+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 34
  1. Inaktiver User

    AW: Frage zu Drogen Pep (Amphetamine)

    Hallo,
    also als erstes möchte ich mich mal bei euch bedanken, ihr habt hier so ausführlich über Pep geschrieben das ich jetzt etwas genauer weiß was es ist und was es bewirkt.
    So und nun zu meinem anliegen..
    Mein Freund (22) konsumiert es auch..Seiner meinung nach nicht oft und nicht viel aber ich bin da anderer ansicht (kann auch sein weil ich nicht all zuviel darüber weiß und weil ich vor unserer beziehung mit soetwas (zum glück) nichts zutun hatte.Ich bin strikt dagegen und wir streiten uns auch häufig wenn dieses Thema auf den Tisch kommt..Ich habe ihn schon oft gebeten damit aufzuhören aber er kommt immer mit so Ausreden wie z.b. "Schatz, Ich nehm das doch nicht oft" oder "Jetzt ist noch nicht der richtige zeitpunkt"!Im Internet habe ich mich nach euren Beiträgen mal schlau gelesen was es für Nebenwirkungen hat z.b. Magenschmerzen,Schlafstörungen etc. Er hat in letzter zeit nur noch solche "Beschwerden", war deshalb auch schon öfters beim Arzt aber als ich dann zu ihm meinte das es bestimmt von dem "scheiß" kommt, hat er mich angeschnauzt und meinte ich hätte davon eh keine ahnung und er ist sich sicher das es davon nicht ist!Ich liebe ihn sehr und möchte ihn nicht verlieren aber ich komm damit einfach nicht klar..Wenn er es genommen hat ist er ein ganz anderer Mensch..im ersten Moment total lieb und zärtlich und im nächsten streiten wir uns,er wird agrressiv und geht sogar auf mich los..Ich weiß langsam nicht mehr was ich machen/sagen soll!Es gibt Momente da will ich mich einfach nur trennen weil ich das psychisch einfach nicht mehr schaffe aber dann denk ich auch wieder an unsere schönen zeiten.Ich meine sonst bin ich ja total glücklich mit ihm und das ich ihn habe und auch super stolz auf ihn denn er hat eine Ausbildung und macht das echt gut aber wenn ich dann mitbekomme das er abends etwas nimmt obwohl er nächsten morgen zur arbeit/schule muss könnt ich echt durchdrehen..Ich habe ihm sogar schon aus meiner verzweiflung einen kompromiss vorgeschlagen >>(er darf es nur nehmen wenn er den nächsten Tag frei hat, sprich am Wochenende oder wenn er Urlaub hat) den er auch ohne wenn und aber angenommen hat weil ich dachte das ich vielleicht so damit klarkommen würde aber es will einfach nicht funktionieren..Jetzt bin ich schon am überlegen ob ich nicht mal zum Arzt/Psychologen gehen sollte vielleicht kann mir da wer helfen wie ich meinen Freund davon wegbekomme!Ich weiß das er nicht süchtig ist jedenfalls seh ich das an unseren Freunden denn die nehmen weit aus mehr und auch häufiger aber ich möchte einfach das er damit aufhört..Ansonsten wird unsere Beziehung daran früher oder später noch zerbrechen!Ich denke einfach das unsere Freunde da auch eine große Rolle spielen denn wenn wir allein sind oder irgendwo unterwegs denkt er noch nicht mal daran, und ich find es echt schlimm was "Gruppenzwang" so alles auslösen kann!Langsam aber sicher geh ich daran kaputt obwohl ich es noch nicht mal selbst nehme..das ist echt krass!!!
    Habt ihr vielleicht ein paar vorschläge für mich..
    Wie ich ihn davon wegbekomme?
    Was ich machen kann das ich mich selbst nicht so kaputt mache?
    Oder mit wem ich reden und wo ich mir Hilfe holen kann?

    Ich danke euch schon mal im vorraus..
    eure Kleene ♥


  2. Registriert seit
    03.06.2009
    Beiträge
    2

    AW: Frage zu Drogen Pep (Amphetamine)

    ...jo hab deinen Text gelesen. Bist erst 22 oder so ne..... o.k. da kann noch viel kommen. Deinen Freund würde ich rausschmeissen, wenn er aggressiv wird. Ansonsten, wenn du nicht mitziehen willst, was natürlich beim sex sehr geil ist, dann trenn dich von ihm und such dir nen neuen, der nicht auf soetwas steht. Eigentlich einfach dein Problem...du ist jung, denk dran..........


  3. Registriert seit
    03.08.2010
    Beiträge
    3

    AW: Frage zu Drogen Pep (Amphetamine)

    Hallo erstmal zusammen mein Name ist Florian und bin 21 Jahre alt.
    ich habe noch nie in ein Forum geschrieben deswegen mache ich es jetzt einfach mal.

    ich erzähle einfach mal was mich so plagt das ich hier rein schreibe.
    Es fing alles mit ende 19 etwa an.ich habe das erte mal pep genommen.Es hat mir spass gemacht ich war immer gut drauf wach alles mögliche. Erst mal habe ich es immer nur am we genommen.Anschließend nach 2 monaten jeden tag und nicht wenig jeden tag fast so ein halbes gramm oder auch mal ein gramm.ich habe gekifft um runter zu kommen. ganz selten wurde auch mal koks genommen oder kokarettengeraucht.teile spielten auch mal 2 monate lang eine rolle.Es ging ein halbes Jahr lange alles wunderbar keine probleme nichts.Eines tages fühlte ich mich schon ganz komisch hatte ein unwohles Gefühl am herz druck auf dem herz ganz komisch.ich dachte mir nichts dabei und habe mir noch mal schön eine nase Pep gezogen.bin mit einem kumpel auto gefahren und auf einmalk ging es los angst herzrasen ich wurde ganz kalt schweißperlen im gesischt todesangst ich dachte ich würde sterben.ich bin rechts rangefahren und habe mir einen Krankenwagen gerufen.UNd SEID DEM TAG HAT SICH MEIN GANZES LEBEN GEÄNDERT. ich wurde dann eine stunde später wieder entlassen habe eine beruhigungs tablette bekommen. ich wachte am nächste morgen auf und hatte wieder so leichten druck ab und zu herzrasen adrenalinschübe.tag für tag kam ein neues wiewechen dazu.ich suchte ärzte auf kardiologen nichts alles oke sagte man mir. irgendwann kamen dann mal mageschmerzen dazu oder rückenschmerzen alles mögliche. ich fühlte einfach das was mit meinem körper nicht stimmte. ich bin von einem arzt zum anderen habe meine hausärzte gewechselt war bei einem heilpraktiker habe 1500 euro für untersuchungen ausgegeben. er hat natürlich was gefunden aber na klar er wollte auch geld mit mir machen habe dann über ein halbesjahr pflanzliche Medikamente zu mir genommen nichts änderte sich.sagen wir einfach mal ich bin jetzt gerade so 20 einhalb. mtittlerweile habe ich mit jedem klartext gesprochen das ich drogen genommen habe und haben den ärzten von diesem absturz erzählt. ich war bei verschieden psychologe aber die haben mir nicht geholfen weil ich bis jetzt nur idioten hatte. habe eine arzt in bekanntenkreis und mit ihm schaue ich gerade nach lösungen trotz meiner schmerzen die ich tag für tag habe probiere ich noch mein leben zu leben aber es ist manchmal echt verdammt schwer und ich wäre dankbar wenn mir vieleicht auch mal jemand von seinen erfahrungen erzählen könnte............................
    Also mittlerweile bin ich 21 und habe fast jeden tag probleme wache schon mit schmerzen auf und so weiter habe schon antidepresiva tabletten hier aber bist jetzt nocht nicht genommen. ich war früher nur party am machen frauen ohne ende und jetzt hat sich alles um 50 prozent reduziert.ich gehe auch noch tag für tag arbeiten aber es ist oft anstrengend und sehr schwer das alles durchzuhalten. ich könnte noch sehr viel schreiben aber ich glaube es reicht erst mal schönen tag noch zusammen

  4. Avatar von Tattoopierce
    Registriert seit
    30.06.2011
    Beiträge
    1

    AW: Frage zu Drogen Pep (Amphetamine)

    Finger weg von Ärzten.Das sind die vornehmen Dealer!


  5. Registriert seit
    06.08.2011
    Beiträge
    1

    AW: Frage zu Drogen Pep (Amphetamine)

    Hallo, ich kann dir genau beschreiben wie es ist, denn ich konsumiere selber Pep.
    Also man benimmt sich nicht sonderlich anders, man hat nur Rededrang und ist muss IMMER irgentwas machen, zb. mit den Händen rumspielen, oder die Zunge bewegen, irgentwie sowas.
    Man hat akute Glücksgefühle, und spürt eine große Euphorie. Man ist sehr energiegeladen. Es ist ein wunderbares Gefühl, man kann es kaum beschreiben.
    Aber mir ist es schon gelangen ruhig auf dem Sofa zu sitzen und zu zuhören, also so ist das nicht. Man muss nur irgendetwas in Bewegung haben (z.B. Zähne reiben, Hände bewegen, Zunge..) das kann man auch machen ohne das jemand bemerkt. Noch ein Merkmal ist das man große Pupillen hat. Aber wie gesagt wenn derjenige sich anstrengt muss es niemand merken. Meine Mutter hat es auch nicht gemerkt als ich total auf Pep nachhause gekommen bin. Und ja Pep ist zweifellos eine Teenydroge, aber viele ältere Menschen konsumieren auch. Aber Pep ist die Teenydroge schlecht hin.


  6. Registriert seit
    08.07.2013
    Beiträge
    1

    AW: Frage zu Drogen Pep (Amphetamine)

    Mein Lebensgefährte konsumiert jeden Tag speed und klar merkt man das. Ich als Leihe habe es an der Veränderung gemerkt (Überheblichkeit Lustlosigkeit auf alles auch der sex ist nicht toll den das beste Stück schrumpft und es funktioniert nicht mehr so gut,dann noch depressive Verstimmungen , Gefühlskälte.nase hochziehen ,Magenschmerzen .Es gibt viele Anzeichen und es ist Gift für jede Beziehung.


  7. Registriert seit
    26.10.2015
    Beiträge
    1

    AW: Frage zu Drogen Pep (Amphetamine)

    Pep ist auch ne sex droge oder?
    Was passiert wenn man pep nimt und Alkohol?
    Es hat bei mir nicht funktioniert. Warum? Wegen dem Alkohol, oder wegen dem pep?

  8. Avatar von Tatra
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    1.367

    AW: Frage zu Drogen Pep (Amphetamine)

    Man kann hier wunderbar an den Kommentaren der User sehen was Drogen verursachen. Und vor allem wie der Gebrauch verharmlost wird bis nichts mehr geht. Wenn dein Freund nicht wahrhaben will, dass seine Gesundheitsprobleme daher sehr wohl rühren können und er nicht mal versuchsweise längere Zeit drauf verzichten will ist er schon abhängig und wenn du leidest und nur nach Hilfe suchen möchtest um ihn zum Verzicht zu überreden und sein Verhalten unter Drogeneinfluss tolerierst bist du coabhängig. Euer Leben dreht sich schon um seinen Drogenkonsum, suche dir Hilfe für DICH und lasse die Verantwortung dafür da wo sie hingehört, bei ihm.

  9. Avatar von Tatra
    Registriert seit
    03.04.2003
    Beiträge
    1.367

    AW: Frage zu Drogen Pep (Amphetamine)

    Sorry hab gerade gesehen der Strang ist uralt. Wäre aber interessant wie es weitergegangen ist und nicht nur bei der TE


  10. Registriert seit
    08.11.2015
    Beiträge
    6

    AW: Frage zu Drogen Pep (Amphetamine)

    Hai tatra und auch hallo den anderen. Ich find das gar net so verkehrt wenn du das alte thema hier abstaubst da man ja auch hier an dem ein oder anderen kommentar erkennen kann dass die gefahr von pep immer noch unterschätz wird.

    Meiner meinung nach spielt bei der Wirkung und dem "süchtigmachen" von pep die eigene psysische stärke eine sehr große rolle. Ich hatte auch eine zeit lang gepept aber der körper stell schon noch die rechnung oooh und wie. Und es hat auch nicht lang gedauert bis ich gerafft hab dass der Preis fürs "fit sein" viel zu hoch ist wenn man überlegt dass man das ganze auch mit ner gesunden portion schlaf kriegt: kaputte zähne durchs ständige knirschen, ekelhafter chemischer rotz der permanent die nase hinten runterläuft, luft im bauch, Verätzungen am zahnfleisch oder nasenschleimhaut (uuuh wie lecker so ein buntgerotztes pepper-taschentuch), man schwitzt wie ein schwein und kriegt nen penis der so schrumpft wie nie zuvor dass man am liebsten vom hochhaus hüpfen will.

    Und was tut man da dann? Wasser mit salz durch nie nase ziehn damit die nase wieder frei wird und man rotzen kann. Da meinte hier jemand teufelskreis. Da ist man dann so ausgelaugt vom pep dass man dann ne nase ziehen muss weil wie soll man den arbeitstag so kaputt überstehen?

    Es verändert aber auch die charakter der Konsumenten. Klar liest man dann hier von ner jungen Dame die nicht mehr weiter weiß weil ihr freund net von seinem Problem runterkommt geschweigedenn es anerkennt. Ich weiß noch als ich ma irgendwo zu besuch war und ein kumpel mit seiner freundin gestritten weil die nur am ziehen war und sie dann irgendwann in der ganzen Diskussion geschriehen hat dass sie das zeug so sehr brauch. Am ende sind das menschen denen man einfach net mehr Vertrauen kann oder überhaupt will. Daher lass ich lieber die ganzen pepzieher unter sich so sind die auch glücklicher wenn ihnen niemand sagt dass sie ma langsam machen sollten.

    Jemand meinte hier im thread pep sei ne teeny- / kinderdroge. Weiß nicht wie das gemeint war aber ICH nenn es immer kinderdroge weils einfach gefährlich billig ist und die "kinder" scarface spielen können. Aber damit ist nicht gemeint dass pep so harmlos ist dass es kinder ruhig sich geben können.

    Auch meinte jemand hier dass so manches gutes pep besser als koks ist. Find ich genauso schwachsinnig wie wenn leute glauben dass bong rauchen mehr kickt als nen joint rauchen nur weil durch den übermäßigen nikotinschock der kreislauf schlapp macht. Dann raucht tabakköpfe und spart euch das gras.

    Ich könnt noch ewig so weiter machen aber ich werd ja dafür net bezahlt. Abschließend will ich sagen dass (natürlich) alle Drogen scheiße und schlecht für den körper oder den mensch an sich sind. Auch wenn z.b. kiffen nicht nachweislich gesundheitsschädlich ist macht es die meisten faul und träge. Macht allerdings der fernsehr auch also sollte jeder für sich wissen wo man seine abstriche macht. Und bei drogen kommt es (schon wieder meiner meinung nach) nicht auf die menge sondern auf die regelmäßigkeit an. Feierabendbierchen an sich klingt ja recht harmlos und irgendwo auch verständlich aber damit hat sich dann auch schon die meiner meinung nach schlimmste droge einen festen platz im alltag reserviert.

    Ich persönlich bezeichne pep immer wieder als ekelhaftes dreckzeug was kein mensch brauch. Ich möchte jetzt auch nicht das suchtpotenzial von pep verharmlosen aber allein schon wie ekelhaft beißend das riecht und wie es beim ziehen in der nase stechen kann lässt mich behaupten dass man wenn man wirklich vor neugier platzt es ma probieren kann ohne direkt huchgradig abhängig zu sein. Im besten fall sogar ne richtig ausgiebige pep nacht so dass man sich am nächsten tag so richtig schön scheiße fühlt und realisiert dass die eigene gesundheit irgendwo dann doch wichtiger ist als künstliches fit sein.

    Jetzt wurds doch etwas länger. In diesem sinne die nase schön sauber halten und durchatmen.

+ Antworten
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •