+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 14 von 14
  1. Avatar von chaos99
    Registriert seit
    23.08.2017
    Beiträge
    3.863

    AW: HP Officejet 6500 A - Probleme Patrone und drucken

    Zitat Zitat von swen Beitrag anzeigen
    Hallo!

    ich denke das Du den Drucker wegwerfen kannst.
    Reparaturen lohnen sich da meistens nicht.

    Noch einen guten Tipp:
    Ich würde im Firmenumfeld niemals einen Drucker kaufen.
    Selber kann man so gut wie gar nichts an den Geräten machen und im Fall des Falles wird's dann teuer.

    Es gibt Servicefirmen bei denen man Drucker (auch kleinere Schreibtischgeräte) inclusive Wartungsvertrag bekommt.
    Die stellen die Geräte auf und bei Problemen ruft man an und es kommt jemand raus.
    Sei es weil das Gerät mal schmiert, Papier nicht mehr richtig eingezogen wird usw.
    Notfalls tauschen die das Gerät auch aus. So hat man einen Ausfall.
    Die Kosten rechnen sich auf jeden Fall, das das gar nicht so viel ist. Toner/Tinte schicken die raus wenn nötig.
    Abrechnung geht über die Seiten. 1x pro Monat muss man den Zähler ablesen.

    Gruß
    swen
    Das machen Servicefirmen erst ab einem rentablen Volumen.
    Bei Homeofficegeräten, die max. 2-300 Seiten im Monat machen, gar nicht.

    Tintengeräte für den Schreibtisch in Firmen werden aber auch einmal quer subventioniert durch die in der gleichen Firma stehenden Poolgeräte...oder der Seitenpreis sehr hoch gezogen dafür.

    Bei Tintengeräten laufen die Preise Service i.d.R. ohne Tinte, die zusätzlich bezahlt werden muss, da die kaufmännische Berechnung bei Tinte p. Page nicht möglich ist...die berüchtigten Wartungsreinigungen zerstören dabei jede Genauigkeit....und damit jede Zuverlässigkeit bei der Marge für den Händler.
    Chaos
    .................................................. ....................
    Permanente Nettigkeit ist ein Symptom. (Dr. House)


  2. Registriert seit
    09.07.2014
    Beiträge
    40

    AW: HP Officejet 6500 A - Probleme Patrone und drucken

    Hallo!

    Also Tintenstrahler wird sich im Büro niemand hinstellen.
    Einfach viel zu teuer im Verbrauch wenn man ein hohes Druckvolumen hat.

    Ich kann auch nur einen einzigen Drucker vom Service bekommen. Alles kein Problem.

    Es gibt aber noch eine interessante Möglichkeit: http://www.kostenlosleihe.de
    Dort zahlt man einmal eine Summe je nach Gerät.
    Nach 3 Jahren kann man die Geräte zurückgeben und sich wieder ein neues aussuchen
    Einzig den Toner muss man von denen beziehen. Da gibts auch nachgemachten und generell sind die Preise OK.
    Ich beziehe da schon relativ lange meine Drucker. Ohne Gewerbe geht es aber nicht.

    Gruß
    swen

  3. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    11.647

    AW: HP Officejet 6500 A - Probleme Patrone und drucken

    swen ich habe mir die seite eben mal angeschaut, ich versuche gerade mal den "mehrwert" der leihe oder miete herauszufinden
    mir erschließt er sich nicht wirklich

    uebrigens geht es auch fuer privatpersonen, allerdings zu anderen konditionen
    wenn das geraet defekt ist muss ich es ebenso wie bei einem kaufgeraet direkt zum hersteller senden
    das verbrauchsmaterial welches ich ueber die fa beziehen muß ist keineswegs besonders guenstig
    wo ich mein verbrauchsmaterial beziehe bezahle ich ab 30 euro bestellwert keine versandkosten
    die installation und einrichtung muß ich auch selbst machen

    ich habe mir eben exakt ein geraet herausgesucht, welches ich vor kurzem gekauft habe
    die fa bietet es zum kauf 40 euro teurer an, als ich neulich im großhandel bezahlt habe
    daran bemisst sich ja der mietpreis
    ich haette bei der leihe lediglich den vorteil das ich nach den 2 jahren das geraet gegen ein neues eintauschen kann
    dann bin ich aber bis dahin 150 euro los und wenn ich es zurueckgebe ist das geld weg und ich habe kein geraet

    im uebrigen ist mir aufgefallen, das einige angebotene geraete nicht mehr die aktuellsten modelle sind und inzwischen viel neuere modelle angeboten werden

  4. Avatar von Esmeralda_Gomez
    Registriert seit
    03.09.2018
    Beiträge
    32

    AW: HP Officejet 6500 A - Probleme Patrone und drucken

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    weil das von hp so gewuenscht ist das du immer alle patronen voll hast, schließlich muß ja umsatz generiert werden
    wie chaos es schon schreibt die erkennungschips sind von hp gesperrt und wenn du keine funktionierende patrone einsetzt geht eben gar nichts mehr
    Nein, ich hatte auch längere Zeiten nur schwarze volle Patronen drin, und es gab kein Problem.
    Druckerkopfreinigung "von Geisterhand" gibt es bei dem auch nicht, sondern nur, wenn ich den entsprechenden Befehl gebe.

    Und ich versuche, weitgehend papierfrei zu leben, will heißen, drucke nur was aus, wenn es unbedingt nötig ist. Deshalb komme ich mit den Patronen immer lange aus.

    However: Nach ein paar Tagen Dienstreise empfing mich der Drucker heute mit der Mitteilung "Patronen wurden ausgewechselt" (Ach was, echt ?! ), und läuft wieder problemlos.

    Wahrscheinlich brauchte er mal ein paar Tage Beziehungspause von mir.
    Geändert von Esmeralda_Gomez (08.11.2018 um 12:52 Uhr)

+ Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •