+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 23 von 23
  1. Avatar von brighid
    Registriert seit
    16.12.2007
    Beiträge
    60.899

    AW: Häusliches Gewaltopfer ist wieder zurück

    liebe henne,

    in meinem umfeld wussten alle bescheid, keiner hat mich angesprochen. alle haben sich weggeduckt.
    hinterher haben sie gesagt: hach, wir dachten nicht dass du es schaffst.

    hilfe und unterstützung hat mir aus einem direkten umfeld und familie keiner angeboten. noch nicht mal eingeschritten sind sie bei verbalen ausfällen in ihrer gegenwart. weggeduckt haben sie sich.

    ich habs geschafft- aber bestimmt nicht mit den leuten aus meinem direkten wohn- und familienumfeld.

    und dieser satz: hach, die geht ja doch wieder zurück- da kann ich .

    seine mentale zersetzung: du bist die doofe. ich habe mehr unterstützung als du. selbst in deiner eigenen familie usw. ----------------- und die sorge um die kinder.

    und dann zu hören: hach, wir haben uns nicht eingemischt weil wir bedenken hatten, dass es dann schlimmer wird.

    dummes gewäsch! es wollte sich keiner damit auseinander setzen.

    ich habe letztendlich hilfe bekommen, hilfe zur selbsthilfe - aber nicht von den leuten die mir eigentlich am nächsten hätten sein sollen oder können.


    wenn er etwas gegenwind bekommen hätte- wären seine argumente ins leere gelaufen und ja, er wäre vorsichter geworden. so hatte er ja völlig freie bahn!!!! und war sich darüber im klaren.
    hinfallen ist keine schande, liegenbleiben schon.

    das leben ist kostbar, lasst uns jeden tag gebührlich feiern

  2. Avatar von Henne65
    Registriert seit
    26.09.2002
    Beiträge
    15.240

    AW: Häusliches Gewaltopfer ist wieder zurück

    @brighid

    so soll es hier zumindest nun laufen in der nachbarschaft, wir können nicht zaubern, aber achtsam sein. ich habe keine angst vor der familie oder den männern, die sollen sich einfach in acht nehmen.

    das macht was mit einem. heute stand ein polizeiauto vor der tür, ich dachte direkt, oh nein, bitte, was soll das jetzt? tja, ein autofahrer hat hier einen spiegel abgesemmelt und ein aufmerksamer bauarbeiter von gegenüber hat sich die nummer aufgeschrieben, dumm gelaufen für den fahrerflüchtigen...

    mal schauen, wie es hier weiter geht. ganz sicher werde ich die frau noch mal ansprechen, wenn ganz sicher ist, dass niemand zuhört, und ihr noch mal sagen, dass sie nicht allein ist, wenn irgendwas ist. um hilfe muss sie selbst bitten, mehr kann ich nicht tun, aber das bisschen mache ich.
    Auch in diesem Jahr unterstütze ich von Herzen gern eine Spendenaktion der farbfreudigen Kuh .

    Tanzen ist Träumen mit den Beinen. (Herwig Mitteregger)

    So wie die Schere und der Wasserkrug des sorgsamen Gärtners den Baum in die Höhe treiben, so lassen die Schmerzen und die Tränen vom vergangenen Jahr des Menschen Seele reifen. (chinesisches Sprichwort)


  3. Registriert seit
    21.02.2019
    Beiträge
    401

    AW: Häusliches Gewaltopfer ist wieder zurück

    Zitat Zitat von Henne65 Beitrag anzeigen
    @brighid

    so soll es hier zumindest nun laufen in der nachbarschaft, wir können nicht zaubern, aber achtsam sein. ich habe keine angst vor der familie oder den männern, die sollen sich einfach in acht nehmen.

    das macht was mit einem. heute stand ein polizeiauto vor der tür, ich dachte direkt, oh nein, bitte, was soll das jetzt? tja, ein autofahrer hat hier einen spiegel abgesemmelt und ein aufmerksamer bauarbeiter von gegenüber hat sich die nummer aufgeschrieben, dumm gelaufen für den fahrerflüchtigen...

    mal schauen, wie es hier weiter geht. ganz sicher werde ich die frau noch mal ansprechen, wenn ganz sicher ist, dass niemand zuhört, und ihr noch mal sagen, dass sie nicht allein ist, wenn irgendwas ist. um hilfe muss sie selbst bitten, mehr kann ich nicht tun, aber das bisschen mache ich.
    Das finde ich auf jeden Fall sehr gut! Noch mal ein großes Lob an Dich (und die anderen nachbarn!).
    Würde ich so etwas mitbekommen, würde mich das schrecklich wütend machen.

    Ich würde der Frau auch unter 4 Augen Hilfe zusagen (wie "Sie können gern bei mir klingeln kommen und in meine Wohnung"). Es ist halt schwierig, ob man dem Täter etwas sagen sollte. Einerseits könnte es die Situation der Frau verschlimmer (später wirft er ihr vor, sie würde bei den Nachbarn über ihn quatschen) und kriegt erstrecht Prügel, andererseits könnte es doch auch sein, dass er sich dann mehr zusammen reißt.

    Ich bin soooo wütend auf solche "Männer". Feiger Abschaum! (Verzeihung)

+ Antworten
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •