+ Antworten
Seite 3 von 1297 ErsteErste 1234513531035031003 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 12969

  1. Registriert seit
    27.08.2011
    Beiträge
    27

    AW: Tag 1 ohne Alkohol

    Hello there!

    Also ich bin noch auf der Arbeit, werde aber gleich nach Hause gehen, dann werde ich joggen gehen, mir ein Steak braten und später in die Sauna fahren.

    Ich mache mir jeden Tag ein Liste mit den Dingen, die ich gerne machen möchte und denen die machen muss. Versuche beides im Gleichgewicht zu halten.

    Habe vor 1 Monat, also genau am 30.12.2011 mit dem Rauchen aufgehört (vorher 1 Schachtel täglich über Jahre) und keine mehr geraucht seither. Habe mir ein kleines Armband (einfach ein geflochtenes Bändchen) ans rechte Handgelenk gemacht und es seither nicht abgezogen. Es erinnert mich an meinen Vorsatz, gut zu mir zu sein und meinen Drang auszuhalten. Habe das mal irgendwo gelesen und fand die Idee ganz gut: Wenn man es an dem Tag nicht schafft, muss man das Bändchen ans andere Handgelenk machen. Ziel erstmal: 21 Tage am Stück, dann haben sich bereits gewisse Gewohnheiten des "Nicht-machens" etabliert. Mir ist klar, dass das bei Süchten nicht nur so funktioniert. Aber mir hat es beim Rauchen bislang gut geholfen und ich werde mir jetzt auch so eins für die Alkoholabstinenz anlegen. Und mich jedes Mal freuen, wenn es vor dem Einschlafen am gleichen Handgelenk geblieben ist

    Ich vertraue mir, dass ich heute meine Vorsätze einhalte. Und morgen ist morgen. Heute ist mein Geschenk, weil ich mich getraut habe, mich mitzuteilen und Verantwortung für mich übernehme!

    Soweit mein Plan für heute, und ich wünsche Euch allen einen guten restlichen Tag, ich weiss, die verführerischen Stunden kommen noch. Aber heute packen wir das!


    Claudina

  2. Avatar von Meagan
    Registriert seit
    26.08.2011
    Beiträge
    4.179

    AW: Tag 1 ohne Alkohol

    WOW CLAUDINA HUT AB !! Du hörst dich sehr willenstark an und ich denke Du wirst es schaffen !! Und eine Strategie hast Du auch noch - Super !
    Ich gehe jetzt zum Sport, brate mir ein Stück Fisch und mache anschl. einen schönen Spaziergang mit Hund und Mann. Da ist der Abend fast zu Ende und kein Alkohol in Sicht. Aber morgen......
    Gruss
    Meagan

  3. Avatar von Godelind
    Registriert seit
    23.06.2011
    Beiträge
    724

    AW: Tag 1 ohne Alkohol

    Zitat Zitat von Claudina123 Beitrag anzeigen

    Beruf war bislang nie gefährdet.

    Irgendwann muss man sich für ein Stopp entscheiden. Habe letzte Woche täglich abends eine Flasche Wein getrunken, am Wochenende 1 1/2 Flaschen und bereits mittags langsam angefangen.
    Hallo,
    du schreibst das so kurz und knapp zu deinem Beruf, als wolltest du gleich lästige Nachfragen abwehren.
    Aber ich frage doch mal nach.
    Wenn man täglich abends 1 Flasche Wein konsumiert und am WE nochmals das 1 1/2 -fache kann es m.E. nicht ohne Folgen für den Beruf bleiben.
    Und sei es nur die "Fahne" am nächsten Morgen, die die Kollegen stutzig machen könnte.

    Nach alledem was du schreibst, solltest du dir professionelle Hilfe suchen.

    Ich wünsche dir gute Besserung!
    Viele Grüße

    "Nichts schenkt mir mehr Frieden als mein schlafender Hund" (Nina Sandmann)

  4. Inaktiver User

    AW: Tag 1 ohne Alkohol

    Hallo, miteinander,

    ich möchte mich auch hier in diesen Strang einklinken. Mein Problem ist - hoffentlich bald war - eine große Vorliebe für Rotwein. Nicht viel, so täglich 1/4 bis 1/2 l - aber regelmäßig seit ca. 10 Jahren. Vor 5 Tagen habe ich beschlossen: nun reichts! Ich bin fest entschlossen, meinen Alkoholkonsum auf 0 zu setzen. Mein kleines Problem am Rande ist mein Partner, der fast täglich 1 bis 1/2 Fl. Wein trinkt und der festen Überzeugung ist, dass der Genuß von Wein ein Stück Lebenqualität sei. Jetzt bin ich zwar erst seit ein paar Tagen abstinent, aber sein Gequatsche, wenn er abends getrunken hat, geht mir total auf die Nerven. Ich möchte jetzt nicht auch noch obendrein ein Beziehungsproblem entwickeln, deshalb brauche ich ein paar Ideen, wie ich diesem trinkenden Mann halbwegs entspannt umgehen kann, ohne daß ich selbst wieder zum Wein greife.
    Grüße von Althaea

  5. Inaktiver User

    AW: Tag 1 ohne Alkohol

    das schafft man schon ohne folgen für den beruf. letztes jahr hatte ich nur einen "krankheits"tag und den auch nur, weil ich die ganze nacht wegen liebeskummer geheult hatte.

    meine arbeit habe ich immer zeitnah erledigen können und das sogar ohne nennenswerte fehler, weil lange im beruf und routiniert.

  6. Inaktiver User

    AW: Tag 1 ohne Alkohol

    althaea, schön, daß du nun auch dabei bist! ich weiß leider nicht, was ich dir raten könnte, denn als ich noch verheiratet war, war ich ja der trinkende part.

    ich habe aber unter alk nie das quasseln angefangen, bin höchstens früh ins bett.

  7. Inaktiver User

    AW: Tag 1 ohne Alkohol

    ich war jetzt nach der arbeit einkaufen. habe keinen wein für die nächsten tage gekauft und gleich ausgerechnet, was ich gespart habe (das setze ich dann um in ein neues buch!).

    habe meiner nachbarin einen blumenstrauss zum geburtstag mitgebracht und gratuliert.

    gleich mache ich mir mein abendessen, sitze hier mit meinem apfeltee.

    nachher möchte ich noch eine freundin anrufen und hoffe, einigermaßen schlafen zu können.

  8. Inaktiver User

    AW: Tag 1 ohne Alkohol

    Mit dem Schlafen ist das so eine Sache. Ich schlafe ohne Wein schlecht ein und werde leicht wieder wach. Aber dann bin ich auch richtig wach! Eine Freundin hat mir eine Meditations-CD geschenkt, die ich mir auf den MP3-Player kopiert habe und mit In-Ohr-Stöpseln als Einschlafhilfe benutze. Die In-Ohr-Stöpsel, die drücken nicht, wenn ich mal auf der Seite liege. Und um mich etwas gegen das Gerede meines Partners zu wappnen, lese ich halt - aber das gefällt ihm natürlich gar nicht. Wir müssen doch schließlich allabendlich "die Welt retten" - zumindest darüber diskutieren...
    Althaea

  9. Inaktiver User

    AW: Tag 1 ohne Alkohol

    wenn ich meine paar tage ohne alkohol hatte, habe ich sehr lange zum einschlafen gebraucht und bin oft nachts wach geworden, dann aber auch wieder eingeschlafen. und ich hatte oft die abenteuerlichsten träume, an die ich mich dann aber auch erinnern konnte, weil ich nicht im halb-komatösen schlaf war. gute idee mit der meditations-cd. ich könnte mir ja sehr leise das radio anmachen, weil stöpsel im ohr mag ich nicht so.

    althaea, wie soll das weitergehen die nächsten jahre mit dir und deinem trinkenden partner?
    schwierig! will er denn nicht auch aufhören?

  10. Inaktiver User

    AW: Tag 1 ohne Alkohol

    Keine Ahnung - wie (und ob) es mit uns weitergeht. Vielleicht hilft ja "mein gutes Beispiel" und ich löse damit ein Umdenken bei ihm aus? Wir verstehen uns prächtig, sind ein echt gutes Paar. Da wir tagsüber normalerweise beide nicht trinken, sondern fast immer nur abends, haben wir Job und Alltag gut im Griff, keine Ausfälle, keine Auffälligkeiten. Und diese Harmonie möchte ich eigentlich behalten.

    Diese In-Ohr-Stöpsel sind übrigens ganz klein und weich, man spürt sie wirklich kaum. Da sie nicht sehr teuer sind, wären sie doch vielleicht einen Versuch wert?

+ Antworten

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •