Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5
  1. User Info Menu

    Frage Badezimmer = Feuchtraumlampe?

    Hallo,
    ich bin nicht ganz sicher, ob die Frage nicht in die Rubrik Einrichtung gehört, aber es geht mir ja um das technische, nicht ums Design.

    Muss man im Bad wirklich zwingend eine Feuchtraumlampe haben, oder geht auch eine normale, wenn sie außerhalb der Reichweite von Spritzwasser angebaut wird?
    Das Problem ist, dass dieses Bad nur einen Lampenanschluss hat (über dem Spiegel). Die jetzige Lampe ist einfach zu funzelig, um das Bad zu beleuchten. Ich habe aber in zwei Baumärkten und IKEA keine einzige Feuchtraumlampe gesehen, die hell genug wäre, um den ganzen Raum auszuleuchten.
    Ein normaler Strahler mit verschiedenen Birnen, die man in alle Richtungen drehen kann, wäre die einfachste Lösung. Aber ist das sicher genug? Wie gesagt, Spritzwasser kann die Lampe nicht erreichen, aber was ist mit Kondensation?

    Ratlose Gruesse
    Polarstern

  2. Inaktiver User

    AW: Badezimmer = Feuchtraumlampe?

    Wir haben jedenfalls keine im Bad.

    Eine hängt an der Decke - hoch genug (3,80 Deckenhöhe) und eine ist am Spiegel.

    Ich hatte nie eine Feuchtraumlampe im Bad.

    Wichtig ist das wohl eher für Räume mit Dampfsauna...



    Wir lüften nach Duschen oder Baden...

  3. User Info Menu

    AW: Badezimmer = Feuchtraumlampe?

    Zitat Zitat von Polarstern Beitrag anzeigen

    Muss man im Bad wirklich zwingend eine Feuchtraumlampe haben, oder geht auch eine normale, wenn sie außerhalb der Reichweite von Spritzwasser angebaut wird?
    ...
    Ein normaler Strahler mit verschiedenen Birnen, die man in alle Richtungen drehen kann, wäre die einfachste Lösung. Aber ist das sicher genug? Wie gesagt, Spritzwasser kann die Lampe nicht erreichen, aber was ist mit Kondensation?
    eine Feuchtraumlampe ist nicht erforderlich, da ein Badezimmer (normalerweise) immer beheizt und gelüftet wird.

    Die sind in (feuchten) Kellerräumen sinnvoll, da die immer kühl und klamm sind.
    Die Menschen stolpern nicht über Berge, sondern über Maulwurfshügel

  4. User Info Menu

    AW: Badezimmer = Feuchtraumlampe?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich hatte nie eine Feuchtraumlampe im Bad.
    So ging es mir bisher auch. Ich weiß gar nicht, warum ich diesmal Bedenken habe. Wahrscheinlich ist es die Panikmache der Baumarktbesitzer, die ihre scheußlichen Feuchtraumlampen los werden wollen...

    Ich danke Euch beiden sehr für die Auskunft.
    Dann werde ich mir am Wochenende guten Gewissens einen hellen Strahler gönnen.

    Liebe Grüße
    Polarstern

  5. User Info Menu

    AW: Badezimmer = Feuchtraumlampe?

    Zitat Zitat von Polarstern Beitrag anzeigen
    So ging es mir bisher auch. Ich weiß gar nicht, warum ich diesmal Bedenken habe. Wahrscheinlich ist es die Panikmache der Baumarktbesitzer, die ihre scheußlichen Feuchtraumlampen los werden wollen...

    Ich danke Euch beiden sehr für die Auskunft.
    Dann werde ich mir am Wochenende guten Gewissens einen hellen Strahler gönnen.

    Liebe Grüße
    Polarstern
    Das Aussehen von Leuchtstofflampen ist sicher diskussionsfähig. Aber sie machen im ganzen Raum Hell und sind bessere Energiesparlampen als die sog. "Energiesparlampen".

    Mit so einer Lampe an der Decke hat man jedenfalls Licht!! Kosten unter 10 Euro mit Röhre im Baumarkt.

    Ein Bad gilt nach VDE als trockener Raum. Da sind keine Feuchtaumleuchten erforerlich.
    Aber eben außerhalb der Dusche und außerhalb des sog. Handbereiches und keine Leitungen näher als 60 cm zu Dusche und Badewanne .

    peter

Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •