+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456
Ergebnis 51 bis 56 von 56
  1. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    1.107

    AW: Kurzarbeit - Geld ist knapper

    Ich war gestern für knapp 130€ einkaufen und damit werden wir zu zweit etwa 3 Wochen auskommen, Männe bekommt z.Zt nur KG, ich noch volles Gehalt.....

    Das "in Ruhe zH kochen" ist total günstig und gesund, dazu fallen sämtliche Frustkäufe weg, weil ich grad so wenig wie möglich online shoppe....(zum Glück gibts E Books)
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!

  2. Avatar von jofi2
    Registriert seit
    11.03.2015
    Beiträge
    20.168

    AW: Kurzarbeit - Geld ist knapper

    Wir haben durch. Orona auch geringere Einkünfte, einfach weil Ladenmieten wegfallen.
    Wir haben, was die variablen Kosten betrifft, Jahresbudgets.
    Die haben wir da, wo es ging, gekürzt und einige fallen ohnehin weg,z.B. Reisen, Kultur (wofür wir viel Geld ausgegeben haben). Bei bestehenden aber gekürzten Kosten fällt das Einsparen teilweise leicht. In die große Stadt fahren wir momentan nicht (also kein Shoppen). Und Internetbestellungen finde ich wenig anregend, ich habe momentan auch insgesamt ein eingeschränktes Kaufbedürfnis.
    Dem Virus sind unsere Grundrechte egal.
    (Oliver Welke)


  3. Registriert seit
    23.12.2016
    Beiträge
    29

    AW: Kurzarbeit - Geld ist knapper

    Ich finde das Thema auch sehr interessant.

    Auch wir sind ab April von Kurzarbeit betroffen. Allerdings gestaltet sich es noch einmal schwieriger, wenn man einen Teil seines Einkommens über Provisionen und Trinkgelder verdient. Dann werden aus 60% vom Netto mal schnell noch weniger.

    Wir haben zu zweit monatlich relativ viel zum Leben übrig. Das setzt sich zusammen aus dem regulären Arbeitseinkommen inkl. Trinkgelder, zusätzlich Pflegegeld für die Unterstützung eines pflegebedürftigen Angehörigen, Dividenden, etc. Im März haben wir beide noch volles Gehalt bekommen, auch wenn wir weniger gearbeitet haben. Ab April beide Kurzarbeit. Mein Partner arbeitet vorerst bis Mitte April gar nichts, da der Betrieb geschlossen wurde. Für den Zeitraum gibt es zwar 60% vom Netto, aber keine Trinkgelder oder Provisionen, die in der Regel einen nicht unerheblichen Teil ausmachen. Ich selbst arbeite bis Mitte April nur 20%. Eigentlich ist auch bei mir nichts zu tun, da unser Kundschaft vom Lockdown betroffen ist. Allerdings möchte unser Arbeitgeber eine Notbesetzung. Wie es danach weitergeht werden wir sehen.

    Ich habe schon immer darauf geachtet meine Fixkosten relativ gering zu halten und keine Schulden/Finanzierungen zu machen. Entweder kann man es sich jetzt leisten oder man spart eben bis man es sich kaufen kann. Und wenn Ich ein Auto benötige, dann kaufe Ich auch nur soviel Auto wie ich mir leisten kann. Es muss kein neuer BMW, etc. sein. Wir sind dadurch jetzt in der Position, dass wir uns zumindest finanziell keine Sorgen machen müssen wie wir die nächsten Monate bewältigen. Auch haben wir durch den Lockdown einige Einsparungen, z.B. weniger Ausgaben für Sprit, Restaurantbesuche, spontane Einkäufe, Ausflüge, etc.

    Allerdings habe Ich in meinem Bekanntenkreis und unter den Arbeitskollegen durchaus Fälle, die vor Problemen stehen. Sie haben Schulden gemacht, z.B. für ein neues Auto, Handy, Computer, etc. und bekommen bereits jetzt - im ersten Monat der Kurzarbeit - Probleme die Raten zu zahlen. Keinerlei Rücklagen oder Puffer. Alles Geld verkonsumiert.

  4. Avatar von Uni-Corn
    Registriert seit
    09.07.2019
    Beiträge
    1.107

    AW: Kurzarbeit - Geld ist knapper

    @77one
    Da sagst Du was ganz Wichtiges... Als ich 2017 über ein reichliches Jahr nur Krankengeld bekam, hab ich unsere fixen Ausgaben total runter gefahren... Seit August 18 verdiene ich wesentlich besser und habe alle Extragelder aufs Konto gepackt, Prio 1 war damals, alle Verbindlichkeiten zu minimieren... So sind wir heute schuldenfrei mit geringen Festkosten, gerade kommt mein Gehalt noch voll und mein Mann hat Krankengeld... Ich bin sehr entspannt grad.
    Einfach machen...wird gut

    Ich hol mir mein Spiel zurück!!!!!

  5. Avatar von Carolly
    Registriert seit
    10.07.2003
    Beiträge
    14.731

    AW: Kurzarbeit - Geld ist knapper

    alleine komme ich meistens mit gerade so ueber 100 Euro aus. Allerdings koche ich meistens fuer wenigstens 2 Tage, und ab und zu mal groessere Portionen die eingefroren werden. Da sind dann auch massenweise Leckereien, mal besondere Brote und was besonderes bei. Der letzte Monat war teuer weil ich rund 10 Tage lang Magen/Darm hatte und nur sehr seltsame Dinge essen konnte


  6. Registriert seit
    23.12.2016
    Beiträge
    29

    AW: Kurzarbeit - Geld ist knapper

    Zitat Zitat von Uni-Corn Beitrag anzeigen
    @77one
    Da sagst Du was ganz Wichtiges... Als ich 2017 über ein reichliches Jahr nur Krankengeld bekam, hab ich unsere fixen Ausgaben total runter gefahren... Seit August 18 verdiene ich wesentlich besser und habe alle Extragelder aufs Konto gepackt, Prio 1 war damals, alle Verbindlichkeiten zu minimieren... So sind wir heute schuldenfrei mit geringen Festkosten, gerade kommt mein Gehalt noch voll und mein Mann hat Krankengeld... Ich bin sehr entspannt grad.
    Vielleicht können manche Personen diese Krise auch als Chance nutzen ihre Fixkosten dauerhaft zu senken. Wenn ich hier und da mal auf etwas hingewiesen habe hieß es häufig "Ach die paar Euro im Monat". Aber es sind viele Kleinigkeiten, die sich schnell auf 100€ oder mehr pro Monat/Person summieren. Und genau diese "paar Euro" machen in Krisenzeiten den Unterschied.

+ Antworten
Seite 6 von 6 ErsteErste ... 456

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •