Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 62
  1. User Info Menu

    AW: Steuererklärungsselbsthilfestrang

    Zitat Zitat von animosa Beitrag anzeigen
    Oftmals verbraucht man die Werbungskosten ja schon für die Entfernungskilometer.
    Werbungskosten "verbrauchen" sich nicht. Da sie nach oben offen sind, lautet das Motto "je mehr, je besser".
    Be yourself no matter what they say (Sting).

  2. User Info Menu

    AW: Steuererklärungsselbsthilfestrang

    Zitat Zitat von Wiedennwodennwasdenn Beitrag anzeigen
    Werbungskosten "verbrauchen" sich nicht. Da sie nach oben offen sind, lautet das Motto "je mehr, je besser".
    Du nun wieder
    Liebe ist nicht weil ... sondern trotz und obwohl.
    (Gabriele Krone-Schmalz)

  3. Inaktiver User

    AW: Steuererklärungsselbsthilfestrang

    Danke für die Überlegungen und Tipps. Wegen dem Laptop schreibe ich einfach genau wie möglich rein, wofür ich ihn brauchte - ich war ja auch minimal selbständig, da fiele dann ein Laptop für 700 Euro gegenüber einem Jahresverdienst von 70 Euro allerdings seltsam ins Gewicht. :-)

    Das Programm habe ich gestern abend noch installiert und damit begonnen. Es macht sogar Spaß. Unglaublich, aber wahr.

  4. Inaktiver User

    AW: Steuererklärungsselbsthilfestrang

    Zitat Zitat von dekomaus24 Beitrag anzeigen
    toller strang. ich wollte schon selbst einen thread dazu mal eröffnen...

    ich habe mal eine exotische frage in richtung aussergewöhliche belastungen "sonderkosten".
    kann man kosten als opfer einer unaufgeklärten straftat steuermindernd anrechnen? wie sind da die erfolgsaussichten?
    im intenet habe ich dazu nichts gefunden.
    Frag doch mal nach beim Weißen Ring!

  5. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Steuererklärungsselbsthilfestrang

    ei ei ei, hier wird ja ziemlich viel fehlinformation verbreitet

    finanztip.de/werbungskosten/
    bitte mal hier einlesen

    die werbungskosten, die das finanzamt von sich aus pauschal mit 1000 euro beruecksichtigt, haben mit der enfernungspauschale NICHTS zu tun
    arbeitsmittel wie ein laptop kann man bis 952 euro bruttokosten auf einmal absetzen
    kostet es mehr, wird es in aller regel auf 4 jahre verteilt, also beispiel
    1000 euro = pro jahr werden 250 euro angesetzt

  6. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Steuererklärungsselbsthilfestrang

    Zitat Zitat von dekomaus24 Beitrag anzeigen
    toller strang. ich wollte schon selbst einen thread dazu mal eröffnen...

    ich habe mal eine exotische frage in richtung aussergewöhliche belastungen "sonderkosten".
    kann man kosten als opfer einer unaufgeklärten straftat steuermindernd anrechnen? wie sind da die erfolgsaussichten?
    im intenet habe ich dazu nichts gefunden.
    um welche art kosten handelt es sich denn ?

  7. gesperrt

    User Info Menu

    AW: Steuererklärungsselbsthilfestrang

    Zitat Zitat von Wiedennwodennwasdenn Beitrag anzeigen
    Wird schwierig.
    begruendung ?

  8. User Info Menu

    AW: Steuererklärungsselbsthilfestrang

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    begruendung ?
    Sie muß damit rechnen, eine Bestätigung der Firma beibringen zu müssen, dass die Aufwendungen beruflich begründet waren. Die schrieb aber, dass die Firma daran nicht interessiert war. Deswegen vermute ich, wird sie die Bestätigung nicht bekommen.
    Be yourself no matter what they say (Sting).

  9. User Info Menu

    AW: Steuererklärungsselbsthilfestrang

    Zitat Zitat von Wiedennwodennwasdenn Beitrag anzeigen
    Werbungskosten "verbrauchen" sich nicht. Da sie nach oben offen sind, lautet das Motto "je mehr, je besser".
    Ich die Pauschale ist aufgebraucht. Und deswegen reicht der Arbeitsweg schon, um drüber zu kommen.

    Das meinte ich:

    „Die Entfernungspauschale

    Viele Menschen kommen schon allein durch ihren Arbeitsweg über die 1000 Euro-Grenze. Dafür sorgt die Entfernungspauschale – besser bekannt als Pendlerpauschale. Für jeden Kilometer, den Sie auf dem Weg zu Ihrem Arbeitsplatz zurücklegen müssen, können Sie 30 Cent geltend machen. Bei einer Strecke von 20 Kilometern sind das also 6 Euro pro Tag. Bei einer Fünf-Tage Woche geht das Finanzamt „

    Hat sich da was geändert in den letzten Jahren? Kann sein, dass ich das gerade nicht präsent habe. Ich komme nämlich immer über die 1000 €.
    Geändert von animosa (22.05.2020 um 17:32 Uhr)

  10. User Info Menu

    AW: Steuererklärungsselbsthilfestrang

    Nein, es ist immer noch so:

    „Kilometerpauschale
    Bei vielen Arbeitnehmern sind die Fahrtkosten der größten Posten der Werbungskosten. Die 1.000-Euro-Grenze durchbrichst du schon, wenn deine Arbeitsstelle 14,5 Kilometer entfernt von deiner Wohnung ist:„

    Ich weiß nicht, ich bin eigentlich sicher im Steuerrecht. Aber ich lasse mich immer so leicht verunsichern. Ich bin einfach zu bescheiden.
    Nur die Ruhe ist die Quelle jeder großen Kraft.

Antworten
Seite 3 von 7 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •