+ Antworten
Seite 1 von 32 12311 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 314

  1. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    12.368

    Habt Ihr auch so viel unnötigen Krempel? Der Weg zum Purismus ist ein weiter!

    Hallo zusammen,

    nachdem sich der Kleiderkauf- bzw. Nicht-Mehr-Kauf-Strang so wacker hält, kommen wir mal zu einer weiteren Baustelle:

    Ich habe festgestellt, dass ich einfach zuviel Krempel von allem (möglichen) habe und tue mich schwer damit, diesen Ballast abzuwerfen. Da bin ich irgendwie ein Schwabe, alles hat ja mal Geld gekostet.

    Gestern habe ich das Badezimmerschräncken entrümpelt. Unglaublich, was sich da so angesammelt hat. Ich habe mich gezwungen, alles wegzuwerfen, was ich seit Jahren horte . . von der Augenfältchencreme (schenkt mir meine Mutter immer wieder . .) bis zu 20 Jahre (!) altem, nicht mehr benutztem Lidschatten (Marke DIOR, war mal teuer. Ich benutze seit Jahren keinen Lidschatten mehr).

    Hat irgendwie gut getan, heute morgen in ein ordentliches Schränckchen zu schauen.

    Ich werde versuchen, Brauchbares soweit als möglich dem örtlichen Berberdorf zu geben. Heute morgen habe ich schon 4 Paare Schuhe hingebracht . . keine Sorge, ich muss nicht barfuss laufen.

    Gibt's ausser mir auch so "Teilzeit-Messies" oder bin ich die einzige Schlampe hier?

    danke fürs lesen!

    lg luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  2. Avatar von overknee
    Registriert seit
    23.12.2015
    Beiträge
    1.707

    AW: Habt Ihr auch so viel unnötigen Krempel? Der Weg zum Purismus ist ein weiter!

    Oh, meine Schränke sind voll. Ich denke immer, so lange der Platz reicht.....
    Ich habe viele Servierplatten und Tortenteller. Schälchen, Kerzenständer.... Im Bad Haarspangen, Haargummis, Haarteile...
    Und viel Spielzeug von meinen Kindern, falls Enkelkinder bei mir sind. Wobei ich sagen muss, dass meine beiden Enkelsöhne nichts davon angeschaut haben, nur die riesige Legokiste ist interessant.
    Aber wegwerfen? Bringe ich nicht übers Herz.
    In 5 Jahren muss ich aber, das ziehe ich zu meinem Partner und meine 165 m² müssen gründlich entrümpelt werden.


  3. Registriert seit
    27.06.2015
    Beiträge
    4.055

    AW: Habt Ihr auch so viel unnötigen Krempel? Der Weg zum Purismus ist ein weiter!

    Ja, ich hab auch viel unnötigen Krempel - bin aber zurzeit auch dran, nach und nach auszumisten. Bei den meisten Sachen fällt es mir auch nicht so schwer, sie zu entsorgen oder weiterzuverschenken, trotzdem habe ich das Gefühl, es wird nicht weniger

    Besonders Dekozeug, Kerzengläser u.ä. haben sich über die Jahre angesammelt. Bücher hab ich letztens eine ganze Kiste aussortiert, damit wollte ich bei Gelegenheit nochmal zum Flohmarkt oder ich stell sie bei Ebay Kleinanzeigen rein.

    Vielleicht sollte ich auch mal die Küchenschränke durchgehen....3 Butterschalen braucht vermutlich auch kein Mensch
    ~Wer nicht vom Weg abkommt, bleibt auf der Strecke~


    ~Die reinste Form von Wahnsinn ist es, alles beim Alten zu lassen und trotzdem zu hoffen, dass sich etwas ändert ~

    ~Wenn du etwas willst, was du noch nie hattest, musst du etwas tun, was du noch nie getan hast~

    ~Alle sagten, das geht nicht. Dann kam einer, der wusste das nicht und hat es einfach gemacht ~


    ~Ich habe zwar keine Lösung, bewundere aber das Problem~


  4. Registriert seit
    17.08.2016
    Beiträge
    5.450

    AW: Habt Ihr auch so viel unnötigen Krempel? Der Weg zum Purismus ist ein weiter!

    Ich habe für mich festgestellt, dass es mit dem Entrümpeln besser funzt, wenn ich mir nicht wie früher halbe Tage dafür vornehme. Bei mir geht es am besten, wenn ich mir ein Zeitlimit setze und das geregelt.

    Also lieber 15 Minuten irgendwo einmal pro Woche im Haus, statt halbe Tage, die ich dann verschiebe, weil ja doch irgendetwas dazwischenkommt.


  5. Registriert seit
    05.12.2008
    Beiträge
    12.368

    AW: Habt Ihr auch so viel unnötigen Krempel? Der Weg zum Purismus ist ein weiter!

    okay, ich scheine in gute Gesellschaft zu sein . . beruhigt mich etwas.

    Cara, die Idee mit den 15 Minuten ist gar nicht so schlecht . . werde mal versuchen, das umzusetzen. Sozusagen eine Schublade pro Tag . . das klingt besser als "Kommode mit 6 Schubladen entrümpeln" und nach 6 Tagen habe ich das nebenbei erledigt.

    Danke Dir ganz herzlich! Manchmal komme ich auf die einfachsten Sachen nicht, ich Dussel.

    lg luci
    LEBE LIEBER UNGEWÖHNLICH

  6. VIP Avatar von Rotfuchs
    Registriert seit
    23.08.2005
    Beiträge
    24.450

    AW: Habt Ihr auch so viel unnötigen Krempel? Der Weg zum Purismus ist ein weiter!

    Trotz zweier Umzüge habe ich immer noch zu viel Krempel mitgeschleppt. Bis ich vor einem halben Jahr, angeregt durch eine Freundin auf Marie Kondo und ihr System stieß.

    Ich bin nicht so extrem minimalistisch und radikal wie sie, aber es motivierte mich doch, nach und nach alle Schränke, Schubladen und Vorratsregale peinlichst genau durchzugehen, großräumig auszumisten und zudem überflüssige Neuanschaffungen/Dekokram zu vermeiden.

    So habe ich die Hoffnung aufgegeben, jemals wieder in meine 20 Jahre alte Bleistiftröcke zu passen und habe sie endlich entsorgt.
    Alte Kosmetika, Probentütchen.... in die Tonne.
    Stilettos, die ich mit meinen Problemfüßen nie wieder werde tragen können gleich hinterher.
    Trinkgläser mit Werbeaufdruck, Glühweinbecher vom Weihnachtsmarkt anno tucktuck, unzählige Teelichtgläschen in allen (zum Teil unmöglichen) Farben... weg damit.

    Und ja, es ist ein befreiendes Gefühl. Nicht ein einziges Teil habe ich seitdem vermißt.
    Wer die Welt bewegen will, sollte erst sich selbst bewegen. (Sokrates)



  7. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    4.720

    AW: Habt Ihr auch so viel unnötigen Krempel? Der Weg zum Purismus ist ein weiter!

    Ich habe in den letzten 3 Jahren sehr konsequent immer wieder systematisch ausgemistet/entsorgt:

    2 RiesenKisten voll Gläser, Sets und Einzelstücke, Geschenkte, Restpaare etc
    Komplettes Essservice für 12, Tischdecken (viereck), eh nie gebraucht, Ex Schwiemugeschenk...
    Bestimmt 30! Kaffeebecher mit Firmenlogos und blöden Sprüchen...
    Ca. 15 Kochbücher, von 1000 Rezepten höchstens mal 3 was gekocht....
    6 Nicht benutzte Küchengeräte
    Alte Pfannen und Töpfe-durch Anschaffung des Induktionsfeldes war gewisser Sachzwang endlich!
    5 Säcke älterer Kleidung zur Altkleidersammlung,
    4 Kisten moderner Kleidung online verkauft, ebenso CDs,Bücher und DVDs,
    Schuhe (ungetragen) und Handtaschen weiterverschenkt
    Handtücher, Bettwäsche, Schlafanzüge, Badesachen ausgemistet,
    Akten aus Vorjahren gemäss Aufbewahrungsfrist aussortiert und geschreddert.
    Hausapotheke/Kosmetika werden alle 3 Monate durchgesehen
    Kleidung nach Jahreszeitenwechsel, was 1 Jahr nicht getragen wurde kommt weg,

    Es tut so gut dass, jetzt viele Schublade, Regale, Schränke nur noch halb gefüllt sind. Neuanschaffungen werden äusserst kritisch hinterfragt und wenn dann MUSS was altes gehen.
    Bin jetzt ziemlich auf dem Laufenden, habe kaum Neues gekauft.
    Ausserdem wurde im Gesamten BN Haushalt die Deko auf sehr minimal runtergefahren.
    Die Arbeitsplatten in der Küche sind meist komplett leergeräumt, im Bad ist alles ordentlich in Schubladen, dadurch wird auch die Putzerei viel einfacher.
    Ich mache es so:

    1. Konkreten Ausmisteplan machen: z.B. Den 1 Schrank, diese Kommode, nicht zuviel auf einmal!
    2. Den Plan dann auch durchziehen,
    3. Aussortiertes sofort wegbringen
    4. AmErgebnis freuen
    5. Immer wieder mit dem Müllsack durch die Wohnung und Zeugs rein, man glaubt nicht was sich in Körben, Schubladen unter Couchtischen für Kruscht findet.....

    Also Anfangen!
    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zuwenig Glitzer
    Geändert von Beachnoodle (15.04.2019 um 15:19 Uhr)

  8. Avatar von Mendo
    Registriert seit
    25.04.2006
    Beiträge
    1.359

    AW: Habt Ihr auch so viel unnötigen Krempel? Der Weg zum Purismus ist ein weiter!

    Ich habe ein großes Haus und da sammelt sich Einiges an.

    Weil wir im Alter wieder in eine Wohnung in der Stadt ziehen wollen, habe ich Anfang des Jahres damit angefangen, jeden Tag mindestens 10 Dinge wegzuwerfen bzw. zu entsorgen und zu spenden.

    Diese Strategie läuft gut, wenn ich an einem Tag nicht dazukomme, werden es am nächsten eben 20.

    Kleidung geht an Remix, Momox oder Caritas, andere Sachen verschenke ich über Ebay Kleinanzeigen.

    Dann hat man auch kein schlechtes Gewissen a la "hat ja mal soviel Geld gekostet", weil es ja weiter benutzt wird.
    Too blessed to be stressed

  9. Avatar von youtas
    Registriert seit
    10.09.2014
    Beiträge
    1.643

    AW: Habt Ihr auch so viel unnötigen Krempel? Der Weg zum Purismus ist ein weiter!

    Ich bin Anfang des Jahres umgezogen, von ueber 100 m² auf 36 m², da musste also 2/3 weg.

    Ist mir zuerst schwergefallen, ich wollte alles verkaufen, aber keiner wollte mir das Geld geben, was der Kram meiner Meinung nach wert war.

    Hab aber dann eine Liste gemacht, was ich wirklich brauche, die Moebel billig verkauft, den Kuechenkram und die Bettwaesche gespendet und vieles einfach vor die Tuer gestellt, mit der Bitte, sich doch zu bedienen. Hab jetzt meine 2 Zimmer noch gut gefuellt, aber vieles ist entsorgt, und belastet mich nicht mehr.
    Liebe Gruesse aus dem sonnigen Sueden
    Youtas

    Das Schönste an mir bin ich.

  10. Avatar von Beachnoodle
    Registriert seit
    13.05.2016
    Beiträge
    4.720

    AW: Habt Ihr auch so viel unnötigen Krempel? Der Weg zum Purismus ist ein weiter!

    Zitat Zitat von Mendo Beitrag anzeigen
    Ich habe ein großes Haus und da sammelt sich Einiges an.

    Weil wir im Alter wieder in eine Wohnung in der Stadt ziehen wollen, habe ich Anfang des Jahres damit angefangen, jeden Tag mindestens 10 Dinge wegzuwerfen bzw. zu entsorgen und zu spenden.

    Diese Strategie läuft gut, wenn ich an einem Tag nicht dazukomme, werden es am nächsten eben 20.

    Kleidung geht an Remix, Momox oder Caritas, andere Sachen verschenke ich über Ebay Kleinanzeigen.

    Dann hat man auch kein schlechtes Gewissen a la "hat ja mal soviel Geld gekostet", weil es ja weiter benutzt wird.
    Sehr vernünftig!

    Wir hatten bisher 2 mal das Vergnügen grosszügige aber auch randvolle Behausungen entrümpeln zu dürfen. Die Bewohner konnten sich offensichtlich von gar nichts trennen. Da stehst du dann da und kannst sehen wie du den Kram Containerweise loswirst. Sowas passiert bei mir nicht.
    Auf dem Boden der Tatsachen liegt eindeutig zuwenig Glitzer

+ Antworten
Seite 1 von 32 12311 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •