+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 59
  1. Avatar von Kleinfeld
    Registriert seit
    29.08.2016
    Beiträge
    17.264

    AW: Kontoführungsgebühren?

    Zitat Zitat von ereS Beitrag anzeigen
    magst du einmal naeheres zum unterirdischen service der dkb bank berichten ?
    Man bekommt dort niemanden zu fassen, persönlich nicht, weil die nächste Filiale 45 Minuten Fahrt entfernt liegt.
    Telefonisch hängt man ziemlich lang in der Schleife, weil man permanent weiter verbunden wird, bis endlich jemand zuständig ist.
    Ich mußte die Konten, einschließlich Onlinebanking damals so übernehmen und da dieses in der Form neu für mich war, hatte ich eben auch einige Nachfragen.
    Ich hatte dann die Faxen dicke und habe die DKB mit auf unsere Bankplattform legen lassen. Wir haben einen eigenen Berater und den schreib ich kurz an und werde kurzfristig zurück gerufen.
    Klar wäre ich gerne die, die vor dem Frühstück Yoga macht oder joggt.
    Ich bin aber die, die halb bewußtlos Kaffee macht und atmet.

  2. Avatar von nobody72
    Registriert seit
    05.01.2011
    Beiträge
    3.516

    AW: Kontoführungsgebühren?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    ..., denn künftig würden alle Konten, auch Gehaltskonten, Kontoführungsgebühren kosten, auch die anderen Banken würden sicher bald nachziehen.
    Entschuldige, falls das schon beantwortet war... dann hab ich es überlesen -> um welche Bank handelt es sich?

    Ich bin von der Sparkasse weg, weil die Gebühren genommen haben und diese noch erhöht hatten, so dass auch der Betrag über dem lag, was Kontoführungsgebühren bei der Steuer hingerechnet werden konnten.

    Kontoführungsgebühren gibt es schon seit Ewigkeiten bei manchen Banken, da braucht es keine Gesetzesänderung?! So ein Quatsch.


    Sowohl mein Mann als auch ich sind bei der DKB und vollends zufrieden. Telefonischer Service top, Online-Banking ebenfalls nur gute Erfahrungen, wir können nicht meckern und dazu -> keine Kontoführungsgebühren und das Depot ist auch nicht übel.

    Ing Diba -> keine Gebühren fürs Girokonto
    Santander -> keine Gebühren fürs Girokonto

    Meine Mama ist bei der Commerzbank -> ebenso keine Kontoführungsgebühren und sie hat die Möglichkeit des Kleingeldeinzahlens am Terminal.

    Meistens hängt es m.E. davon ab, dass ein gewisser Mindestbetrag monatlich eingeht (bei der Santander irgendwas um die EUR 1.200 oder so), dann ist's kostenfrei. Vielleicht liegst Du, Saetien2, unter dem Betrag, deshalb hat Deine Bank das so angesprochen?

  3. Avatar von Sneek
    Registriert seit
    24.02.2019
    Beiträge
    2.250

    AW: Kontoführungsgebühren?

    Zitat Zitat von nobody72 Beitrag anzeigen
    Meistens hängt es m.E. davon ab, dass ein gewisser Mindestbetrag monatlich eingeht (bei der Santander irgendwas um die EUR 1.200 oder so), dann ist's kostenfrei. Vielleicht liegst Du, Saetien2, unter dem Betrag, deshalb hat Deine Bank das so angesprochen?
    Endlich mal jemand außer mir, der sich fragt, worum es eigentlich geht.


  4. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.001

    AW: Kontoführungsgebühren?

    Zitat Zitat von Sneek Beitrag anzeigen
    Endlich mal jemand außer mir, der sich fragt, worum es eigentlich geht.
    Habe mich das auch gefragt *räusper*. Ich finde die Auskunft der Bank im Eingangsbeitrag etwas schwurbelig, aber ich dachte das liegt an meiner noch in Urlaub befindlichen Lesekompetenz. (Die ersten beiden Tage auf Arbeit waren gewöhnungsbedürftig, heute lief es wieder wie am Schnürchen.)

    Bin mit meinen Konten (Giro, Tagesgeld und Depot) bei der ING und rundum zufrieden. Vor Kurzem konnte ich mit der Visa auch bei der hiesigen Sparkasse noch uneingeschränkt abheben. Ob sich da was geändert hat, muss ich mal gelegentlich ausprobieren.

  5. Avatar von ereS
    Registriert seit
    28.08.2012
    Beiträge
    14.158

    AW: Kontoführungsgebühren?

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Man bekommt dort niemanden zu fassen, persönlich nicht, weil die nächste Filiale 45 Minuten Fahrt entfernt liegt.
    Telefonisch hängt man ziemlich lang in der Schleife, weil man permanent weiter verbunden wird, bis endlich jemand zuständig ist.
    Ich mußte die Konten, einschließlich Onlinebanking damals so übernehmen und da dieses in der Form neu für mich war, hatte ich eben auch einige Nachfragen.
    Ich hatte dann die Faxen dicke und habe die DKB mit auf unsere Bankplattform legen lassen. Wir haben einen eigenen Berater und den schreib ich kurz an und werde kurzfristig zurück gerufen.
    danke fuer die info
    das auge der moderatoren ist ueberall...

  6. gesperrt
    Registriert seit
    10.07.2019
    Beiträge
    53

    AW: Kontoführungsgebühren?

    Einige Banken hebeln das aus, in dem sie keine Bankgebühren nehmen ab einer bestimmten Summe der Eingänge.

    Commerzbank und Postbank machen das.

  7. Avatar von Telpa
    Registriert seit
    22.09.2012
    Beiträge
    3.653

    AW: Kontoführungsgebühren?

    Zudem finde ich den Mindestgeldeingang wie zB bei der Commerzbank nicht allzu doll. So lange das Gehalt kommt, ist ja alles gut - aber spätestens im Krankengeld purzelt man da schnell raus. Auch das war ein Grund für uns zu wechseln. Denn auf Kulanz hofft man da vergebens.
    Laufe so, dass du am Ziel nicht am Ende bist.

  8. Moderation Avatar von izzie
    Registriert seit
    11.01.2007
    Beiträge
    9.236

    AW: Kontoführungsgebühren?

    Zitat Zitat von Loop1976 Beitrag anzeigen
    Am Sparkassen-geldautomat kriegst Du mit der Visa kein Bargeld.
    Aber sonst bin ich rundum zufrieden mit der Ing.
    Die Sparkassen zicken gerne mal bei "fremden" Kreditkarten, das hatten wir auch schon, entweder gabs gar nichts oder nur 50€.
    A reader lives a thousand lives before he dies... The man who never reads lives only one.
    (George R. R. Martin)

    Moderation von:
    Alle Jahre wieder... ---------- -Rezeptideen und Rezepte für Kinder----
    3 .. 2 .. 1 .. Ebay-Forum
    ------------------Hochzeit --------------------------Reisen


  9. Registriert seit
    17.01.2013
    Beiträge
    3.001

    AW: Kontoführungsgebühren?

    Zitat Zitat von izzie Beitrag anzeigen
    Die Sparkassen zicken gerne mal bei "fremden" Kreditkarten, das hatten wir auch schon, entweder gabs gar nichts oder nur 50€.
    Ich hatte bisher mit meiner Visa noch keine Probleme, weder bei der Sparkasse noch Volksbank oder Landesbank. Fragt sich wie lange noch.

  10. Avatar von Nocturna
    Registriert seit
    29.09.2005
    Beiträge
    13.118

    AW: Kontoführungsgebühren?

    Zitat Zitat von Kleinfeld Beitrag anzeigen
    Man bekommt dort niemanden zu fassen, persönlich nicht, weil die nächste Filiale 45 Minuten Fahrt entfernt liegt.
    Telefonisch hängt man ziemlich lang in der Schleife, weil man permanent weiter verbunden wird, bis endlich jemand zuständig ist.
    Also ich bin absolut mit der DKB zufrieden. Telefon oder Mail hat bisher noch immer zufriedenstellend geklappt. Zugegeben habe ich aber höchstens alle 2-3 Jahre mal Kontakt mit der Bank. Ich bin sozusagen der ideale Online-Kunde.

    Ob unberechtigte Abbuchungen auf der Kreditkarte, die problemlos rückgängig gemacht wurden oder eine Anfrage für einen Immo-Kredit per Website, wo mich dann sehr schnell eine Kundenberaterin anschrieb und einen Rückruf anbot, alles hat schnell und prima geklappt.
    "Es ist oft produktiver, einen Tag lang über sein Geld nachzudenken, als einen Monat für Geld zu arbeiten.”

+ Antworten
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •