+ Antworten
Seite 1005 von 1005 ErsteErste ... 5505905955995100310041005
Ergebnis 10.041 bis 10.042 von 10042

  1. Registriert seit
    03.01.2019
    Beiträge
    61

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Guten Morgen alle,

    Lyanna, yessai, danke für Euren Zuspruch gestern, hat mir sehr gut getan

    Hatte gestern Abend noch einen für mich schwierigen Termin,
    nachdem ich mich gerne wie gewohnt abgeschaltet hätte,
    ich fühlte mich wertlos und inkompetent.

    Habe dann erstmal am Anfang des Stranges weitergelesen,
    und der Zufall hat mir die passenden Ansätze dazu aufgezeigt:

    Wer hat denn real gesagt, Du seist wertlos?
    Waren es nicht eher die Stimmen in Deinem Kopf, der innere Kritiker, der Todfeind Alkohol?

    Und eine Erinnerung von Dir, Lyanna,
    an Dein Erlebnis im Kriseninterventionszentrum,
    wo man Dich so schroff abgebügelt hatte mit dem Auftrag:

    Lerne, es auszuhalten.

    Das hat mir so gut geholfen und ist ja auch absolut folgerichtig,
    nicht nur gestern, sondern für alles, was da noch kommt
    (natürlich nichts ethisch oder moralisch Unkorrektes).

    Und dann kam die Trauer über die Situation hoch
    und ging wieder vorbei
    und ich ahne etwas von den echten Gefühlen, von denen hier öfter geschrieben wird
    und von der Dankbarkeit dafür.

    Eva, Dein Spruch vom "erwachsen werden, erwachen, wachsen" passt sehr schön dazu.

    Einen schönen Tag allen


  2. Registriert seit
    23.06.2019
    Beiträge
    26

    AW: Ich muss aufhören mit dem Alkohol

    Zitat Zitat von Tunefishfisch Beitrag anzeigen
    Ich habe getrunken aus Langeweile, Einsamkeit, Hilflosigkeit, um zu funktionieren, aus Arroganz, um Leichtsinn mit Mut zu verwechseln..
    Hallo liebe Tuni,
    wie war denn dein Tag gestern?
    zu deinem Post möchte ich doch noch mal meine Gedanken da lassen:
    Ich stehe ja auf dem Standpunkt, dass jede Sucht ihre Gründe hat. Ich denke jedoch nicht, dass Langeweile, Einsamkeit und Hilflosigkeit die Gründe deines süchtigen Trinkens ist.
    ....bedingungslos geliebt zu werden....
    Ist es DAS? Ich bin ja ein erwachsenes Kind alkoholkranker Eltern und habe in der Gruppe erfahren, dass es Parallelen zwischen der Sucht ALKOHOL und der Sucht GEFALLEN (Co-Abhängigkeit) gibt. Obwohl ich vieles aufgearbeitet habe, fällt meine Seele manchmal auch heute noch in ein tiefes Loch. Mir fehlt dann mein auf friedliche Basis aufgebautes ICH-BEWUSST-SEIN. Ich muss dann immer Grenzen ziehen FÜR MEINE eigene körperliche und seelische Gesundheit.
    Und glaube mir, dass ist nicht immer leicht. Mein Mantra in diesen Situationen:
    Ich bin nicht für das Handeln anderer verantwortlich/schuldig! Ich vertraue dann meiner bewährten Genesungs-Struktur.
    Tja, aber die meiste Zeit meines trockenen Lebens bin ich berührt und überwältigt,
    was alles geht, wenn ICH IN MIR KLAR bin und das auch nicht selbst in Frage stelle. Und weißt du, was das Schönste daran ist? Ich muss mich nicht mal groß anstrengen, denn man hört und sieht mich auch, wenn ich einfach was für mich will". Genau dann kann ich nämlich gehört und gesehen werden!
    Erstaunlich, denn ich dachte immer ich muss trotzig mit den Füßen auf den Boden stampfen.
    Und deswegen ist die endgültige Antwort auf mein bisheriges Leben: Fang bei Dir an.
    Alles andere macht keinen Sinn. Und lass um Himmels Willen den Stoff weg!
    Ja, liebe Tuni, genauso
    Ganz lieben Gruß von Tosca
    Geändert von Tosca2019 (15.10.2019 um 10:23 Uhr)

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •