+ Antworten
Seite 1263 von 1272 ErsteErste ... 26376311631213125312611262126312641265 ... LetzteLetzte
Ergebnis 12.621 bis 12.630 von 12711
  1. Avatar von yessai
    Registriert seit
    16.03.2018
    Beiträge
    1.960

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Eva, steht dir staatliche Unterstützung zu ? bin nicht so informiert diesbezüglich ...
    jedenfalls sind 2 Gäste besser als gar keine Gäste ... nur wenn das länger so bleibt, ist es sicher sehr sehr schwierig ... hmm
    vielleicht ergibt sich eine Möglichkeit für dich, taucht plötzlich auf ... man weiss ja nie.
    Wichtig ist du bleibst gesund und trocken


  2. Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    73.517

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Dann melde ich mich auch noch mal zur Nacht ...

    ich versuche ja schon länger, nur von Tag zu Tag zu leben ...jetzt ist es direkt eine Notwendigkeit ...
    etwas zu planen ist zwecklos und etwas vorauszuahnen, wie es demnächst sein wird, macht mürbe ...

    Ich mag gar nicht an die vielen Menschen denken, die um ihre Existenz bangen müssen ...
    um ihre Arbeit, vor allem um ihre Gesundheit ...denn ohne Gesundheit ist alles nix!

    Es ist ja schön, dass derzeit allen Freiwilligen und Helfen in den Medien gedankt wird,
    allerdings glaube ich, dass ihnen mehr mit dem Geld geholfen wäre, was für die Werbespots ausgegeben wird,
    wie ich auch der Meinung bin, dass Pflegepersonal viel zu wenig geschätzt und viel zu schlecht honoriert wird.
    Aber wer kümmert sich um meine Meinug ...jedoch ist das derzeit eins der wenigen Dinge, die mir noch so richtig frei zur Verfügung stehen.
    Gegen Anordnungen wehre ich mich auch nicht, ich befolge sie ...was soll ich auch sonst tun?
    Ich bin froh, nicht auf der Jagd nach etwas Alkoholischem zu sein ...noch wird es einem wohl geliefert?
    Nee danke ...für das, was ist und kommt, brauche ich einen klaren Geist(Kopf) sonst gehe ich in dem Wirrwarr unter.

    Allerdings fällt mir die Alkoholwerbung im Fernsehen immer noch mehr auf als noch vor ein paar Monaten.
    Holzauge, sei wachsam!
    Es ist immer JETZT


  3. Registriert seit
    23.12.2016
    Beiträge
    32

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Zitat Zitat von Lyanna Beitrag anzeigen
    Dann melde ich mich auch noch mal zur Nacht ...

    ich versuche ja schon länger, nur von Tag zu Tag zu leben ...jetzt ist es direkt eine Notwendigkeit ...
    etwas zu planen ist zwecklos und etwas vorauszuahnen, wie es demnächst sein wird, macht mürbe ...

    Ich mag gar nicht an die vielen Menschen denken, die um ihre Existenz bangen müssen ...
    um ihre Arbeit, vor allem um ihre Gesundheit ...denn ohne Gesundheit ist alles nix!

    Es ist ja schön, dass derzeit allen Freiwilligen und Helfen in den Medien gedankt wird,
    allerdings glaube ich, dass ihnen mehr mit dem Geld geholfen wäre, was für die Werbespots ausgegeben wird,
    wie ich auch der Meinung bin, dass Pflegepersonal viel zu wenig geschätzt und viel zu schlecht honoriert wird.
    Aber wer kümmert sich um meine Meinug ...jedoch ist das derzeit eins der wenigen Dinge, die mir noch so richtig frei zur Verfügung stehen.
    Gegen Anordnungen wehre ich mich auch nicht, ich befolge sie ...was soll ich auch sonst tun?
    Ich bin froh, nicht auf der Jagd nach etwas Alkoholischem zu sein ...noch wird es einem wohl geliefert?
    Nee danke ...für das, was ist und kommt, brauche ich einen klaren Geist(Kopf) sonst gehe ich in dem Wirrwarr unter.

    Allerdings fällt mir die Alkoholwerbung im Fernsehen immer noch mehr auf als noch vor ein paar Monaten.
    Holzauge, sei wachsam!
    ich bin "halbtrockener" Alkoholiker (das heißst, ich hatte den einen oder anderen Rückfall) und auch mir fällt dies sehr auf. Nicht nur in der Werbung, sondern auch in Filmen. Zu x Gelegenheiten und teilweise auch Vormittags wird erst mal was getrunken.
    Bleibt alle gesund und trocken. LG


  4. Registriert seit
    16.02.2020
    Beiträge
    47

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    guten morgen zusammen,

    bei mir gehts so weiter wie in den letzten wochen. auf trockene tage folgt ein tag mit alkohol und anschließendem emotionalen kater.

    es ist gerade so viel los bei mir innerlich, dass ich es noch nicht ganz schaffe gänzlich zu verzichten.
    völlig klar auf der hand liegt aber: ich habe keine bremse was das trinken betrifft.
    fange ich an, höre ich erst auf wenn die flasche wein leer ist.

    ich bescheisse mich da regelmässig und WEISS aber mittlerweile, dass es nicht bei einem glas bleibt.

    für euch wahrscheinlich ein alter hut - aber ich habe es erst jetzt so glasklar erkannt für mich.

    die lage draußen macht mich mittlerweile ziemlich ängstlich. ich versuche mich davon abzuschotten - und trotzdem kriecht immer wieder unsicherheit und angst hoch.
    was kommt da auf uns zu?

    ich versuche viel draußen im wald zu sein. da tanke ich auf und kann mich beruhigen.

    alles gute!

    HEUTE lasse ich das erste Glas stehen.


  5. Registriert seit
    29.05.2009
    Beiträge
    2.073

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Ronda, nimmst du dich wirklich ernst, willst du es wirklich, wirklich, wirklich... alkfrei zu leben?
    Hast du die Hintertür wirklich zugemacht.
    Es wäre fatal, wenn wir hier sozusagen der Beichstuhl wären.
    Ich kenne von vor vielen Jahren dieses on and off und es bedurfte eines WIRKLICHEN Entschlusses und dann habe ich wöchentlich Sitzungen gehabt.

    ich finde es toll, dass zu des angehen möchtest, aber immer wieder einen Schritt zurückzugehen, das schwächt Dich, du kannst Dir selbst nicht mehr trauen. Hast du den eigentlich therapeutische Unterstützung, sorry, weiß ich nicht mehr.

    Herzlich aus der Klinik --- Eure ai

  6. Avatar von Kernobst
    Registriert seit
    17.06.2018
    Beiträge
    467

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Also ich für meinen Teil finde diese Zeit auch für mich sehr gefährlich. Soviel wird gerade aufgehoben, gesetzlich, Grundrechte werden ausgesetzt, da heißt es für mich doppelt wachsam sein. Mein Mann hat heute Soforthilfe beantragt, er ist nicht so gut drauf, da muss ich sehr aufpassen, dass mich das nicht so runterzieht. Gründe zu Trinken sind schnell gefunden. Ich bin stabil und das wird auch so bleiben. Ich habe meine Gruppe zum Skypen eingeladen. Mal schauen....
    Eva, hast du schon eine Hilfe beantragt?


  7. Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    1.012

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Ja, das muss man wirklich erst mal im Inneren verarbeiten.
    Danke Yessai, für das schöne Gedicht und die gelben Blümchen :)

    Lyanna, ich versuche auch immer, nicht ständig von Nachrichten umgeben zu sein.
    Ich finde es sehr sinnvoll, das zu strukturieren.

    Eva, freue mich für dich über die wenigstens zwei Gäste. Drücke dir fest die Daumen für irgendetwas Gutes 🌺


  8. Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    73.517

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Angeregt vom Post von Pe aus Do ...nur mal so zur Info:
    halbtrocken gibt es bei Alkoholkranken nicht ...
    genau so wenig wie halbschwanger.
    Da heisst es "barfuss" oder "Lackschuh" ...

    Wie auch immer: wenn jemand mit "gelegentlich" zurechtkommt ...
    bei mir geht das nicht (1000x ausprobiert)und einige andere, die ich vom Namen her kenne,
    würden das auch nicht schaffen, ohne sofort wieder dranzuhängen.
    Ich möchte das nicht, dann wäre ich sowas von "unfrei" ...sind wir jetzt vielleicht auch ein wenig,
    aber ich bin innerlich frei ...dieses Gefühl möchte ich nicht aufgeben ...es ist unbezahlbar.

    Wenn ich im Fernsehen sehe :"wir müssen" ....dann wird mir ganz elend.

    Wenn ich bloss besser wüsste, was hinter dem Ganzen steht?
    Das würde mich nicht mehr beruhigen, aber mein Gefühl sagt mir: es geht um ganz was anderes.
    Und wenn es nicht global wäre ...nein ...daran möchte ich nicht denken!
    Es ist immer JETZT


  9. Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    73.517

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Zitat Zitat von Alina61 Beitrag anzeigen
    J
    Lyanna, ich versuche auch immer, nicht ständig von Nachrichten umgeben zu sein.
    Ich finde es sehr sinnvoll, das zu strukturieren.
    Geht es dir sonst ganz gut, Alina?
    Bist du therapeutisch gut aufgehoben?
    Kannst du etwas davon für dich gebrauchen?

    Ich bin froh, dass Tommy dieses nicht mehr miterleben muss, und um meine Eltern muss ich mir auch keine Sorgen machen ...sie leben nicht mehr.
    Was ich aber bewundernd bemerke (wenn es denn stimmt) der Erfindungsgeist der Menschen ist unerschöpflich.
    Es ist ein Testgerät hergestellt worden, das in zweieinhalb Stunden ein Ergebnis anzeigt, welches zu 97% sicher ist ...
    Es ist immer JETZT


  10. Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    73.517

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Ach menno, meine Schultergelenk/Arm/ Handschmerzen machen mich verrückt ...nichts hilft bis jetzt.
    Ich hab schon überlegt, ob ich mal zaghaft bei der Notaufnahme nachfrage. ..das will schon was heissen.
    Eine Cortisonspritze würde schon Erleichterung bringen, denke ich.
    Ich mache gar nichts ...die sollen mich nicht in die Finger kriegen, falls überhaupt jemand Zeit hätte, sich darum zu kümmern.
    Wenn ich bis jetzt noch nicht krank bin, werde ich es vielleicht noch.
    In dem mir zur Verfügung stehenden Krankenhaus habe ich mir bei fast all meinen Verletzungen mit offener Wunde einen üblen Keim eingefangen...

    Naja, mal sehen, wie es morgen ist?
    Leider ist meine Arztpraxis auch nicht für solche Fälle gerüstet ...also müsste ich zum Orthopäden ...
    ach menno, warum sind allein die Überlegungen schon so anstrengend?

    Irgendwas ist ja immer ...ob es passt oder nicht ...es fragt ja keiner, wann was genehm ist?
    Es ist immer JETZT

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •