+ Antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 73

Thema: Alexa

  1. Avatar von Kitty_Snicket
    Registriert seit
    10.11.2018
    Beiträge
    929

    AW: Alexa

    Preciosa, du scheinst alle anderen Haushalte also für zu blöd zu halten, sich mit Technik auseinanderzusetzen.

    Du könntest auch einfach sagen: ja, die Möglichkeiten, abzuhören sind wohl da, und wir haben wenig Einfluss darauf, aber ich nehm's in Kauf.
    So sind ca. 95% aller Leute unterwegs - relativ unabhängig von ihrem Informationsstand.

    Ich hab auch Freunde, die technologisch extrem bewandert sind und jedes Gadget begrüßen. Obwohl sie wissen, was dahinter und darin steckt.


    @overknee: mein Kollege (ich arbeite in einem technischen Umfeld) hat einmal erzählt, wie er zuerst beim Autofahren ein Gespräch mit seiner Freundin geführt und dabei erwähnt hatte, dass er eine neue Sonnenbrille braucht.
    Schwuppdiwupp, als er das nächste Mal übers Telefon online ging, hatte er als erstes mal Anzeigen für ... rate mal!


    Ich bin schon gespannt auf die ersten Whistleblower, die über amazons Methoden berichten. So wie bei Facebook, Cambridge Analytica usw.
    Whatever happened until now only served to deliver this moment.

  2. Avatar von Preciosa
    Registriert seit
    04.03.2012
    Beiträge
    1.307

    AW: Alexa

    Zitat Zitat von Kitty_Snicket Beitrag anzeigen
    Preciosa, du scheinst alle anderen Haushalte also für zu blöd zu halten, sich mit Technik auseinanderzusetzen.....
    (Zitat gekürzt von mir)

    Oooooooch SO weit würde ich jetzt nicht gehen. Wenn ich mich auf die etwas erbsenzählerische (mein Eindruck von diesem Thread hier) Art einließe, dann könnte ich behaupten, dass einige hier mich und meinen Mann für blöd halten.

    Leben und leben lassen ist in diesen Foren, nicht nur hier speziell, für viele unmöglich, geradezu undenkbar.

    Mir ist es, wie bereits erwähnt, vollkommen egal, ob irgendwelche Leute Alexas aufstellen oder nicht. Meine Familie und ich kommen wunderbar zurecht bisher, daran wird auch dieser Thread hier nichts ändern.

    Wir sind pro Gadgets und IT-Zeugs, so what? Mein Mann und ich sind intelligent genug, pro und contra abzuwägen. Wir sind, und da höre ich schon wieder den Tastenwald rauschen , absolut integre Personen mit einem, - Achtung, jetzt kommt's: -hohen Sicherheitsbedürfnis.




    Wow!

    Wenn Technik, Elektronik und IT richtig verstanden und angewendet werden, sind sie tatsächlich kein Teufelswerk. Der konsumierende Mensch ist heutzutage ohnehin mehr oder weniger gläsern, sicherlich kann man gegensteuern, wenn man sich auskennt. Letzteres ist Voraussetzung für einen verantwortungsbewussten Konsum.
    Wenn man in die falsche Richtung läuft - hat es keinen Zweck, das Tempo zu erhöhen. (Birgit Breuel)

    Glaube niemals, du würdest das Leben eines anderen Menschen kennen. Du weißt immer nur das, was er dich wissen lässt. (unbekannt)

  3. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    5.648

    AW: Alexa

    Zitat Zitat von Preciosa Beitrag anzeigen
    Wenn Technik, Elektronik und IT richtig verstanden und angewendet werden, sind sie tatsächlich kein Teufelswerk. Der konsumierende Mensch ist heutzutage ohnehin mehr oder weniger gläsern, sicherlich kann man gegensteuern, wenn man sich auskennt. Letzteres ist Voraussetzung für einen verantwortungsbewussten Konsum.
    Stimmt...IT und co sind kein Teufelswerk.
    Verstehen und anwenden sind doch genau die Stichworte.
    Gegensteuern kann man nur, wenn man wirklich weiss, wie es in der Tiefe funktioniert, welche Daten im Heimnetzwerk offen zugänglich gemacht werden, um dann die Gegenmaßnahmen ergreifen zu können....und bitte so, dass die Funktionen nicht beeinträchtigt werden. Das funktioniert aber nicht im Fall Alexa.

    Deine Theorie, die dann zum "verantwortungsbewussten Konsum" führt, ist somit leider eine Worthülse.

    Verantwortung im Konsum trägt man zudem nur sich selber ggü..Was man glaubt, passt dann oft.
    Aber es ist doch auch OK so.

    Ich weiss zumindest technisch in der Tiefe, was da passiert und das ist mit ein Grund für mich.
    Das passt dann bei mir.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)

  4. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.107

    AW: Alexa

    Ich habe keine Alexa und werde auch in absehbarer Zeit keine haben.

    Ich bin definitv nicht besonderes sicherheitsbewusst, dafür ist mir aber meine Privatsphäre wichtig.

    Daher bin ich auch oft ohne Handy unterwegs und verwende keine einzige App (und keine google-mail-Adresse) und habe die Kamera an meinem Netbook abgeklebt und verweigere wo immer es geht Cookies und verwende (manchmal) Tor und immer Ghostery und zahle oft und gerne bar. Habe keine Kunden- oder sonstige Sparkarten - außer solche mit Stempeln auf Papier.


    Aber ich verwende auch meine Kreditkarte, habe ein Smartphone, nutze die Navigation des Smartphones und habe hier in der Bri auch Cookies zugelassen und nutzt sms und e-mail - einfach weil es meiner Bequemlichkeit dient.

    Wie gesagt, mein Sicherheitsbedürfnis ist definitiv geringer als mein Bedürfnis nach Privatspäre.
    Und wenn ich eine Bekannte, die Alexa hat, besuchen würde (normalerweise treffen wir uns im Cafe) dann würde ich sie bitten das Gerät und insbesondere die ebenfalls in ihrer Wohnung vorhandenen Kameras abzuschalten.


    Ich verstehe durchaus, dass solche Geräte praktisch und bequem sind, aber ich habe keine Lust darauf.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  5. Avatar von linsemo
    Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    5.338

    AW: Alexa

    Ein Teil, welches ich nicht brauche.
    Und immer wenn wir lachen, stirbt irgendwo ein Problem.
    Dornröschen hätte gar keinen Prinzen gebraucht, nur einen starken Kaffee
    Friedvoll zu sein bedeutet, von Erwartungen frei zu sein und nichts von anderen zu wollen.
    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  6. Registriert seit
    01.09.2010
    Beiträge
    657

    AW: Alexa

    Zitat Zitat von Preciosa Beitrag anzeigen
    Guckst du da beispielsweise.
    Besten Dank!

    Dort und andernorts habe ich jetzt keine Befehle gefunden, die mich begeistern, nicht mal belustigen. Nachdem nicht mal die Steuerung von Prime Video mit Alexa zufriedenstellend funktioniert, werde ich den Dienst wohl abstellen.

    Den Aluhut behalte ich. Kann man immer brauchen und er kleidet!


  7. Registriert seit
    09.10.2018
    Beiträge
    2.295

    AW: Alexa

    Zitat Zitat von Kitty_Snicket Beitrag anzeigen
    Ich bin schon gespannt auf die ersten Whistleblower, die über amazons Methoden berichten. So wie bei Facebook, Cambridge Analytica usw.
    Also, mir haben die Nachrichten letztlich schon gereicht 🥺 Ich finde es alles andere als vernachlässigbar, dass irgendwelche Leute da "für Statistikzwecke" Gespräche protokollieren


  8. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    3.945

    AW: Alexa

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen

    Wie gesagt, mein Sicherheitsbedürfnis ist definitiv geringer als mein Bedürfnis nach Privatspäre.
    Und wenn ich eine Bekannte, die Alexa hat, besuchen würde (normalerweise treffen wir uns im Cafe) dann würde ich sie bitten das Gerät und insbesondere die ebenfalls in ihrer Wohnung vorhandenen Kameras abzuschalten.

    .
    Den kapiere ich nicht.
    Ich kann schon noch nachvollziehen, dass man die Einstellung "bitte nicht speichern" für unglaubwürdig hält.

    Warum man dann aber glaubt, das Gerät ausschalten (also: am Schalter ausschalten, nicht wirklich die Stromzufuhr kappen) wäre glaubwürdiger, ist mir ein Rätsel.
    Solange das Gerät noch Strom hat, kann da doch theoretisch auch einer einprogrammiert haben, dass es abgeschaltet lauscht?

  9. Moderation Avatar von Promethea71
    Registriert seit
    11.09.2004
    Beiträge
    16.107

    AW: Alexa

    Mit Abschalten meine ich, "Stecker ziehen". Bzw, bei der Kamera reicht mir abdecken, so wie meine Kollegin es mit ihrer Kamera im Büro macht, wenn sie sie nicht nutzt.
    Beim Handy nehme ich in solchen Fällen den Akku raus, ja ich habe noch ein Handy mit rausnehmbarem Akku.
    Man muss nicht über jedes Stöckchen springen ... jedenfalls nicht jeder.
    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"


  10. Registriert seit
    31.03.2017
    Beiträge
    3.268

    AW: Alexa

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Ich unterhalte mich nicht mit Dosen, sondern mit Menschen, bin dazu in der Lage, Knöpfe selber zu drücken und entscheide selber, wo ich was kaufe.
    Jo. Du bist wahrscheinlich auch kerngesund und siehst gut.
    Ist das nicht der Fall... eingeschränkte Mobilität nach Unfall, oder ddr wie meine Freundin durch eine Erbkrankheit irgendwann ganz blind - dann findest Du das Ding sehr gut.

    Dann ist Dir auch die Sicherheitslücke irgendwann egal - es erleichtert Dein Leben ungemein, wenn Du eben NICHT in der Lage bist, die Knöpfe selbst zu drücken -
    weil Du sie nicht siehst, oder durch Arthrose nicht mehr gut bedienen kannst.
    Meine Oma wäre viel besser mit dem Alltag klargekommen!
    "Der Klügere gibt nach" heißt es - solange, bis die Dummen an der Regierung sind, oder was?

+ Antworten
Seite 3 von 8 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •