Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 18
  1. User Info Menu

    Statt unsere Verabredung einzuhalten, betrunken im Bett

    Hallo,

    ich glaube, er ist Alkoholiker: Er hat ziemlich oft eine Fahne und trinkt allgemein recht viel, was er allerdings abastreitet. Heute war mal wieder was: Wir waren verabredet und wollten uns dann treffen, bzw er mich abholen. Er kam nicht und hinterher stellte sich raus, er lag stattdessen besoffen im Bett. Kann ich irgendetwas tun? Kann mir jemand Lektüre für Coabhängige empfehlen? Ratgeber oder so etwas?

    LG.
    czepoks

  2. User Info Menu

    AW: Statt unsere Verabredung einzuhalten, betrunken im Bett

    Achso, es geht nicht um meinen Freund, sondern um meinen kleinen Bruder [editiert] . Aber Verabredung ist Verabredung, oder?

    LG.
    czepoks
    Geändert von R-osa (17.04.2020 um 16:59 Uhr) Grund: Wahrung der Anonymität

  3. User Info Menu

    AW: Statt unsere Verabredung einzuhalten, betrunken im Bett

    Wie lange seid ihr zusammen?

  4. User Info Menu

    AW: Statt unsere Verabredung einzuhalten, betrunken im Bett

    Zitat Zitat von czepoks Beitrag anzeigen
    Achso, es geht nicht um meinen Freund, sondern um meinen kleinen Bruder [editiert] Aber Verabredung ist Verabredung, oder?

    LG.
    czepoks
    Ach so. Aber wieso bist du dann "coabhängig"?
    Geändert von R-osa (17.04.2020 um 17:00 Uhr) Grund: Zitat angepasst

  5. User Info Menu

    AW: Statt unsere Verabredung einzuhalten, betrunken im Bett

    Zitat Zitat von Cara123 Beitrag anzeigen
    Ach so. Aber wieso bist du dann "coabhängig"?
    Das weiß ich ja nicht, ob ich das bin. Ich entsorge manchmal z.b. sein Altglas, damit es nicht so schlimm aussieht bei ihm in der Bude. Und Nachschub soll ich ihm auch oft mitbriingen, wenn ich einkaufen gehe. Wir wohnen recht nah beieinander

  6. User Info Menu

    AW: Statt unsere Verabredung einzuhalten, betrunken im Bett

    Hallo czepoks,

    denke schon Du bist Co-Abhängig. Ob Freund, Bruder oder sonst wer das spielt da gar keine Rolle.
    Wende Dich an Al-Anon kannst Du hier nachlesen

    Meetings, also Treffen der Gruppen gibt es derzeit nicht, aber Du kannst Dir Infomaterial bestellen
    und auch an Online-Gruppen teilnehmen.

    Vergiss am bestern gleich, dass DU ihn "heilen" kannst, das geht nicht
    Du kannst aber mit anderen in der Situation herausfinden wie DU damit umgehen kannst.

    Auszug aus der Homepage:

    Die Al-Anon Familiengruppen sind eine Selbsthilfegemeinschaft, die sich ausschließlich an Angehörige und Freunde von Alkoholikern richtet. Sie bieten Betroffenen Trost und Hilfe.

    Der regelmäßige Besuch der Selbsthilfegruppen verhilft zu einer veränderten Sicht- und Denkweise über die Familienkrankheit Alkoholismus. Angehörige erkennen, dass sie als Familienmitglieder, Partner, Kinder oder Freunde schuldlos sind und das Trinken des Alkoholikers nicht stoppen können, egal wie sehr sie sich anstrengen, den Alkoholkonsum zu kontrollieren. Sie lernen, ihr eigenes vernachlässigtes Leben wieder in die Hand zu nehmen, statt sich weiterhin auf das des Alkoholikers zu konzentrieren.

    Die Selbsthilfegruppen vermitteln die Einsicht, dass der Alkoholiker die Folgen seines Handelns selbst tragen muss und dass die Angehörigen aufhören, ihm die Konsequenzen seines Suchtverhaltens abzunehmen. Der regelmäßige Besuch der Gruppen stärkt die Selbstverantwortung und schafft ein Gefühl für gesunde Grenzen. Durch die veränderte Einstellung kann der Angehörige seinem Leben wieder eine eigene positive Richtung geben.

    Alles Gute für Dich
    Für den 1. Gedanken kann ich nichts,
    ab dem 2. Gedanken bin ich dafür verantwortlich.

  7. User Info Menu

    AW: Statt unsere Verabredung einzuhalten, betrunken im Bett

    Zitat Zitat von czepoks Beitrag anzeigen
    Kann mir jemand Lektüre für Coabhängige empfehlen? Ratgeber oder so etwas
    Ach, ich dachte es geht Dir um Deinen Bruder.
    Dabei willst Du was anderes.
    Gibt es in Deiner Stadt nicht die anonymen Alkoholiker für Angehörige?
    Oder schau doch mal bei dem großen online Buchhändler.
    Da wirst Du geholfen und zwar in Hülle und Fülle
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  8. User Info Menu

    AW: Statt unsere Verabredung einzuhalten, betrunken im Bett

    Zitat Zitat von czepoks Beitrag anzeigen
    Das weiß ich ja nicht, ob ich das bin. Ich entsorge manchmal z.b. sein Altglas, damit es nicht so schlimm aussieht bei ihm in der Bude. Und Nachschub soll ich ihm auch oft mitbriingen, wenn ich einkaufen gehe. Wir wohnen recht nah beieinander
    Warum besorgst Du ihm Nachschub
    Hast Du zu viel Geld?
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  9. User Info Menu

    AW: Statt unsere Verabredung einzuhalten, betrunken im Bett

    Du unterstützt ihn doch mit der Sauferei und dann wunderst du dich?
    Ich bin eine Raupe und du ein Reh. Doch ich werd ein Schmetterling und du wirst Filet.

    Die Sache mit dem streiten ist die, wenn man etwas zurückhält, arbeitet es auf lange Sicht gegen euch (Dalai Lama)

    Wenn du jemand anderem vergibst, dann tust du dies deinetwegen, nicht weil der andere das verdient. (Doris Wolf, Psychotherapeutin)


  10. User Info Menu

    AW: Statt unsere Verabredung einzuhalten, betrunken im Bett

    Zitat Zitat von Klecksfisch Beitrag anzeigen
    Du unterstützt ihn doch mit der Sauferei und dann wunderst du dich?
    im Grunde hast Du recht - die Aussage an sich stimmt.
    Es ist auch nicht produktiv einem alkoholkranken Menschen den Alkohol zu besorgen.
    Er muss selbst für sein Tun Verantwortung tragen.

    Die sprachliche Wahl finde ich nicht so gelungen.
    Das Alkoholismus eine Krankheit ist, weißt Du sicher auch.
    Es ist eine Krankheit die eben auch das Umfeld mit schädigt, auf viele Arten.

    Die TE hängt da drin, sie liebt wohl ihren Bruder und fragt ja wie sie damit klar kommen kann, wo es Hilfen gibt.
    Für den 1. Gedanken kann ich nichts,
    ab dem 2. Gedanken bin ich dafür verantwortlich.

Antworten
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •