+ Antworten
Seite 11 von 27 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte
Ergebnis 101 bis 110 von 268

Thema: Rücklagen?


  1. Registriert seit
    06.03.2005
    Beiträge
    2.503

    AW: Rücklagen?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Und Rumänien und GB sind jetzt auch keine Länder, die für ihre exzellente soziale Absicherung bekannt wären...
    Naja, da scheidet sich dann das Wollen vom Können. Zumindest in Rumänien dürften bei vielen einfach zu wenig Mittel vorhanden sein, um etwas anzusparen. UK habe ich, zugegeben, nie verstanden. Der GINI-Koeffizient der Vermögensverteilung ist besser als in Deutschland, trotzdem habe ich dort immer das Gefühl, dass die Gesellschaft, auch finanziell, stärker auseinanderdriftet als bei uns.

  2. Moderation
    Registriert seit
    20.08.2010
    Beiträge
    33.478

    AW: Rücklagen?

    Zitat Zitat von Pia1976 Beitrag anzeigen
    Naja, da scheidet sich dann das Wollen vom Können. Zumindest in Rumänien dürften bei vielen einfach zu wenig Mittel vorhanden sein, um etwas anzusparen. UK habe ich, zugegeben, nie verstanden. Der GINI-Koeffizient der Vermögensverteilung ist besser als in Deutschland, trotzdem habe ich dort immer das Gefühl, dass die Gesellschaft, auch finanziell, stärker auseinanderdriftet als bei uns.
    Gini-Koeffizient ist die Fläche zwischen der Verteilungskurve und der Diagonalen. Verteilungskurven können unterschiedlich aussehen und den gleichen Koeffizienten liefern.

    Alles kein exakte Wissenschaft -- der Zahlenteil schon, aber die Schlüsse eher nicht...
    ** Moderatorin in Sparforum, Freundschaftsforum, und "Fit und Sportlich"**
    ** ansonsten niemand besonderes **


  3. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.561

    AW: Rücklagen?

    Zitat Zitat von Paraplumeau Beitrag anzeigen
    Nochmal, wann sollte ich denn nun die zwei verschiedenen Rücklagen bilden, die du propagierst?
    20 Jahre später habe ich nun immer noch nicht die Möglichkeit, diese langfristige und unantastbare Rücklage bedienen.
    Ich glaube, das Problem ist eher, dass hier manche nicht nachvollziehen können, dass ein Terassendach wichtiger ist als eine Rücklage.

    Im Zweifel würde ich eben auf das Terassendach verzichten und den Betrag als Rücklage behalten, nur: Die Prioritäten muss jeder selbst setzen.


  4. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    33.809

    AW: Rücklagen?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Ich glaube, das Problem ist eher, dass hier manche nicht nachvollziehen können, dass ein Terassendach wichtiger ist als eine Rücklage.
    Geld ist ein Potenzial. ein Terrassendach (oder was man sonst so kauft) ist eine Realität.

    Wenn ich mir überlege, ob es für mich sinnvoller ist, ungenutze Potenziale rumliegen zu haben (für den Fall eines Falles), oder diese zu realisieren, was ich dann auch jeden Tag geniessen kann, im Fall eines Terrassendachs für viele Jahre - gewinnt bei mir meist der Gebrauchswert.

    Womöglich bin ich einfach ein zu simples Gemüt, sodass ich Konkretes wie Terrassendächer viel besser verstehe als Abstraktes wie eine grosse Zahl auf dem Konto.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  5. Registriert seit
    06.03.2005
    Beiträge
    2.503

    AW: Rücklagen?

    Wenn ich nach dem Terrassendach auf Null wäre und nicht sicher wäre, dass ich es zügig wiederauffüllen könnte, sähe ich das genauso. Aber das ist mein persönliches Sicherheitsbedürfnis. Wenn ich, so wie Paraplumeau, mit hoher Sicherheit sagen könnte, dass auch die zukünftigen Gehaltszahlungen eintreffen, wäre ich vielleicht risikofreudiger.

    Dass jemand wirklich gar keine Möglichkeit hat, eine langfristige Rücklage zu bilden, glaube ich in den allerwenigsten Fällen. Kleinvieh macht auch Mist. Aber dass man die Prio dafür eben nicht so hoch hängt wie andere, weil das persönliche Sicherheitsbedürfnis ein anderes ist, weil man notfalls auch woanders Geld mobilisieren könnte, weil der Job sicherer ist, usw. finde ich völlig valide und nachvollziehbar.


  6. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.561

    AW: Rücklagen?

    Zitat Zitat von wildwusel Beitrag anzeigen
    Wenn du einen sechstelligen Betrag an Ausbildungsschulden hast, für die du geradestehen mußt, bis du in die Kisten springst (Studienkredite überleben Privatinsolvenz), ist "schuldenfrei" so was wie Bigfoot. Hat man von gehört, erwartet man aber nicht, je zu sehen...
    Das stimmt. Ich schaue Videos von einer Youtuberin, die einen Hauskredit hat, noch ihre Studienschulden zurückzahlt (Jura) und noch dazu vier (!) Kinder hat, und das noch dazu geplant!

    Ein Stück weit bewundere ich das, wer würde sich das in Deutschland überhaupt trauen?


  7. Registriert seit
    05.09.2018
    Beiträge
    4.561

    AW: Rücklagen?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen

    Wenn ich mir überlege, ob es für mich sinnvoller ist, ungenutze Potenziale rumliegen zu haben (für den Fall eines Falles), oder diese zu realisieren, was ich dann auch jeden Tag geniessen kann, im Fall eines Terrassendachs für viele Jahre - gewinnt bei mir meist der Gebrauchswert.

    Und da sind die unterschiedlichen Einstellungen.


  8. Registriert seit
    03.07.2005
    Beiträge
    33.809

    AW: Rücklagen?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Ein Stück weit bewundere ich das, wer würde sich das in Deutschland überhaupt trauen?
    Ich kenn schon welche, die stecken so tief in Schulden, da kommt's dann auch nicht mehr drauf an. mit einem guten Mass an Dreistigkeit kommt man da schon sehr weit. zum Beispiel kann man sich so die ganzen Zähne sanieren lassen und dann nie eine Rechnung zahlen. Wo nichts ist, kann einem auch nichts mehr genommen werden...

    plus noch vielleicht die eine oder andere steuerfreie Aktivität auf dem Schwarzmarkt, das kommt wohl auch noch dazu.

    und ja, meine Einstellung ist, dass das Geld für mein Leben da ist und nicht mein Leben für das Geld.

    gruss, barbara
    It's easy.
    Manny Pacquiao


  9. Registriert seit
    06.03.2005
    Beiträge
    2.503

    AW: Rücklagen?

    Zitat Zitat von Bae Beitrag anzeigen
    Ich kenn schon welche, die stecken so tief in Schulden, da kommt's dann auch nicht mehr drauf an. mit einem guten Mass an Dreistigkeit kommt man da schon sehr weit. zum Beispiel kann man sich so die ganzen Zähne sanieren lassen und dann nie eine Rechnung zahlen. Wo nichts ist, kann einem auch nichts mehr genommen werden...
    Das ist aber doch etwas völlig anderes als das, was Saetien beschreibt. Das Modell der Youtuberin ist nicht darauf angelegt, die Schulden nicht zurückzuzahlen. Und solch ein Modell ist in den USA nicht unüblich.

  10. Avatar von kornblume81
    Registriert seit
    10.08.2017
    Beiträge
    737

    AW: Rücklagen?

    Zitat Zitat von Saetien2 Beitrag anzeigen
    Und da sind die unterschiedlichen Einstellungen.
    Und da muss keiner dem anderen seine aufdrücken. Je nach Priorisierung haben sie beide ihre Berechtigung- und beide ihr Konsequenzen, wie alles im Leben.

+ Antworten
Seite 11 von 27 ErsteErste ... 91011121321 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •