Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 62
  1. User Info Menu

    AW: Steuererklärungsselbsthilfestrang

    Wiedennwodennwasdenn - dieses Jahr bin ich angestellt. Hat das denn tatsächlich einen Einfluss auf die Steuererklärung vom letzten Jahr?
    Und ich wundere mich: Ich bleibe als Kleinunternehmerin unter den steuerfreien 12000 Euro, und soll dennoch (wenn auch geringe) Steuern zahlen - vermutlich wird die Versicherungsleistung des Arbeitsamtes dazugezählt. Ich muss da morgen mal anrufen.
    carpe diem.

  2. Moderation

    User Info Menu

    AW: Steuererklärungsselbsthilfestrang

    Die Kleinunternehmerregelung betrifft doch nur die Umsatzsteuer, die du weder erhebst noch abführen musst.

    Das selbständige Einkommen ist ab dem ersten Euro als Einkommen zu versteuern - also bei der Einkommensteuer.
    Lassen Sie mich niemals in den gewöhnlichen Fehler verfallen, zu meinen, dass ich verfolgt werde, wann immer mir widersprochen wird. Ralph Waldo Emerson

    Freiheit ist, wenn jeder sich auf seine Art zum Deppen machen kann.

    Profilbild © edwardbgordon
    Moderation:
    "Rund um den Job", "Mietforum" und "Selbstständige, Freiberufler & Co"

  3. User Info Menu

    AW: Steuererklärungsselbsthilfestrang

    Zitat Zitat von Pasdedeux Beitrag anzeigen
    Wiedennwodennwasdenn - dieses Jahr bin ich angestellt. Hat das denn tatsächlich einen Einfluss auf die Steuererklärung vom letzten Jahr?
    Ja, denn dann könntest Du die bereits vorgeschlagene Nummer mit den vorweggenommenen Werbungskosten probieren.

    Zitat Zitat von Pasdedeux Beitrag anzeigen
    Und ich wundere mich: Ich bleibe als Kleinunternehmerin unter den steuerfreien 12000 Euro, und soll dennoch (wenn auch geringe) Steuern zahlen - vermutlich wird die Versicherungsleistung des Arbeitsamtes dazugezählt. Ich muss da morgen mal anrufen.
    Hier geht einiges durcheinander. Auch ein Kleinunternehmer hat keine 12.000 € steuerfrei. Der steuerfreie Grundfreibetrag liegt z.Zt etwas unter 10.000 € p.a. plus die Krankenkassenbeiträge (die sind auch steuerfrei).

    Solltest Du ALG I bekommen haben, erhöht das Deinen Steuersatz. Der Betrag selber ist steuerfrei.

    Zitat Zitat von Promethea71 Beitrag anzeigen
    Das selbständige Einkommen ist ab dem ersten Euro als Einkommen zu versteuern - also bei der Einkommensteuer.
    Einspruch Euer Ehren. Auch für Selbständige gilt der steuerfreie Grundfreibetrag (zuzügl. GKV-Beiträge).
    Be yourself no matter what they say (Sting).

  4. User Info Menu

    AW: Steuererklärungsselbsthilfestrang

    Ok, danke, Dir, das war sehr hilfreich!
    Dass ich nie Steuern zahlen musste, lag sicher daran, dass ich unter der Grenze als Kleinunternehmerin lag. Jetzt mit dem ALG I zusätzlich - ist das einfach nicht positiv für mich.
    Ich gucke mal wegen den vorgezogenen Werbungskosten.
    carpe diem.

  5. User Info Menu

    AW: Steuererklärungsselbsthilfestrang

    Brrr, mich gruselt's, wenn ich das lese.

    Zitat Zitat von Wiedennwodennwasdenn Beitrag anzeigen
    Hier geht einiges durcheinander. Auch ein Kleinunternehmer hat keine 12.000 € steuerfrei. Der steuerfreie Grundfreibetrag liegt z.Zt etwas unter 10.000 € p.a. plus die Krankenkassenbeiträge (die sind auch steuerfrei).
    Der Grundfreibetrag betrug in 2020 9.408 Euro für Singles, in 2021 sind es 9.744 Euro. Soweit okay.
    Krankenkassenbeiträge dagegen sind mitnichten steuerfrei. Diese werden nur - soweit sie der Basisversorgung dienen - vor der Ermittlung des zu versteuernden Einkommens als Sonderausgabe abgezogen. Wahl- und Zusatzleistungen werden gesondert behandelt.

    Zitat Zitat von Wiedennwodennwasdenn Beitrag anzeigen
    Einspruch Euer Ehren. Auch für Selbständige gilt der steuerfreie Grundfreibetrag (zuzügl. GKV-Beiträge).
    Der Grundfreibetrag wird auf das zu versteuernde Einkommen angerechnet.
    GKV-Beiträge oder PKV-Beiträge haben zu diesem Zeitpunkt längst ihre steuermindernde Anrechnung hinter sich und werden an dieser Stelle NICHT mehr hinzugerechnet.
    Ein Selbständiger muss sein Einkommen aus selbständiger Arbeit selbstverständlich ab dem ersten Euro versteuern. Es werden nur keine Steuern fällig, falls das zu versteuernde Einkommen aus allen Einkunftsarten unterhalb des Grundfreibetrages liegt.

  6. User Info Menu

    AW: Steuererklärungsselbsthilfestrang

    Zitat Zitat von Pasdedeux Beitrag anzeigen
    Ok, danke, Dir, das war sehr hilfreich!
    Dass ich nie Steuern zahlen musste, lag sicher daran, dass ich unter der Grenze als Kleinunternehmerin lag. Jetzt mit dem ALG I zusätzlich - ist das einfach nicht positiv für mich.
    Ich gucke mal wegen den vorgezogenen Werbungskosten.
    Kleinunternehmerregelung ist Umsatzsteuerrecht.
    Einkommensteuer hat mit der Kleinunternehmerregelung nicht das Geringste zu tun.

    Bis wann warst du denn angstellt, wenn du ALG I beziehst/bezogen hast (habe es nicht mehr im Kopf, falls du es geschrieben hast)? Die Einkünfte aus deinem Angestelltenverhältnis werden ja auch berücksichtigt in der Einkommensteuer.

  7. User Info Menu

    AW: Steuererklärungsselbsthilfestrang

    Liebe Denise, das ist egal, weil mein Angestelltenverhältnis nicht in das abzurechnende Steuerjahr fällt.
    carpe diem.

  8. User Info Menu

    AW: Steuererklärungsselbsthilfestrang

    Zitat Zitat von Denise71 Beitrag anzeigen
    Brrr, mich gruselt's, wenn ich das lese.
    Nur zur Klarstellung, ich wollte hier nicht im Steuerrecht promovieren, sondern einem Unkundigen etwas erklären. Vereinfachung ist dabei ein erlaubtes Mittel, wenn das Ergebnis zutrifft.
    Be yourself no matter what they say (Sting).

  9. User Info Menu

    AW: Steuererklärungsselbsthilfestrang

    Zitat Zitat von Wiedennwodennwasdenn Beitrag anzeigen
    Nur zur Klarstellung, ich wollte hier nicht im Steuerrecht promovieren, sondern einem Unkundigen etwas erklären. Vereinfachung ist dabei ein erlaubtes Mittel, wenn das Ergebnis zutrifft.
    Das wäre absolut in Ordnung, wenn du deine Aussagen auch so kennzeichnen würdest.

    So etwas:

    Zitat Zitat von Wiedennwodennwasdenn Beitrag anzeigen
    Einspruch Euer Ehren. Auch für Selbständige gilt der steuerfreie Grundfreibetrag (zuzügl. GKV-Beiträge).
    suggeriert aber, du hättest Ahnung und würdest hier fachlich unterlegte Tipps geben. Da niemand absehen kann, wer hier liest, wollte ich das klarstellen bevor noch jemand glaubt, das wäre so.

    Etwas anderes wäre es z.B. gewesen, wenn du gesagt hättest:

    "In deinem Fall - solltest du keine anderen Einnahmen haben - könntest du z.B. überschlägig vereinfacht rechnen:
    ....
    Dann hättest du eine ungefähre Größe, an der du dich orientieren könntest."

    Das wäre deine gewünschte Vereinfachung gewesen, ohne fachliche "Fehltritte".

  10. User Info Menu

    AW: Steuererklärungsselbsthilfestrang

    Ja, nun, keiner will hier was Böses.
    Ihr alle wolltet nur mir helfen.
    Habt ihr ja auch.
    carpe diem.

Antworten
Seite 6 von 7 ErsteErste ... 4567 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •