag hatte ich einmal wieder gleich zwei Kaufbelege von irgendwelchen 'Film'?-Einkäufen in meinem privaten Postfach.

    Es hängt eine pdf-Datei dran, die ich nicht öffne. Der Absender-Link ist absolut abstrus, kilometerlang. Eine Antwort dieser Mail ginge an invoiced.applenetwork.info.

    Solche Mails erhalte ich zwar selten, aber immer wieder einmal. Bisher habe ich sie gelöscht.

    Heute waren es nun gleich zwei, und das lässt mich auch fragen, ob denn ein Zusammenhang bestehen kann, da ich gerade gestern Abend bei meinem Apple-ID-Account ein wenig rumfuschelte, neues Passwort brauchte usw. Kann da ein Zusammenhang bestehen?

    Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht, ich bin nun doch etwas irritiert?

    Viele Grüße
    Julifrau
    Never argue with idiots.





  2. AW: Post von einem App-Store über Einkäufe

    Wenn es dich tröstet, ich hab auch angeblich einen Film mit LOVE oder so gekauft:
    Sah extrem unseriös aus und ich hab immer einen Überblick über meine Käufe. Ab in den Löschenordner und gut ist.

  3. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.923

    AW: Post von einem App-Store über Einkäufe

    Kopiere die Betreffzeile und/oder den Absender und suche danach im Internet. Wenn es eine Phishing-Mail o.ä. Ist, dann findet sich bestimmt schon ein Beitrag bei Apple.support.

    Es klingt ganz danach.
    Evangelisch schlecht gelaunt, zieh ich meine Runden
    „Fünf Jahre nicht gesungen“ Thees Uhlmann

  4. VIP Avatar von xanidae
    Registriert seit
    23.02.2001
    Beiträge
    17.923

    AW: Post von einem App-Store über Einkäufe

    Ich habe mit deiner Info gegoogelt und siehe da: phishing mail.
    Evangelisch schlecht gelaunt, zieh ich meine Runden
    „Fünf Jahre nicht gesungen“ Thees Uhlmann

  5. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    15.484

    AW: Post von einem App-Store über Einkäufe

    im moment kaufe ich angeblich auch ganz viel im app-store ein, ich bekomme dauernd rechnungen im spam ordner

    nur, ich habe dort gar kein konto....
    scheint also akuell gerade als pishing einiges unterwegs zu sein
    das auge der moderatoren ist ueberall...

    ueber rechtschreibfehler in meinen beitraege bitte ich hinwegzusehen, ich sehe sie aktuell auch nicht richtig...


  6. Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    11.022

    AW: Post von einem App-Store über Einkäufe

    Eigentlich sollte es doch reichen, dass man weiß, ob man eingekauft hat (damit meine ich nicht, dass man diese Frage nicht stellen kann, sondern dass man sich bereits da sicher sein kann).

    Denn zusenden kann einem jeder etwas und er kann alles draufschreiben, was er will. Nichts an einer E-Mail ist garantiert außer der Server, von dem die E-Mail kommt (das ist nicht der Absender; die Info zum Server steht im E-Mail-Kopf, den du normalerweise nie zu sehen bekommst, und ist der oberste Eintrag, der mit „Received:“ beginnt). Sofern die E-Mail nicht digital signiert ist.

    Wenn da also was steht, das du nicht gemacht hat, ab in den Spam-Ordner damit.

    Nichtsdestotrotz natürlich einmal im Monat den Kontoauszug kontrollieren.
    Geändert von Quirin (15.02.2020 um 14:27 Uhr)


  7. Registriert seit
    15.01.2006
    Beiträge
    11.022

    AW: Post von einem App-Store über Einkäufe

    Wer den E-Mail-Kopf einer E-Mail sehen will: Unter Apple Mail auf dem Mac Menü > Darstellung > E-Mail > Alle Header. Dann sieht man den kompletten E-Mail-Kopf, der ziemlich kryptisch aussieht.

  8. Avatar von Julifrau
    Registriert seit
    21.01.2005
    Beiträge
    25.185

    AW: Post von einem App-Store über Einkäufe

    Vielen Dank für eure Rückmeldungen.

    Auch dir, Xanidae, für die Detektivarbeit , auf die Idee, das mal in google einzugeben, wäre ich gar nicht gekommen .

    Ich bin also beruhigt und mache mit diesen Mails weiter wie bisher: in den Papierkorb schieben.

    Zitat Zitat von Quirin Beitrag anzeigen
    Eigentlich sollte es doch reichen, dass man weiß, ob man eingekauft hat (damit meine ich nicht, dass man diese Frage nicht stellen kann, sondern dass man sich bereits da sicher sein kann).
    Na ja, es könnte ja jemand irgendwie den PC 'gehackt' haben und ggf. in meinem Namen feste einkaufen gegangen sein.

    Das war so eher meine Sorge.

    Vor allem aber, weil ich, wie beschrieben, gestern erst bei Apple in meinem Account Änderungen vornahm und dann postwendend kamen diese Mails.

    Nichtsdestotrotz natürlich einmal im Monat den Kontoauszug kontrollieren.
    Check' ich sogar immer mal zwischendurch, einfach auch, wie ich mein Geld 'verbrate'. Macht sicherlich aber zumindest einmal im Monat echten Sinn.

    ganz lieben Dank noch mal und ein schönes Restwochenende!

    Juli
    Never argue with idiots.






  9. Registriert seit
    09.01.2020
    Beiträge
    304

    AW: Post von einem App-Store über Einkäufe

    E-Mail Anhänge sind leider nach wie vor das größte Einfallstor von Computer-Schädlingen.

    Klickt man auf einen solchen schädlichen Anhang, sind weitere Probleme vorprogrammiert.

    Die Absender möchten natürlich, dass man den Mail-Anhang öffnet. Daher sehen solche Mails auch oft täuschend ähnlich wie die echten aus. Oder machen entsprechend Druck (Rechnung/Mahnung/Anklage wegen/etc.)

    Bei Mails, die einen nicht betreffen, ist es einfach: Rechnungen von ungetätigten Käufen, Hinweise von Banken bei denen man kein Konto hat und selbst Mails von angeblichen Anwälten kann man getrost löschen.

    Schwieriger ist es, wenn der Absender tatsächlich die eigene Bank ist, die Mail sich tatsächlich auf einen kürzlich getätigten Kauf bezieht oder gar jemand aus dem Freundes- oder Familienkreis eine Mail schickt. Das muss alles nicht stimmen - vertraut grundsätzlich keinem Mail-Anhang, den ihr nicht erwartet und bei dem auch nur geringste Zweifel an der Echtheit aufkommen. Selbst bei einer Mail aus dem Freundeskreis kann man mal beim vermeintlichen Absender z. B. per Telefon nachfragen: "...hast du mir das gerade gesendet?" - und den Anhang erst öffnen, wenn sich das auch bestätigt.

    Leider sind auch Virenschutz-Programme nicht wirklich in der Lage, euch vor solchen Übeln zu bewahren. Vertraut auch denen nicht blind.

    Ich drück einfach mal die Daumen, dass ihr keine Probleme wegen Mail-Anhängen bekommt


  10. Registriert seit
    30.01.2020
    Beiträge
    128

    AW: Post von einem App-Store über Einkäufe

    dankeschön, DAS Problem habe ich momentan auch

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •