+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16
  1. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    12.936

    Router mit mobilen Hotspot fuer Hausnetzwerk gebrauchen?

    Ich suche noch immer eine gute Idee fuer mein Musikproblem.

    Ein Freund meinte, dass ich einen Router im Bridge mode gebrauchen koennte und mittels dieses Routers ein Hausnetzwerk bauen koennte: Festplatte per USB an den Router anschliessen (aufpassen dass Festplattengroesse unterstuetzt wird), Laptop und z.B. Sonos Lautsprecher (bisschen groesser als gewuenscht, aber naja...) per Wifi, und dann Musik per Sonosapp auswaehlen. Also so: YouTube

    Habe ich das richtig verstanden? Geht das? Wenn ja, dann waehre das die einfachste Moeglichkeit fuer mich. Ein einfacher Router kostet nicht viel, und dann die bestehende externe Festplatte nutzen.

  2. Moderation Avatar von michaelX
    Registriert seit
    20.01.2002
    Beiträge
    11.442

    AW: Router mit mobilen Hotspot fuer Hausnetzwerk gebrauchen?

    Hatte ich neulich ja schon mal vorgeschlagen.
    Bitte diese Signatur nicht lesen!

  3. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    12.936

    AW: Router mit mobilen Hotspot fuer Hausnetzwerk gebrauchen?

    Zitat Zitat von michaelX Beitrag anzeigen
    Hatte ich neulich ja schon mal vorgeschlagen.
    Tut mir leid, das ist irgendwie an mir vorbeigegangen.

    Das scheint also die beste Loesung zu sein. Bloede: hier gibt es scheinbar keine Computerlaeden mehr wo man einen Verkaeufer hat der sich auskennt. *seuftz* Mediamarkt, oder online kaufen.

    Ist das eine Standardfunktion, also schafft ein weniger teurer Luxusrouter sowas auch?

  4. Avatar von Alaska
    Registriert seit
    30.08.2006
    Beiträge
    11.171

    AW: Router mit mobilen Hotspot fuer Hausnetzwerk gebrauchen?

    Wenn Du die Festplatte noch weiter verwenden kannst/möchtest, dann ist das vermutlich zumindest die preiswerteste Lösung.

    Wenn Du auf Musik aus dem Internet verzichten kannst und eigentlich nur von der Platte hören möchtest, dann brauchst du eigentlich auch gar nicht den Handy-Anschluss, wie er in dem Video beschrieben wird und eigentlich auch kein Sonos.

    Dann genügt ein einfacher WLAN-Router mit USB-2.0(?)-Anschluss, um aus Deiner alten Platte eine "drahtlose" Platte zu machen, Dein altes Android-Tablet, mit dem Du über den Router dann auf die Musikdateien auf der Platte zugreifst und einen Bluetooth-Speaker, der am Android-Tablet angeschlossen für halbwegs netten Klang sorgt.

    Könntest Du insgesamt weniger als 100 Euro für Router und Lautsprecher zusammen bezahlen.
    "If the water's still flowing, we can go for a swim."
    (Depeche Mode, See You)

  5. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    12.936

    AW: Router mit mobilen Hotspot fuer Hausnetzwerk gebrauchen?

    Danke Alaska. Das waehre auch eine Moeglichkeit. Glaube ich. Ja, ich moechte eigentlich nur ueber die Platte Musik hoeren. Ich habe irgendwann ein groesseres Paar Festplatten noetig, aber im Moment noch nicht. Musik aus dem Internet muss nicht sein. Ich habe 1-2 Platten bei Bandcamp, aber die kann ich auch runterladen. Dafuer brauche ich keine Extraloesung.

    Wenn ich das richtig verstehe muss das alles also nicht ans Internet angeschlossen sein, richtig?

    Ich ueberlege ob das Handy dadran anschliessen nicht doch praktisch waehre weil ich dann das olle Tablet im Schrank lassen kann und mein Notebook gebrauchen kann um Musik auszuwaehlen. *kriegt Kopfschmerzen und Knoten im Hirn* Vorteil: Mit bluetooth wird der Akku vom Tablet warscheinlich ziemlich schnell leer laufen. Wodurch dann wieder ein Kabel mehr durchs Wohnzimmer laeuft.

    Andererseits kann ich nicht gleichzeitig mittels Notebook bluetooth Musik zum Lautsprecher schicken und im Net surfen und z.B. ein workout aus dem Internet anschauen, oder?

    Immerhin bin ich jetzt ein ganzes Stueckchen naeher an der Loesung Das kommt gut. Danke

  6. Avatar von Mr_McTailor
    Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    12.490

    AW: Router mit mobilen Hotspot fuer Hausnetzwerk gebrauchen?

    Um mal etwas Wasser in den Wein zu giessen:

    • USB-Festplatte am Router einrichten: Mal funktioniert’s, mal nicht.
    • USB-Festplatte am Router als Netzwerk-Festplatte verwenden: Mal funktioniert’s, mal nicht.
    • Windows mit einer Netzwerk-Festplatte verbinden: Funktioniert meistens.
    • Musik von einer Netzwerkfestplatte zu einem Windows-Rechner streamen (DNLA): Mal funktioniert’s, mal nicht.
    • DNLA als Quelle im Sonos Control-Center unter Windows einrichten: Mal funktioniert’s, mal nicht
    • Musik aus DNLA-Quelle mit den Sonos Control-Center steuern: Unzuverlässig (Fehler und Verbindungsabbrüche)
    schlechte Technik > schlechte Laune


  7. Avatar von Alaska
    Registriert seit
    30.08.2006
    Beiträge
    11.171

    AW: Router mit mobilen Hotspot fuer Hausnetzwerk gebrauchen?

    Nun habe ich das Szenario einmal nachgebaut mit folgendem Equipment:

    - Toshiba Canvio Basics 1 TB externe Festplatte (6,4 cm (2,5 Zoll), USB 3.0)

    - Deutsche Telekom Speedport W724V Typ A Router (Dual-WLAN mit 2,4 und 5 GHz parallel, WEP, WPA und WPA2 Verschlüsselung)

    - Samsung Galaxy A5 (2017) Smartphone ( 13,22 cm(5,2 Zoll) Touch-Display, 32 GB Speicher, Android 6.0)

    - Triuva Bluetooth Speaker FCC ID 2ACE5-T03

    - Samba Network Music Player

    Funktioniert.
    "If the water's still flowing, we can go for a swim."
    (Depeche Mode, See You)

  8. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    12.936

    AW: Router mit mobilen Hotspot fuer Hausnetzwerk gebrauchen?

    Zitat Zitat von Mr_McTailor Beitrag anzeigen
    Um mal etwas Wasser in den Wein zu giessen:

    • USB-Festplatte am Router einrichten: Mal funktioniert’s, mal nicht.
    • USB-Festplatte am Router als Netzwerk-Festplatte verwenden: Mal funktioniert’s, mal nicht.
    • Windows mit einer Netzwerk-Festplatte verbinden: Funktioniert meistens.
    • Musik von einer Netzwerkfestplatte zu einem Windows-Rechner streamen (DNLA): Mal funktioniert’s, mal nicht.
    • DNLA als Quelle im Sonos Control-Center unter Windows einrichten: Mal funktioniert’s, mal nicht
    • Musik aus DNLA-Quelle mit den Sonos Control-Center steuern: Unzuverlässig (Fehler und Verbindungsabbrüche)
    Gut, wenn das so ist werde ich mal ein paar der kleinen Computerlaeden hier abgrasen und fragen ob mir jemand ein funktionierendes System mit Bluetooth einrichten kann. Das kostet dann natuerlich etwas mehr, aber vielleicht ist das der Weg. Danke Mc.

  9. Avatar von Mr_McTailor
    Registriert seit
    30.01.2005
    Beiträge
    12.490

    AW: Router mit mobilen Hotspot fuer Hausnetzwerk gebrauchen?

    Also ich rate nicht grundsätzlich von der Router-Lösung ab. Das ist schon ein sinnvoller Ansatz. Zumal damit auch mal ein internes WLAN aufgespannt ist, was sowieso nützlich ist.

    Und in der Tat hat man dann die Option auf die Bridge-Lösung oder alternativ halt jederzeit die Möglichkeit zu Festnetz-Internet zu wechseln ohne sonst etwas ändern zu müssen.

    Man muss sich eben nur darüber klar sein, dass nicht jede beliebige Kombination von Hard- und Software immer zu einem Ergebnis führt. Die oben genannte Schritte erfordern halt, dass jeder passend gewählt wird damit auch der nächste funktionieren kann.

    Beispielsweise verbietet es sich (obwohl es eigentlich naheleitend wäre) einfach irgendeinen alten Router herzunehmen, den noch jemand übrig hat. Die Wahrscheinlichkeit bzw. Gefahr, dass der nur veraltete Netzwerk-Protokolle beherrscht, die für Musikstreaming nicht ausgelegt sind, ist einfach zu groß.

    Besonders wichtig ist, dass man eine Lösung aufbaut, die eine normale Oberfläche für die Verwaltung der Musik-Bibliothek bietet. Das Sonos Control-Center erfüllt diese Förderung (wenn sie unter den gegebenen Voraussetzungen überhaupt funktioniert) - dito Windows Media Player und Apple iTunes.

    Besonders wichtig deshalb, weil diese Programme ja im Prinzip Datenbanken sind, die die Musik (lokal) verwalten und am Ende einen Zeiger auf die eigentliche Musik-Datei liefern. Würde man so etwas nicht haben, muss die Auswahl der Musik über eine echte Datei-Suche a la Windows Explorer gehen. das kann bei 800 GB schon mal Minuten dauern, wenn das ganze über Netzwerk und USB vor und zurück muss.

    Einfach ins Verzeichnis gehen, einen Künstler wählen, unterhalb davon ein Album und das komplett abspielen dürfte allerdings immer mit vertretbarem Aufwand möglich sein.
    schlechte Technik > schlechte Laune


  10. Avatar von Alaska
    Registriert seit
    30.08.2006
    Beiträge
    11.171

    AW: Router mit mobilen Hotspot fuer Hausnetzwerk gebrauchen?

    Wie gesagt, mit dem Samba Network Music Player hat's bei mir funktioniert.
    "If the water's still flowing, we can go for a swim."
    (Depeche Mode, See You)

+ Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •