+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12
  1. Avatar von denglish
    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    396

    Mikrophon fuer Aufnahme am Computer?

    Hallo,

    Ich moechte auf der Arbeit am Computer eine Art Bedienungsanleitung fuer eine Software (die ein Geraet steuert) aufnehmen. Ein Programm, dass Screen Recording mit Sprachaufnahmen kombiniert hab ich. Leider ist die Umgebung (das angesteuerte Geraet) recht laut und ein Tischmikorphon funktioniert daher nicht.
    Ich hab es jetzt mit einem sehr einfachen Headset versucht (Kopfhörer mit Mikrophon, eigentlich fuer Videotelefonate gedacht) aber die Tonqualität ist nicht überzeugend. Hat jemand so etwas schon mal gemacht und kennt eine Bezugsquelle fuer ein besseres Headset - oder ein anderes Mikrophon, das sich fuer so etwas eignet?
    Das Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi.

  2. Avatar von Mr_McTailor
    Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    12.655

    AW: Mikrophon fuer Aufnahme am Computer?

    Audio-Technica AT2020 USBi
    schlechte Technik > schlechte Laune


  3. Avatar von denglish
    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    396

    AW: Mikrophon fuer Aufnahme am Computer?

    Danke, nun sieht das fuer mich jetzt eher nach einem Tischmikrofon aus. Was hast du den damit aufgenommen? Und wie würdest du das Modell nutzen, um die Hintergrundgeräusche zu minimieren?
    Das Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi.

  4. Avatar von Mr_McTailor
    Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    12.655

    AW: Mikrophon fuer Aufnahme am Computer?

    Das ist ein typisches Mikrofon für Podcasts. Die Richtcharakteristik ist Nierenform (vs. kugelförmig), so dass vornehmlich Töne vor dem Mikro erfasst werden und nicht so sehr solche um das Mikro herum. Ich denke da auch an das Mausklicken, bei der Bedienung der Software.

    Man kann es direkt an USB anschließen, was vermutlich das Zusammenspiel mit der Screenrecording-Anwendung unproblematisch machen dürfte.

    Ich fürchte, mit einem Headset kannst Du nicht die Qualität erreichen, die erforderlich ist um das Resultat für den Nutzer der von Dir produzierten Bedienungsanleitung erträglich zu machen.


    Ideal für die laute Umgebung wäre eigentlich ein dynamisches Mikrofon.

    Dieser Gerätetyp benötigt aus technischen Gründen einen höheren Schalldruck, wodurch Hintergrundgeräusche fast völlig ausgeblendet werden. Solche Modelle sind aber bei vergleichbarer Qualität deutlich teurer. Außerdem muss man den Aufnahmepegel präziser justieren, wodurch eigentlich ein (kleines) Mischpult erforderlich wäre.

    Diese Lösung wäre technisch die sauberste, aber der Aufwand möglicherweise etwas übertrieben.
    schlechte Technik > schlechte Laune


  5. Avatar von denglish
    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    396

    AW: Mikrophon fuer Aufnahme am Computer?

    Danke fuer die detaillierte Antwort. Hört sich so an, als sollte ich nochmal ueber die ursprüngliche Idee (Screen-Recording und anschließend die Tonspur einfügen) nachdenken. Die Leute, die hier fuer die Software Seite solcher Projekte zuständig sind, hatten davon abgeraten.
    Das Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi.

  6. Avatar von Mr_McTailor
    Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    12.655

    AW: Mikrophon fuer Aufnahme am Computer?

    Ich hab zwar eine Vermutung warum sie davon abraten. Allerdings finde ich auch, Du könntest der Idee eine Chance geben.

    Sinnvoll ist es natürlich trotzdem, direkt bei der Bedienung einen Live-Ton mit aufzunehmen. Den kannst Du dann später als Vorlage nehmen, um ihn in einer akustisch besseren Umgebung nachzusprechen.

    Man muss nur darauf achten, für die Bearbeitung des Videos eine Software zu wählen, mit der man ohne Probleme beliebig viele Audiospuren parallel anlegen kann. Z.B. Original, Kopie vom Original, die separate Sprachaufnahme und eine Schnittversion.

    Mein Tipp für die Video-Bearbeitung wäre Shotcut. Gibt es kostenlos für Mac, Windows und Linux. Ich benutze das bevorzugt in genau solchen Fällen, nämlich wenn ich ein Video habe, bei dem viele unabhängige Audiospuren benötigt werden (und die Original-Aufnahme am wenigsten).
    schlechte Technik > schlechte Laune


  7. Avatar von denglish
    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    396

    AW: Mikrophon fuer Aufnahme am Computer?

    Waere das Programm Shotcut nur zum Bearbeiten, oder muss ich damit dann auch aufnehmen? Ich kann die Videos zwar an jedem beliebigen Rechner editieren (und wenn ich mein Privatlaptop benutze dann auch jede Software nehmen). Auf die Computer am Gerät fuer die Aufnahme kann ich aber nur unsere Kaltura Software installieren.
    Das Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi.
    Geändert von denglish (10.04.2019 um 13:37 Uhr)

  8. Avatar von Mr_McTailor
    Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    12.655

    AW: Mikrophon fuer Aufnahme am Computer?

    Ja, Shotcut ist nur zum Editieren von vorhandenem Material. Im Prinzip wie Adobe Premiere oder Final Cut.

    Allerdings, dass das originale Material mit Kaltura erstellt wird, ändert die Ausgangslage erheblich. Im Grunde ist es so, dass die Aufnahme in einem Format vorliegt, in dem alle Quellen zusammengefasst sind.

    Also wenn Du z.B. in CaptureSpace den Bildschirm und das Bild der Webcam aufzeichnest (und evtl. weiterer Quellen), ist das alles samt Ton in einer Datei die dann auch gleich auf den Server geladen wird. Dadurch kann der Betrachter dann im Nachhinein auch mit allen Quellen arbeiten. Z.B. Kamera klein und Bildschirm groß oder umgekehrt oder beides gleich groß nebeneinander, kann er alles bei der Wiedergabe selbst entscheiden.

    Das schränkt die Möglichkeit das Material nachzubearbeiten massiv ein. Die Tools von Kaltura selbst bieten deshalb eigentlich nur an das Material zu portionieren und vorne und hinten was abzuschmirgeln. Mit externen Editoren würde ich da tatsächlich nicht rangehen.

    Wir sind dann doch bei der alten Reihenfolge der Empfehlungen:
    Am besten wäre ein gutes dynamisches Mikro mit eigener Stromspeisung, dazu ein kleines Mischpult.
    Die zweitbeste Lösung ist ein hochwertiges Mikro vorzugsweise mit Digitaleingang.
    Abraten würde ich aus Qualitätsgründen von der Headset-Variante.
    schlechte Technik > schlechte Laune


  9. Avatar von denglish
    Registriert seit
    26.01.2011
    Beiträge
    396

    AW: Mikrophon fuer Aufnahme am Computer?

    Das Kaltura beim Editiern sehr limitiert ist, ist mir auch schon aufgefallen. Nun kann ich die Orginaldatei von dem Computer, wo ich aufnehme auch seperat runterladen, ohne ueber einen Server zu gehen. Was mir schon fast lieber waere, da ich noch nicht weiss, ob ich das vom Server in unsere zugangsbeschraenkte Webseite vernünftig eingebunden bekomme. Aber da hab ich dann wohl immer noch das Problem, dass die Tonspur und das Video eins sind, oder?

    Welche Software waere dann zum Aufnehmen gut, wenn ich die freie Wahl haette? Und welche wuerde mir erlauben, eine neue Tonspur aufzunehmen.? Das mit dem Mischpult kann ich vergessen (..tolle Idee, mach mal, darf aber nix kosten...) und ich kann zwar die Hintergrundgeräusche minimieren, dazu muss ich dann aber nach der normalen Arbeitszeit aufnehmen (dann ist wenigstens nur eins der Geraet im Raum an, naemlich das welches ich benutze). Und bei insgesamt 5 Geräten, fuer die ich das Erstellen moechte, kann ich mir irgendwie was besseres vorstellen.
    Das Leben ist Zeichnen ohne Radiergummi.

  10. Avatar von Mr_McTailor
    Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    12.655

    AW: Mikrophon fuer Aufnahme am Computer?

    Zitat Zitat von denglish Beitrag anzeigen
    Das Kaltura beim Editiern sehr limitiert ist, ist mir auch schon aufgefallen. Nun kann ich die Orginaldatei von dem Computer, wo ich aufnehme auch seperat runterladen, ohne ueber einen Server zu gehen. Was mir schon fast lieber waere, da ich noch nicht weiss, ob ich das vom Server in unsere zugangsbeschraenkte Webseite vernünftig eingebunden bekomme.
    Ok, aber auf der anderen Seite der Gleichung steht natürlich, dass am Ende des Tages statt des Originals das nachbearbeitete Material auf den Server muss.


    Zitat Zitat von denglish Beitrag anzeigen
    Aber da hab ich dann wohl immer noch das Problem, dass die Tonspur und das Video eins sind, oder?
    Ist eine Funktion in Shotcut; "Audiospur abtrennen".

    Ansonsten einfach das Material zweimal in die Timeline ziehen. Dann kann man beim Video 1 einfach den Ton abdrehen - dafür gibt es in jeder ernsthaften Schnitt-Software einen eigenen Filter. Von Video 2 nimmt man dann nur den Ton (kann ja ohnehin nur ein Bild angezeigt werden).


    Zitat Zitat von denglish Beitrag anzeigen
    Welche Software waere dann zum Aufnehmen gut, wenn ich die freie Wahl haette? Und welche wuerde mir erlauben, eine neue Tonspur aufzunehmen.?
    Ist eigentlich egal. Auf dem Mac würde man GarageBand nehmen. Sonst jede Lite-Version von Audio-Workstations (Live, Cubase, Pro Tools) oder gleich das kostenlose Audacity. Wichtig ist nur, dass man einen vernünftigen Timecode hat (Min, Sek, Frames). Am Ende kommt ein Audio-Track als Datei heraus, den man per Drag & Drop in die Timeline bzw. Materialsammlung der Video-Software holt.

    Zitat Zitat von denglish Beitrag anzeigen
    Das mit dem Mischpult kann ich vergessen (..tolle Idee, mach mal, darf aber nix kosten...) und ich kann zwar die Hintergrundgeräusche minimieren, dazu muss ich dann aber nach der normalen Arbeitszeit aufnehmen (dann ist wenigstens nur eins der Geraet im Raum an, naemlich das welches ich benutze). Und bei insgesamt 5 Geräten, fuer die ich das Erstellen moechte, kann ich mir irgendwie was besseres vorstellen.
    Zu diesem Komplex habe ich zwar eine Meinung aber keinen Rat.
    schlechte Technik > schlechte Laune


+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •