+ Antworten
Seite 962 von 1017 ErsteErste ... 4628629129529609619629639649721012 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9.611 bis 9.620 von 10163

  1. Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    823

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Bibi, ich freue mich für dich, dass du mutig bist und es dir gut geht und du eine tolle Freundin hast. Hört sich gut an 🖒😊


  2. Registriert seit
    16.03.2018
    Beiträge
    1.567

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    ein hallo zur späten Stunde, in die stille Runde ...
    ist mir fast etwas unheimlich

    ich hoffe es geht euch allen soweit gut ...
    ich hab auch viel am Hut, aber es geht mir gut und ich mache es mir jetzt gemütlich mit
    in welcher Reihenfolge auch immer ... und dann gute Nacht ... wollte noch was sagen, es ist aber weg ... nun vielleicht kommt es mir noch später in den Sinn


  3. Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    71.887

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Zitat Zitat von yessai Beitrag anzeigen
    ein hallo zur späten Stunde, in die stille Runde ...
    ist mir fast etwas unheimlich

    ich hoffe es geht euch allen soweit gut ...
    ich hab auch viel am Hut, aber es geht mir gut und ich mache es mir jetzt gemütlich mit
    in welcher Reihenfolge auch immer ... und dann gute Nacht ... wollte noch was sagen, es ist aber weg ... nun vielleicht kommt es mir noch später in den Sinn
    Wenn es dir wieder einfällt, bitte noch schreiben.

    So geht es mir auch öfter ...deshalb schreibe ich lieber gleich drauf los, ehe ich es vergesse ...aber manchmal vergesse ich es,
    während ich es schreiben möchte ...
    Ich vergesse auch Namen in letzter Zeit des öfteren ...will mir aber keine Sorgen machen ...
    was kommt, das kommt.
    Bisher hat mich immer noch alles eingeholt, wovor ich weggelaufen bin ...
    Es ist immer JETZT


  4. Registriert seit
    16.03.2018
    Beiträge
    1.567

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    liebe Lyanna, schön bist du da
    zum vergessen ... hmm ich glaube mein Kopf macht dann einfach Pause, der Gute ... was für eine Leistung sich immer an alles zu erinnern, zu denken und so ... naja ich brauchte gerade Gehirnnahrung, Zucker ... habe es richtig gemerkt wie es fehlt... und Nachschub geholt aus der Küche ... vielleicht kommt es dann wieder in Trab, das Gedächtnis ... schreibt sich das so ?... oh jetzt wird es kritisch, ich bin mir nicht mehr sicher, sieht komisch aus so geschrieben ... Aber ich bin dankbar, dass es noch tut, meistens ... hätte auch anders sein können, durch den vielen Alk im Laufe der Jahre ...

    ja die Sorgen .. die muss ich mir nicht machen, die kommen uneingeladen, die Frechdachse das sehe ich es auch so...

    habe bald Schlafenszeit sagt mein Wecker .. Meno


  5. Registriert seit
    16.03.2018
    Beiträge
    1.567

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Jetzt ist es wieder da also ich wollte schreiben, dass es mich freut und auch beruhigt, dass ich nach dem Fest am Wochenende mit Alkohol um mich, auch die Tage danach keine Gelüste aufgetaucht sind bei mir ... hätte ja sein können... war ja dann doch etwas viel und lange auf einmal. So ein Fest hätte ich mir aber nicht zugetraut früher hinzugehen ... bin froh, dass ich gewartet habe, bis ich mich sicherer und stabiler gefühlt habe.

    Und Bibi, hast du schon mal in Erwägung gezogen, zu einer Beratungsstelle oder /und in einer SHG zu gehen? Nur aufhören, zu trinken ist der erste gute Schritt... um dabei zu bleiben, braucht es manchmal und erleichtert es bzw. festigt die Abstinenz professionelle Hilfe zu haben.

    Nun ist gute nacht bei mir ...


  6. Registriert seit
    08.01.2016
    Beiträge
    146

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Yessai, wie lange trinkst du denn schon keinen Alkohol mehr? So Feste wird es immer um mich rum geben, meine Freunde und meine Verwandtschaft sind alle feierwütig. Mein Mann ist Weinliebhaber (mit funktionierender Bremse), daher steht der ganze Keller voll Wein🙈 abgesehen davon, werde ich auch weiterhin regelmäßig auf den ganzen Feiern und Events etc mit Alkohol in Verbindung kommen und muss lernen, diese nüchtern zu überstehen, drauf verzichten mag ich absolut nicht...

    Mmmh eine selbsthilfegruppe kommt eher weniger in Betracht, wir wohnen in einem kleinen Kaff und die nächste Stadt, wo sowas angeboten wird, ist ewig weit weg... alkoholiker stellt man sich ja immer so vor, dass sie morgens schon mit der Schnapsflasche in der Hand auf dem Sofa hängen.... ich denke, die kaputte Bremse ist auch eine Art Alkoholismus. Ich trinke auch alleine nicht und unter der Woche in der Regel auch nicht.
    Bis jetzt ist es einmal vorgekommen, dass ich aus Frust ne Flasche Wein aufgemacht hab, was ich im Nachhinein total schlimm fand.
    Ich mag nur rechtzeitig die Notbremse ziehen. Aus dem Alter, wo man sich am Wochenende aus dem Leben schießt, bin ich einfach raus und möchte das einfach nicht mehr, schon allein wegen der Kinder... klar, eine SHG kann in keinem Fall schaden, aber irgendwie bin ich noch nicht soweit... sich ein Problem ist nicht immer einfach. Ich hatte auch lange Zeit die Hoffnung, dass ich vllt doch kein Problem habe, aber ich habe eins, das weiß ich jetzt!
    Schon wieder viel zu viel geschrieben, aber es tut gut, man verarbeitet so viel dabei.
    Ich wünsche euch allen einen schönen nüchternen energiegeladenen Tag😆💁*♀️


  7. Registriert seit
    08.01.2016
    Beiträge
    146

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Gestern Abend bin ich an einem gespülten Weinglas vorbei (irgendwie fühlt sich keiner verantwortlich das weg zu räumen) und da kam so ein kleines Teufelchen in den Kopf, das sagte: mach mich voll und trink mich😂
    Ich habe geschmunzelt und zwei große Gläser Wasser auf ex getrunken und weg war das teufelchen.
    Einer von euch hat mal geschrieben, dass man Lust auf Alkohol mit Durst oder Hunger verwechselt Bzw dass die Lust weg geht, wenn man was isst oder trinkt, hat geklappt und gehört jetzt auch zu meinem Notfallplan, danke dafür🤗


  8. Registriert seit
    23.06.2019
    Beiträge
    30

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Ich stelle hier mal Lernmaterial aus der Therapie rein. Vielleicht kann ja jemand was damit anfangen:
    das kleine ubungsheft trinity - Google-Suche
    Bibi, ich kann mir gar nicht mehr mehr vorstellen, dass man für irgendwelchen Anlass Alkohol trinken muss. Ein leckeres Essen bleibt auch ohne Wein lecker und Feste sind genauso schön und lustig. Wenn mir früher einer gesagt hätte, wie toll das Leben ohne Alkohol ist, ich hätte es nicht geglaubt. Ein Leben ganz ohne Alkohol? Never ever.. Aber mit dem Wissen um meine Sucht lebe ich JETZT sehr glücklich alkoholfrei. Keine Schuldgefühle...kein schlechtes Gewissen....keine Matschbirne....keine Filmrisse....kein Bluthochdruck....selbstbewusster....keine depressiven Stimmungen.. u.v.m. Glaub mir, alles das bewusst zu spüren, macht mein Leben schön und wertvoll.
    Wenn ich das alles bloß schon viel früher gewusst hätte.
    Bibi, ich finde es immer gut, Ratschläge von anderen "Profis" zu bekommen. Ungeachtet dessen ist es wichtig DEINEN eigenen Weg zu finden.
    Ich wünsche dir, dass du ihn findest.
    Geändert von Tosca2019 (18.09.2019 um 08:43 Uhr) Grund: Link eingefügt


  9. Registriert seit
    16.03.2018
    Beiträge
    1.567

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Zitat Zitat von Bibi2015 Beitrag anzeigen
    Yessai, wie lange trinkst du denn schon keinen Alkohol mehr? So Feste wird es immer um mich rum geben, meine Freunde und meine Verwandtschaft sind alle feierwütig. Mein Mann ist Weinliebhaber (mit funktionierender Bremse), daher steht der ganze Keller voll Wein abgesehen davon, werde ich auch weiterhin regelmäßig auf den ganzen Feiern und Events etc mit Alkohol in Verbindung kommen und muss lernen, diese nüchtern zu überstehen, drauf verzichten mag ich absolut nicht...
    Bibi, da ist auch jeder anders und handhabt es anders ... andere hier sind von Anfang der Abstinenz an auf Feste, haben auch Alk im Haus und konnten es sein lassen, selber nicht zu trinken. Sie waren einfach anders genügend überzeugt und motiviert. Bei mir ging das nicht ... das haben mir meine Versuche und Irrtümer gezeigt. Ich habe immer mal wieder Alk Pausen gemacht, von 1 Monat, von 2 Monaten, habe Monate lang kontrolliert getrunken.... hab dabei weiterhin so gelebt wie bisher und hatte in der Zeit auch noch Alk im Haus. Und irgendwann habe ich wieder zu viel getrunken, entgegen meinen Willen und Vorhaben. Es gibt ja viele Formen von Bremse kaputt, von Pegel trinken bis nur Quartalsweise, alle paar Wochen ein Absturz, dazwischen nichts an Alk. .... gemeinsam ist, u.a. alle können nicht stoppen, wenn sie mal anfangen.

    Ich trinke seit über 1 Jahr 1 Monat nicht mehr. Du kannst zurück lesen, meine Anfänge seit meiner Anmeldung hier im März 18 in Strang Tag 1 ohne .... Ich dachte ich sei nur psychisch abhängig, konnte ja immer wieder alleine aufhören, ohne schwere körperliche Entzugserscheinungen ... aber so richtig ganz lassen, konnte ich doch nicht. Ein bisschen schwanger, ein bisschen abhängig ...geht nicht. Als ich das begriffen habe und ich mich seitdem strikt vom Alk weggehalten habe und einiges geändert habe in meinem Leben, ja seitdem klappt es ganz gut. Das war in Kurze mein Weg, deiner wird anders. Ich hoffe dir bleiben einige vielen Runden erspart. Ich habe ja rückblickend, sicher circa 10 Jahre abhängig getrunken und hatte diese inneren Kämpfe, und Zweifel, wo ich stehe... nichtwissend, nicht wahrhaben können, dass ich schon abhängig bin ...
    ich lag auch nicht auf der Parkbank, trank vergleichsweise zu anderen noch moderat ... ich lebte mein Leben nach aussen hin ganz "normal" ... habe mir sogar nebenher was eigenes aufgebaut, neben anderen jobs, familie etc. ich war sogar überaus eifrig im Leben ... aber auch im trinken, wenn schon, dann erst recht

    schönen Tach wünsche ich


  10. Registriert seit
    16.03.2018
    Beiträge
    1.567

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Ja Tosca schreibt es kurz und knackig ... jeder muss seinen eigenen Weg finden

    Ich beschreibe nur meinen Weg und habe selbst reflektiert, wie es mir ging bzgl. zu Feste gehen ...
    das war und ist kein Ratschlag für andere gewesen ... sondern einfach nur mein Weg ... jeder ist anders und wird es so handhaben wie es für ihn möglich ist ... schauen was geht, wie komme ich an meinen Ziel der Abstinenz, ob total oder partiell ... auch wieder jedem das Seine. Alles ist Entwicklung und der Mensch lernt durch Erfahrung und Reflexion ... soweit er kann ...

    nun aber auf die Plätze fertig los .. tschüss

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •