+ Antworten
Seite 1221 von 1277 ErsteErste ... 2217211121117112111219122012211222122312311271 ... LetzteLetzte
Ergebnis 12.201 bis 12.210 von 12763

  1. Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    73.563

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Zitat Zitat von ronda_ Beitrag anzeigen
    und trotzdem kann man wahrscheinlich den weg nur selbst gehen.
    Ja, das ist so ...und du hast dich ja auf den Weg gemacht ...das ist doch schon mal was, gell
    Es ist immer JETZT


  2. Registriert seit
    29.05.2009
    Beiträge
    2.074

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    HUHU Ronda ,du machst das toll - ich bin gerade nicht mehr so oft hier, aber der Strang war und ist für mich sooo wichtig, hab sooo viel gelernt und lerne noch. Meine Lösung mit dem Weinkeller ... Ich habe ein tolles Dickes Vorhängeschloss an unser WEinregal gemacht - ist eine Tür davor..., den Schlüssel hat mein Partner - wir haben ja oft Gäste und da gibt es dann eben Wein. So läuft das gut - und derzeit so wunderbar ohne Wein. und privat bin ich grad richtig Glücklich... Herzlichst ai - macht es alle gut ---

  3. Inaktiver User

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Hallo, Ihr Lieben

    Spannende Zeiten
    Viel von dem, was Ihr geschrieben habt, passt mir gerade auch sehr gut in die Umstände.
    Danke dafür.

    Mir hängt noch ein wenig die Beerdigung von vor zwei Wochen nach...
    letztes Wochenende habe ich auf den Hund meiner Mutter aufgepasst; sie hatte eine Einladung in einer anderen Stadt.
    Dieser Hund ist als schwierig bekannt und ich bin sehr froh, dass wir im Großen und Ganzen gut klar gekommen sind.
    Abgesehen vom Angstfilm war es sehr schön - ein Wochenende ohne Stadtgeräusche, statt dessen Waldkauze nachts, Bussarde und Rehe vom Badezimmerfenster aus, Spatzen auf der Terrasse Das hat mir Ruhe gegeben und die konnte ich, glaube ich, auch auf den Hund übertragen - so schlimm wie befürchtet hat er sich gar nicht benommen

    Derweil hat der Herr Ex auf mein Katzentier aufgepasst und konnte für sich auch etwas Ruhe tanken...ach, herrlich. Er hat wirklich sehr gut für sie gesorgt und nebenbei noch so einige handwerkliche Jobs ausgeführt, die ich immer gern ignoriere.
    Morgen wollen wir ihm einen eigenen Stein oder etwas anderes aussuchen - der ursprüngliche Stein bleibt bei mir. Er wollte wohl wirklich eher zu mir.

    Der Stein sagte übrigens (falls ich es noch nicht erwähnt habe): Das mit dem A-Engel habe ich gefälligst auszusitzen. Sonst wiederholt sich die Situation immer und immer wieder. Ich hab da was zu lernen. Seltsamerweise ist das Gefühl seit dieser Erkenntnis so, als wenn aller Scheiß dieser Person von mir abperlt. Als hätte ich ne Impfung erhalten. Ich kann das fast durchgängig gelassen ertragen, vielleicht auch, weil ich weiß, letztendlich pisst sie sich selbst ans Bein mit ihrem Verhalten. yay.

    Ansonsten habe ich eine Option auf eine berufliche Fortbildung, falls das klappt, freue ich mich schon drauf.
    Mein Herzensprojekt dauert noch, aber auch da wird letztendlich alles werden. Manchmal dauert es halt.

    Es ist gerade viel.
    Manchmal, so meine Erkenntnis, muss man sich auch mal durchringen, selbst disziplinieren - nicht zu sehr, aber durch Angst - Situationen wächst man, macht neue Erfahrungen - was gibt es Schöneres?

    Was habe ich schon auszustehen?
    Neben mir chillert das Katzentier.
    Hanau ist weit weg.
    Die Wahl ist erst übermorgen.
    Bis dahin kann ich mich noch reinlesen und entscheiden.
    Erstmal wird der kaputt gespielte Körper regeneriert - ich mache zur Zeit einen echt harten Job.

    Bis denn


  4. Registriert seit
    29.05.2009
    Beiträge
    2.074

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Tuni, das klingt gut. Du scheinst noch eine sehr enge Beziehung zu Ex zu haben. Hast du Hoffnung, dass es wieder was wird (sorry, vielleicht zu intim die Frage).

    Guten Morgen Ihr Lieben, seid alle ganz herzlich gegrüßt - wir fliegen morgen in die Sonne (sorry Flugscham - ich muss mal raus und darf genießen...)

    Lots of love

  5. Avatar von sturmfalke
    Registriert seit
    14.05.2011
    Beiträge
    1.120

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Tuni, ich finde es ja schon schön, wenn du gerade gechillt bist. Aber zu sagen, Hanau ist weit weg, empfinde ich mehr als unpassend. Leider ist Hanau eben alles andere als weit weg. Ich möchte mich da innerlich jedenfalls nicht von den Betroffenen distanzieren. Diese Schüsse gelten uns allen und ein entschiedenes Auftreten gegen Rassismus ist von uns allen gefragt.
    Die Schatten in Deinem Leben sind ein sicheres Zeichen für Licht.


  6. Registriert seit
    29.05.2009
    Beiträge
    2.074

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Sturmi, ja bin ich auch sehr darüber gestolpert. Ich finde, wir dürfen uns da NIE daran gewöhnen, dass so was passiert und ich bin dabei auch aktiv politisch etwas zu tun, bin gerade in einem Ortsbeirat bei den Grünen angekommen, WEIL ich etwas TUN will. Herzlichst und alles Liebe (Ja und da ist Fliegen ja gerade nicht so prickelnd, aber wir halten es in guten Grenzen und sind auch sonst sehr umweltbewusst, haben ein Auto abgeschafft und dafür radeln wir E )

  7. Avatar von sturmfalke
    Registriert seit
    14.05.2011
    Beiträge
    1.120

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Danke AI!
    und ich bin noch über einen Ted Talke aus 2017 gestolpert, der gerade wieder so passend zu diesem Thema ist.
    YouTube
    (wenn man Untertitel englisch einschaltet kann man in einem zweiten Schritt automatisch übersetzen wählen und bekommt eine - wenn auch etwas holprige - deutsche Übersetzung.
    Die Schatten in Deinem Leben sind ein sicheres Zeichen für Licht.

  8. Avatar von Eva2
    Registriert seit
    12.11.2005
    Beiträge
    3.711

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Bei MIR ist Hanau sehr nah, in Kilometern sowie im Herz und im Kopf.

    Denke Tuni meint, sie lässt es nicht an sich ran ?

    Das geht hier für uns gar nicht, ich habe durch das Geschäft einige in Whatsapp
    und sehe da das Fotos eines der unter den Opfern ist.

    Ich bin auch immer sehr irritiert, wenn zB ein Unglück ist und es heißt dann "zum Aufatmen":
    es waren keine deutschen unter den Opfern.

    Aiaiai, Du weißt aber sicher auch von "umwelttechnisch" zu E-Bikes zu sagen wäre ...

    soll aber hier nicht mein Thema sein, muss ja jeder selbst wissen,
    ich finde ja auch nicht gut, dass wir bald Kreuzfahren. Also jedenfalls nicht vom Umweltaspekt her.
    Ansonsten freue ich mich drauf und mein Partner wünscht sich das sehr, für die Überraschung die geplant ist
    Will nur sagen, so ganz politisch korrekt ist schon ganz schön schwer.

    Wir waren gestern auf einem Geburtstag. Spanier in Hochform.
    Ich dachte vorher. da wird der Wein nur so fliessen....
    nix, einer eine Karaffe Wein und das Geburtstagskind (83) einen Äppler.
    aber eine super Stimmung inkl Polonaise (ich hab da immer grad was am Knie oder muss aufs Klo )

    Dafür stinken wir alle heute herrlich nach Knoblauch
    Aioli ist für mich auch ein Suchtmittel

    Hier war eben Faschingsszug, in Hanau war er abgesagt, hier hat man entschieden ihn stattfinden zu lassen.
    Ich war nicht dort, aber auch nicht zur Gedenkfeier in Hanau.

    Mein Sohn war bei der Eintracht am Freitag dort war eine Schweigeminute für die Opfer.
    Er hat das gefilmt wie dort Störer in die Andacht reinriefen und die Fans antworteten: Nazis raus, als Chor.

    Wir KÖNNEN die Augen nicht zumachen und sagen: egal.
    Ich kann es jedenfalls nicht.
    wenn Du in den Seilen hängst,
    schaukel einfach eine Weile

  9. Inaktiver User

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Em, ohje

    Das war wirklich mehr als ungeschickt von mir.

    Selbstverständlich habe ich mich gestern über die Ereignisse informiert und war entsprechend angewidert über die zynischen Kommentare der AfD dazu, die derzeit vorherrschende "Biedermann und die Brandstifter"-Problematik in der Politik und mir wurde angst und bange. Und selbstverständlich werde ich morgen, da hier gewählt wird, keinesfalls die braune Suppe unterstützen.

    Ich habe das so flapsig geschrieben: "Hanau ist weit weg".
    Ist es natürlich nicht, und jedesmal, wenn ich in eine Situation komme, in der es angebracht ist, Farbe zu bekennen, streite ich vehement gegen rechtes Gedankengut bzw. Emotional-Politik an. Das kann es nicht sein.

    Was ich meinte (ich war echt müde und ausgelaugt von der Arbeitswoche, deswegen hatte ich nur eben meinen Gemütszustand angerissen), war:

    Im Vergleich sind die Zustände, die mich früher zum Trinken verführt haben, also meine eigenen, lächerlich. Ich bin mit meinem kleinen Leben derzeit vergleichsweise safe. Die eine oder andere Gefühlsaufwallung, so what. Ist kein Weltuntergang, kann man aushalten.

    Ich muss mich nicht fragen, wo mein nächstes Essen herkommt.
    Ich muss noch nicht mal warten, bis ich echten Hunger habe.
    Die Chancen, mir an meinem Standort einen Corona-Virus einzufangen, tendieren gegen Null.
    Und wenn die braune Suppe in meiner Stadt bürgernahen Wahlkampf betreiben möchte, wird die Veranstaltung in der Regel nach 10 Minuten aufgelöst.

    Was ich meine, ist: Ich bin privilegiert.
    Durch Zufall hat mich das Leben in eine Situation geworfen, in der ich mir nicht allzu große Sorgen um Existentielles machen muss. Und mir ein Gehirn und ein Herz geschenkt, dass ich sinnvoll nutzen kann.

    Dass ich da jahrelang aus Schmerz und erlernter Hilflosigkeit, Opfertum, Alkohol drauf gekippt habe, ist so undankbar gegenüber diesem Geschenk, dass mir das Leben gemacht hat.

    Hanau kann sich natürlich jederzeit und allerorts wiederholen, es häufen sich ja leider auch die Ausfälligkeiten.
    Die Wahrscheinlichkeit aber, dass ich erschossen werde oder jemand in meinem näheren Umfeld, ist gering.
    Insofern:
    Ich habe kaum was auszustehen.
    Nichts Gravierendes.
    Also weiter machen.



  10. Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    1.014

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Liebe Tuni,
    ich finde es wirklich toll, wie du dein Leben und deinen Alltag zur Zeit angehst :)
    Bewundernswert.

    Zur Hanau-Bemerkung:
    Ich habe es mir ungefähr gedacht, wie du es meintest.
    Ich schätze dich als sehr feinfühlig und sensibel ein.
    Ich persönlich muss mich öfter von schlechten/schlimmen Nachrichten auch ein Stück entfernen (d. h. ich brauche Zeiten ohne diese Nachrichten), weil sie mich manchmal extrem runterreißen, also massive Ängste auslösen.

    Eva, hab an dich gedacht, Hanau bei dir um die Ecke sozusagen.

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •