Antworten
Seite 1353 von 1353 ErsteErste ... 353853125313031343135113521353
Ergebnis 13.521 bis 13.530 von 13530
  1. User Info Menu

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Hallo Ihr Leben, ich melde mich einfach mal auf den letzten Beitrag, ohne jetzt konkret dazu etwas sagen zu wollen. Ich habe zwar fleißig gelesen und Vieles für mich mitnehmen können, habe mich aber auch in einem anderen Forum angemeldet.
    Bei allem, was ich lesen konnte, war es leider so, dass mehr oder weniger "Alte Hasen" geschrieben haben, die schon lange abstinent sind und sich über andere Dinge unterhalten, und nicht wie z.B das Durchhaltevermögen, nützliche Tipps usw.
    Leider hatte mich zwischenzeitlich ein Rückfall eingeholt - ich bin nicht stolz darauf und leide darunter.
    Ich lese zwar hier noch mit und werde mich immer einmal melden, aber ein Forum für "akute Fälle", also die, die jetzt versuchen, trocken zu werden, ist glaube ich jetzt erstmal die größere Hilfe. Weil dort auch über Entzugserscheinungen, Strategien und nützliche Tipps berichtet wird.
    Alles Liebe an Euch alle

  2. User Info Menu

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Es war wohl in erster Linie die Szenerie, Debut ...alles so muschelig, familiär und gemütlich ...
    das wollte ich in dem Moment auch haben ...und dann auch ganz gierig den Alkohol!
    Über mehr hab ich gar nicht nachdenken können ...ich war ja selbst völlig "überfahren" von dem, was bei mir abging ...

    Mich hat in dem Fall meine alkoholfreie Zone "gerettet" ...weil ich dachte blitzschnell nach, wo und wie ich an etwas kommen könnte
    in dem Moment war mir echt alles egal

    Dann setzte der Kopf ein, den ich danach nur schütteln konnte ...sowas musste ich erlebt haben, um auch zu wissen, wie es ist, wenn es mich so urplötzlich überkommt ...
    einen richtigen "Grund" gab es ja nicht ...und selbst wenn ...Gründe gibt es immer ...bislang hat mich noch keiner so absolut zum Trinkenwollen gebracht!
    Weil ...ist der eine Grund scheinbar weggesoffen, kommt gleich der nächste Grund ...

    Toll, dass deine Ameisen reisaus genommen haben ...bei mir reciht das Spray nicht mehr aus ..Nachbarn und ich, wir haben eine Ameisenplage im Garten ...zum Glück nicht in der Wohnung.
    Leider müssen wir jetzt mit schärferer Munition schiessen ...ich hätte das gern vermieden.
    So nach dem Motto: leben und leben lassen.
    Zum Glück hab ich sie nicht in der Wohnung ...doch wenn wir gar nichts unternehmen, ändert sich vielleicht auch das?

    Ich freu mich sehr, dass du mal wieder da bist ...ich denke, hier hast du immer ein zuhause

    Und Tipps, was gegen einen Anfall von Trinkenwollen oder Suchtdruck zu tun ist, stehen in diesem Forum und ganz besonders im Vorgöngerforum, liebe PE.

    Allerdings schreiben wir selten davon ...es müsste schon ein "Betroffener" schreiben, dass er wieder trinken möchte.
    Was hast du kurz vor deinem Rückfall gemacht?
    Still und heimlich getrunken und erst hinterher was gesagt oder schon vorher Alarm gegeben?

    Das heisst dann noch lange nicht, dass der Suchtdruck vorüber ist und dejenige nichts trinkt ...
    aber die Chance ist viel grösser, als wenn jemand hinterher bekennt, dass er getrunken hat.
    Manchmal dreht es sich ja nur um ein paar Sekündchen ...udn es ist passiert ...die schöne oder längere Trockenheit ist wieder flöten gegangen.
    Bei rechtzeitiger Ansage liesse sich das vielleicht vermeiden ...

    Ich finde es schön, dass du ein Forum gefunden hast, in dem du dich wohlfühlst.
    Ich freue mich aber genauso sehr, wenn du hier weiter mitschreibst
    Mach es so, wie es dir gut geht ...nicht nur beim Schreiben ...bei allem, was du tust ...
    Es ist immer JETZT

  3. User Info Menu

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Liebe PE aus DO,
    mir ist noch was eingefallen, was du vielleicht wissen solltest ...
    genau hier, durch oder mit diesem Forum sind einige trocken geworden, weil sie es wollten, mussten oder eingesehen haben, dass es so, wie es ist, nicht weitergehen kann.
    Sie sind inzwischen auch "alte Hasen" haben hier aber ganz frisch angefangen ...

    Da sind die Tipps für "Anfänger" natürlich auf fruchtbaren Boden gefallen ...
    Ich schreibe hier seit ca. 12 Jahren mit und selbstverständlich reden wir nach einer geweissen Zeit auch mal über andere Dinge wie Eltern , Kinder, Grosseltern Eisorgien ...
    ansonsten machen wir uns gegenseitig Mut, damit es nicht allzu schwer fällt, trocken zu bleiben ...
    dieser Weg wird kein leichter sein ...
    aber wir untereinander versuchen, jeder Situation etwas Positives abzugewinnen.
    Meist gewinnen wir auch, obwohl das vorher nicht ersichtlich ist/war.

    Wir nörgeln, lachen, schimpfen, freuen uns ...genau so wie alle Menschen ...keiner von uns ist aussätzig.

    Am Ende kann ich immer wieder nur sagen: ALLES gehört mit allem zusammen ...und wer etwas tiefer reingeht in die Materie, der bestätigt das auch.

    Alles Liebe für dich und bis bald mal wieder?
    Ich würde mich freuen.
    Es ist immer JETZT

  4. User Info Menu

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Hallo PEaus DO,

    ich kann deinen Post nachvollziehen, aber bedenke, dass die alten Hasen hier auch mal junge Hasen waren.
    Und was du hier liest von jahrelanger Abstinenz hat bei vielen ja auch nicht auf Anhieb geklappt. Ich habe auch mehrere Anläufe nehmen müssen.

    Wenn man hier nur während der Anfangszeit, inklusive Anfangsschwierigkeiten schreiben würde, wäre es evtl. auch nicht für alle motivierend.
    Meiner Meinung macht es die Mischung aus alt und neu. Zumindest ich konnte hier immer profitieren. Auch von den Neuen, die ganz am Anfang stehen.

    Wenn du etwas über Rückfälle bzw. Tipps zum Durchhalten suchst, findest du sie hier auch.
    Ich wünsche dir viel Erfolg auf deinem trockenen Weg. Und freue mich, von dir hier weiter zu lesen.
    Herzlichst, Debüt

  5. User Info Menu

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Lyanna, war flotter

    Ich schaue mir jetzt noch ein Märchen (Tatort oder andere Krimis sind mir zu aufreibend) in der Mediathek an und hoffe auf einen tiefen Schlaf.

    Gute Nacht zusammen
    Herzlichst, Debüt

  6. User Info Menu

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Guten Morgen

    Ich schliesse mich da euren Post an. Bin ja auch noch ein Frischling, zumindest was die Trockenheit angeht Und ich war eine die gefragt und gefragt hat, nach Tipps und alles mögliche ... Ich habe alles erfahren, nur umsetzen musste ich es.

    Debut wegen Wechseljahre... ich bin ja schön lange dabei, ging bei mir vor 10 Jahren los. Habe auch alles mögliche versucht, an pflanzliche Hilfsmittel. Letztendlich hat man Osteoporose festgestellt und seitdem nehme ich natürliche Hormone. Mir geht es sehr gut damit. So Tage von schwere habe ich schon mal, aber es ist nichts alltägliches. Vielleicht bist du aber auch wirklich urlaubsreif .... Hast du keinen in nächster Zeit?

    Bella, freut mich sehr, dass alles i.O ist bei der Untersuchung!. Das ist sehr wichtig. Alles andere braucht Zeit, du bist ja dran. Schreibe vielleicht später noch was dazu. Muss jetzt weiter ...
    Einen schönen Tag wünsche ich euch

  7. User Info Menu

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Liebe Debut,
    Ich war gerade zwei Wochen am Meer. Spaziergänge, Steine sammeln, Nachdenken waren meine Hauptbeschäftigung. Ich war tatsächlich weit weg. Leider taucht in der Heimat alle Probleme, Konflikte etc wieder auf, denen man so gut entflohen war.
    Ich versuche, mir auch im Alltag so eine Art Kurzurlaub zu gönnen, das kann eine Meditation, ein Spaziergang oder auch nur ein tiefes Durchatmen sein,
    Manchmal klappt es.
    Die Probleme sind auch ein großes Thema beim Trockenwerden und -bleiben.
    Ich dachte, als ich aufhörte zu trinken, dass nun alles Negative weg ist und das Leben einfacher wird.
    Heute habe ich gelernt, dass man vor nichts weglaufen kann. Man muss sich so oder so allen Dingen, die da so kommen und pieksen , stellen.
    Aber ich möchte es genau so und nicht anders haben. Klar Ecke ich als neugeborene Kratzbürste hier und da an, aber ich werde nicht weniger geliebt oder gemocht.
    Ich wünsche Euch allen eine schöne Woche, auch ich habe hier als Frischling angefangen.
    Kernobsr

  8. User Info Menu

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Hallo Ihr Lieben,
    so nach und nach trudeln alle wieder ein/ mal vorbei, ich auch
    Also, ich finde das Aufhören schon auch nach wie vor fordernd. Jetzt gibt es wieder mehr Trigger. Leute, die -jetzt ja auch vermehrt - draußen sitzen und anstoßen … hat mir auch wieder einen Alk-Traum beschert. Ich war richtig gierig und hab’ mich beim Aufwachen geschämt.
    Außerdem muss man einfach dran bleiben, etwas für sich zu tun - statt zu trinken. Bei mir melden sich seit der Alk-Freiheit sooo viele körperliche Zipperlein. Weiß nicht, wo die alle herkommen. Ich habe jetzt nicht so viel konsumiert, dass ich das primär als Folgeschäden einstufen würde. Ich sage mir eher, mein Körper will jetzt als Ausgleich einfach richtig viel Aufmerksamkeit und Zuwendung. Kriegt er auch.
    Einem Patienten, der mit Traumafolgen zu kämpfen hat und eben immer viel für sich tun muss - Skills, mentale Techniken anwenden etc., habe ich damit entlastet, dass „wir alle eben was tun müssen“ - hat doch jeder seine Punkte: Physiotherapie, Gymnastik, Anti-Stress, Wechseljahre (hallo, danke, ich auch!). etc. Und als das alles noch nicht wahr, da war die Pubertät anstrengend / das Studium/ der Kellner-Nebenjob hat Rückenschmerzen gemacht und und und
    Mich entlastet der Gedanke, dass wir da letztlich alle in einem Boot sitzen. Schade, dass ich viele Jahre das Falsche getan habe, hoffentlich habe ich jetzt noch richtig viele Jahre, um das Richtige für mich zu tun! Euch wünsche ich das auch!

  9. User Info Menu

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Liebe PeausDo nur wer fragt dem kann auch geholfen werden.
    Woher soll ich denn wissen was dich gerade beschäftigt oder du
    Gerne hier lesen möchtest wenn du nicht schreibst

    Und auch ich kann sagen, einfach nur aufhören mit Alkohol reicht nicht.
    Ich musste mich so manchen Dämonen stellen und mich auch von
    Vielen Gewohnheiten trennen. Stückchen für Stückchen.
    Alles auf einmal geht nicht.
    Am schwersten für mich war es Gefühle auszuhalten und nicht wegzutrinken.
    Sich Alternativen überlegen was kann ich machen anstatt zu trinken.

    Und nein, einfach ist das nicht, aber es geht und zwar immer besser.

    Debut ich bin schon durch mit den Wechseljahren.
    Habe auch etwas pflanzliches genommen gegen das Schwitzen.
    Alles andere habe ich gar nicht so mitbekommen oder beachtet weil
    Ich da noch getrunken habe

    Was ich auch gemerkt habe, ich bin viel ruhiger geworden.
    Krawallig war ich die ersten 2 Jahre In der Abstinenz.
    Diese Innere Ruhe genieße ich besonders.
    Es muss nicht immer alles gleich jetzt und sofort.
    Ich war immer so ein unruhiger ungeduldiger Geist

    Beleeza das Magnesium vertrage ich ganz gut, danke

    Bella das sind doch gute Nachrichten, ich hoffe das Labor kann das nochmal bestätigen.

    Liebe Grüße Zombi
    I did it my way

  10. User Info Menu

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Zitat Zitat von Belleeza Beitrag anzeigen
    Mich entlastet der Gedanke, dass wir da letztlich alle in einem Boot sitzen. Schade, dass ich viele Jahre das Falsche getan habe, hoffentlich habe ich jetzt noch richtig viele Jahre, um das Richtige für mich zu tun! Euch wünsche ich das auch!

    Danke fürs triggern, Belleeza ...

    Ich habe lange gedacht, ich hätte das "Falsche" getan, falsch gelebt ...heute weiss ich, dass genau das zu meinem "Lehrplan" gehörte ...ob selbst gewählt oder vorbestimmt, weiss ich nicht.
    Die Erfahrungen, die ich während der "verlorenen Zeit" sammeln konnte, waren gewiss nicht schön und wiederholenswert, und dennoch habe ich sie viele Jahre immer und immer noch einmal wiederholt ...
    bis dann endlich der "Kanal voll" war ...es ging nichts mehr...weder vor noch zurück ...es war zuende ...ich brauchte dringendst Hilfe, wenigstens zum Sterben, weil Weiterleben, wie gewohnt, war nicht mehr möglich

    All diese Erfahrungen kamen mir zugute, als ich ein neues Leben beginnen konnte ...
    ich habe immer nur alles hingenommen ...diesmal wollte ich der Boss in MEINEM Leben sein ...und ich wurde es ...mit allen Aufs und Abs, die Mensch nur haben kann.
    Es gibt nur wenige Dinge, die ich nicht nachempfinden kann, weil ich sie nicht erlebt oder erfahren habe.

    Die Falschzeit hat mich erst komplett gebrochen und dann stark gemacht ...ich hab sie überlebt und blöder bin ich nicht geworden

    Ich denke auch, dass mir heutzutage keiner mehr so schnell was vormachen kann, da ich das meiste schon kenne ..
    hin und wieder fall ich auf einiges rein, aber nie so dolle, dass es mein Leben negativ beeinflusst.

    Im Rückblick sage ich, ich bin durch eine harte Schule gegangen ... ohne diese vielen Irr-und Umwege könnte ich nicht die sein, die ich heute bin
    Ich bin zufrieden und dankbar, dass ich so viel lernen durfte ....und konnte.
    Das hat auch nicht jeder
    Es ist immer JETZT

Antworten
Seite 1353 von 1353 ErsteErste ... 353853125313031343135113521353

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •