Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 48
  1. User Info Menu

    AW: Narzisst (Exmann) angezeigt - wird er sich rächen?

    @traurigekatze

    Nachdem Du hier nun mal unter "Gewalt" gepostet hast ... was genau befürchtest Du
    von Deinem (von Dir geschiedenen?) Ex?

    Du fragst hier, ob wir meinen, dass er sich rächen könnte.
    Wie sollten die User das denn einschätzen?

    Oder hast Du Bedenken, dass er die Kinder nun gegen Dich aufhetzen könnte?

  2. User Info Menu

    AW: Narzisst (Exmann) angezeigt - wird er sich rächen?

    Zitat Zitat von Carcasonne Beitrag anzeigen
    Vertrag und daraus resultierende Verpflichtungen, entstehen nur durch zwei übereinstimmende Willenserklärungen.

    Liegen hier nicht vor.

    Insofern wirkt sich die Anzeige durchaus auf das Zivilrecht aus, weil sie es möglich macht, den Sachverhalt der nicht vorliegenden, übereinstimmenden Willenserklärungen aufzuklären.
    Die Anzeige ist ein rein strafrechtlicher Vorgang, über dessen weiteren Verlauf die TE kaum etwas erfahren wird.

    Gegenüber dem Lieferanten muss sie trotzdem erklären, dass sie nichts bestellt und entgegen genommen hat. Dazu ist jedoch die Anzeige nicht notwendig. Diese ist auch kein Beweis dafür, dass sie nichts bestellt hatte.

    Für die Durchsetzung der Forderung ist Otto in der Beweispflicht. Einfach schriftlich und beweissicher zurückweisen, reicht vollkommen aus.

    Danach kann man sich wieder den schönen Dingen des Lebens widmen.

  3. User Info Menu

    AW: Narzisst (Exmann) angezeigt - wird er sich rächen?

    Ok, du hast Recht und ich meine Ruhe.
    Cave: Beiträge können ggf. marginale Rückstände von Ironie und Sarkasmus aufweisen.


    Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal den Perlmann machen.

  4. User Info Menu

    AW: Narzisst (Exmann) angezeigt - wird er sich rächen?

    Aus Erfahrung aus dem Familienkreis weiß ich, dass eine Anzeige teilweise von den Inkassoinstituten gefordert wird, um Ruhe zu haben.
    Es ist nämlich ein sehr beliebtes Spiel böswilliger Schuldner zu behaupten, man habe nichts bestellt und auch nichts erhalten.

    Wenn es, wie in diesem "interfamiliären" Fall, so ist, dass nicht ein Artikel, sondern gleich massenweise bestellt wurde reicht es nach Anzeige aus, jede weitere Zahlungsaufforderung an die Polizei weiter zu geben und den Gläubiger knapp über den Fall inkl. Angabe der Tagebuchnummer /Aktenzeichen zu informieren.

    Mahnungen werden sehr häufig nur noch per Mail erstellt, die dann die Mailadresse des Bestellers gehen. Der Geschädigte erfährt dann erst von der Sache, wenn bereits ein Inkassounternehmen eingeschaltet wurde.

  5. User Info Menu

    AW: Narzisst (Exmann) angezeigt - wird er sich rächen?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Die Anzeige ist ein rein strafrechtlicher Vorgang, über dessen weiteren Verlauf die TE kaum etwas erfahren wird.

    Gegenüber dem Lieferanten muss sie trotzdem erklären, dass sie nichts bestellt und entgegen genommen hat. Dazu ist jedoch die Anzeige nicht notwendig. Diese ist auch kein Beweis dafür, dass sie nichts bestellt hatte.
    Du irrst Dich.

    Die Anzeige ist unabdingbar.
    Nicht Otto stellt fest, wer unterschrieben hat und wo die Ware ist.

    Damals hatten wir Nachbarn, in der genau so etwas lief.
    Die Kripo hat sich dann sogar die Wohnung angeguckt und den Täter festgenagelt.

  6. User Info Menu

    AW: Narzisst (Exmann) angezeigt - wird er sich rächen?

    Zitat Zitat von Wolfgang11 Beitrag anzeigen
    Für die Durchsetzung der Forderung ist Otto in der Beweispflicht.
    Gerade bei einem so großen Teil wie ein Sofa (!) muss es auch eine Empfangs- bzw.
    Übernahmebestätigung geben.

  7. Inaktiver User

    AW: Narzisst (Exmann) angezeigt - wird er sich rächen?

    Erst monatlich 75 € die er sich von dem Konto der,TE über zwei Jahre geholt hat jetzt diverse Bestellungen die er auf ihren Namen getätigt hat .
    Dieser Mensch hat ja einen enormen Hass auf TE dass er das alles macht .
    Vielleicht solltest Du Dich jetzt ein für alle Mal richtig von ihm abgrenzen und ihm zeigen dass er solche Spielchen in Zukunft .zu unterlassen hat .
    Anzeige bei der Polizei und dann einfach auch mal Konsequenz zeigen.
    Es gehören nämlich immer zwei dazu die dieses Spiel spielen ...... Entschuldige aber nicht zu merken dass jemand zwei Jahre lang Geld von meinem Konto entwendet daa grenzt schon fast an Dummheit - sorry wegen der deutlichen Worte

  8. User Info Menu

    AW: Narzisst (Exmann) angezeigt - wird er sich rächen?

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Erst monatlich 75 € die er sich von dem Konto der,TE über zwei Jahre geholt hat
    [...]
    .... Entschuldige aber nicht zu merken dass jemand zwei Jahre lang Geld von meinem Konto entwendet daa grenzt schon fast an Dummheit - sorry wegen der deutlichen Worte
    Und was genau willst du mit diesem Rundumschlag auf ein früheres Thema der TE jetzt damit sagen?

    Was an deinem Post ist hilfreich für sie?

  9. User Info Menu

    AW: Narzisst (Exmann) angezeigt - wird er sich rächen?

    Zitat Zitat von na_ich Beitrag anzeigen
    Und was genau willst du mit diesem Rundumschlag auf ein früheres Thema der TE jetzt damit sagen?

    Was an deinem Post ist hilfreich für sie?
    Wenn TE hier einen Sachverhalt aufgreift...aber sich das schon in anderen Punkten wiederholt, ist es schon hilfreich, wenn auch TE merkt, dass Außenstehende diese Häufung bemerken, da es eine grundsätzliche Haltung der TE zeigt...und keine Einzelsituation.

    Nur aus diesem Thread heraus sehe ich ansonsten auch kein Muster oder Grund, von Narzist zu sprechen und ihrer Rolle.

    Im Ganzen gesehen wird Vieles sehr deutlich.
    Passt schon.


    Und solange TE ihm nur droht, aktiv zu werden, aber nichts macht, spielt sie ihm, wie von ihm gewohnt, in die Hände.

  10. User Info Menu

    AW: Narzisst (Exmann) angezeigt - wird er sich rächen?

    Zitat Zitat von chaos99 Beitrag anzeigen
    Du irrst Dich.

    Die Anzeige ist unabdingbar.
    Nicht Otto stellt fest, wer unterschrieben hat und wo die Ware ist.

    Damals hatten wir Nachbarn, in der genau so etwas lief.
    Die Kripo hat sich dann sogar die Wohnung angeguckt und den Täter festgenagelt.
    Da es hier offenbar Unklarheiten gibt, nochmal zum Verständnis.

    Otto hat eine zivilrechtliche Forderung gegen die TE aufgemacht. Dagegen muss sie sich zur Wehr setzen. Im Streitfall müsste Otto beweisen, dass sie die Bestellung getätigt hat, was Otto nicht kann.

    Die Anzeige ist ausschließlich ein strafrechtlicher Vorgang. Dieser befasst sich mit einem mutmaßlich strafbaren Handeln des Ex. Diese Anzeige hat jedoch überhaupt keinen Einfluss auf die Forderung, die gegen die TE gestellt wurde.

    Das Eine ist Zivilrecht, das Andere Strafrecht.

Antworten
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •