+ Antworten
Seite 1079 von 1195 ErsteErste ... 795799791029106910771078107910801081108911291179 ... LetzteLetzte
Ergebnis 10.781 bis 10.790 von 11943

  1. Registriert seit
    03.01.2019
    Beiträge
    202

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Einen schönen Abend

    Liebe Alina, ja, da hast Du mich richtig verstanden.
    Ich habe in den letzten Tagen nicht nur über die viel zu offensichtlichen "Fehler" anderer nachgedacht, sondern mich auch selbst beobachtet. Mit was für negativen Ansagen ich mich selbst unbewusst zutexte.
    Ich glaube, es ist ebenso wichtig, sich selbst ein bester Freund zu sein, wie auch anderen ihre Fehler zu vergeben. Sie nicht gut zu heißen. Aber, wie Lyanna mal schrieb: Manchmal können andere nicht aus ihrer Haut, aus ihrem Verhalten, und dann tut man gut daran, sie sich wie schutzlose Babies vorzustellen.

    Bibi, ich denke, dass in der Kindheit zumindest Dispositionen hergestellt werden.
    In meinem Fall wäre das z.B., nicht mehr direkt für sich einzustehen, sondern um des lieben Frieden willens oder auch tatsächlich Machtlosigkeit sich ein anderes Ventil zu suchen. In dem man Entscheidungen getroffen hat, ohne mich genau anzusehen, hat man mir beigebracht, mich selbst nicht ernst zu nehmen. Keine Verantwortung für mich zu übernehmen. Für mich kämpfen oder wenigstens im normalen Austausch meinen Standpunkt darstellen war meistens aussichtslos, und ich konnte nur gesehen werden, in dem ich rebelliert habe - indem ich absichtlich gegen die Norm verstoßen habe.
    Das mache ich heute noch.

    Ich wollte damit aber nicht wehleidig rumjaulen - ich denke, jede/r hier hat so sein Päckchen. Es hilft mir nur, wenn ich "zufällig" etwas Wichtiges erkenne, es zu beschreiben. Und wenn ich in etwa weiß, wo der Hase im Pfeffer und so weiter liegt, dann kann ich mögliche Trigger besser erkennen. Und oder weiß, was ich zu tun habe.
    Z.B.: Perfektionismus vermeiden.
    Und viele, scheinbar sinnlose Dinge tun, z.B. entschleunigen. Das ist nämlich in echt hochgradig sinnvoll, Stichwort mentale Hygiene

    Elen, was Du schreibst, klingt wunderschön. Da möchte ich auch eines Tages ankommen.
    An und für sich.


  2. Registriert seit
    03.01.2019
    Beiträge
    202

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Lyanna,

    für Dich habe ich noch mal ins Sonnenbuch gekuckt.

    "Es ist unmöglich, jemandem ein Ärgernis zu geben,
    wenn er es nicht nehmen will".

    Ich hoffe, Dir geht es soweit ok.

    bis denn
    An und für sich.


  3. Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    965

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Liebe Elen,
    es freut mich, dass für dich alles so gut verlaufen ist! Es hört sich für mich sehr authentisch nach deinem Weg an. Ich wünsche dir weiterhin viel Glück!

    Tuni, deinen Spruch konnte ich auch grad gut gebrauchen ☺

    Die schönen Herbstblätter haben mir die kalte Jahreszeit ( Kälte ist nichts für mich) etwas versüßt, oder vergoldet.

    Gute Nacht!


  4. Registriert seit
    16.03.2018
    Beiträge
    1.842

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Lilli-Sonne, für dich herzlich willkommen
    ja die Trinkerei für, wegen und gegen etwas macht es nur noch schlimmer, die Seele leidet, mehr Probleme entstehen ... Geht es dir jetzt etwas besser mit der Depression ? Bist du in Behandlung ? Alk und Depression stehen in Zusammenhang, kennen einige hier.

    Wenn du schon eine Weile mitgelesen hast, weisst du vielleicht schon einiges was du tun kannst, um mit der Abstinenz zu beginnen? Sonst frage einfach ...
    Jeder nüchterne Tag ohne Alk ist ein Stück vom Weg zu dir selbst, ein Weg zum ganz werden, ein heilsamer Weg, denn du entschlossen gehen kannst. Kein leichter, aber auf jeden Fall möglich und von Herzen kann ich sagen, ich bereue es keine einzige Sekunde.
    Heute trinke ich nicht, egal was ist ... schreib hier, lies frühere Beiträge, mache alles andere, was dir gut tut ...
    nur eines nicht ...


  5. Registriert seit
    16.03.2018
    Beiträge
    1.842

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Zitat Zitat von Tunefishfisch Beitrag anzeigen
    Ich wollte damit aber nicht wehleidig rumjaulen - ich denke, jede/r hier hat so sein Päckchen.
    Du jaulst nicht rum Tuni .... ich höre dich nicht
    nein im ernst, schreibe dir doch alles auf, was dir auf der Seele liegt und nach draussen will, es tut dir gut, in erster Linie.

    Die Päckchen die wir tragen, tragen alle, jeder auf seine Art ... auch unsere Eltern und Partner haben und hatten ihre Päckchen, die wir nicht sehen konnten oder verstehen. Warum auch immer, womöglich haben sie auch nie gelernt, sich diese anzuschauen oder sie waren überfordert, so wie wir mit unseren ... Irgendwie wiederholt sich alles, bis jemand es schafft das Eis zu brechen und in die Tiefe zu schauen. Ist schon nicht leicht, stelle ich immer wieder fest und ev. auch nicht jedermanns Sache.

    Was ich für mich festgestellt habe, in mir ist auch alles was in anderen drin ist ... keiner ist irgendwie besser oder schlechter. Jeder "normale" Mensch liebt und will doch eigentlich nur das Beste für seine Kinder, Partner etc... aber wir alle machen Fehler und geben diese auch weiter ... ist allzu menschlich. Aber fast jeder kann grundsätzlich neu entscheiden, sich sein Leben anschauen und neu gestalten, wenn er gross ist ... zumindest hier im wilden Westen, ausnahmen gibt es ja immer.
    Und Hilfen dazu gibt es auch ... keiner muss es alleine schaffen oder sich alleine rumquälen ... es gibt Helfer für alles, Erleichterung für jeden auf dieser Welt... offen sein dafür, sich auf den Weg machen, darin sehe ich meine Aufgabe. Lange, zu lange sass ich fest im Schlamm, aber es war nicht umsonst. Nichts geschieht ohne Grund, meine ich.


  6. Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    73.075

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Du hast ja viele Wege getestet und Hilfen in Anspruch genommen, Yessai, gut so!
    Wenn ich es richtig verstanden habe, war das alles nix für dich ... jedenfalls hat es dir nicht die erhoffte Erleichterung oder Erkenntnis gebracht ...
    und dennoch ist etwas Positives bei dir geschehen ...ich weiss natürlich nicht was,
    aber von deinen Wegen hat nichts dich überzeugen können oder gefallen?
    Hab ich das so richtig verstanden?
    Ab wann ging es bei dir richtig los, dass du das Thema mit vollem Einsatz und bewusst angehen konntest?

    Wie auch immer, ich finde es toll, was du so alles aufdröselst und deine Erkenntnisse so offen mit uns teilst.

    Lass dich niemals nicht entmutigen!
    War dein Termin für DICH von Nutzen?

    Tuni, mir gehts ganz gut ...nach dem grossen Tief ging es mir ziemlich flott besser, nachdem ich geschrieben hatte ...
    hier und im Trauerforum.
    Hat bisher immer Leichtigkeit hervorgebracht, so auch diesesmal.
    Ich kann das Schreiben von dem, was ich fühle (was du fühlst) und erkenne, aus ganzem Herzen empfehlen.

    So'n Mist ...ich bin beim Lotto wieder übergangen worden
    keine Zahl richtig ...dafür müsste es auch eine kleine Prämie geben
    Es ist immer JETZT


  7. Registriert seit
    16.03.2018
    Beiträge
    1.842

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Du hast ja viele Wege getestet und Hilfen in Anspruch genommen, Yessai, gut so!
    ja Lyanna, viele Wege bin ich gegangen, viele nur halbherzig ... ich denke es lag an mir, ich war noch nicht soweit einzusehen, dass ich ein ernstes Problem habe mit dem Alk. Aber jede Hilfe die ich mal hatte, jedes Gespräch, jede Gruppe in der ich war, habe ich noch im Kopf gespeichert und jede hat mir geholfen ... womöglich auch nur unbewusst irgendwo, als zarten Samen eingepflanzt.

    und dennoch ist etwas Positives bei dir geschehen ...ich weiss natürlich nicht was,
    ich hatte genug davon, ich spürte förmlich, dass es schlimmer wird, dem Ende zugeht, wenn ich mich nicht ändere und aufhöre zu trinken.

    Ab wann ging es bei dir richtig los, dass du das Thema mit vollem Einsatz und bewusst angehen konntest?
    Seit ich hier schreibe hat es angefangen, hier habe ich mich verstanden gefühlt, angenommen, angekommen, habe vieles gelesen, reflektiert, verstanden, umgesetzt .... so richtig los ging es nach ein paar Monaten der Abstinenz und Klarheit ...

    War dein Termin für DICH von Nutzen?
    Ja und nein ... es dauerte recht lange, bis ich alles erzählt habe und die wenigen Rückfragen schienen mir unpassend des öfteren ... dann war auch die Zeit schon um. Rückfragen wie "warum macht er das ?" bezogen auf Sohn, Mann.. ich gross guck ... denke ich bin doch hier um über mich zu reden, was weiss ich schon warum er das macht oder sagt ... kann es mir ja vielleicht erklären, aber ... ist das jetzt wichtig ??? Zu Schluss hat sie aber noch wiederholt, was ich am Anfang gesagt habe, warum ich eigentlich hier bin, nur anders ausgedrückt: Es geht um Grenzen setzen. Nachher beim spazieren habe ich alles durchgekaut und festgestellt, dass ich mich zwar um mich kümmere, aber mich hauptsächlich in meinen Schneckenhaus zurückgezogen habe so .... darüber habe ich lange nachgedacht .... jetzt schreibe ich meine Bedürfnisse auf, möchte die von den anderen Familienmitglieder hören und klare Kommunikation schaffen zwischen dem was ich will und die anderen. Ungefähr soweit bin ich damit. Also es war doch gut... im grossen Ganzen.

    So'n Mist ...ich bin beim Lotto wieder übergangen worden
    keine Zahl richtig ...dafür müsste es auch eine kleine Prämie geben
    drum spiele ich nicht mit ... gibt keine Prämie ...Was würdest du machen mit dem Gewinn? schon ne Idee oder mehrere ?


  8. Registriert seit
    12.07.2007
    Beiträge
    73.075

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Zitat Zitat von yessai Beitrag anzeigen

    ... darüber habe ich lange nachgedacht .... jetzt schreibe ich meine Bedürfnisse auf, möchte die von den anderen Familienmitglieder hören und klare Kommunikation schaffen zwischen dem was ich will und die anderen. Ungefähr soweit bin ich damit. Also es war doch gut... im grossen Ganzen.

    drum spiele ich nicht mit ... gibt keine Prämie ...Was würdest du machen mit dem Gewinn? schon ne Idee oder mehrere ?
    och, so kleine gewinne habe ich ja öfter ...aber mal sehr gross gedacht ...

    Ich hätte gern einen auf mich angepassten Bungalow ...
    keine Treppen, keine Schwellen, ein grosses Bad, Badewanne mit Einstiegstür und allem möglichen Schnickschnack.den ich gut gebrauchen könnte ...
    eine riesengrosse Terese
    ansonsten alles so, wie ich es habe ...
    etwas "Vermögen" als Rückhalt ...
    den Rest teile ich auf ...es gibt da so einige, die ich gern bedenken möchte ...
    ich glaube, dass würde mir eine Riesenfreude machen
    na, und 'ne Jahreskarte für Hagenbecks Tierpark hätte ich gern und die passende Person, die auch gern die Tierchen dort mit mir ansehen möchte ...
    sowas kann "man" gut finden, wenn das passende Kleingeld da ist ...gibt es haufenweise hier und in anderen grösseren und auch kleineren Städten ...

    Mehr fällt mir im Moment dazu nicht ein ...aber da sind sicher noch ein paar Dinge

    Ich denke an dich, wenn du die entsprechenden Menschen mal so richtig aufmischt ...
    und denk an die Konsequenzen ...

    JEDER kann ALLES tun, wenn er bereit ist, mit den Konsequenzen zu leben.
    Es ist immer JETZT


  9. Registriert seit
    16.03.2018
    Beiträge
    1.842

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Nochmals zum Gespräch ... zur Person, ich weiss nicht ob sie die Richtige für mich ist, sie ist geschätzt Anfang 30 und hat bestimmt keine junge Erwachsene zuhause ... ich habe versucht zu erfahren welche Erfahrung sie mit anderen g. rauchenden Jugendlichen hat, da kam aber nichts, als das kann man nicht pauschalisieren (ja, weiss ich, aber trotzdem ... habe nichts rausbekommen von ihr) dann sehr kalte Hände und kein Händedruck, kaum Gesichtsregungen, schaute mich direkt fixierend an, aber irgendwie leblos, kalt ... professionelle Distanz vielleicht? Das war mir nicht sympathisch, habe es schon anders erlebt. Vielleicht täusche ich mich, aber sie wirkte auf mich sehr lasch, irgendwie ... kann es schwer erklären.
    Ich werde erstmals weiter hingehen und später entscheiden, wie lange ich da bleibe, je nachdem wie es sich weiter entwickelt. Da es so schnell vorbei war, konnte ich auch nicht erzählen, dass ich selbst ein Alkproblem habe. Habe es nicht als erstes gesagt, weil nicht dass der Grund ist, warum ich jetzt hingehe und ich auch erstmal vertrauen aufbauen will. Mal sehen wie es beim nächsten mal wird.

    Anderes Thema: ich habe endlich angefangen den Keller zu entmisten und gute Sachen billigst bis gratis weiter zugeben ... habe sicher mehr als 30 Sachen fotografiert und eingestellt, hat gedauert aber es läuft, erste Sachen sind schon weg...
    jetzt bin ich am Abholtermine organisieren, Fragen beantworten, etc. Es wird leichter feng shui mässig


  10. Registriert seit
    16.03.2018
    Beiträge
    1.842

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Zitat Zitat von Lyanna Beitrag anzeigen

    Mehr fällt mir im Moment dazu nicht ein ...aber da sind sicher noch ein paar Dinge

    Ich denke an dich, wenn du die entsprechenden Menschen mal so richtig aufmischt ...
    und denk an die Konsequenzen ...

    JEDER kann ALLES tun, wenn er bereit ist, mit den Konsequenzen zu leben.
    Das sind schon viel schöne und nützliche Dinge dabei ... zum Tierpark ging ich auch immer gerne, in Schlepptau mit den Kindern, hatte auch Jahre lang ein Jahresabo, ich habe das auch sehr gerne ... so schade aber auch, das du soweit weg wohnst am anderen Ende ....

    Ich werde auch an dich denken und deine Worte, wenn es dann soweit ist

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •