Thema geschlossen
Seite 4 von 87 ErsteErste ... 234561454 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 869
  1. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    4.937

    AW: Konstruktiver Austausch zum Thema kritischer Alkoholkonsum/Alkoholmissbrauch

    .

  2. gesperrt
    Registriert seit
    24.10.2018
    Beiträge
    194

    AW: Konstruktiver Austausch zum Thema kritischer Alkoholkonsum/Alkoholmissbrauch

    Zitat Zitat von Eva2 Beitrag anzeigen
    ???
    Sehe ich auch als Ablehnung einer Mitschreiberin.
    Liebe Eva2, wirklich: Gar nicht! Niemals habe ich eine Ablehnung von einer Mitschreiberin (Lyanna) beabsichtigt.
    Es tut mir sehr leid, wenn das so verstanden wurde.

  3. gesperrt
    Registriert seit
    24.10.2018
    Beiträge
    194

    AW: Konstruktiver Austausch zum Thema kritischer Alkoholkonsum/Alkoholmissbrauch

    Yvonne2017 und alle anderen:
    Ich will jetzt nicht mehr auf die einzelnen posts eingehen. Finde es schon bemerkenswert, dass auf den neuen Strang hier so reagiert wird. Das ist sehr konstruktiv. Danke dafür!


  4. Registriert seit
    19.08.2018
    Beiträge
    187

    AW: Konstruktiver Austausch zum Thema kritischer Alkoholkonsum/Alkoholmissbrauch

    Zitat Zitat von rihanna50 Beitrag anzeigen
    Yvonne2017 und alle anderen:
    Ich will jetzt nicht mehr auf die einzelnen posts eingehen. Finde es schon bemerkenswert, dass auf den neuen Strang hier so reagiert wird. Das ist sehr konstruktiv. Danke dafür!
    Hallo rihanna50,

    sei nicht traurig. Morgen ist ein neuer Tag.

    Du hast bewusst provoziert, schriebst du ja selbst.

    Auf jeden Fall bringst du ein bisschen Wind hier ins Forum.

    Ich würde es schade finden, wenn du dich löschst. Bleib hier und setz dich weiter mit den Leuten auseinander, die sich melden.

    Du bist ok, dein gegenüber ist ok.

  5. Avatar von Ivonne2017
    Registriert seit
    09.08.2017
    Beiträge
    4.937

    AW: Konstruktiver Austausch zum Thema kritischer Alkoholkonsum/Alkoholmissbrauch

    Ich bin nur dann richtig hier, wenn es sich um einen konstruktiven Austausch handelt und nicht um konstruktiven Umgang mit Alkohol. Das ist mir noch nicht klargeworden.. d.h. der Grund für diesen Strang hat sich mir noch nicht erschlossen.

    Ich denke auch, dass jeder schreiben darf und soll, den das Thema interessiert.

    Alle anderen ignorieren oder trinken halt, so what?

  6. Avatar von swim_again
    Registriert seit
    15.09.2018
    Beiträge
    123

    AW: Konstruktiver Austausch zum Thema kritischer Alkoholkonsum/Alkoholmissbrauch

    Zitat Zitat von rihanna50 Beitrag anzeigen
    Dennoch möchte ich an dieser Stelle nochmal mein Anliegen betonen: Ein (neuer) Strang für alle die ihren Alkoholkonsum kritisch sehen, hinterfragen und darüber einen Austausch mit Gleichgesinnten suchen.
    Für schon Alkoholkranke gibt es den anderen Strang.
    Jetzt habe ich aber doch auch noch mal eine Frage: wie definierst du "alkoholkrank"? Wo verläuft für dich die Grenze zwischen riskantem/problematischem Konsum, und ab wann ist man deiner Meinung nach alkoholkrank bzw. Alkoholiker?

    Nur zur Info: ich mache mir Sorgen über meinen Konsum (wie wohl alle, die einen der drei Stränge frequentieren oder auch nur still mitlesen - jemand ohne Alkoholproblem findet eher selten hierher), aber ich habe noch nie drei Flaschen Wein am Tag getrunken, und erst recht nicht täglich.

    Dennoch schreibe ich sehr gern im anderen Strang mit, weil ich den Austausch dort als extrem hilfreich, respektvoll und konstruktiv empfinde. Und ich bin mit diesem Täterprofil wohl nicht die einzige.

    Grüße
    swim


  7. Registriert seit
    15.12.2017
    Beiträge
    321

    AW: Konstruktiver Austausch zum Thema kritischer Alkoholkonsum/Alkoholmissbrauch

    Guten Abend allerseits,

    oh, schon ganz schön was los hier in neuen Strang!

    @ rihanna, ich kann mich Lu nur anschliessen. Du hast etwas frischen Wind hier rein gebracht und das ist gut so.
    Hoffentlich wird der Austausch hier so wie du es dir wünschst.

    Bis bald
    Trudy

  8. gesperrt
    Registriert seit
    24.08.2018
    Beiträge
    198

    AW: Konstruktiver Austausch zum Thema kritischer Alkoholkonsum/Alkoholmissbrauch

    Zitat Zitat von rihanna50 Beitrag anzeigen
    Lieber Gast64,

    ich weiß nicht ob du hier richtig bist, bzw. was du dir hier erhoffst, was du erwartest?
    Du schreibst, dass du schon viele Jahre "trocken" bist, jedoch einen "Rückfall" hattest. Das ist das Vokabular aus der
    Alkoholsucht. Du bist also alkoholkrank?
    Ich habe hier aber nicht die Absicht, mich mit Suchtkranken, bzw. Alkoholkranken auszutauschen.

    Es soll ein Strang sein, für diejenigen, die ihren riskanten Alkoholkonsum, ihren Alkoholmissbrauch erkennen, bzw. erkannt haben und sich austauschen wollen.

    Liebe Grüße und dir alles Gute!
    Guten Morgen,
    ja ich bin alkoholkrank... Ich habe meinen Alkoholmissbrauch erkannt (Point of no return). Gern hätte ich hier mit dir diskutiert.
    Schade, dass du dich nicht mit Alkoholkranken austauschen möchtest.
    Viel Erfolg beim konstruktiven Austausch deines Themas wünscht dir Gast
    Geändert von gast64 (30.10.2018 um 09:25 Uhr)

  9. Inaktiver User

    AW: Konstruktiver Austausch zum Thema kritischer Alkoholkonsum/Alkoholmissbrauch

    Ich verstehe den Sinn dieses Threads nicht - wer alkoholkrank ist darf nicht schreiben und wer trocken ist auch nicht?

    Ich trinke heute komplett normal, vielleicht mal einen Glühwein auf dem Weihnachtsmarkt, das Glas Sekt zu Silvester, im Sommer auf der lustigen Grillparty auch gerne mehrere Bier. Meinen kritischen Alkoholkonsum hatte ich immer in Zeiten mit viel Stress und Arbeit. Alk ist die schnelle Entspannung aus der Flasche. Insbesondere, wenn ich erst um 22:00 aus dem Büro gefallen bin und keine Zeit hatte noch ne halbe Stunde Laufen zu gehen. Alk war die simpelste Möglichkeit den Kopf anzuhalten. Mir ist mit Ende 30 irgendwann klar geworden, dass ich mir damit ein neues Problem heranzüchte. Heute plane ich Entspannungszeiten in mein Leben ein, dazu gehören Sport und Rituale, wie zB Entspannungstee oder im Sommer ein alkfreies Bier - in sehr stressigen Zeiten nehme ich Gaba, Tryptophan und Melatonin. Ich arbeite keine 80 Stunden mehr. Bewusstwerden über den kritischen Konsum ist der erste Schritt, dann Verhinderungsstrategien ausarbeiten - die sind für jeden individuell. Mein erster Schritt war einfach mal 1 Jahr gar nichts zu trinken. Mir macht Alk heute keine Angst mehr, ich brauche die Entspannung nicht mehr und kann Alk ganz normal als Genußmittel konsumieren.

    Mir hat es übrigens in keiner Weise geholfen Threads mit anderen problematischen Alkkonsumenten zu lesen, im Gegenteil. es befördert nur das "Ich bin gar nicht allein"-Bewusstsein. 3 Flaschen Wein sehe ich nicht mehr als kritischen Alkkonsum, das ist schwerer Missbrauch. In den allerschlimmsten Zeiten hab ich ne Flasche Rotwein geschafft, alternativ 3-4 Bier, harte Sachen hab ich nie getrunken. Ich würde Dir empfehlen Strategien von "Trockenen" zu lesen.

  10. gesperrt
    Registriert seit
    24.08.2018
    Beiträge
    198

    AW: Konstruktiver Austausch zum Thema kritischer Alkoholkonsum/Alkoholmissbrauch

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Ich verstehe den Sinn dieses Threads nicht - wer alkoholkrank ist darf nicht schreiben und wer trocken ist auch nicht?
    Mir hat es übrigens in keiner Weise geholfen Threads mit anderen problematischen Alkkonsumenten zu lesen, im Gegenteil. es befördert nur das "Ich bin gar nicht allein"-Bewusstsein. Ich würde Dir empfehlen Strategien von "Trockenen" zu lesen.
    Liebe Bratkartoffel,
    danke, sehr schöner Beitrag
    LG

Thema geschlossen
Seite 4 von 87 ErsteErste ... 234561454 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •