Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 42
  1. User Info Menu

    Günstig heizen mit Kaminofen

    Hallo,

    wir wohnen zur Miete und da ist ein Kaminofen, was auch wirklich sehr schön ist - dachten wir.

    Die Wohnung hat ca. 100 qm. Wir hatten eigentlich immer die Heizung an (Öl) und nun natürlich kräftig nachbezahlt. Nach der diesjährigen Teuerungsrate von fast 50 % für Heizöl können oder eher müssen wir uns wohl im Winter wirklich warm anziehen.....

    Ich habe das Anfeuerholz aus dem Discounter geholt und die Holzpellets, die es im 5er-Pack dort gibt zur entsprechenden Jahreszeit. Ich höre nur, dass andere abends 2 von diesen Holzpellets auflegen, damit mollig warm hätten und das wär's. Irgendwie kriege ich das aber so nicht hin. Der Ofen braucht doch alleine schon ca. 1 Stunde bei gut Holz aufgelegt bis der überhaupt mal Wärme abgibt. Und ich brauche das schon mehr als 2 Pellets, die "brennen" ja auch ruckzuck nieder. Hinzu kommt natürlich noch, dass die anderen Räume ja mitbeheizt werden müssten. Dazu ist der Ofen dann aber nicht heiß genug. Beim Schlafzimmer ist es ja nicht so dramatisch. Das Bad, will man mal duschen, wäre schon schön, wenn es etwas beheizt wäre - müsste man dann wohl auch mit Öl heizen. Ein Zimmer liegt außerhalb der Wohnung, sodass die Wärme dort nicht wirklich hinkommen würde. Dort muss mit Öl geheizt werden. Die Tür liegt direkt am Treppenhaus, welches überhaupt nicht beheizt werden kann und im Winter ist es sehr kalt dort. Vielleicht muss deshalb dieses Zimmer auch so kräftig beheizt werden. Laut der Abrechnung der Heizkosten war dieses Zimmer, obwohl klein, das, welches am meisten Heizenergie gefressen hat. Aber auch im Wohn-/Esszimmer wird es hier nicht so richtig warm, auch wenn die Heizkörper voll aufgedreht sind. Das empfinde nicht nur ich so, sondern auch unser Besuch fröstelt dann etwas im Winter.

    Nun haben wir den Kaminofen und wissen offenbar nicht richtig damit umzugehen.

    Das geht ja schon damit los, dass man das Holz wohl eher palettenweise irgendwo kauft und das dann ja auch noch am besten trocken gelagert werden muss? Keller? Nun muss ich das dann aber irgendwie in den Keller kriegen. Also wenn die auf einer Palette liefern, müsste ich das Holz einzeln abpacken und in den Keller schaffen, wegen der Treppen. Die Palette lagere ich dann, oder wie? Aber das Problem dürfte wohl zu regeln sein.

    Die Frage ist für mich nur: Wie genau heizt man am günstigsten?
    Also mit Holzscheiten? Oder dies nur am Anfang bis der Ofen so richtig warm ist? Dann mit Holzbriketts, um die Wärme zu halten? Bei viel oder wenig Luftzufuhr? Ich habe meist mehr, weil sich ja sonst irgendwie kaum was tut. Oder lieber Holzbriketts oder Kohlebriketts? Oder lieber doch nur mit Holz?

    Hinzu kommt natürlich noch das Problem, dass es (nur bei unsachgemäßer Handhabung?) zu etwas Rauchgeruch im Wohnzimmer kommt. Wenn hier mal jemand auf der Couch schlafen möchte, dann dreht man auch lieber die Heizung auf, um diesem Problem entgegenzuwirken. Fenster auf reicht da oft nicht, um den Geruch da wieder schnell rauszubekommen.

    Ich höre so viel davon, dass man sich beim Heizen mit einem Kaminofen viel Geld sparen kann. Stimmt das etwa nicht oder macht es nur wenig aus? Oder sammeln die alle ihr Holz selber? Freue mich auf eure Tipps

    LG

  2. User Info Menu

    AW: Günstig heizen mit Kaminofen

    Du willst statt mit Öl komplett mit Holz heizen?
    Wie ist denn die Leistung Deines Ofens?
    Wo willst Du das Holz lagern?
    Welches Holz soll es denn sein?

    Wir haben auch einen Kamin, heizen aber nur abends und nicht wegen der Ersparnis sondern wegen dem Flair...

    Wann war denn der Schornsteinfeger das letzte mal da?

    Wir kaufen 4 Raummeter und kämen gar nicht auf den Gedanken die in den Keller zu schaffen
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  3. User Info Menu

    AW: Günstig heizen mit Kaminofen

    Zitat Zitat von Zitteraal Beitrag anzeigen
    Oder sammeln die alle ihr Holz selber? Freue mich auf eure Tipps
    Wo sollen "die" denn Holz sammeln? Du kannst nicht einfach Holz sammeln. Vor allen Dingen nicht in der Menge. Es muss zudem trocken und gespalten sein.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  4. User Info Menu

    AW: Günstig heizen mit Kaminofen

    Hallo,

    Wo sollen "die" denn Holz sammeln? Du kannst nicht einfach Holz sammeln. Vor allen Dingen nicht in der Menge. Es muss zudem trocken und gespalten sein.
    Irgendwoher muss das Gerücht ja kommen, dass das so günstig ist mit so einem Kaminofen.

    Du willst statt mit Öl komplett mit Holz heizen?
    Die Vorbesitzerin des Häuschens erzählte uns das so bei der Wohnungsbesichtigung. Sie hatte das Haus verkauft, wohnte noch so lange in der Wohnung bis sie eine andere Eigentumswohnung hatte. Die Tür zum Flur war ausgehängt und sie erzählte uns das so, dass der Kamin die komplette Wohnung beheizen täte. Langsam kommt mir der Verdacht, dass die Schnapsdrossel da wohl etwas geflunkert hat...... Und unsere Vermieterin legt uns das mit dem Kaminofen halt immer nahe, wir könnten doch damit heizen und Geld sparen. Bekannte von ihr legen abends zwei Holzpellets in den Kamin und haben's schön warm usw. Auch von anderen Kaminofenbesitzern höre ich, dass ich damit günstig heizen. Und nicht nur 2 m um den Ofen herum. Vielleicht mach' ich doch nur was falsch?!

    Wie ist denn die Leistung Deines Ofens?
    Keine Ahnung. Ungefähre Maße des Ofens: 90 cm x 55 cm x 55 cm - also ja nicht soo riesig.

    Wo willst Du das Holz lagern?
    Es gibt einen Keller, da könnte man etwas Platz haben dafür.

    Welches Holz soll es denn sein?
    Gut nutzbar für unsere Zwecke, günstig.....

    Wir haben auch einen Kamin, heizen aber nur abends und nicht wegen der Ersparnis sondern wegen dem Flair...
    Achso....

    Wann war denn der Schornsteinfeger das letzte mal da?
    Dieses oder letztes Jahr?! Der kommt aber nicht rein in die Wohnung, geht nur auf den Dachboden und guckt nach der Heizung im Keller.

    Wir kaufen 4 Raummeter und kämen gar nicht auf den Gedanken die in den Keller zu schaffen
    Scheint aber immer noch mehr zu sein und runtergerechnet günstiger als die kleinen Tütchen, die es beim Discounter gibt, die wir hier vorrätig halten.....

    Falls das nur ein Märchen war mit dem Kaminofen "der heizt die gesamte Wohnung, es ist richtig mollig warm damit", dann werden wir nämlich wohl mal umziehen. Zahlen uns hier schon ziemlich dumm mit dem Heizöl und seit Januar soll das jetzt noch 50 % teurer sein (so wie sowieso bald alles wieder viel teurer wird wegen Corona usw.). Das Schöne hier ist: es ist wirklich super ruhig hier, kein Stress mit Nachbarn oder Leute, die laut sind - das tut wirklich gut. Aber kostenmäßig müsste wir dann echt woanders hin, wenn es da keine echte Sparmöglichkeit gibt.... Daher würde ich mich über noch mehr Rückmeldungen freuen.......
    Geändert von Zitteraal (11.08.2021 um 16:03 Uhr)

  5. User Info Menu

    AW: Günstig heizen mit Kaminofen

    Hallo Zitteraal,
    ich glaube, den Ofen zu 100% mit gekauftem Holz zu nutzen ,bringt keine Ersparnis.
    Wir haben einen Kaminofen (6kw), aber wir nutzen ihn in der Übergangszeit, wenn man nur abends ein bisschen Wärme will, tagsüber aber noch rel warm und das Haus nicht völlig ausgekühlt ist.
    Im Winter ist er nur für Stimmung an.

    Wer günstig privat zu Holz kommt-für den könnte es sich lohnen-aber nicht wenn alles Holz gekauft werden muss. Wir sammeln manchmal Kieferzapfen oder Baumscheiben, wenn in der Nähe nach Sturm oä Bäume gefällt werden. Das lagern wir 1-2 jahre in einer sonnigen Balkonecke.

    Die Press-Scheite sind zwar billiger als Scheite, funktionieren aber bei uns nicht.
    Nach Russ riecht es,wenn man die Ofentüre zuoft und zulange öffnet. Ich werf das Scheit immer ganz schnell rein und Tür zu. Wenn er dann noch nicht richtig positioniert ist (soll ja möglichst nach hinten), öffne ich einen Spalt und agiere mit einer Art Schürhaken.

    Bei uns sind 2 Luftklappen: die eine soll dauernd auf sein, die andere soll man schliessen, wenn die Scheite richtig glühen. Dann brennen sie nicht so schnell ab. (Primär-und Sekundärluft).

    Also als Hauptheizung sehe ich einen Kaminofen nicht,und auch nicht kostensparend.
    Aus dem Bauernhof meiner Oma (Haus baujahr 1880) kenn ich das leben im Winter mit einer Feuerstelle: in der Küche, Tür zum Wohnzimmer offen,dadurch mitgeheizt. Schlafzimmer eiskalt. 0 Badezimmer....also gemütlich war da nichts...

    Zu euch: wie könntet ihr Heizkosten senken? Vorhänge, Zugluft verhindern, im Bad kurzfristig Heizlüfter? Braucht ihr das Zimmer ausserhalb der Wohnung?
    Also Kaminofen zur Stimmung-nicht zur Heizkostenersparnis!

  6. User Info Menu

    AW: Günstig heizen mit Kaminofen

    Zitat Zitat von Zitteraal Beitrag anzeigen
    Irgendwoher muss das Gerücht ja kommen, dass das so günstig ist mit so einem Kaminofen.
    Ich kenne so ein Gerücht nicht.
    Und natürlich gilt auch hier, es kommt drauf an.

    Ein 50 PS Auto ist auch deutlich günstiger als ein 500 PS Auto.

    Die Vorbesitzerin des Häuschens erzählte uns das so bei der Wohnungsbesichtigung. Sie hatte das Haus verkauft, wohnte noch so lange in der Wohnung bis sie eine andere Eigentumswohnung hatte. Die Tür zum Flur war ausgehängt und sie erzählte uns das so, dass der Kamin die komplette Wohnung beheizen täte. Langsam kommt mir der Verdacht, dass die Schnapsdrossel da wohl etwas geflunkert hat...... Und unsere Vermieterin legt uns das mit dem Kaminofen halt immer nahe, wir könnten doch damit heizen und Geld sparen. Bekannte von ihr legen abends zwei Holzpellets in den Kamin und haben's schön warm usw.
    Du weißt, was Holzpellets sind, oder? Zwei Stück kann ja nicht sein.
    Wir haben einen neuen Kamin und sollten gegenüber dem alten sehr viel Holz sparen.
    Wir sind gespannt.

    Keine Ahnung. Ungefähre Maße des Ofens: 90 cm x 55 cm x 55 cm - also ja nicht soo riesig.
    Ja, ich glaube, Du hast keine Ahnung. Und vergleichst Äpfel mit Birnen.
    Ein paar Scheite beim Discounter kaufen ist vermutlich nicht billig.
    Hast Du mal Preise verglichen? Buche brennt übrigens sehr gut, aber die sollte 3 Jahre getrocknet sein.

    Es gibt einen Keller, da könnte man etwas Platz haben dafür.

    Na dann

    Gut nutzbar für unsere Zwecke, günstig.....
    Zitteraal, Google doch mal. Deine Ahnungslosigkeit ist erschreckend.


    Falls das nur ein Märchen war mit dem Kaminofen "der heizt die gesamte Wohnung, es ist richtig mollig warm damit", dann werden wir nämlich wohl mal umziehen. Zahlen uns hier schon ziemlich dumm mit dem Heizöl und seit Januar soll das jetzt noch 50 % teurer sein (so wie sowieso bald alles wieder viel teurer wird wegen Corona usw.).
    Was ist denn warm für Deine Verhältnisse? Möglicherweise hat die Vorbesitzerin ein anderes empfinden als Du? Wie ist das Haus isoliert? Die Fenster?
    Ja, dann zieh halt um.
    Nein, mein Nickname hat nichts mit meinem Geburtsjahr zu tun

    Es gibt immer 4 Versionen beim Zusammentreffen von Mann und Frau:
    Seine, ihre, die Wahrheit, und das, was wirklich passiert ist.


    Schokolade stellt keine blöden Fragen - Schokolade versteht

  7. User Info Menu

    AW: Günstig heizen mit Kaminofen

    Was hast du denn für einen Kaminofen? Steht da vielleicht irgendwo der Hersteller oder das Modell drauf? Dann könntest du mal im Web nachforschen, wie viel KW dein Ofen hat. Erst wenn da eine solide Zahl wie 7 KW rauskommt, hast du überhaupt eine Chance eine größere Wohnung oder ein Haus zu heizen.

    Das Anfeuerholz kann man sich beim Baumarkt kaufen. Aber wenn das Feuer nachhaltig wärmen soll, würde ich immer Buchenholz nehmen. Dafür einfach mal in die lokalen Anzeigenblätter sehen. Kiefer, Fichte und Co brennen lichterloh, aber viel zu schnell ab ohne dass die Bude warm wird. Wenn das Feuer dann noch in die Nacht nachwirken soll, empfiehlt es sich noch Steinkohlebriketts drauflegen, welche die Wärme lange abgeben.

    Gutes Buchenholz ist aber nicht billig. Der Preis pro Raummeter lag letzten Winter bei uns in der Gegend bei 120 – 140 Euro. Dafür wird es angeliefert, lose vor die Haustür, ist bereits getrocknet und in 30- 40 cm große Scheits geschnitten. Du brauchst einen trockenen Lagerplatz dafür. Einen Raummeter, der dir ganz sicher nicht für einen Winter reicht, möchte ich nicht in den Keller schleppen. Du musst draußen eine Lagermöglichkeit finden.

    Feuer anmachen mit Eierkarton (brennen wie Hölle) und etwas Anfeuerholz, dann die ersten Buchenscheite drauf und Luftzufuhr auf Vollgas, damit sie zum Brennen anfangen. Später dann die Luftzufuhr drosseln, dass die kostbare Wärme nicht nach oben abhaut.

    Wir haben unseren Kachelkamin ( ich denke 7 KW) hauptsächlich zur Deko dank Fußbodenheizung. Allerdings hatten wir über die Jahre auch schon zwei, drei Heizungsausfälle. Da ist der Kamin Gold wert und er schafft das Erdgeschoss wohlig warm zu heizen, die Restwärme steigt dann über den ersten Stock bis ins Dachgeschoss und reicht dort immerhin so weit, dass die Bude nicht eiskalt wird.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”
    (John D. Rockefeller)

  8. User Info Menu

    AW: Günstig heizen mit Kaminofen

    Nocturna und Loop haben schon alles Wesentliche geschrieben.

    Daher nur noch ein Hinweis zu den Zapfen: Bitte Vorsicht. Die sollte man nur als Anzündhilfe verwenden. Wenn man zu viele aufs Mal verbrennt, kann ein Schornsteinbrand entstehen.

  9. User Info Menu

    AW: Günstig heizen mit Kaminofen

    Also ich hab' jetzt mal geguckt - das Teil hat 7kW.

    Wir haben draußen einen Schuppen, wo das Holz gelagert werden könnte. Aber da ist das Dach nicht so dicht und es ist nicht grade sehr trocken und wohl eher ungeeignet zum Lagern dafür?!

    Den Raummeter für 109,- Euro gibt's in einem Baumarkt + 50,- Euro Versandkosten, kommt also hier auch hin. Nun müsste man wissen, wie lange man damit hinkommt, wenn man richtig heizen möchte, um einen Kostenvergleich herstellen zu können.

  10. User Info Menu

    AW: Günstig heizen mit Kaminofen

    Teilweise liefern die Baumärkte auch GAR nicht. Kein Witz, ich hab mal bei Obi oder Hagebau angerufen, die hatten ein Sonderangebot und da unsere Nachbarn auch alle Kachelöfen, Kaminöfen oder wie wir einen Kachelkaminofen haben, wären da schon so einige Raummeter zusammen gekommen. Nö, liefern ginge nicht. Ich solle eine Spedition beauftragen und abholen lassen. Danke, hatte ich keine Lust drauf, dann doch wieder beim Holzdealer bestellt.

    Zitteraal, ich glaube, eure Vormieterin oder Vermieterin hat euch das erzählt, was sie zu wissen glaubte. Heizen mit Holz ist nicht billig, die Holzpreise schießen nur so nach oben, Bauholz wird sogar versteigert, Möbelproduzenten haben Beschaffungsschwierigkeiten.

    Und dann noch folgendes: das hier sind Pellets. Wie der Name schon sagt, eher in Tablettengröße. Was du meinst, sind vielleicht Holz-Briketts aus Spänen oder Sägemehl? Das ist ja alles hoch verarbeitetes Holz, das ist nicht billig. Mein Nachbar hat eine Pelletheizung, mit der er sein ganzes Haus betreibt. Das heißt, er hat einen riesengroßen Pelletspeicher im Hauskeller, seine Heizung verbrennt die und wärmt die Heizkörper. Wie Öl, nur mit Pellets eben. Aber: der hat auch einige Hektar Wald. Er verkauft sein Holz an eine Pelletfirma, die verarbeiten sein Holz zu Pellets und bezahlen ihn teilweise mit der Pelletlieferung. Aber seine Heizung ist kein 8kW Ofen.
    Bin gerade beim Kochen.
    Im Rezept steht: „Gemüse putzen und würfeln.“
    Hab jetzt Gemüse geputzt und eine 4 gewürfelt.
    Und jetzt?

Antworten
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •