+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 27

  1. Registriert seit
    27.03.2018
    Beiträge
    12

    AW: Tochter trinkt

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Ich würde den Alkoholkonsum der Tochter in meiner Wohnung verbieten - mit der entsprechenden Begründung. Flaschen, die sie kauft, würde ich entsorgen, wenn ich sie finde.
    Ansonsten würde ich den Weinkeller abschließen, aber durchaus ein Glas trinken, wenn mir danach wäre, auch in ihrer Anwesenheit.
    Zur Unterstützung auch selbst nicht trinken würde ich nur, wenn sie ernsthafte Anstalten machen würde, vom Alkohol loszukommen. Vorher ist Selbstauchnichttrinken ohnehin nutzlos.
    Und natürlich würde ich die Gründe für mein Verhalten der Tochter mitteilen.
    Ich schütte alles weg, das ich finde. Da sie sich aber in ihrem Zimmer einschließt komme ich da nicht dran.
    Der Weinkeller ist abgeschlossen.


  2. Registriert seit
    27.03.2018
    Beiträge
    12

    AW: Tochter trinkt

    Ich danke euch. Also werde ich ihr sagen, das sie ausziehen muss.
    Das wollte sie sowieso nach Ende ihrer Probezeit in 3 Monaten.


  3. Registriert seit
    08.02.2019
    Beiträge
    19

    AW: Tochter trinkt

    Du Liebe..

    Ich habe beide deiner Threads gelesen und muss sagen, dass du wirklich gut damit umgehst! Es ist ganz, ganz stark von dir, dass du für sie da bist und ihr Halt gibst, zugleich aber um deine Eigene Situation bedacht bist. Viele vergessen sich selber in solchen Situstionen und gehen kaputt.
    Hat dir die Selbsthilfegruppe etwas gebracht? Konntest du Ansätze finden?

    Führe dir bitte vor Augen, dass du sie nicht im Stich lässt, wenn du sie vor die Tür setzt. Es wird sicherlich wahnsinnig schwer. Aber nur so kannst du ihr helfen. Alle anderen Wege waren ja leider ergebnislos.
    Trotz allem bist du ihre Mama. Du solltest ihr erklären, dass sie immer auf dich bauen kann. Aber eben nur, wenn sie das Trinken lässt oder ernsthaft gewillt ist, davon wegzukommen. Unterstützung kann und sollte sie bei euch finden, aber niemanden, der sie aufnimmt, wenn sie Mist baut.

    Ich wünsche dir alles Gute und von Herzen ganz viel Kraft, diesen Schritt zu gehen.


  4. Registriert seit
    09.01.2016
    Beiträge
    2.594

    AW: Tochter trinkt

    Sie ist noch in der Probezeit? Hätte sie, falls sie die Arbeit verliert, Anspruch auf Alg 1 oder rutscht sie gleich in Hartz 4? Dann wärt ihr ja eine Bedarfsgemeinschaft.

  5. Moderation Avatar von Sternenfliegerin
    Registriert seit
    21.06.2013
    Beiträge
    4.553

    AW: Tochter trinkt

    Hallo Canterbury.

    Mein Mitgefühl, daß Ihr Euch mit dieser Situation auseinandersetzen müßt.
    Bitte entschuldige, daß ich auf alles andere nicht eingehe, es geht mir zu nahe.

    Ich möchte aber gerade aufgrund von Erfahrungen im engsten Freundeskreis meines Partners einen (nicht ganz unwichtigen) Seitenaspekt in die Diskussion einwerfen.

    Wenn sie oder Ihr das finanziell stemmen könnt, dann würde ich dringend empfehlen, eine Unfall- mit Arbeitsunfähigkeitsversicherung für sie abzuschließen, falls es die nicht sowieso schon gibt.

    Leider ist es relativ wahrscheinlich, daß sie die aufgrund des Alkoholmißbrauchs irgendwann mal brauchen könnte (und wenn glücklicherweise nicht, dann habt Ihr alle trotzdem wenigstens eine Sorge weniger).

    In unserem Freundeskreis war das der Fall, Treppensturz im Vollrausch, massive Knochenbrüche mit Dauerinvaliditätin Bezug auf eine Erwerbsfähigkeit- hätte es da diese Versicherung, die gegriffen hat, nicht gegeben, dann wäre es unserem Freund ab da auch noch finanziell sehr schlimm ergangen.

    So hatte er aufgrund dieser Erwerbsunfähigkeitsrente zumindest ein menschenwürdiges Auskommen und keine großen finanziellen Sorgen und hatte dann noch einige relativ gute Jahre.

    Ich wünsche Euch allen, daß Deine Tochter diese Krankheit besiegt und wieder mehr Sinn in ihrem Leben findet.

    Von Herzen alles Gute.
    I don´t know where I´m going- but I´m on my way... Carl Sagan

    Vielleicht geht es auf dem Weg gar nicht darum, irgendwas zu werden.
    Vielleicht geht es darum, alles abzuwerfen, was wir nicht sind,
    so daß wir das sein können, wofür wir bestimmt sind.
    Paulo Coelho



    Moderatorin in den Foren:
    Beziehung im Alltag, Der "gebrauchte" Mann und im Tierforum
    - ansonsten normale Nutzerin


  6. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.230

    AW: Tochter trinkt

    Zitat Zitat von Killeshandra Beitrag anzeigen
    Sie ist noch in der Probezeit? Hätte sie, falls sie die Arbeit verliert, Anspruch auf Alg 1 oder rutscht sie gleich in Hartz 4? Dann wärt ihr ja eine Bedarfsgemeinschaft.
    Wenn sie jetzt in Alg 2 käme und die Mutter sagte : Nein, ich mach das nicht mehr mit, dann müsste sie sich tatsächlich die Wohnung nehmen und das Amt würde zahlen.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

  7. Avatar von Spatz22
    Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    3.989

    AW: Tochter trinkt

    Nachdem ein guter Freund und eine Bekannte an Alkoholmissbrauch gestorben sind, ein weiterer im Freundeskreis einer Freundin und ich daher weiß, was man sich hinterher für Vorwürfe macht, die einem viele Lebensjahre versauen können, würde ich dazu raten, ein Ultimatum zu setzen, bis wann die Tochter sich selbst zur Beratung begibt, andernfalls würde man sie auch gegen ihren Willen in eine Suchtklinik fahren.
    Rausschmiss von daheim inklusive.
    Klingt hart, aber du musst auch an dich denken. Und das übelste ist das schlechtes Gewissen, wenn du denkst, du hättest es verhindern können.

  8. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    17.552

    AW: Tochter trinkt

    Wie willst Du einen erwachsenen Menschen gegen seinen Willen in eine Suchtklinik fahren?
    Die Klinik wird sie außerdem gegen ihren Willen nicht nehmen.
    Ich red halt auch oft nur so dahin und hoffe, dass ein Gedankengang Schritt hält. Und wenn nicht, hat er halt Pech gehabt, der Gedanke.

    (Gerhard Polt)

  9. Avatar von Spatz22
    Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    3.989

    AW: Tochter trinkt

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Wie willst Du einen erwachsenen Menschen gegen seinen Willen in eine Suchtklinik fahren?
    Die Klinik wird sie außerdem gegen ihren Willen nicht nehmen.
    Mit meinem jetzigen Wissen wär mir das egal. Hauptsache man hat's versucht.
    ...von Zeit zu Zeit denke ich über's Dickwerden nach...... wieviel Badewasser könnte ich jährlich sparen....!

    "Aus der Kindheit kommt so einiges, aber man könnte die auch mal beenden und JETZT für sich einstehen."
    (von Rotweinliebhaberin)


  10. Registriert seit
    08.06.2013
    Beiträge
    5.230

    AW: Tochter trinkt

    Zitat Zitat von jofi2 Beitrag anzeigen
    Wie willst Du einen erwachsenen Menschen gegen seinen Willen in eine Suchtklinik fahren?
    Die Klinik wird sie außerdem gegen ihren Willen nicht nehmen.
    Jo, schwierig. Selbst wenn man sie dahin fährt. Sie sitzt im Auto davor und sagt: ich geh da nicht rein.
    Dann machst du gar nix. Sie ist 25, laut der TE.
    Den Wind können wir nicht ändern, aber wir können ihm eine andere Richtung geben (Aristoteles)
    Weisst du warum dein Kopf rund ist ? Damit deine Gedanken eine andere Richtung nehmen können

+ Antworten
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •