+ Antworten
Seite 954 von 1008 ErsteErste ... 4548549049449529539549559569641004 ... LetzteLetzte
Ergebnis 9.531 bis 9.540 von 10075
  1. Avatar von Eva2
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    3.359

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Eva, kann ich denn als Kind schon Co-sein?

    ich denke schon das auch Kinder Co sein können und auch sind.
    Vielleicht keine Freunde spontan mit nach Hause gebracht ?
    vielleicht Aufgaben übernommen, für die Kinder noch gar nicht geeignet sind ?
    Verantwortung übernommen für die Eltern statt umgekehrt
    Aufmerksamkeit muss regelrecht erkämpft werden - anderes ist wichtiger als das Kind

    hier steht ein ganz guter Überblick
    oder auch hier
    welche Auswirkungen das für Kinder hat, ist vielen einfach nicht bewusst.

    Mein Vater war nMm ein Mann der Alkohol sehr mochte und auch gewöhnt war.
    Ob Alkoholiker ? nach WHO sicher, aber ich denke nicht abhängig süchtig.

    Jedenfalls wenn er mit seinen Kumpels einen trinken ging, durfte ich Sonntags morgen mit.
    Dort wurde ich dann auf einen Stuhl gestellt und "durfte" am Spielautomat daddeln.
    Da war ich ausm Weg und die Männer hatten Ruhe.
    Ansonsten lief es bei uns zuhause ruhig ab, ohne Zoff und Streit weitgehend.
    Mutter war abhängig von Psychopharmaka - auch das war "nichts besonderes" in ihrer Genernation
    Flüchtlingskind, selbst ein "Produkt" einer Vergewaltigung, traumatisiert vom Krieg - still gelitten
    wenns zuviel wurde, Tablette und ins Bett.

    Ich habe auch, wie viele hier, sehr früh Verantwortung übernommen (ob ich das MUSSTE, weiß ich gar nicht, ich tats)
    Allerdings sehe ich das heute gar nicht mehr so sehr als "schlimme Kindheit"
    es war halt so. So richtig behütet war ich nur bei meiner Oma väterlicher Seits. Die Frau war klasse, stabil und resolut
    und doch voller Liebe.
    Kinder brauchen halt auch Grenzen um sich beschützt zu fühlen.
    Laufen lassen - ist ja oft eine Form von Gleichgültigkeit und Ablehnen von Verantwortung.

    Wegen Arbeit in der Suchthilft, Dank für Deine Worte
    ist aber so, dass es MICH auch trocken hält immer wieder damit konfrontiert zu werden.
    Mein Partner ist 13 Jahre trocken und lebt das - wir möchten es einfach nur weitergeben, wie frei das Leben sein kann.

    Gestern im Vortrag kam der Satz:

    Betrunken sein ist wie Urlaub im Kopf (das steht wirklich auf einem Werbebierdeckel)
    und die ganzen Werbesprüche wurden mal beleuchtet, wie sie auf unser Bewusstsein wirken.

    Heute ein König (Selbstwert)
    prickelt länger als man trinkt (auf Sex angespielt)
    je schöner das Bier, je besser der Abend (Entspannung)

    waren ganz viele Beispiele dazu im Vortrag

    Um ihr Ziel zu erreichen bedient sich die Werbung eines einfachen Mittels: Sie verbindet Marken mit einem bestimmten Lebensgefühl. Die handelnden Darsteller sind sportlich, erfolgreich, gutaussehend. Es entsteht so der Eindruck, dass die beworbenen Marken helfen können, ebenso zu sein.
    Hinzu kommt, dass durch die Dauerberieselung in Fernsehen, Zeitschriften und immer mehr auch im Internet der Eindruck entsteht, dass alle Menschen gerne und viel Alkohol trinken. Dadurch kann ein verzerrtes Bild entstehen. In einer Studie aus den Niederlanden zeigte sich, dass Jugendliche, die häufig Alkoholwerbung ausgesetzt sind, Alkoholkonsum als verbreiteter und normaler ansehen, als andere Jugendliche.


    aus: kenn Dein Limit

    Was mich gestern auch noch so angesprochen hat, das könnte aiaiai besser erklären, sicher kommt sie auch bald mal wieder

    das vordere Teil im Gehirn ist das wo die "Vernunft" sitzt
    im mittleren Teil liegt das Belohnungszentrum

    das Belohnungszentrum ist schon sehr früh ausgereift, springt zB auch auf Zucker an
    (daher quengelnde Kinder die Naschen wollen)
    das Vernunftzentrum ist erst mit ca. 21 Jahren ausgereift
    (daher auch oft Strafen noch im Bereich des Jugendstrafgesetzes, statt Erwachsenenrecht obwohl volljährig)

    da kann man sich ja schon einiges denken
    setzt der Konsum von Alkohol recht früh ein, ist der Mensch süchtig bevor er kapiert was da vor sich geht.

    Das perfide ist halt, bei Alkohol kann es dauern bis aus Genuss zunächst Gewohnheit und dann Abhängigkeit wird.
    Bei mir hat das Jahre gedauert, vielleicht Jahrzehnte und dann nochmal Jahre bis ich eingestehen konnte:

    Für MICH hat sich das erledigt
    ich kann nicht mehr trinken und dann nach 2 Gläsern aufhören. Meine Bremse ist kaputt

    Heute trinke ich nicht
    wenn Du in den Seilen hängst,
    schaukel einfach eine Weile

  2. Avatar von Zombi
    Registriert seit
    06.01.2016
    Beiträge
    2.704

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Zitat Zitat von Bibi2015 Beitrag anzeigen
    Ja Zombie���� genau
    Erzähl mal, wie es dir in den vier Jahren erging, hast du nochmal Alkohol getrunken?
    Schön, dass du noch dabei bist��*♀️
    Bibi ich bin seit den 31.12.2015 :trocken
    Lange Zeit spukte das „ ich probier’s nochmal“ in meinem Kopf umher.
    Aber je länger ich ohne Alkohol war desto klarer und besser funktionierte mein Hirn wieder
    Tief in mir drin habe ich auch gewusst, dass meine Bremse kaputt ist , wie die anderen immer so schön schreiben.
    Lange genug hab ich mir da was vorgemacht.
    Wie ist es mir ergangen ? Es war schwer aber oft auch immer leichter.
    Das allerschönste war und ist , dass sich meine diffusen Ängste gebessert haben.
    Ich habe wieder ein Auto und unternehme viele Dinge Alleine was zu meinen Trinkzeiten nicht möglich war.
    Für mich hat sich sooo viel zum Guten verändert das setze ich nicht mehr so leichtfertig aufs Spiel.
    Am besten du liest mal quer wenn du Zeit hast.
    Das lesen und schreiben hier war mein Tor zur Freiheit
    Das wünsche ich dir auch.
    I did it my way
    Geändert von Zombi (12.09.2019 um 18:30 Uhr)


  3. Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    71.850

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Tosca, gerade Kinder sind CO_abhängig ...sie übernehmen das Verhalten der Eltern, der "Kranke" muss geschützt werden.
    Es darf nicht darüber gesprochen werden, was zuhause los ist.
    Freunde des Kindes sollen oder dürfen auch nicht zum Spielen kommen oder nur sehr sehr ungern ...
    Alles läuft unter dem Deckmäntelchen der Verschwiegenheit ... und der Scham, denn gerade die Kinder kriegen mit, dass da was nicht stimmt!
    Erst ist es noch "normal", dann entgleitet alles, und das Kind gibt sich selbst die Schuld, dass sich nichts ändert.
    Ein Teufelskreislauf hat begonnen, und leider ahnt keiner, wie die Sache mal ausgeht, am wenigsten die Kinder!
    Die Mutter oder der Vater, der trockene Part, schwimmen auch in Ungewissheit ...unterschwellig wird das Kind zur Verschwiegenheit und zum "Lügen" erzogen.
    Es sind die allerbesten Ausredenerfinder.

    Das ist, was ich ganz sicher weiss ...
    Es ist immer JETZT

  4. Avatar von Eva2
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    3.359

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Liebe Lyanna,

    hab ich doch in #9531

    als alte "Babbelschnut"
    nur in vieeeeeeeeeeeel länger,

    deckt sich absolut mit Deinen Aussagen dazu.
    wenn Du in den Seilen hängst,
    schaukel einfach eine Weile


  5. Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    71.850

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Ich hatte nur das Post von Tosca gelesen und direkt drauf geantwortet, Eva, ehe ich es wieder vergesse
    Ich bin leider soooo vergesslich ...
    Jetzt lese ich nach
    Babbel du nur, soviel du magst kommt immer gut und irgendwas bleibt auch immer hängen ...
    Es ist immer JETZT

  6. Avatar von Zombi
    Registriert seit
    06.01.2016
    Beiträge
    2.704

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Meine Güte ich werd auch schon vergesslich
    Ich hatte mich doch tatsächlich um ein Jahr verrechnet in meiner Trockenheit.
    Hatte geschrieben am 31.12.2016 dabei bin ich schon seit 31.12.2015 trocken
    Hab’s verbessert.
    Ist das jetzt gut oder schlecht dass ich schon langsam mein Datum vergesse ? Tsstsss
    I did it my way


  7. Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    71.850

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Zitat Zitat von Zombi Beitrag anzeigen
    Meine Güte ich werd auch schon vergesslich
    Ich hatte mich doch tatsächlich um ein Jahr verrechnet in meiner Trockenheit.
    Hatte geschrieben am 31.12.2016 dabei bin ich schon seit 31.12.2015 trocken
    Hab’s verbessert.
    Ist das jetzt gut oder schlecht dass ich schon langsam mein Datum vergesse ? Tsstsss

    Ob gut oder nicht, egal ...es ist einfach superklasse, Zombili
    Es ist immer JETZT

  8. Avatar von Zombi
    Registriert seit
    06.01.2016
    Beiträge
    2.704

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Zitat Zitat von Lyanna Beitrag anzeigen
    Ob gut oder nicht, egal ...es ist einfach superklasse, Zombili
    Ach Lyanna alle die es geschafft haben den Alkohol links liegen zu lassen sind Klasse
    Und du ganz im speziellen und im besonderen .
    Wenn jemand Hilfe schreit biste da
    I did it my way

  9. Avatar von Eva2
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    3.359

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Zombi das ist mehr als superklasse,
    mir war es sogar aufgefallen, Du schriebst mal was von 4 Jahren
    ich hab also vorhin am Lap gesessen und mit den Fingern nachgezählt: 17 (Daumen) 18 (Zeigefinger) 19 (Mittelfinger)

    da blieben 3 Finger stehen
    auch nicht besser als vergesslich - das bin ich obendrauf noch

    Hab vor einigen Stunden Anruf von der Ärztin bekommen, die Schilddrüsenwerte sind wieder mal entgleist.
    Da kann ich mich rausreden: Unterfunktion - auch im Gehirn

    In der Gruppe sagte mal einer:
    wir ALLE sind Gewinner, auch die die ganz neu jeden Tag das erste Glas stehenlassen.

    aber 4 Jahre ist wirklich schon beachtlich
    zumal ich DIch, meine Zombi hier von Anfang an gelesen habe und glaub vorher auch in Tag1

    Lyanna, Du konnte ja schon "nicht trinken" als Du anfingst uns hier beizustehen

    Danke
    wenn Du in den Seilen hängst,
    schaukel einfach eine Weile

  10. Avatar von Zombi
    Registriert seit
    06.01.2016
    Beiträge
    2.704

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Eva ganz schöner Mist mit deiner Schilddrüse
    Hoffentlich wird’s bald besser !
    Als ich noch meine Panikattacken hatte, hab ich auch mal die Schilddrüse checken lassen.
    Ich dachte immer das müsste doch eine gesundheitliche Störung sein bei mir.
    An Alkohol hab ich da gar nicht gedacht
    Und dass das meine Psyche so beeinflussen kann schon mal gleich gar nicht
    I did it my way

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •