+ Antworten
Seite 4 von 1112 ErsteErste ... 2345614541045041004 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 11114
  1. Avatar von LaCraca
    Registriert seit
    02.04.2002
    Beiträge
    879

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Milky, das war ja eine lange Attacke. Puh.

    Du trinkst alkoholfreien Wein und alkfreies Bier, erinnere ich mich richtig? Ich glaube, der Geschmack hält alles am Köcheln, so wäre es zumindest bei mir, kann ich mir vorstellen.

    Toll, dass du es ausgesessen hast!

    Liebe Grüße
    LaCraca


  2. Registriert seit
    10.06.2017
    Beiträge
    383

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Danke für die Antworten.
    Ja, ich trinke öfter alkoholfreies Bier und Sekt.
    Vielleicht ist das ein Grund.
    Ich weiß, dass das oft ein Trigger sein kann, ich hab mir eingebildet, dass es mir hilft.
    Lyanna, sicher habe ich ein Problem mit Alkohol. Ich weiß nicht wie groß es ist. Wie schlimm es wäre, würde ich wieder etwas trinken. Ich möchte es derzeit nicht ausprobieren.
    Irgendwas hält mich ab von der SHG, noch. Aber die Zeit wird sicher kommen.
    Ich muss jetzt erstmal nachdenken. Saft trinken und Tee.
    Es geht mir gut.
    Hier kommt jetzt das Gewitter, hoffentlich kühlt es ab!
    Milky


  3. Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    72.560

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Zitat Zitat von Milky3 Beitrag anzeigen
    Ja, ich trinke öfter alkoholfreies Bier und Sekt.
    Vielleicht ist das ein Grund.
    Ich weiß, dass das oft ein Trigger sein kann, ich hab mir eingebildet, dass es mir hilft.
    Lyanna, sicher habe ich ein Problem mit Alkohol. Ich weiß nicht wie groß es ist. Wie schlimm es wäre, würde ich wieder etwas trinken. Ich möchte es derzeit nicht ausprobieren.
    Irgendwas hält mich ab von der SHG, noch. Aber die Zeit wird sicher kommen.

    Milky
    Schön, dass es dir gut geht, Milky.

    Ich schreibe ja immer wieder mal von Gruppen ...meist, wenn jemand fragt" warum ist das so?"
    Dort findet jeder die Antwort, die ihn weiterbringen kann.
    Vielleicht nicht beim ersten Gruppenbesuch, aber die Antworten auf fast alle offenen Fragen liegen dort!
    In einer Gruppe sind alle Profis, die etwas vom Trinken wissen und auch vom Aufhören ...auch, wenn es nicht gleich klappt ...irgendwann klappts.

    Mach es so, wie du es denkst, Milky ...es wird aus dir selbst herauskommen.
    Du selbst hast die Wahl.
    Es schader aber nicht, hin und wieder daran erinnert zu werden, dass es tatsächlich HILFE gibt, Hilfe zum Anfassen und Nachmachen.

    Ich wünsche mir, dass es hier auch abkühlt.

    Und einen Hund hätte ich auch gern wieder ...ich könnte ihn aber nicht so versorgen,
    wie es sein sollte, deshalb lasse ich es besser sein ..und regelmässig raus muss er auch,
    was ich leider nicht mehr kann, schade.

    Es ist immer JETZT
    Geändert von Lyanna (31.05.2018 um 21:46 Uhr)


  4. Registriert seit
    10.06.2017
    Beiträge
    383

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Liebe Lyanna,
    ich bin Dir wirklich dankbar für Deine Meinung, Deine Ratschläge. Ich nehme mir davon, was ich brauche.
    Danke!
    Milky


  5. Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    72.560

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Genau so, Milky

    Hab ich grad gehört bei Criminal Minds ..passt, finde ich:

    Die Wahrheit ist leicht zu finden, wenn sie erst entdeckt ist.

    Galileo Galilei

    Es ist immer JETZT


  6. Registriert seit
    18.11.2016
    Beiträge
    549

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Liebe alle,

    gut, dass heute niemand der Schreibenden getrunken hat...

    Liebe Milky, ich wollte dir neulich nicht den Spaß mit dem alkoholfreien Wein verderben, aber ich vermute auch, dass das - momentan - gefährlich ist. Denn man trinkt zwar keinen Alkohol, verhält sich aber mit dem Glas in der Hand und dem ganzen "Ritual" drum herum, als wäre es einer bzw. tut so als ob.

    Wir Nicht-mit Alk-Umgehen-Könner sind zwar lange körperlich darüber weg, aber wir müssen unser VErhalten ändern, um unser Hirn nicht dauern wieder dieselbe Situation zu präsentieren.

    Ich trinke aus diesem Grund zuhause kein Wasser oder Saft aus meinen schönen Weingläsern, ich glaube, das wäre mir zu gefährlich. Und ich habe beim alkoholfreiem Bier gemerkt, dass man diesen Habitus, die Art, wie ich das Glas halte etc. auch bei alkfreiem Bier mache. Deshalb gibt es nur noch schnödes Wasser beim Ausgehen. Wie langweilig....

    Aber ich möchte lernen bzw. meinem Hirn signalisieren, dass ein Wasserglas in der Hand nun der Normalzustand ist.
    Herzlichst, Debüt
    Geändert von Debut (31.05.2018 um 22:38 Uhr)


  7. Registriert seit
    18.11.2016
    Beiträge
    549

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Liebe LaCraca,

    gut gemacht mit dem erfolgreichem nächtlichen Protest! Dass man sich hinter her aufregt, weil man sich aufgeregt hat, ist normal.

    Und danke für deinen interessanten Einblick, dass du deine Anteile in einen Raum bringst. Ich habe unterschiedliche Plätze, aber vielleicht sollte ich sie mal zusammen im Hause Debut unterbringen, dann lernen sie sich auch besser kennen....

    So, jetzt versuche ich mal in meinem 25 Grad Schlafzimmer zu schlafen. Ich hasse ja Winter und Kälte, aber diese schwüle Hitze ist auch nichts. und irgendwie sind die Leute bei der Gewitterlage auch unter Spannung---

    Allen eine gute Nacht.
    Guts Nächtle an Zombi, wo immer sie urlaubt
    Herzlichst, Debüt

  8. Avatar von Sylvestris
    Registriert seit
    29.08.2014
    Beiträge
    726

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Guten Tag alle zusammen

    hallo ihr alten Hasen - und neuen Nasen

    frische Räumlichkeiten - sogar die Farbe ist noch feucht
    Oder liegt das an der schwülen Luft?
    Heut morgen regnete es wie blöd und nun scheint die Sonne drauf. Es dampft tropft und Sylvestris sitzt nur mit dem Nötigsten bekleidet vor dem Laptop.

    Da hast du prima die Kurve bekommen, liebe Milky

    Was alkoholfreie Getränke anbelangt, so trinke ich gerne alkfreie Radler. Allerdings gehörte Bier früher nie zu meinen bevorzugten Getränken. Ich mag einfach nur die bitter-süße Geschmacksrichtung, und nach einer Flasche hab ich genug.

    Was mir möglicherweise gefährlich werden könnte, wären alkfreie Weine. Eine Freundin hatte mal für eine Feier extra für mich welchen gekauft. Es würde ihr so leid tun, wenn sie mit ansehe, wie ich mit meiner Fassbrause zwischen den Weingenießern sitzen würde, meinte sie.
    Ich finde alkfreier Wein ist wirklich ganz nah dran - viel zu nah. Weinkenner würde es gruseln - aber bei mir sprang sofort eine Tür in einem ganz entfernten Bereich meines Gehirns auf. Ich weiß noch, wie ich trank - ein halbes Glas ungefähr. Ich stand inmitten der Gesellschaft, hörte wie die Leute um mich herum redeten, ohne dass ich selbst zuhörte. Stattdessen lauschte ich in mein Inneres.
    Als mich meine Freundin ansprach, wie es denn schmecken würde, musste ich kurz überlegen. Ich antwortete ihr schließlich, der Wein sei nicht sehr lecker. Ohne Alkohol würde Wein nun mal nicht funktionieren. Irgendjemand hat den Rest mit Hilfe von Sprudel zum Durstlöscher für sich gemacht. Ich genehmigte mir erstmal einen Espresso. Seitdem kauft keiner mehr alkfreien Wein für mich.

    Ich konnte diese offene Tür wieder schließen. Sie wollte erst nicht so recht, und es fühlte sich an, als drücke etwas dagegen. Aber nun ist sie wieder zu. Dieser Raum gehört zu meinen wichtigsten Erinnerungen, er wird nicht verschwinden und immer Teil meines Lebens sein. Mein dunkler Quell tiefer Erkenntnisse.

    In diesem Sinne - bleibt dabei, es lohnt sich - großes Pfadfinderehrenwort

    Sylvestris
    Sylvestris

    ..................... ...................

    Geändert von Sylvestris (01.06.2018 um 10:46 Uhr) Grund: Schreipfehler

  9. Avatar von sturmfalke
    Registriert seit
    14.05.2011
    Beiträge
    1.082

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Zitat Zitat von aiaiai7868 Beitrag anzeigen
    Huhu!!!! Ach - alles neu hier und doch die lieben "alten" Weggefährtinnen, da klink ich mich wieder ein und hoff, dass ich willkommen bin, nein ich weiß es....

    Spiritualität _ Für mich ist das Bewusstseinsarbeit - Geistige Arbeit (spirit- Geist - sorry bin kein Oberlehrer)
    Sinnsuche im Leben,k Bewältigen von Situationen mit selbstgewählten Werten, be-wusst sich selbst erforschen und b e-wusst mit anderen in Kontakt treten - bin ja sehr na am Buddhismus - Matthieu Ricard ist mein Gewährsmann - sein Buch "Glück" für mich sehr wichtig.
    Schön, daß du wieder da bist Ai
    Hast du mal in den youtube Film von Bhante Nyanabodhi geguckt, den ich verlinkt hatte?
    Spiritualität ist für mich in erster Linie mein Denken ändern, meine Identifikation mit dem Ego loslassen und lernen was ICH wirklich BIN.

    Brischa, austherapiert, damit musst du nun irgendwie erstmal klar kommen. Das stelle ich mir sehr schwer vor. Andererseits wissen wir ja alle, das Leben als Mensch ist endlich und wir müssen alle irgendwann gehen - keiner weiß wann. Deshab, was yessai dir da geschrieben hat, finde ich ehrlich gesagt auch eine hervorragende Idee.
    Zitat Zitat von yessai Beitrag anzeigen
    .... warum schaust du nicht nach einem der vielleicht ins Heim gekommen ist, weil Frau/Herrchen nicht mehr ist und der auch allein und traurig ist und vielleicht schon älter.....das wäre doch nicht egoistisch, sondern für beide eine Freude. Und Freude nährt uns, gibt uns Kraft zum leben, stärkt das Immunsystem ....
    Zitat Zitat von Debut Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    zuerst mal ein Eigenlob:
    tusch, Zombiiii: Wir beide sind heute 2 Jahre und 5 Monate frei
    Schönen Urlaub noch....
    Liebe Debut und Zombi, meinen Glückwunsch

    Ich selbst fühle mich wieder gefestigt und gehe zuversichtlich meinen Weg weiter. Ich weiß jetzt auch wieder ganz genau warum. Dabei hat mir das Schreiben und Lesen hier und eure Rückmeldungen wieder viel geholfen, Danke an alle aktiven Schreibenrinnen
    Die Schatten in Deinem Leben sind ein sicheres Zeichen für Licht.


  10. Registriert seit
    20.01.2017
    Beiträge
    970

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Hallo Ihr Lieben,
    da schaut man mal einige Tage nicht rein und dann finde ich euch hier auf Seite 4 alle versammelt und Jubiläen wurden auch gefeiert.
    Tztztz.
    Liebe Zombi, liebe Debut,
    einen gaaaaanz groooooßen Glückwunsch auch von mir zu dieser laaaaaangen alkfreien Zeit.
    Das ist richtig schön und ich freu mich für euch.
    Zombi, schöne Urlaubstage. Ich vermisse dich sehr.
    Es fällt mir immer noch schwer, von jemandem länger nichts zu hören.
    Chris, alles ok bei dir?
    Hannah, ich habe die Woche immer mal wieder an dich gedacht.
    Diese Woche hatte ich ein Ereignis im Büro, das fast identisch mit einem Ereignis vom letzten Herbst war. Es war eigentlich nicht einmal sonderlich außergewöhnlich.
    Letztes Jahr war das trotzdem ganz ganz schlimm für mich. Ich fühlte mich damals hilflos und war verzweifelt.
    Aber dieses Mal war ich bestens vorbereitet. Der Therapeut und ich haben die Szene durchgesprochen. Ich hatte viele gute Tipps bekommen. Auch, wie ich meine Auslastung und meine Arbeit gut präsentieren kann.
    Ich habe soo anders reagiert. Ich war selbstsicher und ganz gelassen.
    Ich kannte mich selbst nicht wieder - kann es immer noch nicht glauben.

    Debut, du hörst dich auch nach einem Hoch an. PMS kenne ich nur zu gut.
    Wann hören denn bloß die hormonell bedingten Stimmungsschwankungen auf?

    Herzliche Grüße von Vicky

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •