+ Antworten
Seite 363 von 388 ErsteErste ... 263313353361362363364365373 ... LetzteLetzte
Ergebnis 3.621 bis 3.630 von 3874

  1. Registriert seit
    19.03.2017
    Beiträge
    499

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    das freut mich sehr für dich milky. ich kann mich noch recht gut an die mail erinnern und auch die ratlosigkeit. umso mehr freue ich mich für dich und natürlich deinen sohn. klasse. ja das weiß er das du ihn liebst... auch wenn du manchmal einfach nicht weißt wußtest wie reagieren. da kann ich mich auch noch gut erinnern. aber meine eltern wußten es auch nicht. besonders zu den heroinzeiten. da verzweifeln die menschen die man eigentlich liebt. das ist auch etwas normales. bei alk ist das sehr ähnlich....

    umso größer meine mitfreude mit dir. und vergiss nicht: "AUCH ELTERN DÜRFEN FEHLER MACHEN!!"

    alles liebe dir milky ich finde es total schön von dir zu hören.

  2. Avatar von Zombi
    Registriert seit
    06.01.2016
    Beiträge
    2.150

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Zitat Zitat von blavatsky Beitrag anzeigen
    yessai was ich dir noch sagen möchte. sehr viele menschen die sensitiv sind(das ist eine unterstellung von mir an dich. aber wie du schreibst schließe ich drauf. wenn nicht sorry) gingen einen steinigen weg. schau dir ihr leben an. und viele gingen durch eine oder mehrere süchte. das ist bestimmt nicht normal aber kann eben passieren. und durch die sucht kommst du wenn du sie nicht mehr lebst - auf eine tiefere ebene. ob spirituell oder nicht. deine wahrnehmung wird eine andere du entwickelst andere wertigkeiten. setzt neue prioritäten und justierst dich neu.... das alles ist sehr fruchtbar. und ein kreativer prozess wenn man sich öffnet. so erlebe ich das bei mir. ich male wieder und schreibe viel. dann mein kurs die natur. die qualität der gepräche hat sich verändert. kurz ich denke ich lebe intensiver als mit suchtmittel. das ist sicher. und das will ich mir wenn möglich erhalten. ich denke du siehst das ähnlich. zumindest interpretiere ich dein post so... meister ekhardt ein christlicher mystiker sagte einmal;" das schnellste pferd auf dem weg zum heiligen ist das leid". dieses leid`s ist sich jeder bewußt der einsicht in seine sucht hat. erkannt hat, es geht nicht mehr und eine zufriedene abstinenz anstrebt... glaube ich zumindest. du hast das gut beschrieben. ich schreibe eben referate lololololo....
    Lieber Blavatsky diese Passage spricht mich ganz arg an
    Ich empfinde das auch so, seit ich nichts mehr trinke erlebe und empfinde ich alles viel intensiver.
    Danke für diese Gedanken echt so schön zu lesen wie du wieder in deiner Mitte bist.
    Du glaubst gar nicht wie sehr mich das berührt und freut !

    Kernchen herzlichen Glückwunsch zu 8 Monaten, ganz große Klasse

    Milky dein Post hat mich auch sehr berührt.
    Manchmal muss „man“ einfach loslassen können, und ich kann es dir richtig nachfühlen
    Wie schwer das für dich gewesen sein muss.
    I did it my way


  3. Registriert seit
    19.03.2017
    Beiträge
    499

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    das freut mich, zombi, daß du auch solche erfarungen machst, das zu erfahren / erleben. das ist ein transformatorischer prozess. das ist wirklich sehr schön. und daran sich immer wieder zu erinnern ist (über)lebenshilfe....

    gud`s nächdle blava...

  4. Avatar von yessai
    Registriert seit
    16.03.2018
    Beiträge
    577

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Blavaaaa, deine Referate sind klasse, reflektiert und auch lustig manchmal, positiv gesehen lachen ist gesund und setzt Glückshormone aus.

    Was du schreibst bzgl. Leiden in der Sucht und persönliche Entwicklung, ja du hast recht, ist mir bekannt, danke für's erinnern

    Hat dich dieser Telefonanruf getriggert, im Sinne von belastet irgendwie, gab es unverarbeites das hochkam und deshalb der Rückfall ? gab es einen Zusammenhang? Ich frage, wegen Obacht geben bei mir... würde gerne, bald Leute treffen, wo mir ans Herz liegen, wo aber nicht alles "sauber" ist... und es wird dort konsumiert.... fühle mich jetzt sicher und stark. Eigentlich kann man es nicht sagen oder Rückschlüsse ziehen, aber jetzt lasse ich die Frage doch hier statt sie zu löschen.

    Kernobst und cerisier herzlichen Glückwunsch für s neue Baby ... versuch eines Scherzes wegen 9 Monate ...
    im Ernst hoffe ihr seit stolz und glücklich


  5. Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    67.430

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Der Donnerstagsspruch... diesmal von Eleanor Roosevelt:

    "Man gewinnt Stärke, Mut und Selbstvertrauen mit jeder Erfahrung, bei der du wirklich wagst,
    der Angst ins Gesicht zu sehen".


    Sind wir nicht stark, mutig und gewinnen immer mehr Selbstvertrauen, weil wir das tun?
    Sich dem LEBEN stellen ....braucht Mut und Stärke.

    Gute Nacht
    Es ist immer JETZT


  6. Registriert seit
    19.03.2017
    Beiträge
    499

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    nein yessai! mich hat damals das sind jetzt 7 jahre nichts getriggert. im gegenteil mir ging es gut. das gespräch hatte nicht die sucht zum inhalt. es ging ganz allgemein um lebensführung und was priorität hat.
    so im nachhinein würde ich sagen es war der satz "es geht mir gut". ich kann das nicht mit bestimmtheit sagen. glaube es aber. ich glaube auch, daß mein unbewußtes schon die entscheidung getroffen hatte es nochmal auszutesten... irgendwie. sucht ist verschlagen. ja ich schreibe manchmal etwas witzig. das ist selbstironie.... ich will mich einfach nicht so ernst nehmen. aber ich meine es ernst! und habe einen sehr großen respekt vor unserer krankheit. denn sie kann den tod bedeuten, wahnsinn oder knast. ich wurde immer von einer anderen instanz bewahrt. dafür bin ich sehr dankbar.
    auch daß ich gesund bin und mein körper über gute regenerationsfähigkeiten(sagt mein arzt) verfügt ist ein geschenk. gnade... ich will nicht mehr leichtfertig damit umgehen.... das so in kürze...
    ich freu mich wenn du/ihr was mit meinem geschreibsel anfangen könnt. mir geht es genauso. ich finde mich in vielen eurer post`s wieder. sonst würde ich wohl nicht immer wieder hier aufschlagen. auch wenn die männerquote "etwas" unausgewogen ist. lolololo......was aber nichts zu sagen hat für mich. es geht um abstinenz und nüchtern werden. und zu bleiben.
    ich fühle mich hier im forum sehr wohl.... auch wenn ich immer mal wieder abgetaucht bin. darum geht es nicht. es geht darum wieder aufzutauchen...... das fällt mir hier nicht schwer.. blava....
    Geändert von blavatsky (09.11.2018 um 05:19 Uhr)

  7. Avatar von yessai
    Registriert seit
    16.03.2018
    Beiträge
    577

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    kurz und gut, immer aufpassen, auch und gerade wenn es einem gut geht. Das Unterbewusstsein hat mich auch reingelegt, als ich nach 2 Monate alkfrei in den Urlaub ging und ich Bammel hatte, ob ich es schaffen werde nicht zu trinken. Und was ist passiert... in der Ferienwohnung waren einige Rotweinflaschen für die Gäste gelagert, wie bestellt beim Universum für Madame ... ich hätte sie ja nicht trinken müssen, aber ich habe es die höhere Instanz hat mich noch eine Runde drehen lassen, so habe ich das empfunden. Seitdem ist es gut bei mir.... jetzt 3 Monate her und alles ist gut.

    Mut und Stärke braucht es, um wieder aufzustehen, auch wenn man hinfällt, abtaucht, was auch immer... danke Lyanna für dein Donnerstagspruch! Letzte Woche hast du Sendepause gehabt gell... ist mir schon aufgefallen

    Ich würde da noch ergänzen "Mut zum Fehler machen" denn aus diesen lernt man, erkennt sich und seine Muster. Und sich verzeihen, besser gar nicht sich (selbst) verurteilen ... das sind alte Mustern, die von aussen kommen, die nichts mehr zu suchen haben. Wertfrei leben ist sehr befreiend, allgemein.... es ist wie es ist, nichts und keiner ist besser nur anders.
    Kann man als Tagesmotto üben: beobachtet dich einen Tag lang, wann du beurteilst und schau was passiert, wenn du dir sagst "stopp, heute werte ich nicht" . Tag für Tag wieder.. ist spannend.

    swim, wie geht es dir, ich denk an dich speziell, weil es dir nicht so gut ging
    und an alle
    und wünsche euch einen mutigen, wertefreien Tag


  8. Registriert seit
    29.05.2009
    Beiträge
    1.794

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Danke, danke, Blava und ALLE - ich brauch Euch gerade. ich sitze hier und Eure Texte zusammen mit meiner Verfassung haben die Tränen hochschießen lassen, sie tropfen auf die Tastatur....

    Ich bin gestern so verletzt worden, hatte wieder mit Date angefangen (erinnert sich vielleicht jemand), war eine große Liebe - will nur erzählen, dass er mich gestern so verletzt hat mit seinen Worten, dass ich echt zusammengebrochen bin. Zun Glück war es spätnachts, die Kids im Bett und es war eine Horrornacht - ich fühlte mich so benutzt und nicht gesehen und hab ihn rausgeschmissen - nun muss ich hier funktionieren, gleich wieder ein Sitzung - werd mal tief in den Schminktopf greifen.

    Kurz hab ich mit dem Gedanken gespielt, dass mich ein roter samtiger Wein trösten könnte, aber das haba ich nicht zugelassen.

    Wie mit diesem Schmerz leben, find ich jemals wieder einen Seelengefährten, der mich versteht und den ich verstehe?

    Sorry, es muss raus, sonst scheine ich ja immer frohsinnig und das bin ich von Natur aus auf - aber heute ist mir so schwer ums Herz und ich würde am liebsten mit totstellen und ein paar Tage abtauchen (keine Angst- keine Suizidalen Hintergründe....) - ich brauche Raum, aber muss als Mutter auch immer funktionieren - Milky - mein Kid ist auch soooo schwierig geworden - Und das anderes - still und zufrieden - (hoffentlich ist das nicht nur mein Eindruck).

    Danke fürs Zuhören Alles Liebe - die Tränen sind noch da - gleich schneuz ich mal und geh mich schminken, meinem Ko werde ich sagen, was Sache ist - und der Runde einfach, dass es grad nicht so gut geht --- mir ist auch im professionellen Umfeld Authentizität wichtig.

    Herzlichst AI

  9. Avatar von Sylvestris
    Registriert seit
    29.08.2014
    Beiträge
    574

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Liebe Ai

    es tut mir leid, dass du so einen Abend erleben musstest. Aber sei froh über deine innere Stärke, das ganze ohne Alk überstanden zu haben. Es hätte nicht geholfen und zu allem Übel müsstest du deine heutige Herausforderung mit dickem Kopf bewältigen.
    Deshalb ein ganz fettes von mir.

    Und für die Geschichte mit Kid schick ich dir hier eine noch fettere . Ich habe selbst Kids, die mir das Leben zeitweise schwer gemacht haben. Die Sorgen fressen einem ganz schöne Kanäle in die Seele, so dass man sich irgendwie ganz dünn und zerfasert vorkommt.
    Ich hoffe, du hast jemand, mit dem du dich darüber austauschen kannst. Schließlich bist du allein für den Alltag mit deinen Kids verantwortlich; das macht es doppelt fies.

    In diesem Sinne - fühl dich umarmt von Sylvestris
    ..................... ...................


  10. Avatar von Sylvestris
    Registriert seit
    29.08.2014
    Beiträge
    574

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Zitat Zitat von yessai Beitrag anzeigen
    Ich würde da noch ergänzen "Mut zum Fehler machen" denn aus diesen lernt man, erkennt sich und seine Muster. Und sich verzeihen, besser gar nicht sich (selbst) verurteilen ... das sind alte Mustern, die von aussen kommen, die nichts mehr zu suchen haben. Wertfrei leben ist sehr befreiend, allgemein.... es ist wie es ist, nichts und keiner ist besser nur anders.
    Was für wunderbare Sätze, liebe Yessai

    die kommen jetzt in mein Gedankenbuch

    Sylvestris
    ..................... ...................


+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •