+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 26

  1. Registriert seit
    08.04.2009
    Beiträge
    2.399

    alkohol wirklich nur zum "stressabbau"?

    hallo zusammen,

    ich habe ein problem bzw. ich mache mir einige gedanken um einen bekannten.

    ich sehe den bekannten meist freitags abends in meinem stammlokal. er wohnt dort direkt gegenüber und ist wesentlich öfter da als ich.

    jedenfalls ist er jeden abend an dem ich ihn sehe nach drei bier richtig stramm. er kann dann auch nicht mehr geradeaus sprechen.
    manchmal ergibt sich dann im gespräch, dass er vorher schon mit jemandem was trinken war, manhcmal auch nicht. wenn er von anderen wochenendeaktivitäten erzählt, hat dies meist auch immer was mit saufen zu tun. hier ein junggesellenabschied oder grillen mit kumpels und dazu ordentlich bier, dann ne hochzeit, etc. und bei allen aktivitäten ist er hacke dicht.

    ich trinke auch mal ein glas wein abends, nach einem stressigen arbeitstag oder am freitag mein feierabend bier. und klar bin ich auch mal richtig angetrunken, wenn ich irgendwo bin und nicht fahren muss. aber den zustand, den der bekannte jedes wochenende erreicht, den hatte ich nicht mal auf meiner eigenen geburstagsparty. und ich trinke gerne wein, sekt und auch cocktails, wenn ich nicht fahren muss.

    nun habe ich ihn jetz freitag angesprochen, dass ich es irgendwie extrem schade finde, dass mit ihm nach drei bier kaum noch ein anständiges gespräch möglich ist.

    da kam dann der klassiker: ich hab momentan so viel chaos in meinem leben mit job (er hat gerade ein super job angebot angenommen, da gibt es kein problem), familie (seine brüder haben gerade beide dieses jahr geheiratet, nachwuchs ist gekommen, da läuft es eigentlich auch nicht schlecht) und mit mir selbst (aha, da haben wir das problem).

    was sein konkretes problem ist, wollte er mir nicht sagen, muss er auch nicht. aber das diente als grund für den vermehrten alkoholkonsum und normalerweise würde er ja gar nicht so viel trinken.

    ich kenne das bei ihm aber nicht anders.....ich glaub ich hab ihn noch nie mal ne cola trinken sehen. immer nur alkohol, außer einmal sonntags nachmittags. da tats dann kaffee.

    ich habe schon oft zu ihm gesagt: nach dem heftigen saufwochenende machste jetzt aber mal ne woche pause.... aber nein, sehe ich ihn dann wieder, ist er nach drei bier wieder hacke zu.

    da muss man ja schon vorher ne menge getrunken haben....meiner meinung nach.

    er nahm/nimmt meine andeutungen überhaupt nicht ernst.

    ich habe kein helfersyndrom, will ihm da auch eigentlich nicht reinreden. das ding ist nur, dass sich da zwischen uns in den letzten wochen was angebahnt hat. er mir gesagt hat, ich solle daran arbeiten, mich auf ihn einlassen zu können. wir verstehen uns prima, es ist immer witzig. aber mich stört es massiv, dass er soviel trinkt.

    sowas will ich mir nicht antun.

    meint ihr ich regaiere über oder findet ihr das auch bedenklich? bin gerade etwas verwirrt und beunruhigt.
    Nichts wahrhaft Gutes war jemals einfach

  2. Avatar von drachenbraut
    Registriert seit
    12.04.2008
    Beiträge
    1.486

    AW: alkohol wirklich nur zum "stressabbau"?

    Ojeh, liebe Delusion,
    das hört sich nicht gut, nicht aufrichtig und schon gar nicht selbstkritisch an, sondern klingt nach den typischen Sucht-Ausreden.
    Ganz ehrlich, ich würde schnellstens die Finger von dem und mögliche aufkeimende Gefühle für diesen Mann lassen.






    ________________________________
    Der Kopf ist rund, damit das Denken
    die Richtung wechseln kann

  3. Avatar von riva76
    Registriert seit
    15.06.2009
    Beiträge
    3.682

    AW: alkohol wirklich nur zum "stressabbau"?

    Zitat Zitat von delusion Beitrag anzeigen
    er nahm/nimmt meine andeutungen überhaupt nicht ernst.

    ich habe kein helfersyndrom, will ihm da auch eigentlich nicht reinreden. das ding ist nur, dass sich da zwischen uns in den letzten wochen was angebahnt hat. er mir gesagt hat, ich solle daran arbeiten, mich auf ihn einlassen zu können. wir verstehen uns prima, es ist immer witzig. aber mich stört es massiv, dass er soviel trinkt.

    meint ihr ich regaiere über oder findet ihr das auch bedenklich? bin gerade etwas verwirrt und beunruhigt.

    Hallo Delusion,
    ja, ich finde sein Verhalten durchaus bedenklich und Du reagierst da bestimmt nicht über...

    sowas will ich mir nicht antun.
    Genau so ist es richtig. Dein Bauchgefühl schützt Dich.

    Übrigens, ich hatte mal einen Chef, der war Spiegeltrinker.
    Den ganzen Tag über trank er genau so viel, dass er arbeiten konnte...und niemand merkte ihm den Alkoholgenuss an.
    Aber wenn ich ihn auch nur eine Stunde nach Feierabend noch einmal daheim anrufen musste, weil es noch etwas Dringendes zu besprechen gab, dann war der Mann so voll, dass er nur noch lallte.
    Könnte Dein Bekannter auch so ein Spiegeltrinker sein?
    Lieber aus der Rolle fallen
    als in eine Falle rollen


  4. Registriert seit
    08.04.2009
    Beiträge
    2.399

    AW: alkohol wirklich nur zum "stressabbau"?

    danke für eure antworten.

    ob er ein spiegeltrinker sein könnte, kann ich nicht beurteilen, denn dazu kenne ich bisher zu wenig von seinem alltag.

    mich hat am meisten stutzig gemacht, dass er nach einem heftigen saufabend am nächsten tag, obwohl er sagt ihm ist übel, dennoch wieder was trinkt. also wenn ich einen zuviel getrunken hab, dann bin ich erstmal kuriert. dann siehst du mich so schnell nicht wieder an der theke stehe, zumindest nicht mit bier in der hand.

    und das ist nun ein paar mal vorgekommen.

    und dann gab es da die situation mit der hochzeit seines bruders. ich schrieb ihm eine sms, um allen ein schönes fest zu wünschen. die antwort hatte irgendwas damit zu tun, dass ja hier schon gut alle die lampen an haben und er total betrunken ist. ich schreib dann zurück, dass er dann nächstes wochenende mal ne pause machen sollte. da wurde er total pampig. nein, hier wäre die ganze familie und das wäre grund genug, es habne sich alle so lange nicht gesehen....

    ich schrieb dann zurück, dass das wohl nichts damit zu tun hat, dass man sich jedes wochenende abschießen muss. anlass hin oder her. da kam keine antwort mehr drauf.

    und freitag hat er mein anliegen toal ins lächerliche gezogen, immer nur gekichert oder mich statt zu antworten einfach spontan geküsst. ich bin echt sauer und enttäuscht.
    Nichts wahrhaft Gutes war jemals einfach

  5. Avatar von sihir
    Registriert seit
    15.05.2009
    Beiträge
    503

    AW: alkohol wirklich nur zum "stressabbau"?

    hallo delusion,
    nimm abstand kann ich dir nur raten. auf jeden fall von dem gedanken, dass in nächster zeit mehr aus dieser bekanntschaft wird. mein vater war alkoholiker und ein ganz wichtiger aspekt bei meiner partnerwahl ist gewesen, dass mein mann mir zuliebe auf alkohol verzichtet hat wenn wir zusammen waren.
    dein bekannter hat ein echtes problem und aus erfahrung, nicht nur mit meinem vater, weiß ich inzwischen, dass sucht stärker ist als liebe...
    lass ihn nicht allein damit, rede mit ihm wenn er nüchtern ist, zeige ihm auf, dass er gefährdet ist und dass es jede menge unterstützung gibt. du allein wirst es nicht schaffen ihn zu "retten", kannst ihm nur deutlich machen, dass du dir sorgen machst und ihm deine hilfe anbieten. viel glück. (ansonsten klink dich rechtzeitig aus)
    gruß - sihir

  6. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    12.800

    AW: alkohol wirklich nur zum "stressabbau"?

    Zitat Zitat von delusion Beitrag anzeigen
    sowas will ich mir nicht antun.
    Dann würde ich nach deiner Schilderung über das Trinkverhaltens deines Bekannten dringend dazu raten, die Finger von dem Mann zu lassen.

    Was willst du von einem Mann, der in seiner Freizeit nichts anderes tut als in einer Kneipe abzuhängen und sich Alkohol reinzuzischen?
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”


  7. Registriert seit
    08.04.2009
    Beiträge
    2.399

    AW: alkohol wirklich nur zum "stressabbau"?

    ich hab ihn nunmal in einem lokal kennengelernt. ich trinke dort ja auch mein bier oder ein glas wein. das heißt ja noch lange nicht, dass man dann ein problem hat. mir ist es nur wegen der häufigkeit des übertreibens aufgefallen.

    ich habe hier ja gepostet um mir darüber klar zu werden, ob es ein problem gibt oder ob ich übertreibe.

    im bekanntenkreis habe ich schon hin und wieder mal über solch einen fall gehört, wo frau sich in einen alkoholiker verliebt hat, dass aber erst viel zu spät bemerkt hat. ich dachte immer: das muss man ja eigentlich merken. spüre aber bei mir selbst jetzt die verunsicherung.

    nun kenne ich diesen mann schon fast 3 monate und nehme es erst jetzt als konkretes problem für mich persönlich wahr.

    ich bin aber schon sehr froh, dass ich mir dieses eine mal im leben mit dem kennenlernen viel zeit gelassen habe und so noch ausweichen kann ohne das es folgen für mich hat.
    Nichts wahrhaft Gutes war jemals einfach


  8. Registriert seit
    14.07.2007
    Beiträge
    2.044

    AW: alkohol wirklich nur zum "stressabbau"?

    Jemand, der so regelmäßig und so viel trinkt hat ein immenses Problem - lass die Finger von ihm!!! Das tut dir nicht gut, man rutscht sehr leicht in eine Co-Abhängigkeit (ich habs selber in meiner Familie gesehen, allerdings hat da der Trinker nach vieln Jahren die Kurve noch gekriegt und ist seit 1,5 Jahren trocken *auf-Holz-klopf*)
    Zieh dich am Besten zurück und vertiefe diese Bekanntschaft nicht weiter... Vor allem: Versuche, ihm klar zu machen, dass er zu viel trinkt sind überflüssig - wenn er das selber nicht sieht, sorgt es nur für Ärger (z.B. wurde dier ja schon die "Schuld" für sein Trinken gegeben!)!

    Ich wünsch dir, dass du da schnell und unbeschadet wieder raus kommst!

  9. Avatar von Mailin
    Registriert seit
    22.08.2009
    Beiträge
    1.180

    AW: alkohol wirklich nur zum "stressabbau"?

    Hallo delusion,
    solange Deinem Bekannten die Einsicht fehlt, dass er ein Alkoholproblem hat, ist ihm nicht zu helfen. Also ich kann Dir nur raten, Finger weg.
    Ich habe in meinem näheren Bekanntenkreis zwei Fälle erlebt mit sehr unterschiedlichem Ausgang.
    Der 1. Bekannte gab irgend wann mal zu, dass er ein Alkoholproblem hat. Es folgte die Entgiftung im Krankenhaus und danach regelmäßiger Besuch einer AA-Gruppe (mehrmals wöchentlich). Der Erfolg blieb nicht aus. Er ist seit 20 Jahren trocken!!
    Dem 2. Bekannten fehlte die Einsicht, dass er ein Alkoholproblem hat. Aller Zuspruch und jede Hilfestellung wurde abgewiesen. Also das Ende war abzusehen. Nach Ehescheidung, beruflichem Mißerfolg usw. ist er aufgrund seines hohen Alkoholkonsums vor ein paar Jahren gestorben.
    Auch der 1. Bekannte sagt heute noch nach 20 Jahren Trockenheit, dass ein Rückfall jederzeit sein kann. Obwohl er mit seiner Krankheit sehr offen umgeht. Auch Menschen die er irgendwo kennenlernt und ihn zu einem Bier einladen, sagt er: nein danke, ich bin trockener Alkoholiker. Ich sage dazu nur alle Achtung. Er hat meinen vollen Respekt.
    Übrigens beiden hat man nicht angemerkt, dass sie trinken. Ich habe keinen der beiden jemals total zu erlebt. Auch beide Ehefrauen sagen das.


  10. Registriert seit
    08.04.2009
    Beiträge
    2.399

    AW: alkohol wirklich nur zum "stressabbau"?

    hallo zusammen,

    ich habe dem bekannten nun am vergangenen wochenende noch eine lange und sehr direkte mail geschrieben.
    und zwar habe ich ihm deutlich gesagt, dass ich denke, dass er ein problem hat und dass dies für mich ein k.o. kriterium für eine weitergehende bekanntschaft ist.

    auf nachfrage, ob er meine mail schon gelesen hat kam nur die info er hätte angeblich das modem kaputt und hätte die mail nicht gelesen bisher. das kaufe ich ihm nicht ab. insofern scheine ich ja ins schwarze getroffen zu haben.

    mal sehen ob er am freitag wie gewohnt auch in unser stammlokal kommt und wie er dann drauf ist.

    mehr kann ich nun erstmal nicht tun und meine wut hilft mir dabei das ganze einigermaßen gelassen zu sehen.
    Nichts wahrhaft Gutes war jemals einfach

+ Antworten
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •