+ Antworten
Seite 1013 von 1013 ErsteErste ... 135139139631003101110121013
Ergebnis 10.121 bis 10.128 von 10128

  1. Registriert seit
    16.03.2018
    Beiträge
    1.561

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Hallo Maya, herzlich willkommen

    Aber sicher kannst du mitschreiben, komm nur herein spazierst in unserem "Club" ist für alle, offen, konfessionsfrei, undogmatisch ...
    Super hast du schon 8 Tage ohne geschafft!!! Wenn du jetzt Druck hast, schreib, atme tief, trink viel Wasser ... er geht meist bald vorbei! Musst nur ein paar Minuten durchhalten ... das ist nicht viel. Warum würdest du denn gerade jetzt gerne was trinken? Was würde es dir bringen?


  2. Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    819

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Hallo liebe Maya,
    ich wünsche dir viel Erfolg bei deinem Vorhaben und freue mich darauf, mehr von dir zu lesen und dich kennenzulernen 😊


  3. Registriert seit
    08.01.2016
    Beiträge
    145

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Hallo maya😆
    Die Gedanken gehen vorbei, mit jedem Mal nein sagen, wird die weinhexe kleiner😆
    Du schaffst das.
    Und bevor du es dir anders überlegst, schreib einfach kurz... sich kurz abzulenken, hilft schon sehr.
    außer vielen Kalorien und nen dicken Schädel hat der Wein leider nichts zu bieten💁*♀️
    Schön, dass es immer mehr werden.


  4. Registriert seit
    08.01.2016
    Beiträge
    145

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Ich schlafe auch nur höchstens 6std seitdem ich keinen Alkohol mehr trinke.
    Toll, so viel mehr Zeit zu haben, man lebt viel intensiver und nicht benebelt


  5. Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    819

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Liebe Lyanna und Zombi,
    das Thema: "Wann kommt der nächste Klopper?" beschäftigt mich auch sehr!
    Wenn ich mehr Gedanken dazu aufschreiben will, muss ich wohl mal wieder an den PC.
    Aber Lyanna, dein Post bzgl. Dualität des Lebens hat mich da schon ziemlich aus dem Gedankenkarussell geholt. Danke dafür, es macht mir zu schaffen, aber deine Beschreibung und gleichzeitige Erklärung hat sehr geholfen und ich fühle mich besser dadurch.⚘⚘

    Und toll, wie du dein Grübelproblem lösen konntest. Eigentlich durch Kommunikation, oder? Beeindruckend wie das gelaufen ist.
    Und natürlich auch, dass sowas mit "Abtauchen" sprich Alkohol oder andere Fluchtwege (über die ich mir näher Gedanken machen muss) anders gelaufen wäre, also nicht stattgefunden hätte.

    Und ganz merkwürdig, mit beiden Themen schlag ich mich ja auch gerade herum.
    Bin mit meinem Vater bis jetzt in Kommunikation geblieben. Er ist dafür zugänglich, aber es ist sehr schwierig, auch für mich, weil sein Verhalten mich verletzt, "abgedreht" ist und mir Angst macht, besonders weil auch die Wohnung, die ich mitbenutze, ins Spiel kommt.
    Ob diese Gespräche letztendlich wirklich etwas bringen, ist noch nicht raus.
    Aber ich merke, wie erleichternd das gegenseitige Ausspechen sein kann, wenn man sich etwas entgegen kommt.
    Bei meinem Vater bin ich nur immer etwas unsicher, ob er berechnend ist oder nicht.
    Vielleicht ist das auch die Realität: Er ist es, - aber nicht nur, und nicht total kaltherzig.

    Da sind wir dann wieder beim Perfektionismus und der Dualität.


  6. Registriert seit
    19.10.2019
    Beiträge
    2

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Oh, wie lieb ihr seid! So schnelle Antworten! Danke! Ja, ich habe gerade eine Kanne Entspannungstee getrunken - auch schon während des Schreibens. Gleich mache ich mir noch eine Tasse Baldriantee. Ich habe mir vorhin direkt meine Schlafsachen angezogen, damit der Druck weniger wird. Zwar könnte ich natürlich auch in meinen Schlafsachen in den Keller gehen und mir Bier holen (Wein haben wir nicht da, bewusst), aber irgendwie ist das Ritual "Schlafsachen anziehen" mit dem baldigen Ende des Abends verbunden. Warum der Druck gerade heute so stark war/ist, kann ich gar nicht mal sagen, weil heute ein schöner Tag war. Vielleicht, weil mein Mann vor zwei Stunden, nachdem wir von einem schönen Treffen wieder gekommen sind, gesagt hat, dass er heute aber mal sein Bier braucht....Dazu muss ich sagen, dass er die letzten drei Tage auch auf Alkohol (zwei Flaschen Bier am Abend) verzichtet hat. Irgendwie kam dann bei mir wohl der Gedanke auf, dass ich mir das verdammt noch einmal ja wohl auch mal wieder gönnen könnte....Aber, er hat kein Problem mit Alkohol. Und eigentlich macht es mir auch nichts aus, wenn er Bier trinkt, weil es nicht mein Getränk ist. Heute habe ich aber gemerkt (ja, "habe", kann ich mittlerweile sagen, weil das Schreiben sehr hilft), dass es tatsächlich der Alkohol ist und nicht zwingend der Wein....Wie schnell man in diese Falle läuft! Danke für eure prompte Unterstützung! Tut mir leid, dass ich nicht auf jede Einzelne von euch separat eingegangen bin, aber das kommt sicherlich noch während der nächsten Zeit. Ganz liebe Grüße! Maya456


  7. Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    819

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Liebe LaCraca,
    hab deinen Post noch ungefähr in Erinnerung. Du hast auch grad viele "Klopper" erlebt? Wünsche dir mal einen Glückstreffer 🍀🐞
    Berichte, wenn er da sein sollte!


  8. Registriert seit
    13.06.2017
    Beiträge
    819

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Toll Maya, du schaffst den Abend!
    Schlaf gut 🌟🌙

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •