Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 20 von 20
  1. User Info Menu

    AW: Mein Ex hat den Alkohol nicht überlebt....

    Zitat Zitat von Lisa1878 Beitrag anzeigen
    Und jetzt halten mich alle für "gefühllos"...weil ich jetzt nicht trauere.
    Das können aber doch nur Leute sein, die von nichts ne Ahnung haben.
    Der Mann hat sich leider voll bewusst zutode gesoffen, trotz liebevoller Kinder und Verantwortung und wasweißich. Weil er das so wollte, alte Punk-Attitüde, Outlaw …

    Zitat Zitat von Lisa1878 Beitrag anzeigen
    Mehr schaffe ich derzeit nicht.
    Das ist auch wirklich nicht dein Job.

    see you on be friends online!

  2. User Info Menu

    AW: Mein Ex hat den Alkohol nicht überlebt....

    Zitat Zitat von Rotweinliebhaberin Beitrag anzeigen
    Das können aber doch nur Leute sein, die von nichts ne Ahnung haben.
    Der Mann hat sich leider voll bewusst zutode gesoffen, trotz liebevoller Kinder und Verantwortung und wasweißich. Weil er das so wollte, alte Punk-Attitüde, Outlaw …



    Das ist auch wirklich nicht dein Job.

    Liebe Rotweinliebhaberin,
    Die Punk-Attitüde war wohl der Einstieg zu dem Dilemma. Am Anfang war das alles noch cool.
    Und dann lässt es sich nicht mehr so leicht abschütteln.
    Ich trage ihm ja nichts nach. Er hat es einfach nicht geschafft. Entzüge hatte er auch, aber eher nur kurz und ist dann leider immer wieder in diesen Freundeskreis rein, die ja alles gesoffen haben. Nicht ein bisschen, so richtig.
    Die entsprechenden Partnerinnen waren dann auch dabei - solche Menschen ziehen sich ja richtig an.

    Ja, ich ernte wegen meiner Distanz schon Unverständnis. Ich wusste, wusste, wusste das es so kommt. Ich habe ihn gesehen und dachte, das dauert nicht mehr lange. Ich habe mich damit befasst....ich habe mir den Film " Nichts für die Ewigkeit" angekuckt.
    Hier wird auch die Sucht-Thematik dargestellt....auf sehr eindrucksvolle Weise.
    ICH habe mich mit seiner Geschichte befasst....komisch, dass das ICH war....
    Es tat mir auch irre weh, wenn ich ihn so verwahrlost sah....aber was sollte ich machen....nix..

    Und jetzt ist er erlöst. Von der Sucht, von dem Dilemma....und allem...und ICH wohl auch...

    Lisa

  3. User Info Menu

    AW: Mein Ex hat den Alkohol nicht überlebt....

    Zitat Zitat von Lisa1878 Beitrag anzeigen
    Und jetzt ist er erlöst. Von der Sucht, von dem Dilemma....und allem...und ICH wohl auch...
    Klingt hart, Lisa. Aber genauso würde ich das auch sehen. Mach dich nicht verrückt oder dir Vorwürfe. Und eure Beziehung ist schon ewig her. Gäbe es die Tochter nicht, würdest du vielleicht gar nicht mehr an ihn denken.
    Wer Unsinn hören und glauben will, der wird auch Unsinn zu hören bekommen.

    Cave: Meine Beiträge könnten Spuren von Ironie enthalten!

  4. User Info Menu

    AW: Mein Ex hat den Alkohol nicht überlebt....

    Ich habe jetzt erst gelesen, dass du auch zu deinen Ex-Schwiegereltern fast keinen Kontakt hattest. Gehe da nicht hin, es bringt dir nichts. Es kommen nur wieder die Erinnerungen an gute Zeiten. Das ist völlig normal. Schlechte Erinnerungen werden verdrängt. Aber in der Realität, d.h. bei einem Treffen ist alles wieder da. Und du leidest noch mehr.
    Auch deine Tochter muss mit dieser Belastung fertig werden. Sie wird sich Sorgen um dich machen. Seine Eltern haben ihm immer geholfen. Das kann ich verstehen. Aber irgend wann muss auch mal die Hilfe ein Ende finden. Das war der entscheidene Fehler den seine Eltern gemacht haben. Erst wenn ein Alkoholiker ganz tief unten ist und von niemandem Hilfe erwarten kann, kommt ihm vielleicht die Erkenntnis: Ich muss mir selber helfen und die entscheidenden Schritte selber einleiten. Nebenbei bemerkt: Alkoholismus ist an 2. Stelle Todesursache.
    Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und bitte, schütze dich selber.
    Jedes Ding hat drei Seiten: Eine die du siehst, eine die ich sehe und eine die wir beide nicht sehen.
    Wusstest du, dass das Gehirn auf unnötige Informationen nicht antwortet, sondern ignoriert?

  5. Inaktiver User

    AW: Mein Ex hat den Alkohol nicht überlebt....

    Lisa
    Wenn du für dich am Grab Abschied nehmen willst, dann geh nach der Beerdigung hin.
    Unsere Söhne waren zur Beisetzung ihres Vaters.
    Ich bin Stunden später alleine zum Grab gegangen.
    Und ich habe auch Wut empfunden, darüber dass mich mein geschiedener Mann wieder mal alleine mit unseren Söhnen gelassen hat. In ihrer Trauer.

    Mir war das selbst nicht bewusst, meine Hausärztin hat es mir auf den Kopf zugesagt.
    Und es war erleichternd meine Gefühle benennen zu können.

  6. User Info Menu

    AW: Mein Ex hat den Alkohol nicht überlebt....

    Zitat Zitat von phantomlake Beitrag anzeigen
    Klingt hart, Lisa. Aber genauso würde ich das auch sehen. Mach dich nicht verrückt oder dir Vorwürfe. Und eure Beziehung ist schon ewig her. Gäbe es die Tochter nicht, würdest du vielleicht gar nicht mehr an ihn denken.
    Liebe Phantomlake,
    Ich weiß, dass es hart klingt. Aber wie gesagt, ich habe mich darauf eingestellt. Ich wusste es. Komischerweise wusste ich es, nachdem er gestorben war ( da hatte es mir noch niemand gesagt...) aber ich saß im Auto und ich wusste es.
    Genau, unsere Beziehung ist 21 Jahre her.
    Meine Ex-Schwiegereltern waren immer für meine Tochter da, und ich habe ihr auch gesagt, dass sie sich nun auch ein bisschen kümmern muss.
    Mein Ex konnte den Generationenvertrag, oder wie man das auch immer nennt, nicht einlösen.
    Ich denke auch, wenn es die Tochter nicht gäbe, wäre das viel, viel weniger ein Thema.
    Lisa

  7. User Info Menu

    AW: Mein Ex hat den Alkohol nicht überlebt....

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Lisa
    Wenn du für dich am Grab Abschied nehmen willst, dann geh nach der Beerdigung hin.
    Unsere Söhne waren zur Beisetzung ihres Vaters.
    Ich bin Stunden später alleine zum Grab gegangen.
    Und ich habe auch Wut empfunden, darüber dass mich mein geschiedener Mann wieder mal alleine mit unseren Söhnen gelassen hat. In ihrer Trauer.

    Mir war das selbst nicht bewusst, meine Hausärztin hat es mir auf den Kopf zugesagt.
    Und es war erleichternd meine Gefühle benennen zu können.
    Sariana,
    So möchte ich es auch machen, dass ich später gehe.
    Wie gesagt, war ich schon in der Kirche, Kerze angezündet und ein paar Worte gesagt, ein paar Tränchen verdrückt.
    Aber das muss es dann auch bald wieder gewesen sein - ich muss jetzt auch stark sein, arbeiten, weitermachen....
    Er hatte mich ja schon jahrzehntelang nicht mehr kontaktiert, er war ja lange Zeit einfach abgetaucht und alle seine weiteren Freundinnen waren auch so. Die waren halt auch im Sumpf und da haben sie sich gefunden.
    Lisa

  8. User Info Menu

    AW: Mein Ex hat den Alkohol nicht überlebt....

    Zitat Zitat von Majllin Beitrag anzeigen
    Ich habe jetzt erst gelesen, dass du auch zu deinen Ex-Schwiegereltern fast keinen Kontakt hattest. Gehe da nicht hin, es bringt dir nichts. Es kommen nur wieder die Erinnerungen an gute Zeiten. Das ist völlig normal. Schlechte Erinnerungen werden verdrängt. Aber in der Realität, d.h. bei einem Treffen ist alles wieder da. Und du leidest noch mehr.
    Auch deine Tochter muss mit dieser Belastung fertig werden. Sie wird sich Sorgen um dich machen. Seine Eltern haben ihm immer geholfen. Das kann ich verstehen. Aber irgend wann muss auch mal die Hilfe ein Ende finden. Das war der entscheidene Fehler den seine Eltern gemacht haben. Erst wenn ein Alkoholiker ganz tief unten ist und von niemandem Hilfe erwarten kann, kommt ihm vielleicht die Erkenntnis: Ich muss mir selber helfen und die entscheidenden Schritte selber einleiten. Nebenbei bemerkt: Alkoholismus ist an 2. Stelle Todesursache.
    Ich wünsche dir alles erdenklich Gute und bitte, schütze dich selber.
    Ich war bereits einmal bei Ihnen, kurz nachdem er gestorben war und ich werde noch einmal gehen.
    Die beiden sind auch schon älter und sie tun mir sehr leid.
    Viel Kontakt hatte ich nicht, ich hatte mit meiner Ex-Schwiegermutter natürlich auch Differenzen, nach der Trennung und alles.
    Aber ich bin ihnen dankbar, dass sie mit meiner Tochter soviel gemacht haben, aber jetzt muss auch meine Tochter ran.
    Ihre jetzige "Schwiegertochter" hat sich nach dem Tod nicht mehr gemeldet....
    Wo die ist, weiß niemand scheinbar.
    Lisa

  9. Moderation

    User Info Menu

    AW: Mein Ex hat den Alkohol nicht überlebt....

    @Lisa,

    Schuld, nach 20 Jahren? Vergiß es. Selbst wenn du ihn zum ersten Schnaps seines Lebens überredet hättest als ihr 15 wart, zwischen damals und jetzt gab es für ihn so viele Wegkreuzungen, und an jeder ist er in die Richtung gegangen, wo er dann angekommen ist. Keiner ist über 20 Jahre determiniert. Zu glauben, man könne jemands Schicksal bestimmen, nachdem die Wege sich getrennt haben (oder auch bevor sie es tun, wenn man nicht zu sehr illegalen Mitteln greift), sind Allmachtsphantasien.

    Beileid auszudrücken finde ich angemessen, und ich denke, es ist für dich verdient, denn du stehst ja nicht da und sagst, "Wasser unter der Brücke, Schnee von Gestern, acta est fabula, es berührt mich nicht". Da sind immer noch offene Punkte, und du hast einen Trauerfall, mit allen Gefühlen, die hochkommen. Die Phantasie, man hätte das alles verhindern können, kommt da auch gerne hoch.

    Such dir Unterstützung, Leute zum Reden/zum Gedanken abprallen lassen, und zum einfach Dabei-stehen-und-da-sein. Überlege, ob du zu der Verabschiedung gehen *willst*, ob es etwas ist, wo du dich später besser fühlen wirst, wenn du es gemacht hast. Gib dir die Zeit, die du brauchst. Gefühle und Gedanken brauchen so lange, wie sie brauchen, und sie gehören nicht anderen, deren Erwartungen an dein Inneres oder dein Verhalten du vielleicht gerecht werden möchtest, sondern dir.

    Denke an deine Tochter. Selbst der Tod eines entfremdeten Vaters stellt vieles in Frage, was man immer so gemacht, gefühlt, über sich und den Vater/die Familie angenommen hat, und man muß sich oft neu sortieren.
    ** Moderatorin im Sparforum, und in "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **

  10. User Info Menu

    AW: Mein Ex hat den Alkohol nicht überlebt....

    @wildwusel
    Ja natürlich habe ich diese Macht nicht bzw hatte.
    Mir hat er damals viel bezahlt, und das fand ich als junges Mädchen super, ich sah es auch als Entschädigung für das andre Unglück, dass er mir bereitet hat. Naiv und dumm, ich weiss.
    Er hat mich so oft versetzt, selbst zur Geburt kam er fast zu spät. Er war auf Lokaltour mit einem Freund. Ohne meine Mutter wäre ich ganz allein im Krankenhaus gewesen.
    Auch die nächsten Tage, immer war ich mit dem Baby allein im Krankenhaus. Er kam nicht…irgendwann wenn der Einlass schon fast vorbei war..immer ist er abgehauen…
    Deshalb mein…jetzt kannst du nicht mehr weglaufen…
    Und doch, ich hätte ihm ein gutes Leben gewünscht…auch für meine Tochter…
    Lisa

Antworten
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •