Thema geschlossen
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 43

  1. Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    11

    Exhibitionist onaniert im Zug

    Hi

    da ich nun schon im fortgeschrittenen Alter bin, verkrafte ich das - aber ich wurde missbraucht!

    Neulich auf der dreistündigen Fahrt - ich saß ganz hinten auf einem Einzelsitz mit zwei anderen Insaßen in dem großen Waggon... es steigen wieder neue Menschen ein - ich glotzte so vor mich hin durch den Gang, als ich an einem Männergesicht hängen blieb und gleich darauf - da Augenhöhe seinen offenen Hosenladen, bzw. sein ganzes Teil da...

    Iiiiih du Drecksau dachte ich, machte gleich die Augen zu und drehte mich Richtung Fenster, in der Hoffnung, dass ihn das dann nicht "anmacht" und weiterzieht...(ich habe das glaube ich mal gelesen)...
    Ich habe so Typen schon ein paar mal gesehen, doch nur von Weitem - aber dieser Typ, der auch noch nach billigem Kölnisch Wasser stank - setzte sich schräg gegenüber und onaniert und stöhnt und mir ist dabei schlecht geworden. Als er "fertig" war, hat er wieder sein scheussliches Parfum benutzt...

    Eine Station vor mir stieg er aus und sagte auch noch "tschüs" !!!

    Und ich habe keine Ahnung, warum ich nicht aufgestanden bin, ihn angeschrien habe, oder sonst irgendwas gemacht habe!?! Wenn ich diese Situation "nur" beobachtet hätte, ich also nicht selbst betroffen gewesen wäre, wäre ich die erste gewesen, die ihm in die Eier getreten hätte... Es ist unglaublich, aber ich war plötzlich so in der Opferrolle und konnte irgendwie nicht anders!

    Auf der Rückfahrt ein paar Tage später waren zwei Polizisten im Zug...

    Nun... wie gesagt, es ist im Vergleich zu vielen anderen posts hier nicht wirklich schlimm... wollte es aber mal loswerden.

    sandhya

  2. Inaktiver User

    AW: Exhibitionist onaniert im Zug

    Naja ... das war wohl der Schock.

    Ich hätte ihn fotografiert und die Polizei angerufen. Du warst ja nicht allein, da kann eigentlich wenig passieren.

    Merken für nächstes Mal!

  3. Inaktiver User

    AW: Exhibitionist onaniert im Zug

    Ja, das versteh' ich. Da ist man so gelähmt und fassungslos über die Dreistigkeit und Hemmungslosigkeit mancher Leute. Bäääähhhh Und man stellt sich hinterher vor, was man nicht alles hätte tun können oder sollen... Sowas muss man erstmal verdauen, weil man sich irgendwie hilflos und ohnmächtig vorkommt. Hilft ja alles nix. Eventuell hilft dir ein Selbstverteidigungskurs??? Ich weiß nicht, ob einem das dann bei solchen Schocksituationen weiterhilft.

    Hatte übrigens mal so einen im Schwimmbad gesehen. Der hatte sich unter Wasser einen runtergeholt und mit riesengroßen Augen die ganzen Frauen am Beckenrand angestarrt. Iiiiih. Damals war ich aber noch zu klein, um zu verstehen, was da passiert.



  4. Registriert seit
    06.03.2005
    Beiträge
    2.591

    AW: Exhibitionist onaniert im Zug

    Das gleiche ist mir auch schon mal passiert

    Dummerweise in einem unterbelegten Nachtzug und der Kerl saß alleine mit mir in einem Abteil . Mir ging es wie Dir, ich habe kein Wort herausbekommen, zumal ich die Landessprache auch nicht beherrschte. Irgendwann bin ich dann ein Abteil weitergegangen. Ich habe es noch nicht einmal geschafft, dem Schaffner zu erklären, was da gerade vorgefallen war damit der den Kerl hätte rausschmießen können, da ich das in der Sprache auch nicht zustande brachte - das dazu benötigte Vokabular gehörte leider nicht zum Sprachkurs .

    Bleibende Schäden habe ich nicht davon getragen, aber ich ärgere mich heute noch, dass ich nicht schlagfertiger/wehrhafter war.

  5. Avatar von Lindenmausi
    Registriert seit
    18.03.2012
    Beiträge
    220

    AW: Exhibitionist onaniert im Zug

    Mir ist das auch mal passiert, am hellichten Tag. Damals war ich 15. Ich war total veraengstigt, meine Eltern waren im Urlaub, und abends musste ich dann nochmal Zug fahren.

    Ich verliess den Zug in Panik, und achtete darauf, dass dieser Typ mir nicht folgen wuerde.


  6. Registriert seit
    06.10.2012
    Beiträge
    1

    AW: Exhibitionist onaniert im Zug

    Natürlich mag keine Frau als Wichsvorlage für Männer dienen! Das verletzt ihr Ehrgefühl!

    Ist aber diese Verletzung des Ehrgefühl so dramatisch, dass hier eine Strafbewährtheit und z.T. mehrere Jahre Gefängnis drohen, mit weitreichenden und schlimmen psychischen Folgen für den Exhibitionisten, steht meiner Meinung nach, in keinem Verhältnis zur Ehrverletzung!

    (...)

    Deshalb fordere ich die Strafbewährtheit für so ein Verhalten in eine Ordnungswidrigkeit umzuwandeln und bei oft sexsüchtigen Männern dieser Kategorie, eine Therapie zu entwickeln. Wobei ausreichend Therapieplätze zu schaffen sind wo nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse gearbeitet wird!
    (...)
    Geändert von BRIGITTE Community-Team (08.10.2012 um 16:41 Uhr) Grund: Polemik entfernt

  7. Inaktiver User

    AW: Exhibitionist onaniert im Zug

    Deshalb fordere ich die Strafbewährtheit für so ein Verhalten in eine Ordnungswidrigkeit umzuwandeln und bei oft sexsüchtigen Männern dieser Kategorie, eine Therapie zu entwickeln. Wobei ausreichend Therapieplätze zu schaffen sind wo nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse gearbeitet wird!
    (...)
    !
    Geändert von BRIGITTE Community-Team (08.10.2012 um 16:41 Uhr) Grund: Zitat editiert

  8. Inaktiver User

    AW: Exhibitionist onaniert im Zug

    Wie wär's denn, wenn der "harmlose Mann", der so gern seine Pracht zeigen und mit dem Penis wedeln will, sich dafür in einschlägigen Foren das geeignete und geneigte Publikum suchen würde?
    Wenn dieser das nicht tut, sondern sich lieber wie beschrieben zeigt, scheint es ja wohl doch so zu sein, dass das "schocken", das Erschrecken und die verängstigte Reaktion des Gegenübers das ist, was den Kick gibt - und das ist Missbrauch, so glühend Du das auch verteidigst.
    Und das ist nicht ohne Grund strafbar.

  9. Inaktiver User

    AW: Exhibitionist onaniert im Zug

    Nicht so schön...

    Aber du hast natürlich genauso reagiert wie dieser Mann es brauchte - statt etwas zu sagen, hast du erschreckt weg gesehen - verstehe ich nicht...

    Und dann waren da doch sicher noch andere Fahrgäste oder? Und keiner sagt was, keiner ruft den Schaffner, oder die Polizei??

    Ganz ehrlich: DAS macht mich viel Fassungsloser als die Tat selbst.

  10. Inaktiver User

    AW: Exhibitionist onaniert im Zug

    Zitat Zitat von Inaktiver User Beitrag anzeigen
    Aber du hast natürlich genauso reagiert wie dieser Mann es brauchte - statt etwas zu sagen, hast du erschreckt weg gesehen - verstehe ich nicht...
    dann ist dir das wahrscheinlich noch nie passiert?
    sei einfach froh, du bist dann nämlich wie erstarrt und tust nichts, aber auch garnichts.

    ich war so anfang 20, als mir das passiert ist.
    bin in paris in ein cafe und habe dort den kellner nach der toilette gefragt.

    also ich wieder rauskomme ruft einer...so sinngemäss....sz...sz....
    ich schau hin und der holt sich einen runter.

    anstatt, wie ich immer vorher lautstark behauptet habe, so einem kerl mal ordentlich in die eier zu treten, lief ich voll panik aus dem cafe. ich konnte tagelang nicht mehr richtig schlafen und hatte auch angstzustände.

    ob ich heute reagieren würde, ich weiss es nicht?

    diese typen rechnen ja mal zuerst mit diesem schockerlebnis und dass ihnen eben nichts geschieht.
    genau das geilt sie wohl auf.

Thema geschlossen
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •